Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. User Info Menu

    Frage Weihnachtliches Dessert?

    Hallo in die Runde,
    Könnt Ihr mir vielleicht helfen? Kennt jemand ein Rezept für ein weihnachtliches Dessert mit Pflaumen (aus dem Frost)?
    Wir haben soviele Pflaumen im Gefrierschrank…
    Danke schonma
    Sandrose
    Lebe lieber ungewöhnlich

  2. User Info Menu

    AW: Weihnachtliches Dessert?

    Ich empfehle Glühweinpflaumen zu Zimtparfait oder Vanilleeis.

    1 Glas Pflaumen + 1 Viertel Tl Zimt einkochen lassen (Saft reduzieren, Pflaumen zermusen)
    300 ml Glühwein mit einem gehäuftenm Tl Speisestärke andicken, zufügen, aufkochen lassen,
    Zucker nach Geschmack

    Lecker!

  3. Inaktiver User

    AW: Weihnachtliches Dessert?

    Hier ein paar weihnachtliche Rezepte für pflaumige Desserts:

    Zimteissterne mit heißen Pflaumen

    Zutaten für das Eis:

    200 g Zucker
    5 Eigelb
    2 TL Zimt
    625 ml Schlagsahne

    Zutaten für die heißen Pflaumen:

    500 g Pflaumen
    ca. 50 g Zucker – je nach Geschmack
    1 P. Vanillezucker
    1 Msp. Zimt
    1 TL Speisestärke

    Für die Garnitur:

    Gehackte Pistazien
    Schokoraspel

    Zubereitung:

    Für das Eis Eigelb, Zimt und Zucker sehr lange schaumig rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
    Stern-Ausstechförmchen auf einen Teller legen, mit der Creme füllen und mind. 3 Stunden im Tiefkühlschrank frieren lassen.

    Die Pflaumen entsteint und halbiert und mit etwa 3 EL Wasser, dem Zucker und dem Zimt 2 - 3 Minuten kochen. Die Sauce mit ca. 1TL Speisestärke andicken.

    Das Eis vorsichtig aus den Förmchen lösen, mit den heißen Pflaumen anrichten und evtl. mit Pistazien und Schokoladenraspeln garnieren



    Lebkuchenparfait mit Portweinpflaumen

    Zutaten für das Parfait:

    40 g Puderzucker
    1 TL Lebkuchengewürz
    6 Eigelb
    200 g Nougat
    2 Eßl. Rum
    400 ml Schlagsahne

    Zutaten für die Portweinpflaumen:

    200 g Pflaumen
    2 - 3 Eßl. Rum
    1 EL Zucker
    125 ml Portwein
    etwas Speisestärke

    Zubereitung:

    Puderzucker, 2 EL Wasser, Lebkuchengewürz und die Eigelbe in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen im heißen Wasserbad zu einer luftigen Creme aufschlagen. Die Creme anschließend kalt rühren.
    Die Hälfte des Nougats in einem Topf schmelzen. Den gut gekühlten übrigen Nougat in kleine Würfel schneiden.
    Die flüssige Nougatmasse und 2 EL Rum unter die Creme ziehen. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. In eine Terrinenform oder längliche Kuchenform, die mit Folie ausgefüllt ist, füllen und das Parfait im Tiefkühlfach mind. 3-4 Stunden gefrieren lassen.

    Die Pflaumen mit dem Rum begießen und mind. 30 Min. marinieren. Anschließend die Pflaumen mit Zucker und Portwein 6-8 Min. dünsten. Zum Schluß mit Speisestärke etwas andicken.

    Terrinenform kurz in heißes Wasser tauchen, Parfait stürzen und in Scheiben teilen. Mit den Portweinfrüchten auf Tellern anrichten. Evtl. mit Puderzucker bestäubt servieren.



    Zimtparfait mit Burgunderpflaumen

    Zutaten für das Parfait:

    400 ml Schlagsahne
    2 Eier
    2 Eigelb
    1 - 2 TL Zimt
    100 g Zucker

    Zutaten für die Burgunderpflaumen:

    250 ml Wein, rot (Burgunder)
    1 EL Zucker
    4 Nelke(n)
    1 Sternanis
    1 Stange/n Zimt
    450 g Pflaumen (Kurpflaumen), ohne Stein
    125 ml Portwein, rot
    ½ TL Speisestärke

    Zubereitung:

    Am Tag vor dem Essen die Burgunderpflaumen zubereiten. Dazu Rotwein, Zucker, Nelken, Sternanis und Zimtstange langsam zum Kochen bringen. Pflaumen dazugeben und etwa 5 Minuten sanft köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Portwein dazugießen. Abgedeckt über Nacht ziehen lassen.

    Am Tag des Essens für das Parfait Sahne steif schlagen und kalt stellen. Eine geeignete Kastenform (besser eine Rehrückenform, die vom Volumen voll ausreicht) mit Klarsichtfolie auslegen. Eier und Eigelb mit Zimt und Zucker in einer Metallschüssel verschlagen und anschließend über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Das kann schon etwa 20 Minuten dauern.

    Schüssel ins Eiswasserbad stellen und kaltschlagen. Sahne unterheben. Creme in die vorbereitete Form füllen, mit Folie abdecken und im Tiefkühler mindestens 3 Stunden gefrieren, kann aber auch gut am Vortag erledigt werden.

    Pflaumen aus dem Wein heben, Wein filtern und den Sud aufkochen, mit angerührter Speisestärke binden und abkühlen lassen. Sollten die Pflaumen die Flüssigkeit aufgesaugt haben, sollte ein wenig zusätzlicher Wein mit Zimt und Anis gewürzt, aufgekocht und gebunden werden.

    Zimtparfait aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Mit Pflaumen und Soße auf großen Tellern servieren. Den Rand mit Puderzucker bestäuben.

  4. User Info Menu

    AW: Weihnachtliches Dessert?

    Lecker ist auch ein Pflaumen-Crumble.

  5. Inaktiver User

    AW: Weihnachtliches Dessert?

    Birnen in Rotwein und Zimt. Dazu ein Baellchen Vanilleeis.

    Tschuldigung, das war wohl ein Griff in den ehem ehem ¨räusper¨ kommt nicht wieder vor, aber Birnen sind auch lecker!

  6. User Info Menu

    smile AW: Weihnachtliches Dessert?

    Dankescheen. Das klingt ja alles ooooberlecker *mjam*
    Und ja - Birnen sind auch lecker! (aber ich muß halt meinen Gefrierschrank von den Pflaumen befrein ;o))))

    sandrose
    Lebe lieber ungewöhnlich

  7. User Info Menu

    AW: Weihnachtliches Dessert?

    Ich hab noch eins:

    Zimtravioli mit Pflaumen (erprobt und mörderlecker)

    12 Pflaumen, 100g Frischkäse, 2 EL Preiselbeeren, 60ml Rotwein, 60ml Campari, 2 Eier, 60ml Weißwein, 1 1/2 EL Zucker, 1 1/2 TL Honig, 1/2 TL Zimt, 5mg Butter, 100g Mehl, 1/2 EL Öl, Salz

    Aus Mehl, Ei, etwas Öl, etwas Wasser, Salz einen Nudelteig herstellen und ausrollen (Nudelmaschine wäre ideal). Große Kreise ausstechen. Pflaumen säubern, halbieren, entkernen. 4 davon in Würfel schneiden. Ein Eigelb vom Eiweiß trennen. Frischkäse mit Honig, Zimt und Pflaumenwürfel verrrühren. Teigkreise am Rand mit Eiweiß einpinseln. Frischkäsemischung daraufgeben und mit einer Gabel den Rand zudrücken. Ravioli in kochendem Wasser mit einer Prise Zucker kurz aufkochen und dann gar ziehen lassen (etwa 3 Minuten).
    Preiselbeeren in erhitzter Pfanne angehen lassen, mit Campari und Rotwein angießen, köcheln lassen. Restliche Pflaumen dazugeben, ziehen lassen (mit Restwärme).
    Eigelb mit Weíßwein über Wasserbad aufschlagen. Zucker zufügen und mit etwas Zimt schaumig aufschlagen. Ravioli in Butter anbraten und auf Campari-Pflaumen mit Zimtschaum servieren.

    Ist ein wenig Arbeit aber macht mächtig was her.

    LG, BerlinGirl
    'Früher war mehr Lametta' Opa Hoppenstedt

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •