+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

  1. Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    140

    Zwetschgenkuchen

    Hallo an Alle die sich mit zwetschgen auskennen!

    Also ich liebe ja Zwetschgenkuchen heiß und innig.Vorallem mag ich es, wenn die Zwetschgen später noch ihre Form haben und nicht total vermatschen und aussaften beim Backen.
    Also ich backe zwar gerne und bilde mir ein auch halbwegs gut, aber so ein "trockener" Kuchen mit zwetschgen ist mir noch nie gelungen. Immer war alles total durchgesuppt egal ob mit hefe,Rühr -oder Mürbeteig.
    erst gestern habe ich wieder einen probiert selber zu machen.ich hatte die Früchte vorher probiert, sie waren einwandfrei reif.und was war nach dem Backen- sie hatten irgendwie eine sehr herbe Säure entwickelt,man kann es fast nicht essen.
    Gibt es eine bestimmte Sorte , die sich besonders gut für Kuchen eignet?

    danke an euch
    Rhea

  2. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.183

    AW: Zwetschgenkuchen

    Erst nach dem Backen die Pflaumen mit Zucker bestreuen. Oder Zucker/Zimt...
    Ja, die Biester "fressen" Zucker geradezu. Immer drauf damit...nützt ja nix.

    Ich habe hier noch ein genial klingendes Rezept gefunden. *gleich mal ausdruck*
    Rührteig. Keine Wartezeit, kein Durchsuppen, vernünftige Menge.

    LG Karla
    The original Karla
    est. 2006


  3. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.236

    AW: Zwetschgenkuchen

    Und darauf achten, dass du wirklich Zwetschgen nimmst und keine Pflaumen, Pflaumen haben mehr Wasser.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  4. Inaktiver User

    AW: Zwetschgenkuchen

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Und darauf achten, dass du wirklich Zwetschgen nimmst und keine Pflaumen, Pflaumen haben mehr Wasser.
    erstens das

    und zweitens kannst du auf den teigboden semmelbrösel streuen, dann mit zwetschgen belegen.
    nicht zuckern, erst nach dem backen.

  5. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.183

    AW: Zwetschgenkuchen

    Genau!
    Ich kam nicht drauf, das hatte ich mal irgendwo gelesen neulich. Semmelbrösel sind´s, jawoll.

    Eigentlich könnte ich mal backen heute...*grübel*... aber ich hole mir fertigen Teig, das geht ja auch (mal).
    The original Karla
    est. 2006


  6. Avatar von GuteLaune
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    6.993

    AW: Zwetschgenkuchen

    Wenn das Obst sehr saftig ist, empfiehlt es sich, den Ofen vorzuheizen und den Kuchen erst reinzustellen, wenn die endgültige Hitze erreicht ist. Dann backt der Teig an der Oberfläche sehr schnell ab und es kann weniger Fruchtsaft nach unten durchsuppen. Wenn Du den Kuchen in den kalten Ofen stellst (was ich normalerweise immer mache - dann einfach die Backzeit verlängern), zieht das ganze schon Saft, bevor die Unterlage fest ist.

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.247

    AW: Zwetschgenkuchen

    Ich frag auf dem Markt nach Zwetschgen für Kuchen, die waren bis jetzt immer gut.

    Dann mache ich einen einfachen Hefeteig (ohne Ei und mit wenig Zucker), streiche Pflaumenmus drauf und bestreue ihn dünn mit einer Mischung aus gemahlenen Haselnüssen, Semmelbröseln und Muscovado-Zucker. Dann dich an dicht die Zwetschgen drauf, und noch mal mit der Mischung bestreuen. Die Nüsse und Semmelbrösel nehmen Feuchtigkeit auf, der Zucker karamelisiert und bindet beim Abkühlen ab. Heiß und kurz backen.

    Kann man wie eine Pizza in Stücke schneiden und aus der Hand essen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    5.073

    AW: Zwetschgenkuchen

    Ja, man sagt, das Ei macht Hefeteig hart. Ich weiß nicht, ob es stimmt, jedenfalls nehme ich deswegen keine Eier.
    Nyd din læring, sagde silden.

  9. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.183

    AW: Zwetschgenkuchen

    Meiner ist ganz, ganz toll geworden.
    Ich habe ihn mit fertigem Hefeteig produziert. Kostet etwas über einen Euro.

    Form einölen, mit Semmelbrösel bestreuen. (Ich hatte eine runde Springform, das ist eher unsere Menge als ein ganzes Backblech).
    Darauf habe ich Semmelbrösel gestreut.
    Teig drauf. (Schön dünn ausgerollt, aus der anderen Hälfte Brötchen gemacht).
    Darauf nochmal Semmelbrösel.
    Jetzt die Pflaumen, schön dicht an dicht. Natürlich mit super Muster.
    Darauf Butterstreusel aus 60 g Butter, 100 g Mehl und 50 g Zucker (pi mal Daumen). Oder mehr!
    Alles noch mit gemahlenen Mandeln bestreut und ab in den Ofen.
    Zucker und Zimt Mischung nach dem Backen drauf.

    Herrlich!
    Ich nehme nächstes mal vielleicht lieber in etwas Butter geröstete Mandelsplitter oder gehobelte.
    The original Karla
    est. 2006


  10. Inaktiver User

    AW: Zwetschgenkuchen

    ausser für bestimmte rohrnudeln, mache ich meinen hefeteig i m m e r ohne ei.

    ein hefeteig braucht zeit zum gehen.
    also da geht nix ruck zuck.

    wenn er die zeit hat, wird er super gut.

    ich bin oft den ganzen vormittag nur mit dem teig beschäftigt. läuft nebenbei. keine zugluft usw.
    genial. hefeteig ist unter anderem mein lieblingsteig.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •