Antworten
Seite 637 von 643 ErsteErste ... 137537587627635636637638639 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.361 bis 6.370 von 6422
  1. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    zuerst wünsche ich allen ein gutes , neues Jahr

    Danach Herzlichen Glückwunsch an Bille und Fairy, auch das nachträglich

    ich war ewig nimmer hier. Das fing an mit grippalem Infekt . Der so richtig mit Bett und Tee und Schlafen. Dann bastelte ich einen Adventskalender für meine Freundin, dekorierte wie wild und genoss die Adventszeit,
    Danach fegte ich meinen Läppi mal quer durchs Zimmer mit dem Staubsaugerkabel . Er zickte und es war mühsam.
    Die Mühlen bei meinem Mann mahlten auch mühsam
    Es gab nen neuen und alles flutscht wieder

    bis Neujahr war meine Schwägerin bei uns, die jetzt auf Kuba für vermutlich immer weilt. Ihre Pläne verschoben sich von Frühjahr auf jetzt aber nun isse endlich dort.

    Danach hab ich das Wohnzimmer gestrichen und übers We streich ich jetzt noch das Esszimmer. Alles , also bis auf PC kaputt kein Grund , hier nicht zus chreiben. Aber wennde mal weg vom Pc bist, dann dauerts echt nen Anfang zu finden. Blöd oder? und dazu kommt, es gibt zumindest in meinem Leben, gerade echt wenig zu erzählen

    wir haben gekocht, waren spazieren, (ende letztes Jahr hatte ich tatsächlich noch nen Fahrradsturz mit verknackstem Knöchel), gelesen, gestrickt, und nun geh ich auch wieder arbeiten. Nur ohne Kinder.
    Homeoffice wär mir lieber, morgen solls wieder schneien und ich find fahren im Schnee total doof und stell mich auch an.

    3 Stunden vorher aufstehen? Jessas
    cool wärs schon, den Tag ohne Hektik zu beginnen, aber vermutlich schaff ich das in dem Leben nimmer.


    ansonsten leb ich mit den Einschränkungen, halt mich dran und direkten Grund zum jammern hab ich nicht. Die Nase voll hab ich aber schon. Aber wer hat die nicht.

    Gelesen hab ich vom Handy aus immer, tippen ist da doof. Trüffel hab ich noch nie gegessen, zu Trump ist nix mehr hinbzuzufügen ,

    Spatz, nun ist er draussen , also der Sohn. Komisch ist es schon, aber auch gut. So empfand und empfinde ich es jedenfalls. Aber ich gestehe. wenn uns Sohn besucht ( also so alle vier Wochen mal) dann bekommt er auch so einiges von mir gekauftes, gekochtes mit. Er freut sich und ich mich schon auch
    Das letzte mal war er Weihnachten hier, mal sehen, wann er wieder aufschlägt. Wobei, ich gestehe...ich freu mich, wenn er kommt und ich freu mich, wenn er dann wieder fährt .

    jetzt geh ich ins Bett, für heute genug getextet

  2. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Gute Nacht, Svenja, schön, dass du mal wieder da bist. Und Toffy übrigens auch! Und Marta sowieso.

    Bille, wie konnt' ich es vergessen! Die ganze Zeit hab ich dran gedacht. Also auch von mir Alles alles Gute zum Geburtstag, ich wünsche Dir im neuen Jahr so viel Normalität, dass es kracht, und viel Musik!

    Hier hat es vorhin gewittert! Und es kam damit ein kurzer Schneesturm vorbei. Das war die Kaltfront, die ist jetzt durch und das Thermometer um mindestens 5°C gefallen, ich kann also auf Schnee hoffen.

    Ansonsten schlechte Nachrichten von meiner Ma, die sich weigert sich untersuchen zu lassen, ein MRT musste deswegen abgebrochen werden, weil sie so ein Spektakel gemacht hat, und sie will, dass wir sie sofort abholen. Dass sie derzeit zu Hause gar nicht klar käme, realisiert sie nicht.
    Da wir nicht zu ihr können, ist das alles schwierig - denn die Ursache ist noch nicht vollständig abgeklärt, dazu hätte es des MRT bedurft. Wir fürchten, dass sie ihre Medikation nicht so bekommen hat, wie es eigentlich verschrieben ist.
    Das wird noch heiter und meine Schwester tut mir leid. Die andere steckt in Ösiland fest und kann eh nix machen. Und ich werde dieses Wochenende sicher NICHT runterfahren.

    Erst mal Gute Nacht
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  3. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen,

    Fairy, alles Gute für deine Mutter, das klingt ja gar nicht gut.

    Bille, auch für deine Schwiegermutter alles Gute.

    Swenja, schön dich zu lesen. Eine Schwägerin auf Kuba fände ich nett, zumindest unter normalen Voraussetzungen. Das ist noch ein Ziel auf meiner Liste.

    Ausgezogene Kinder: Da geht es mir wie Swenja, ich mag es sehr, wenn sie kommt aber ich bin auch froh, wenn sie wieder fährt. Das ist vermutlich der Lauf der Dinge.

    Drei Stunden vorher würde ich auch niemals aufstehen, bei mir liegt die Zeit auch meist so bei 1,5 Stunden. Ich wasche meine Haare aber auch höchstens zweimal in der Woche, wobei einmal aufs Wochenende fällt. Und dann steige ich auch mit nassen Haaren ins Auto.

    Delia, wir waren im Autokino und haben uns "Es ist zu deinem Besten" angeschaut. Deutsche Komödie. Es war ganz lustig. In normalen Zeiten hätten wir uns vermutlich etwas anderes angeschaut aber das Programm gibt nicht so wirklich viel her. Und es ist eine schöne Abwechslung. Ich hatte beim Rewe ein bisschen fürs Picknick (fürs Selbermachen reicht meine Zeit momentan nicht, die Amis nehmen mich noch ganz schön in Beschlag) eingekauft und ich durfte Rotwein trinken, ich musste nicht zurückfahren.

    Heute gibt es die gefüllten Süßkartoffeln, ich bin gespannt. Euch allen einen schönen Tag!
    Age is an issue of mind over matter, if you don´t mind, it doesn´t matter.
    Marc Twain

  4. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin schon eine ganze Zeit auf und war um halb sechs mit dem Opihund draußen, ausschlafen ist gerade nicht so angesagt. Danach bin ich aber nicht mehr ins Bett, 6 Uhr ist ja halbwegs normale Aufstehzeit für mich.

    Überraschend kam kurz nach 6 Uhr der Twen vorbeigerauscht, er brauchte die Faszienrolle und hat meine Einladung zum Frühstück dankend angenommen (wenn ich schon mal da bin und Du eh Frühstück machst ).

    Nachdem er sich in Richtung seine eigene Wohnung getrollt hat, habe ich noch einen Kaffee in Ruhe getrunken, mein heutiges Brot von der Teigschüssel in die Kastenformen umgefüllt (muß jetzt noch 2 - 3 Stunden gehen), den Hund gefüttert, Herrn Spatz verabschiedet und gerade war ich unter der Dusche ...

    Jetzt verräume ich die gestrige Mehllieferung in den Keller. Freunde von uns im Nordosten der Republik versuchen sich als Bioland-Landwirte und haben die erste Dinkelernte eingefahren und in einer Windmühle vermahlen lassen, da konnte ich nicht widerstehen und hab eine Bestellung vom Stapel gelassen. Jetzt bin ich sehr gespannt, ob mal wirklich einen Unterschied merkt (obwohl ich sonst auch lieber Bio-Mehl kaufe). Dinkel-Kleie habe ich dazu bekommen, die geht ins Müsli und kann auch im Brot verbacken werden, ist ganz fein vermahlen.

    Danach will ich mich um die Decke für den Twen kümmern, denn gestern wurde die für die Rückseite bestellte Fleecedecke in XXL geliefert. Ein Projekt nach dem anderen.

    Später will ich im ehemaligen Kinderzimmer die eine Wand, die gestrichen werden soll, abkleben und spätestens morgen dann streichen. Heute mittag kommt der Handwerker vom Montag, der Teile bestellt hat und einbauen kann.

    Essen: gestern gab es Putengeschnetzeltes mit Reis und Möhrengemüse. Heute weiß ich noch nicht. Lust habe ich auf Toast Hawaii. Einkaufen muß ich eh, dann kann ich mir alles dafür mitbringen ...

    @alle, die ich länger nicht gesehen habe: schön, von Euch zu lesen .

    @Fairy: alles Gute für Deine Mutter

    @Aufstehen: wegen des Opihundes stehe ich momentan sehr früh auf, wenn ich keinen Hund hätte, würde ich bis kurz vor knapp im Bett bleiben. Im Bad brauche ich morgens 20 Minuten, wenn ich Haare wasche, ein paar Minuten länger für fönen. Frühstücken ist mit 15 Minuten im Plan und ich rechne 35 Minuten für die Fahrt zur Arbeit ... Im Moment habe ich halt für alles etwas mehr Zeit ....

    So, ich leg los. Schönen Tag Euch
    ... and nothing else matters

  5. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen,

    fairy das hört sich gar nicht gut an. Deine Schwester vor Ort ist nicht zu beneiden.

    Bille hoffe deine Schwiegermutter berappelt sich schnell

    Cuba hatte ich auch lange im Kopf. Es hieß immer da müsse man rasch hin, da es mit der Öffnung gen Westen bald mit der Ursprünglichkeit vorbei ist. Ist aber glaub ich doch noch so gekommen.

    Mit den 3 Stunden habe ich ein Fass aufgemacht ;-) Es sind ja quasi 2 Stunden. Ich fange ja frühestens 9:30 Uhr an. Müsste ich früher anfangen würde ich sicher auch die Zeit knapper bemessen;-)
    Mit nassen Haaren losfahren geht nicht mehr seit ich Pony habe der geglättet werden muss.(der aber jetzt fast rausgewachsen ist; ich schneide mal nicht selber - habe ja auch keine besonderen Termine;-)
    Dann würde ich Ordnung machen bevor ich ins Bett gehe ;-)
    Habe auch schon mal Zeitung mit genommen. Muss ja immer Zeitpuffer habe, da ich nicht weiß wo ich Parkplatz bekomme.
    Und Kaffee kann ich im Laden machen. Ist aber nicht so gemütlich.
    In D´dorf habe ich auch erst in der Frühstückspause gefrühstückt (zu Hause frühstücke ich schon lange gar nicht ); aber jetzt habe ich meist 6 Stunden gearbeitet . Da ist keine Pause drin. Und wenn ich im Anschluss öfter einkaufen gegangen bin ist es mit leerem Magen schlecht.

    Für mich steht, wenn ich mal raus gehe (in normalen Zeiten) das gesellige bei kulturellen Veranstaltungen im Vordergrund.
    Deshalb kann ich mir Onlineveranstaltungen nicht recht vorstellen.
    Freundin meinte sie hätten Silvester (auch um Kultur zu unterstützen) was im Kommödchen D´dorf gebucht. Hatten es Nachbarn empfohlen und diese hatten es falsch verstanden. Wollten mit meiner Freundin zusammen vor dem Bildschirm sitzen und standen mit Flasche Wein vor der Tür...
    Das mit dem Autokino hört sich gesellig an ;-)
    Ja es ist komisch einige haben viel und mehr zu tun und manche nichts.
    Aber wenn es einigermaßen Spaß macht ist denk ich ok für dich, Grünekatze.

    Ich genieße es sehr mal mehr Zeit zu haben. Endlich mal Zeit Schränke auszuwischen bzw auch neu zu ordnen ;-)
    Sauerbraten leg ich gleich ein.
    Heute gibt es gesammelte Reste. Die Steckrübensuppe mit Maronen-Apfel Knusper war sehr lecker

    Swenja - ja Einstieg ist immer schwer. Ich denke bei dir ist es ähnlich. Im Moment ist es leichter bzw. das Bedürfnis zu Schreiben fehlt auch , wenn man den ganzen Tag redet und abends manchmal leergequatscht ist.
    Ich denke bei der jetzigen Arbeit brauchst du nicht so viel reden

    Allen noch einen schönen Tag Toffy
    Man sollte die Städte auf dem Land bauen, da ist die Luft besser.

  6. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Mittag!

    Ich hab heut schon um 9 Uhr am home office Schreibtisch gesessen.

    Vor Arbeitsbeginn brauche ich Minimum 90 Minuten ohne Fahrzeit.
    Darin enthalten sind:
    Körperpflege (15' - wasche mir auch nicht täglich die Haare).
    Tee und Frühstück zubereiten 10'
    20' Gymnastik oder Yoga oder ein Mischmasch daraus
    10' anziehen
    15' frühstücken
    10 Minuten aufräumen und Bett machen
    10 Minuten irgendwas suchen, oder Müll zum Mitnehmen zusammenstellen etc.

    Wenn ich in die Badewanne gehe (gerne morgens), dann brauch ich zwei Stunden insgesamt.

    Weniger Zeit brauche ich nur, wenn ich (früher) morgens einen Flug oder Zug kriegen muss, ein früher Arzttermin ansteht etc. Dann frühstücke ich entweder nicht, oder leg mir vorher alles zurecht. Tee muss immer, aber dann gibt es mal Beuteltee.

    Ich weiß gar nicht, wie das kürzer gehen sollte.

    Hier wird es immer mehr Winter, in dem Sinne, dass der Himmel ein "Schneehimmel" ist - dunkel, duftig, und manchmal ein bisschen gelblich.
    Auch wir kriegen Kälte am WE, ich freu mich drauf.

    Bald geht's in den Laden. Wir haben einen Ausfall wegen Angina. Deswegen ist die Personaldecke etwas dünn.

    Essen: gekaufte Spinat-Schafskäse-Quiche und Salat
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  7. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen,

    Fairy: Auch wenn schon einige Tage her, alles Gute fürs neue Lebensjahr. Und hoffentlich kann deine Mutter gehändelt werden, so dass alles abgeschlossen und wieder in normalen Bahnen läuft.
    Bille: Auch für Deine SchwieMu alles Gute.
    Hansele: Für die Oma gute Gedanken.
    Delia: Ich glaube der Fachkräftemangel wird überall zunehmen (wobei ich mich auch frage was die Leute eigentlich arbeiten, also irgendwo müssen doch die ganzen Absolventen sein und Mangel herrscht ja irgendwie jetzt schon überall). Der Zahnarzt erzählte letzte Woche, dass er keine Bewerbungen zur Zahnmed.-Angeste´llten mehr bekommt und er meint auch, dass es demnächst weniger ZahnÄrzte gibt, da mehr Frauen studieren und später nicht unbedingt den ganzen Tag in der Praxis sein wollen.
    Toffy: Ihr gehört vermutlich zu den wenigen Leuten, die ihr Auto in der Garage stehen haben. Zumindest in unserer Siedlung ist die Garage für die Leute Kellerersatzraum. Wir haben mittlerweile vier Garagen und natürlich seht nicht in jeder ein Auto. Aber Göga meint, besser eine zu viel als eine zu wenig.
    Eine Freundin will auch einen Baum beschneiden lassen und von zwei Angeboten war eins um 100% teurer.

    Ich plane morgens zu Hause ca. 45 Min. ein. Der (Radio)Wecker geht um 5.45 Uhr. Im Idealfall bin ich dann schon wach und habe mir schon einen Kaffee geholt. Dann höre ich die 6.00 Uhr Nachrichten und meist noch ein Lied und stehe dann auf. Haare wasche ich auch nur 2-3x pro Woche und föhne sie nur so halbtrocken, meine immer das wirkt jugendlicher . Die Zeitung nehme ich meist mit und frühstücke hier auch nicht. Ich versuche um 7.00 Uhr das Haus zu verlassen, wird aber meist 7.10 Uhr, ca. 15 Min. Fahrtzeit und ca. 5 Min. Fußweg und um 7.30 Uhr bin ich dann im Büro. Im home-office stehe ich genauso früh auf, dusche dann aber nicht jeden Tag.
    Respekt Fairy, dass du Yoga so in deinen Morgen eingebaut hast.

    Heute war ich wieder recht früh wach und so habe ich schon den Kühlschrank aufgeräumt/geputzt und nun endlich den im Keller umgeräumt.
    Gleich habe ich einen Arzttermin und danach muss ich einen größeren Einkauf starten. In der Bücherei kann man sich jetzt Bücher vorbestellen, das habe ich gemacht und hole mir dann dort auch noch ein Buch ab.

    Gestern haben wir Alhambra gespielt, was damit endete, dass die Prinzessin alles vom Tisch fegte.

    Meine Mutter hat Corona-Blues, wobei sie auch ohne Corona-Regeln nicht mobiler ist. Aber nun ist es ja etwas anderes . Ich denke, wir holen sie mal einen Tag zu uns.

    Fürs Essen heute habe ich ein paar Ideen, aber ich werde gleich mal die Familie befragen.
    Habt einen guten Start ins Wochenende
    LG Medea
    Geändert von Medea1 (15.01.2021 um 07:58 Uhr)
    Die drei Grundgesetze der Lebensführung, Kölsche Version, erstens: Et iss wie et iss.
    Zweitens: Et kütt wie et kütt, und drittens: Et hett noch immer jot jejange.

  8. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen,

    so fleißig wie Medea war ich heute noch nicht, ich staune wirklich wie man so früh schon die Kühlschränke geputzt haben kann aber ich habe schon gearbeitet. Ansonsten ist ja auch morgens eher meine Zeit, abends lasse ich schon mal was stehen, weil ich keine Lust mehr habe.

    Draußen ist es noch stockduster und ich warte, dass ich laufen gehen kann. Ich will es heute mal probieren, wenn es nicht klappt, drehe ich einfach wieder um. Dann haben die Hunde halt Pech gehabt.

    Spatz, du bist ja fleißig in deinem Urlaub. Ich mag nicht mehr selber streichen, im November hat die Große ihr Zimmer gestrichen und der Rest des Hauses ist ja vom Maler gemacht worden. Das Streichen finde ich gar nicht so schlimm aber die Vorbereitungen und das Saubermachen hinterher schreckt mich.

    Ein bisschen Corona Blues habe ich auch, ich hätte gern mein Leben zurück. Und ich weiß, dass ich eigentlich ganz gut dran bin, mein Job ist sicher, meist genieße ich das Homeoffice aber momentan bin ich unglücklich. Es geht sicherlich auch wieder vorbei.

    Passieren tut bei uns nicht viel, gestern habe ich mit der Püppi gekocht, die Süßkartoffeln aus dem Extra Heft sind ebenfalls sehr lecker. Und dann haben wir vorm Fernseher gegessen. War schön. Das Kind liebt das und so bekommt sie ab und zu ihren Wunsch erfüllt. Wir haben Galileo geschaut und sind nun wieder ein bisschen schlauer.

    Heute habe ich einen Arzttermin und muss Hundefutter kaufen. Und eventuell gehe ich mit einer Freundin spazieren aber sie hat sich bisher nicht gemeldet. Heute Abend gibt es eventuell etwas mit Fisch aber wir sind uns noch nicht so einig.

    Euch allen einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    Age is an issue of mind over matter, if you don´t mind, it doesn´t matter.
    Marc Twain

  9. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Tag alle zusammen,

    ich war im Stockdusteren schon mit dem Opihund draußen, dem es morgens um spätestens 5 Uhr halt pressiert. Ab heute lasse ich die Nachmittags-Wassertablette weg, die hat er eh nur optional. Vielleicht kann er dann länger schlafen und wir auch.

    Um 5 bin ich dann wieder ins Bett zurückgekrochen und auch nochmal fest eingeschlafen, denn ich habe den Twen, der um 6 Uhr nach der Schicht kam, um mit dem Opihund Gassi zu gehen, nicht gehört. Um halb acht bin ich dann wieder zu mir gekommen ...

    Dann habe ich gleich ein bisschen unten gewuselt, Wäsche angestellt, Staub gesaugt (vor allem Fell ...) und den Holztisch mit einer wohlriechenden Bienenwachspolitur eingerieben, das hat ihm gefallen, man hat ihn fast schlürfen hören .

    Um 10 Uhr kam meine liebe Freundin Astrid mit ihrer Hündin zum Frühstücken vorbei, das haben wir ewig nicht gemacht und da wir beide auch ein bisschen Corona-Blues haben, wollten wir uns mal wieder sehen und ausgiebig quatschen. Wir haben schön Abstand gehalten, die Hunde am Anfang auch, später haben sie Kopf an Hintern gelegen .

    Dann wollte sie gern mal mein zukünftiges Schlafzimmer sehen, war begeistert und meinte, ich solle bloß keine Wand petrolfarben streichen, das könne man später nie wieder weiß bekommen (leicht übertrieben, aber es hat mir zu denken gegeben). Da das Zimmer an sich in Ordnung ist (der Twen hatte es im letzten Frühjahr cremeweiß gestrichen), lasse ich es jetzt doch so und setze einfach mit Gardinen, Bettwäsche und einem schönen farbenfrohen Sessel meine gewünschten Farbakzente. Für die Wände folge ich Medeas Idee, einige von meinen Fotos großformatig abziehen und rahmen zu lassen. Ach, das wird sicher schön. Am Wochenende zieht dann mein Bett nach unten um, d. h. ich räume heute ein bisschen das Zeug vom Twen zusammen, was da noch rumsteht, putze durch und dann kanns morgen losgehen.

    Wie einige von Euch gesehen haben, ist mein Mammut-Nähprojekt gestern fertig geworden (der Twen hat es heute morgen gleich mitgenommen ) und deswegen habe ich gerade mit dem Staubsauger das Dachgeschoß gesaugt, vor allem rings um den großen Zuschneide- und Arbeitstisch wars bitter nötig. Die Nähmaschine habe ich ebenfalls leergesaugt, da hatten sich ordentlich Flusen gesammelt.

    Gestern hatte ich den Opihund wegen des Handwerkers mal bei den Nachbarn abgegeben, die ihren Spaß hatten (zum Glück) und eine schöne Gassirunde mit ihm gedreht haben. Bei uns ist derweilen alles beauftragte wieder repariert. Ein Türblatt mußte ersetzt werden ebenso wie die Türzarge im ehemaligen Kinderzimmer, da hat der Twen aufgrund mangelnder Impulskontrolle die Tür einmal zu fest zugeschlagen (schon eine Weile her, wir haben extra gewartet, bis er ausgezogen ist, um es reparieren zu lassen). Und im Schlafzimmer mußte der Rolladen-Gurt und der Wickler ausgetauscht werden, das war beides hinüber. In der Gäste-Toilette ging der Rolladenkasten nicht auf, da die spitzenmäßigen Fliesenleger (Ironie ..) den Kasten mit eingefliest haben, das war uns bislang gar nicht aufgefallen. Da der Gurt zum Glück nicht durchgerissen ist, sondern nur an einer Seite ausfranst, habe ich es so gelassen. Wenn der Gurt irgendwann reißt, muß man den Kasten irgendwie aufsägen, meinte unser Handwerker, empfahl aber auch, es jetzt erstmal so zu belassen. Ich muß den Rollo auch nicht zwingend unten haben, das Fensterchen ist eh so verglast, dass man nicht reinsehen kann.


    Essen: gestern haben wir abends wie geplant Toast Hawaii gegessen, mit dem selbst gebackenen Toastbrot war der ein Träumchen. Herr Spatz hatte vorher noch die Reste von vorgestern aufgefuttert.

    Heute abend bestellen wir uns zusammen mit dem Twen Pizza, um das WE einzuläuten.

    @GK: ich drück Dich mal gegen den Blues . Gehts dem Lui denn inzwischen ein bisschen besser?

    @Medea: vier Garagen??? Ist nur leicht übertrieben, oder?
    ... and nothing else matters

  10. User Info Menu

    AW: Küchengeplauder (3)

    Hallo am Freitagabend -

    Na, da ist ja mit den diversen Arbeiten einiges geboten bei Euch daheim, Spatz!
    Wir warten auf den Heizungsmonteur, das von ihm geschrottete Ventil muss anscheinend erst bestellt werden. Mittlerweile hätte der Delius auf youtube eine perfekte Anleitung gefunden, aber das hilft jetzt nichts – das kann er dann in seinem Büro erproben, denn da hakt es auch ein wenig mit dem HK.

    Die Bodenverlegung im Büro steht ja auch noch an, der Handwerker hat auch noch gar nicht nachgefragt wg. Termin und da werden wir wohl doch bessere Zeiten abwarten… wenn ich mir jedoch das Resümee der letzten talkshows bzgl. Corona und Entwicklung anschaue, wird sich das weit ins Jahr schieben. Irgendwie hab ich auch die leise Befürchtung, dass es dieses Jahr sogar noch schlimmer kommen könnte als bisher

    Gestern bei der Tafelausgabe habe ich nur die Hälfte des Joghurts ausgeben können. Bestimmt kommt diese Woche wieder so viel Wir haben unsere Kunden auf die in der kommenden Woche nötigen FFP2-Masken hingewiesen, sie wussten es aber schon alle und ein Teil hatte sich damit schon geschützt. Das andere Extrem sind einige, die einen echt schmutzigen Stofffetzen vor Mund und Nase tragen. Wir haben ja immer noch Stoffmasken zum Verteilen – aber da sagen die betreffenden Leute dann, dass sie genug haben und nichts brauchen.

    Mittagessen gestern: Quarkpuffer mit Apfelmus. Das Rezept ist mir neulich untergekommen und ich dachte jetzt schon, das wären vielleicht die hier erwähnten Quarkkeulchen (von Marta und Gruenekatze). Aber das Internet hat mich belehrt, dass die mit Kartoffeln und Quark gemacht werden. Meine Puffer waren nur aus Quark, Eiern und Mehl – aber auch sehr gut – gibt’s bestimmt öfter mal, Apfelmus hab ich ja noch genügend eingekocht vom Sommer her.

    Heute haben wir gemütlich ausgeschlafen und danach bin ich wenigstens zu einer Runde Yoga gekommen.
    Mittags gab es chinesisches Wokgericht mit Karotten, Kürbis, Chicoree, Bambussprossen und Lachs. Den konnte man vom Geschmack her aber nur schwer identifizieren, ging bei den Gewürzen unter.

    Am Nachmittag bin ich in den Bio-Hofladen um Dinkel, Kartoffeln und Käse zu kaufen. Dabei habe ich ihnen ein geschäftliches Minus erspart indem ich darauf hinwies, dass sowohl die 5 kg als auch die 10-Kilo-Tüten mit dem gleichen Preis ausgezeichnet waren.

    @Medea – bei der Anzahl von Garagen habt Ihr ja die halbe Nachbarschaft als Vermieter Da kann sich dein Mann ja austoben mit den Hobbies und muss sich im Haus nicht so breit machen.

    @hallo Swenja - aber ein paar Kinder habt Ihr schon in der Notbetreuung, oder? Neulich in tv gehört, dass in Berlin die Quote bei über 42% liegt das ist auch nicht grad konstruktiv für die Beschränkungen.

    Zitat Zitat von Toffyfee Beitrag anzeigen
    Freundin meinte sie hätten Silvester (auch um Kultur zu unterstützen) was im Kommödchen D´dorf gebucht. Hatten es Nachbarn empfohlen und diese hatten es falsch verstanden. Wollten mit meiner Freundin zusammen vor dem Bildschirm sitzen und standen mit Flasche Wein vor der Tür...
    Na, das war dann ja ne besondere Überraschung. Wie haben die Freunde denn reagiert? Die Nachbarn zwangsläufig eingeladen/reingelassen oder den Irrtum aufgeklärt?

    @Fairy – Badewanne am Morgen, kann ich mir für mich überhaupt nicht vorstellen – mein Mann ist auch Fan davon. Ich brauche da eine anregende Dusche.

    @Gruenekatze, dein Autokino-Film lief auch als allerletzter hier im Kino... hatte kurz überlegt, aber ihn dann auch nicht als ein "must" eingestuft.

    Jetzt muss ich mir eh mit TV, Festplatte und Mediathek behelfen. Die CD mit der ersten Staffel von „Breaking bad“ wartet auch noch, ist als Ablenkung für die Zeit auf dem Crosser gedacht. Man sieht, ich geh viel zu selten da drauf…

    So, ich muss noch Bett beziehen… heute wollen wir mal wieder zum Relaxen raus in den whirlpool.

    Habt einen schönen Abend
    "Dummheit ist eine angeborene Begabung"

    "Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte" Irisches Sprichwort


Antworten
Seite 637 von 643 ErsteErste ... 137537587627635636637638639 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •