Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Gingersnaps

  1. User Info Menu

    Gingersnaps

    Irgendwie klappt alles was wir backen nicht. Ein Standardpizzarezept laeuft schief, und auch etwas einfaches wie Gingersnaps klappt nicht wirklich. Die Konsistenz vom Teig war wohl gut, denn die kleinen Baellchen haben sich im Heissluftofen zu platten, rustikal leicht zerfurchten Keksen geformt. Aber leider snapt da nichts, denn die Kekse erinnern eher an Lebkuchen und sind viel zu weich. Dabei haben wir die schon laenger gebacken als im Rezept angegeben: 12 Minuten auf 180 Grad. Wir haben ein amerikanisches Rezept gebraucht und die Mengenangaben von Cups in Gramm umgerechnet. Vielleicht ging da war schief? Habt ihr ein Rezept fuer Gingersnaps das wirklich funzt?

    Wir haben dieses Rezept genommen: Heather Christo - Eat Well, Live Free. Deliciously Allergy Free Recipes. aber den Zucker auf den Keksen weggelassen und mehr Ingwer genommen.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Boah, wie lecker!

    Ich glaube ich vertreibe damit den Winter endgültig. Die Zutaten habe ich alle im Haus.

    Danke für das Rezept, Carolly.


    So, damit ist Dir nur jetzt nicht geholfen.
    Die einzige Idee, die ich hätte: hast Du berücksichtigt, dass ein cup Butter mehr wiegt als ein cup Mehl?

  3. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Oh... Gingersnaps
    Ein Geschmack meiner Kindheit. Keine Ahnung, wie viele Bleche meine Mama davon in ihrem Leben gebacken hat.

    Hier das Rezept, das sie nimmt:

    Prep: 20 min.
    Cook: 10 min (for chewy), 12 min (for crisp)
    Serves: makes about 2 dozen cookies
    Oven Temp: 350

    3/4 cup vegetable shortening
    1 cup sugar + extra to roll the cookies in
    1 egg
    1/4 cup molasses (light does the trick, try dark for stronger flavor)
    2 cups flour
    2 tsp baking soda
    1/2 tsp salt
    1 tbsp ginger
    1 tsp cinnamon

    Directions:

    1. Preheat oven and grease cookie sheets.

    2. Beat together shortening, 1 cup sugar. Then add egg and beat until light and fluffy. Then add molasses.
    Gingersnaps holiday cookie
    3.In a separate bowl stir and toss together flour, baking soda, salt, ginger and cinnamon.

    4. Gradually add dry ingredients into wet ingredients until smooth and blended.

    5 Roll dough into 1-inch balls, then roll each ball in sugar.

    6. Place about 2 inches apart on the prepared cookie sheets and bake for 10-12 minutes (see note above about time and final cookie texture) until the cookies have spread and the tops have cracked. Remove from the sheets and cool on a rack.

    Quelle

    Ich vermute auch, Du hast zu wenig Butter genommen. Und den Zucker würde ich auch nicht weglassen...
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  4. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Boah, wie lecker!

    Ich glaube ich vertreibe damit den Winter endgültig. Die Zutaten habe ich alle im Haus.

    Danke für das Rezept, Carolly.


    So, damit ist Dir nur jetzt nicht geholfen.
    Die einzige Idee, die ich hätte: hast Du berücksichtigt, dass ein cup Butter mehr wiegt als ein cup Mehl?
    Ja, die Umrechnung koennte das Problem sein, auch weil die Kekse mir ziemlich fettig vorkommen. Wie aendert sich die Konsistenz von Keksen mit mehr oder weniger Butter? Wir haben diese Seite zur Umrechung gebraucht: Cup to Gram Conversions Article - Allrecipes.com

    Madiba, die Menge Mehl und Butter bei dir ist dieselbe wie in meinem Rezept. Hmm...
    260 Gramm Mehl und 170 Gramm Butter.

    Uebrigens, wie haben 3 TL Ingwer gebraucht, und beim naechsten Mal werden wir zusaetzlich noch kleine Stueckchen frischen Ingwer reinmischen. Ein ganz kleines bisschen Gewuerznelke ist scheinbar auch noch im Teich.

  5. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Mit mehr Zucker werden die Kekse härter und spröder, mit mehr Butter mürber, streuseliger. Mit mehr Flüssigkeit weicher. Oder man verlängert die Backzeit, damit die zusätzliche Flüssigkeit verdunstet.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  6. Inaktiver User

    AW: Gingersnaps

    Warum rechnest du das in Gramm um? Ich finde amerikanische Rezepte gerade deshalb so praktisch, weil in cups gemessen wird und man sich so eigentlich das Umrechnen spart.

  7. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Ich rechne Cup-Rezepte auch gern in Gramm um, weil ich das Geschmadder beim Abmessen von Sirup, Honig, Butter, Joghurt u. ä. scheue.
    So stelle ich meine Rührschüssel auf die Waage und gebe die schmierigen/klebrigen Zutaten nach Gewicht direkt aus ihrem Aufbewahrungsgefäß hinzu, anstatt sie erst in das Cup-Maß zu schmieren und dann wieder rauszukratzen.
    Ist natürlich Geschmackssache.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  8. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Genau. Und wir haben keine Messtassen.
    Danke ganz allgemein zum Backen, Asphaltblume

  9. User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    Ich les hier irgendwie dauernd "Schnaps" - sagt das was über mich aus?
    “Sometimes I think the surest sign that intelligent life exists elsewhere
    in the universe is that none of it has tried to contact us.” (aus Calvin & Hobbes)

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Gingersnaps

    ging mir auch schon so




    Zitat Zitat von Asphaltblume Beitrag anzeigen
    Ich rechne Cup-Rezepte auch gern in Gramm um, weil ich das Geschmadder beim Abmessen von Sirup, Honig, Butter, Joghurt u. ä. scheue.
    So stelle ich meine Rührschüssel auf die Waage und gebe die schmierigen/klebrigen Zutaten nach Gewicht direkt aus ihrem Aufbewahrungsgefäß hinzu, anstatt sie erst in das Cup-Maß zu schmieren und dann wieder rauszukratzen.
    Ist natürlich Geschmackssache.
    Kann ich verstehen. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Hohlmaße ist es unter geübten Housewives üblich, die Measuring Cups mit Cooking Spray/Non Stick Spray auszusprühen, um das Geklebe und Gekratze im Rahmen zu halten.
    Das Spray-Zeug ist mir ziemlich suspekt, aber wenn man sich die Umrechnerei sparen möchte bzw. doch mal auf ein solches Hohlmaß angewiesen ist, könnte man ausprobieren, ob es auch funktioniert, den Messbecher vor Benutzung mit wenig Öl auszustreichen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •