+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    872

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Ich habe auch ganz gute Erfahrung mit dem im Reformhaus/Bio-Supermarkt erhältlichen Eiersatz gemacht, das ist so ein Pulver, das man mit Wasser anrührt.


  2. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    471

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Danke schön für eure Anregungen!

    Nach einigem Überlegen gefällt mir das Ei-Ersatzpulver am besten. Apfelmus habe ich immer nur größere Gläser oder eingefroren. Bananen sollten wahrscheinlich möglichst weich sein, aber wenn man weiche braucht, sind sie meistens fast noch grün. . Das Pulver wäre sofort einsatzbereit.

    Eines wird mir fehlen. Die Kinder durften die Eier ja selbst aufschlagen. Ab jetzt fehlt das. Das war immer ein großer Spaß.

    Ich melde mich wenn ich Ergebnisse habe. Kann durch die Feiertage aber etwas dauern.

    Nochmals danke

    LG Klarinette
    Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
    Gustav Heinemann


  3. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    557

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Klarinette, die Funktion von Eiern im Kuchen ist weniger Feuchtigkeit reinzubringen, sondern sie tragen zur Struktur des Kuchens bei. Deshalb ist die Konsistenz von Rührkuchen, in denen die Eier durch Apfelmus oder ähnliches ersetzt worden ist, eine andere, sie sind klitschiger und sind nicht locker, luftig, standfest.


  4. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    471

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Am Donnerstag habe ich das Ei-Ersatzpulver ausprobiert. Es hat super geklappt. Man muss nur daran denken, dass es vorher mit Wasser angerührt werden muss. Es sieht dann fast wie verkleppertes Ei aus. Die Kinder hatten ihren Spass und haben Quirle und Schüssel gründlich abgeschleckt.
    Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
    Gustav Heinemann

  5. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    4.843

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Das Problem ist ja gelöst, ich möchte aber fürs Archiv ergänzen, dass Sojamehl, angerührt mit Wasser (ich glaube für 1 Ei 1 EL Sojamehl und 2-3 EL Wasser), für meinen Geschmack sehr gute Ergebnisse als Eiersatz liefert. Besser als ganz weglassen und besser als das hier auch genannte Obstpüree, es hat eine gewisse Emulgatorfunktion und das merkt man dem fertig gebackenen Kuchen auch an.
    Ich weiß nicht, was in den genannten Eiersatz-Pulvern drin ist, mir gefällt die Sojamehl-Alternative, weil sie einfach ist, also keine weiteren Zusatzstoffe enthält.


  6. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    471

    AW: Ei- Ersatz bei Rührkuchen

    Auf der Packung steht:
    Lupinenmehl 55 %, Maisstärke, Maltodextrin, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl, Meersalz, Curcuma Daher der gelbe Farbton.

    Die Sojamehl-Variante werde ich auch ausprobieren. Curcuma kann ich auch selbst zufügen. Ist vielleicht die preiswertere Variante.

    175 g Pulver kosten 6,59 Euro. Reicht um 23 Eier zu ersetzten. Für 1 Ei nimmt man 7,5 g Pulver. Je nach Preis der Eier ist das Ersatzpulver also nicht teurer.
    Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
    Gustav Heinemann

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •