+ Antworten
Seite 234 von 239 ErsteErste ... 134184224232233234235236 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.331 bis 2.340 von 2389
  1. Avatar von Hansele
    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    3.739

    AW: Küchengeplauder (3)

    @fairy: deine namensvetterin, meine Freundin, hat den gleichen Runden...
    Nun überleg ich grad, ob das Kochbuch was für sie wäre. Oder doch eine kulinarische Stadtführung? Ich bestell mal das Buch u entscheide dann. Viell schenk ich es mir auch selber u sie darf es mal ausleihen :-)
    Gute Besserung wünsche ich dir!

    @delia: die Süßkartoffel Suppe hört sich interessant an!

    @bille: das war ja ein toller Kindergeburtstag! Wär sicher auch was für Neffe u Nichte.

    @gk: auch dir gute Besserung!
    Pause: mach ich meist im Büro, mit belegtem Brot und Zeitung lesen. Manchmal auch Kantine mit Kollegen. Besser wäre vermutlich ein Spaziergang an der frischen Luft..

    @test: Hausmann/fraukost sind für mich eher deftige Gerichte, wie z.b. Bratkartoffeln mit Spiegelei, Eintopf...

    @bille: Schnee ist hier nur auf den Dächern, aber Richtung schwäbische Alb soll es richtig heftig sein. Heute Nacht ging ja am drackensteiner Hang gar nichts mehr.
    Eigentlich würde ich morgen Nachmittag gerne in die Richtung zum Skifahren fahren, so für ein bisschen Hang rutschen bis abends. Aber ich hab keine Lust mit dem Mietwagen (hab ja kein eigenes Auto) irgendwo zu hängen u morgen soll es ja nochmal kräftig schneien...
    Ich glaub ich warte mal ab u entscheide dann spontan morgen Mittag je nach StraßenVerhältnissen...

    Essen: den 2. Tag Weißkohl-kartoffel-pfanne. Morgen auch nochmal. Und dabei war der Kohl recht klein!

  2. Avatar von Toffyfee
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    13.353

    AW: Küchengeplauder (3)

    Hansele - ich denke Ski fahren ist großteils nicht mehr zu empfehlen wegen Lawinengefahr ?
    Mach dich schlau für die Region. Schade, wenn es ausfällt.

    Fairy und Grünekatze - gute Besserung
    Und Grünekatze- Gratulation zur Beförderung .

    Dieter zu Salz hat fairy ja schon ausgeführt . Oft ist auch einfach die Struktur, die durch die Art der Entstehung (langsames verdunsten): Fleur de Sel mit Blumenstruktur oder Flocken oder Steinsalz (kompakt) die einen Unterschied machen
    Wichtig beim Finish und nicht nicht beim Kochwasser.
    Es wird auch betont, dass der Zeitpunkt des Salzens wichtig ist. Tomaten sollten nicht erst "vor dem Biss" gesalzen werden.wenn man das Salz wirken lässt verbessert es den Geschmack der Tomate...

    Allen noch einen schönen Abend Toffy
    Man sollte die Städte auf dem Land bauen, da ist die Luft besser.

  3. Avatar von Bille12
    Registriert seit
    05.08.2002
    Beiträge
    16.774

    AW: Küchengeplauder (3)

    @fairy: Du hast schließlich am Wochenende was vor

    Hansele, Herr B. meinte vorhin so schlimm wäre es mit dem Schnee nicht, aber vielleicht sieht er das einfach anders oder er ist noch nicht genug im Schwäbischen?

    Toffy, beim Skifahren kommt es darauf an wo. Hier machen manche LIfte erst auf, weil erst allmählich genug Schnee da ist. Kein Vergleich mit Teilen Österreichs.

    Das mit dem Tomaten salzen ist doch auch irgendwie logisch oder? Wenn man Tomaten salzt entzieht das ja Flüssogkeit, das kann man ja direkt sehen. Und dann bleibt nachher mehr Tomate und weniger Wasser geschmacklich? Oder stelle ich mir das zu einfach vor? Auberginen werden ja auch aromatischer wenn man sie vor dem Braten einsalzt und dann die austretende Flüssigkeit abtupft?

    Und als Osmose bezeichnet man die Diffusion durch eine semipermeable Membran Musste ich zu Schulzeiten mal lernen diese Definition und manchmal bleiben einem so einzelne Fetzen ewig im Kopf. Diese Weisheit gehört dazu

    Ich habe heute Nachmittag entweihnachtet. Das war an der Zeit, eigentlich hätte ich es schon gern gleich nach dem Urlaub getan, aber irgendwie stand immer was anderes an. Nun ist es vollbracht. Bei der Arbeit dagegen habe ich mich heute furchtbar gelangweilt. Sowas hasse ich ja. Aber wir sind durch Krankenstand (nicht der MItarbeiter sondern der zu Betreuenden) so dezimiert, dass einfach nicht viel zu tun war. Mir ist es ja anders lieber....

    Nun ja, morgen ist Freitag und nächste Woche sieht es schon wieder anders aus. Nach der Arbeit werde ich erstmal einkaufen, habe mich endlich entschieden was es am Samstag geben wird. Werde einen großen Top (oder besser zwei) Chili con und sin Carne kochen, das kann man gut aufwärmen, dazu Maisbrot. Ist vielleicht ganz geschickt, da ich eigentlich nicht genau weiß wie viele Leute wir sind.

    Gegessen haben wir heute Rosenkohlgemüse mit Pellkartoffeln, das war lecker. Ich liebe Rosenkohl, Billinchen auch. Bienchen hat sich vornehm an Pellkartoffeln mit Butter gehalten.
    Morgen abend gibt es Matjes (noch von der See) mit Bratkartoffeln.
    Ein Vogel hat niemals Angst davor, dass der Ast unter ihm brechen könnte- nicht weil er dem Ast vertraut, sondern weil er seinen eigenen Flügeln vertraut.

  4. Avatar von Toffyfee
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    13.353

    AW: Küchengeplauder (3)

    Ja genau wie bei der Aubergine. Osmose auch eine der wenigen Erinnerungen aus der Schule.

    Ja viel zu tun und die Arbeitszeit fliegt.

    Ich hatte heute Reste von Cannelloni. Da sind wir auch inzwischen verwöhnt. Mit Cannelloni aus Bronzeformen schmecken sie um ein vielfaches leckerer. Hatte diesmal normale- die schmeckten so mehlig.
    TS hat sich früher auch oft nur an Kartoffeln gehalten - allerdings ohne Butter. Und Nudeln ohne Sauce ; nur mit Mengen an frisch geriebenen Parmesan.
    Man sollte die Städte auf dem Land bauen, da ist die Luft besser.

  5. Avatar von Gruenekatze
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    7.181

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Morgen,

    hier nieselt es vor sich hin, für Schnee fehlen ein/zwei Grad weniger. Ich war gerade nur mit Lui im Wald, wegen der Erkältung laufe ich nicht und meine Stiefschwester ist seit letzter Nacht bei meinen Eltern, da kann sie mit dem Hund gehen. Im Wald war es recht dunkel und schmuddelig, der ganze Regen des letzten Jahres scheint momentan runter zu kommen.

    Zitat Zitat von Toffyfee Beitrag anzeigen
    Und Grünekatze- Gratulation zur Beförderung .
    Das ist ein Missverständnis, es gab nur mehr Geld, nicht mehr Verantwortung.

    Die Rückfahrt gestern lief gut, die A3 war zwar komplett gesperrt, so dass ich einen Umweg über Wiesbaden gefahren bin aber nun weiß ich auch, dass es sich lohnt, dort mal Halt zu machen, die Stadt sieht sehr hübsch aus. Dann ging es recht stressfrei über die 61 nach Hause. Auf der A3 ist ein LKW Fahrer ungebremst in eine Absperrung gefahren, ich bin sicher, der war abgelenkt. Schrecklich.

    Das Essen gestern war lecker und wie immer sehr nett. Es gab einen thailändischen Salat mit viel Obst, danach einen Rehrücken mit Serviettenknödel, Kartoffelpürree, Rotweinfeigen, Selleriepüree und zwei verschiedenen Saucen. Anschließend noch ein selbstgemachtes Limetten-Chili-Eis.

    Heute gehen wir das erste Mal wieder tanzen, außerdem fängt das Mantrailen für Lui wieder an und die Püppi will mit einer Freundin nach Köln fahren und dort an einem Tanzworkshop teilnehmen. Zu essen gibt es vermutlich eine hier sehr beliebte Bowl mit Süßkartoffeln und Salat.

    Euch allen einen schönen Tag!
    "Sehen sie sich um. Die meisten Ehemänner sind der beste Beweis dafür, dass Frauen Humor haben."

    Donna Leon

  6. Avatar von Test00
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    738

    AW: Küchengeplauder (3)

    Moin moin,

    nochmal zum Salz. Klar gibt es Geschmackliche/Farbliche/Herkunft (zb. Stein/Meersazl) Unterschiede. Aber braucht man in seinem Haushalt so viele unterschiedliche Salze die teilweise extrem überteuert sind?
    Ich habe mal einen Test gemacht bei einem Filetsteak. Habe es nach dem zubereiten in Streifen geschnitten, und jeden Streifen mit einem anderen Salz gleich leicht gewürzt.
    Zur Verfügung hatte ich Persiches Blausalz, Hawaisalz, Inkasalz,Bambussalz, Kalhalarisalz, Mallorca-Meersalz, Fleur de Sel und Bad Reichenhaller Jodsalz.
    Das Testergebnis war: Es gab keinen geschmacklich großen Unterschied. Nur das Fleur de Sel hat nach meiner Meinung den Fleischgeschmack echt gut unterstützt. Alle anderen Salze waren geschmacklich in Verbindung mit dem Fleisch sich ähnlich.

    Ähnliche Testergebnisse kamen auch bei anderen Produkten wie Gemüse, Fisch, Wild usw heraus. Da habe ich noch das Maldon-Salz und Murray-River-Salz dazu genommen.
    Warum sollte ich also überteuertes Salz benützen wenn der geschmackliche Unterschied geringfügig ist?

    In meinem Haushalt gibt es nun nur noch 3 Salze, Bad Reichenhaller Jodsalz, normales Meersalz und für mal ein besonders schönes Stück Fleisch Fleur de Sel. Aus dem Meersalz mache ich mir dann selbst noch einige Würzsalze wie, Macadamiasalz, Kräutersalz und Chilisalz.

    Wieviel Salze benützt ihr in eurem Haushalt?

    Kochen: Bin Happy, mein Fischerfreund bringt mir frischen Skrei (Winterkabeljau) mit. Ist der erste in der Wintersaison. Heute mache ich Skrei auf der Haut gebraten, dazu eine Zitronen-Olivenöl-Sauce und Kartoffel-Steckrübenstampf.

    Für morgen überlege ich mir dann ein anderes Skrei-Rezept

    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende
    Nimm die Dinge wie sie kommen und Sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben möchtest.

  7. Avatar von Hansele
    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    3.739

    AW: Küchengeplauder (3)

    @Toffy, hier sind die Schneehöhen nicht so heftig wie in Ö bzw Teilen Bayerns und Lawinengefahr auch nicht - das sind nur ein paar hundert Meter die man per Ski runterrutschen kann. Bei der Schwäbischen Alb sind glaub ich die höchsten Gipfel so 900 m.... Dafür werden leider die Straßenverhältnisse grad schlechter. Hab vorhin mit Kollegen gesprochen, die hier in der Stadt laufend mit Auto unterwegs sind und die haben mir eher abgeraten. Haben gesagt, es wäre jetzt schon hier schmierig auf der Straße und es soll noch mehr schneien. Da bin ich als eher ungeübter Fahrer (bin ja nur noch selten mit Auto unterwegs) und Mietwagen (d.h. Fahrzeug das ich nicht kenne) doch lieber vorsichtig und lass es. Schade! Aber vielleicht wird es diesen Winter noch was. In 2 Wochen bin ich übers WE in Ö zum Skifahren. Wenn es sich dort hoffentlich ein wenig beruhigt hat...
    @bille: Im Schwarzwald soll es besser sein hat mir meine Schwester gesagt, aber Dein Mann ist ja eh ein geübterer Fahrer als ich :-) Und mit dem eigenen Auto ist auch besser. Hoffentlich kommt Dein Mann gut und heil an!

    Irgendwie ist mir grad kurz der blöde Spruch durchs Hirn gehuscht: "Ihr wolltet Winter? Da habt ihr Winter!"
    Dass die Skigebiete jammern, weil sie zu viel Schnee haben, kommt ja auch wirklich selten vor....

    @test: Ich hab jodiertes Salz und Fleur de sel. Mehr nicht.

    @gk: Weiter gute Besserung! Das Essen hört sich sehr lecker an. Aber ich hab auch grad Hunger ;-)

    @toffy: Von was für einem Hersteller sind die Nudeln? Ich nehm meist von De Cecco.

    Nachtrag: Ich hab grad mal gegoogelt. De Cecco hat ja viel mehr Nudelsorten als ich bei uns in den SMs bekomme! Gemein! Die würde ich gerne alle mal ausprobieren! Vollkornnudeln gibts hier z.B. meist nur von Barilla und die schmecken mir nicht.



    Seufz, ich prokrastiniere so ein wenig vor mich hin. Hab keine Lust nochmal was Größeres anzufangen und um 13 Uhr muss ich eh zur Lymphdrainage...
    Eigentlich wollte ich Ablage machen, aber mir fehlen Trennblätter für die Ordner udn die bekomm ich erst nächste Woche...

  8. Avatar von Toffyfee
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    13.353

    AW: Küchengeplauder (3)

    Nur kurze Antwort Hansele.
    Habe heftig verschlafen. Muss nicht in Laden - aber hier ist heftig was zu tun :-(
    Hatte gefühlt die ganzen Nacht wach gelegen und dann von ca 7 bis heftig geträumt und mit Schrecken nach 10 Uhr aufgewacht ...

    Komisch ich liebe die Barilla Vollkornnudeln im Gegensatz zu allen anderen.
    Die Cannelloni sind von Rustichella d'Abruzzo (gibt es denk ich nicht im SM). Barilla würden mir sicher auch schmecken - aber Cannelloni haben sie meist auch nicht im SM mit großer Auswahl. Alle Leute machen anscheinend nur Lasagne.
    Anscheinend gibt es kein Cannelloni- fix
    Aber hier wird machen glaub ich auch nur wenige Cannelloni . TM liebt sie und ich habe inzwischen Routine beim füllen ; oft macht es TM auch selber...

    Katze von Freundin in anderem Garten tot gefunden worden (wohl Autounfall) nachdem sie Wochen vermisst war. Da mussten ich auch erst die richtigen tröstenden Worte finden...

    Test: ich verkaufe die zum Teil wirklich sehr teuren Salze. Das Murray River Salz aus Australien ist zum Beispiel sehr teuer.
    Manche Männer kaufen für Frau nach und wundern sich wie teuer das Salz ist das sie benutzen.
    Manche kaufen lieber Steinsalz (kein Microplastik).
    Habe bisher auch Jodsalz (in dem Buch steht völlig unnötig; heute kein Mangel bei ausgewogener Ernährung).
    Normales Meersalz ins Kochwasser reicht völlig (aber besser als eins mit Rieselhilfe; marta du schriebst mal ohne "Dummmach" oder so ).
    Fleur de Sel für Salate. Für Tomaten habe ich bisher Wildkräutersalz vom Bergbauernhof (ist leider fast leer).
    Black Lava und Blackpharaoh und Hibiskus (wird viel wieder gekauft) muss ich noch testen...sowie vieles mehr.
    Zu viel gearbeitet um zu kochen; erstmal Erfahrungen der Kollegin übernommen oder angelesen.
    Bei uns kaufen aber auch viele für die Geld kein Thema ist ;-)
    Pfeffer haben wir ja auch ohne Ende. Da riecht man schon die deutlichen Unterschiede. Der bengalische Langpfeffer ruht im Sauerbraten. Tellicherry ist jetzt in der Mühle. In einer anderen Königsspfeffer: Mischung aus dem besten Pfeffersorten.
    Gutes Salz und guter Pfeffer und mir lieber als die unzähligen Mischungen die viele für alles benutzen. Dann schmeckt doch alles ähnlich. Viele nehmen Chimichurri für alles.
    Currys haben wir auch über 10 Sorten.Da taste ich mich auch durch. Bisher Wissen aus gelesenem Text. Da muss man für sich den Liebling finden denk ich. Wir können was über die Unterschiede sagen: welcher eher mild oder scharf, fruchtig und man kann riechen - oder probieren...

    Upps ich glaube ich prokrastiniere.

    Heute Abend haben wir erstmals freitags *winkezuGk* tanzen. Um viertel vor 9 Uhr. Konnten meinen geliebten Samstagnachmittagstermin nicht halten. Sind geschrumpft und es war so nicht mehr tragbar. Tanze jetzt mit Tanzkreis der seit ewigen Zeiten Freitags tanzt und nicht auf den Samstag wollte...
    Langsam habe ich mich an den Gedanken gewöhnt. War so froh einen Fixtermin hatte um am Wochenende dem Dorf zu entfliehen . Müssen wir halt immer mal was anderes machen. Das Leben ist nicht statisch.

    Sonntag holen wir TS vom Flughafen in D´dorf ab und er ist noch zwei Tage hier bevor seine Übergangsmieterin die WG verlassen hat. Der Sauerbraten ist für Sonntag eingelegt und wird morgen gebraten. Montag macht TM Schnitzel Wiener Art und Dienstag gibt es Gorgonzolahähnchen.
    Steaks (Brasilien, Argentinien) hatte er lange genug meinte er.
    Er hatte immer wieder beeindruckende Filmchen und Bilder geschickt ...

    Vielleicht mache ich auch morgen Großhaushaltstag - gehen ja nicht tanzen...

    Vielleicht lösch ich den Text heute Abend oder morgen früh. Vielleicht zu gut zuordnebar ;-)
    Man sollte die Städte auf dem Land bauen, da ist die Luft besser.
    Geändert von Toffyfee (12.01.2019 um 20:41 Uhr)

  9. Avatar von Delia.05
    Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    6.415

    AW: Küchengeplauder (3)

    Hallo,
    hier schneit es nun so die ganze Zeit leicht vor sich hin…da wird das Schneeräumen sicher noch nötig werden. Von meinem PC-Platz aus hab ich Blick in die Bäume – da sitzt grad ein ganzer Schwarm Vögel.

    Gestern war Tafelausgabe, die Mengen waren enorm – immer noch die Weihnachtsüberproduktion. Ich hab Joghurt bis zum Abwinken unter die Leute gebracht. So kleine Glasbehälter waren auch dabei, dachte erst, irgendso eine neue Creme. Aber es war „dough“, der rohe Kuchenteig. Letztes Jahr hab ich gelesen, dass es der neue Hype in den Städten wäre… nun sind die Supermärkte auch schon drauf angesprungen. Also das brauch ich nun wirklich nicht.

    Mittagessen: Omelette mit Mais, dazu Salat.

    Abends war ich endlich wieder mal bei Yoga – da war die Pause nun 4 Wochen, einmal hatte ich keine Zeit, dann war ich zu stark erkältet, das Studio selbst hatte nur 2 W Ferien. Danach habe ich in der heißen Wanne relaxt. Da liegt nun immer der Stapel mit den SZ-Magazinen, der Beilage am Freitag. Das schaffe ich regulär nie, es sind aber immer gute Artikel und so ist der Stapel der Hefte für Zwischendurch halt sehr groß geworden.

    @Dieter – ich hab haargenau die gleichen Salze wie du daheim in der Küche. Bad Reichenhaller Jodsalz, Meersalz jodiert und ein Fleur de sel. Ach ja – und ein Ursalz: naturbelassenes, ungehandeltes Steinsalz (Fa. Erntesegen). Wärmstens empfohlen von der Chefin, bei der ich jahrelang meine Gesundheitswoche im Bayr. Wald gemacht hab. Mein Mann ist davon aber nicht begeistert, weil es ohne Jodzugabe ist. Von einer Freundin bekam ich letztes Jahr ein selbstgemachtes Bärlauch-Salz, das möchte ich dieses Jahr auch selbst mixen.

    @Hansele – da stimm ich Toffy zu, Nudeln von Bronzeformen sind echt gut. Es gibt sie hier von Barilla, da haben sie den Namenszusatz Academia. Ich hab mir letztens Vorrat bestellt von La Vialla, von denen haben wir auch immer das Olivenöl. Die Nudeln von De Cecco mag ich auch sehr gerne – es sind ja auch keine „Industrienudeln“!

    Es gibt einen einfachen Trick, wie man auf einen Blick sieht, ob es Industrienudeln sind oder welche, die trad. und handwerklich hergestellt werden (längere Trocknungszeiten etc.) – der Proteingehalt bei den „Guten“ liegt immer bei 12,5 % oder sogar höher. Betrifft jetzt natürlich nur Nudeln ohne Ei.

    Mittagessen: Seelachs auf Senfmöhren, Salat

    Wir essen aber erst später, mein Mann muss jetzt den Tafelwagen in die Werkstatt bringen, Termin für ein Gutachten. Die Werkstatt hat das empfohlen, der Schaden ist nämlich schon enorm (wenn auch fahrbereit, zum Glück).

    Auberginen – die soll man doch auch aus dem Grund salzen, um neben Wasser die Bitterstoffe zu entfernen. Ich mag sie aber eh nicht so besonders.

    Manche Dinge brauchen einfach „mehr“ Salz – Suppen zum Beispiel. Ich hab eine Freundin, die kocht immer sehr salzarm. Da greift jeder sofort zum Salzstreuer.
    Ich hab jahrelang z.B. Nudeln ohne Salz gekocht … merke da auch keinen Unterschied, es kommt ja immer Sugo mit dran. Die Leute aus meinem Ital.Kurs waren entsetzt, als sie das so hörten
    Auch Salzkartoffeln koche ich ohne Salz – ich mag den original Kartoffelgeschmack.
    So – muss was tun…
    "Dummheit ist eine angeborene Begabung"

    "Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte" Irisches Sprichwort


  10. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.517

    AW: Küchengeplauder (3)

    Guten Abend zusammen,

    ich melde mich mal wieder aus meiner Versenkung .

    Wie Ihr Euch vorstellen könnt, sind meine Arbeitstage nun ganz anders als zuvor, ich muß alles mögliche neu lernen und Zusammenhänge begreifen, damit ich handlungsfähig werde. Ist schon anspruchsvoll, aber nicht unmöglich. Meine Kolleginnen sind super nett und die Atmosphäre ist meistens ziemlich ruhig und vor allem wertschätzend.

    Die ersten Dinge beginnen sich im Hirn zu manifestieren, so dass ich nicht andauernd in meinen Notizen blättern muß, das wird schon werden. Und wenn das mal alles sitzt, ist es ein Job für die Ewigkeit, kann ich mir jedenfalls gerade vorstellen ...

    Ansonsten war der Twen wegen eines heftigen Migräneanfalls die ganze Woche krankgeschrieben und hat die Hundegassis übernommen, so dass ich mich auch um alles mögliche kümmern konnte, was zu erledigen war.

    Unter anderem habe ich eine Freundin besucht, die ich schon sehr lange nicht mehr gesehen habe, wir kennen uns bald 18 Jahre (durch den Kindergarten der großen Jungs). Das war ein schöner Plaudermittag, den wir beide sehr genossen haben und demnächst mal bei einem Spaziergang fortsetzen wollen ...

    Gekocht haben wir mal dies, mal das. Milchreis mit Kirschen war dabei, TK Flammkuchen, und lauter andere nicht erwähnenswerte Dinge.

    Eben habe ich Brotteige aufgesetzt, da ich morgen mit dem Twen zu meiner langjährigen Freundin in den Taunus fahren und sie mit zwei Broten überraschen will. Da muß ich gleich nochmal ran und kneten ...

    Meine Erkältung hat sich leider hartnäckig gehalten, ich huste immer mal wieder fies los, nehme aber abends Paracodintropfen, damit ich wenigstens schlafen kann.

    Jetzt kümmere ich mich mal ums Brot und trinke mit Herrn Spatz noch ein Glas Wein und dann gehe ich beizeiten ins Bett, ich hab Schlafbedarf ...

    Liebe Grüße
    ... and nothing else matters

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •