Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. gesperrt

    User Info Menu

    verwirrt Träubleskuchen mit Baiser

    Mag ich nicht, ess ich nicht, aber aus Liebe und Überangebot an Johannisbeeren würde ich gern (naja...) einen machen. Hab aber natürlichkein Rezept und mangels echtem Interesse kann ich die ausm netz auch nicht beurteilen.

    Was rät die Gemeinde? bleibenlassen ist keine option

  2. User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Guck mal Frau Geier Saftiger Johannisbeer-Blechkuchen - Rezept - kochbar.de

    wird hier immer gerne genommen

    LG Katze22
    Das Leben ist wie Ketchup aus der Flasche: Erst kommt gar nichts, dann alles auf einmal

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    verarbeite doch die johannisbeeren zu gelee
    oder mache sorbet oder eis daraus

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Biskuit mit Johannisbeertopping (aber ohne Baiser)

    einen runden Biskuitboden backen oder kaufen

    150 g Johannisbeeren mit 1 EL Zucker verrühren
    50 g Zucker
    250 g Doppelrahmfrischkäse
    Saft einer halben Zitrone
    1 Päckchen Sahnesteif aufschlagen
    100 g süße Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsecreme heben
    die Johannisbeeren vorsichtig unterrühren und alles auf den Biskuitboden streichen
    kühl stellen

    übrigens Johannisbeeren lassen sich sehr gut einfrieren (in 150 g Packungen, dann reicht es immer für einen Kuchen)

    Gutes Gelingen!
    Geändert von Hillie (06.07.2016 um 20:55 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Ein echter Schwäbischer Träubleskuchen braucht einen Mürbteigboden:

    Mürbteig:
    250 g Mehl
    125 g Margarine/Fett (eher mehr)
    65 g Zucker
    2 Eigelb
    1El kaltes Wasser

    1 Std in den Kühlschrank

    In eine Springform (26 cm)

    170 Grad Umluft - 10 Minuten blind backen

    Inzwischen Füllung vorbereiten aus:

    2 Eiweiß und 125 g Zucker sehr steif schlagen
    100 g gemahlenen Mandeln darunterheben

    die Hälfte davon mit
    500 g gewaschenen, abgetrockneten Jo-beeren (nie mehr - das suppt sonst) mischen.

    auf den Boden

    andere Hälfte der Baissermasse drauf

    Jetzt 30 Minuten 160 Grad Umluft.

    (Geht auch ohne Mandeln, ist dann aber süßer)


    Ich komme gerne zum Prüfen...

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    danke euch! jetzt ist nix mehr draus geworden, hoffentlich krieg ich sie über die Nacht für gelee. Rezepte kannich trotzdem brauchen, es hängen noch genug

  7. User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Frier doch auch Beeren mit Stängel ein, dann hast Du für Desserts im Winter eine schöne Garnitur. Ganz ideal für Cassis-Eis, aber auch für andere farblosere Desserts.
    Am besten erst ausgebreitet einfrieren und dann in einen Beutel umfüllen.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    einfrieren werd ich sowieso müssen, möchte ich aber so wenig wie möglich. ich versuche schon eit langem (einigermaßen erfolgreich), Eisleichen zu vermeiden. ich werd Gelee kochen müssen - bei dem Wetter:(

  9. User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Hast Du einen Dampfentsafter oder kennst jemanden, der einen hat? Damit geht der Saft für das Gelee wieselflink, Du musst nicht mal die Beeren von den Stängeln nehmen.

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Träubleskuchen mit Baiser

    Ach wirklich? ja, so ein dampfdings hab ich mir mal angeschafft, selbstelektrisch. grade nach der gestrigen Ernte aber dachte ich, dass das doch eine Heidenarbeit sein wird, weil beim Waschen so relativ viel "Zeugs" oben geschwommen ist, also winzige vertrocknete Pflanzenteilchen

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •