Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. User Info Menu

    Frage Risotto nur so???

    Hallo zusammen,

    habe mal eine dringende Frage. Ich selber esse gerne Risotto in allen Variationen. Es bietet sich daher an, dies auch für Gäste zu kochen. Indes scheint es mir wenig ansprechend, wenn als Hauptgang nichts hinzu serviert wird. Am WE erwarte ich Gäste und ich werde in jedem Fall vegetarisch kochen. Was empfiehlt sich am Besten zum Risotto (Wahrscheinlich Pilz- oder Fenchel-Tomatenrisotto). Als Vorspeise entweder Salat mit Ziegenkäse und Feigen oder Ziegenkäse auf Apfelpaste mit Kürbiskernkrokant.

    In den Rezepten meiner Kochbücher und -magazine gibt es dazu keine Angaben.
    Oder mache ich mir grundlos Gedanken und ein "Haufen Brei" auf dem Teller ist völlig in Ordnung?

    Für Anregungen äußerst dankbar.

    Thes

  2. Inaktiver User

    AW: Risotto nur so???

    Liebe Thes,

    ich mag zwar keinen Ziegenkäse, aber dennoch klingen Deine Vorspeisen einfach himmlisch. Bitte verrate mir, was Apfelpaste und Kürbiskernkrokant ist und ob es vielleicht auch mit einem anderen Käse als Ziegenkäse schmeckt.

    Doch nun zu Deiner Frage: Ich finde, daß Du Dir aufgrund dieser einfach toll klingenden Vorspeisen keine Gedanken um die Hauptspeise machen mußt. Ein Risotto - sprich "der Haufen Brei" - auf dem Teller reicht vollkommen aus.

    In der benachbarten Großstadt gibt es ein wirklich tolles und erstklassiges italienisches Restaurant. Selbst hier wird der Hauptgang Risotto ohne Beilagen serviert. Ich bestelle mir dann immer eine tolle Vorspeise - dort gibt es die besten Tomaten-Bruschetta, die ich je in meinem Leben gegessen habe.
    Und dann reicht das Risotto vollkommen aus.
    Ich finde, ein Risotto lebt von und mit den Zutaten, aus denen es besteht. Und da es keine Beilagen benötigt, sollten diese schon von guter Qualität sein.

    Also, meines Erachtens: Keine Beilagen beim Risotto

    Aber bitte unbedingt die Info bzgl. Apfelpaste und Kürbiskernkrokant an mich

    Liebe Grüße .... Bijou......

  3. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    Ein leckeres Risotto braucht keine Beilagen (hat ja je nach Risotto schon Gemüse, Fisch, Pilze etc. direkt im "Brei"). Was ich ab und zu dazu serviere ist ein grüner Salat, dann müsstet Du aber eine andere Vorspeise finden...

  4. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    Ich serviere auch Risotto als Hauptspeise.
    Da kannst du dann ein wenig extra Butter und Parmesan drunterrühren, dann wird es extra cremig und niemandem fehlt was.
    Ich mags am liebsten mit Steinpilzen, Butter und Parmesan. Wunderbar.

    Kottan
    : "I rauch ned, i trink ned und i hob nix mit andere Frauen"
    Elvira: "Gar koan Fehler?"
    Kottan: "Doch, i liag manchmal"
    ______________________________________

    Profilbild © Analuisa

  5. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    So würde ich das auch sehen. Hab neulich meine besten Freunde zu folgendem Menü eingeladen:
    Vorspeise: Feldsalat mit Walnüssen und Croutons
    Hauptgericht: Risotto mit Steinpilzen und Parmesan, nach dem Garen einen Bund Rucola (kleingezupft) dazugeben
    Nachtisch: Birnenschnitze mit Preiselbeer-Apfelsoße und Gorgonzola
    Kein Fitzelchen Fleisch, preislich im Rahmen, trotz der teuren Pilze, und ohne große Vorbereitungs-Aktionen zu machen.
    Meine Freunde schwärmen heute noch davon!

  6. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    Kann es sein, dass die Bricom noch nicht gemerkt hat, dass wir wieder Winterzeit haben? Bei mir ist es auf Uhr und PC halb zwölf, in den posts aber schon halb eins......

  7. Inaktiver User

    AW: Risotto nur so???

    Zitat Zitat von GuteLaune
    Kann es sein, dass die Bricom noch nicht gemerkt hat, dass wir wieder Winterzeit haben? Bei mir ist es auf Uhr und PC halb zwölf, in den posts aber schon halb eins......


    Hihi.....Du sprichst mir aus dem Herzen....hab mich darüber auch schon amüsiert.......

  8. Inaktiver User

    AW: Risotto nur so???

    @ Gute Laune:
    das hört sich ja super lecker an. Kannst Du das Rezept vor Hauptgericht und Nachspeise posten?

    LG Inara

  9. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    Hallo Inara,

    ich besitze zwar ca. 1 lfd. Meter Kochbücher, lese in allen verfügbaren Zeitschriften die Rezepte und schau mir die Bilder an...
    gekocht wird dann allerdings eher nach Gefühl. So richtige Rezepte gibt es also nicht. Aber hier ein paar Anhaltspunkte:

    Für das Risotto schneidest du pro Person eine große Handvoll Steinpilz(stücke) klein und brätst sie mit gehackter Zwiebel in etwas Butter oder Öl an. Pilze rausnehmen, Risotto-Reis ins Öl geben, kurz glasig werden lassen, mit Brühe ablöschen. Bisschen Weißwein statt Brühe schadet auch nix. Nach und nach weiter Brühe zugeben - das klassische Risotto wird in jedem Kochbuch beschrieben. Kurz bevor der Reis schön weich ist, gibst du die Pilze wieder zu. Unmittelbar vor dem Servieren rührst du noch etwas Butter unter. Für vier Personen nimmst du außerdem 1 Bund Rucola und zupfst die Blätter etwas klein. Die werden zugegeben kurz bevor du servierst, sonst werden sie matschig. Geriebenen Parmesan oder Pecorino kannst du auch gleich unterrühren. Ich stell den Käse lieber so auf denTisch und jeder nimmt sich, soviel er mag.

    Der Nachtisch fällt unter die Kategorie "Was grad im Kühlschrank ist": Pro Person 1/2 Birne in Spalten schneiden, schön auf einemTeller auslegen, Käsewürfel drauf, evtl. Walnussstückchen (es gehen auch andere Nüsse und statt Gorgonzola alle Käse mit ausgeprägtemGeschmack - Ziege, Pecorino usw.)
    Wenn du keine frischen Steinpilze mehr kriegst, kannst du auch getrocknete nehmen: ca. 200 g für vier Personen, gründlich einweichen!
    DieSoße kannst du gut vorbereiten, macht nix, wenn sie einen Tag steht: 1 bis 2 Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden, mit wenig Wasser und nach Geschmack Gewürznelken, Zimt, Sternanis, Ingwer weich kochen. Dann 1/2 bis 1 Glas fertige Preiselbeeren unterrühren und nochmal heiß machen. Die Soße kannst du nun kalt zu den Birnen geben oder nochmal leicht erwärmen.
    Auch da gilt: Alles lässt sich irgendwie ersetzen. Ich koch wirklich sehr "aus dem Bauch raus": Es muss halt geschmacklich einigermaßen passen und es muss farblich was hermachen. Deswegen die Rucola im Risotto - das Auge isst halt mit.

    Viel Spaß beim Kochen und Essen!

  10. User Info Menu

    AW: Risotto nur so???

    Liebe Bijou,

    vielen Dank für die Blumen. Hatte gar nicht mehr geglaubt, dass sich jemand meldet. Bin seit Jahren nicht mehr auf diesen Seiten gewesen und kenne mich daher mit diesem Forum noch nicht so aus. Hoffe, dich erreicht nun auch meine Nachricht.

    Bin ganz erleichtert und werde nun als Hauptgang ein Pilzrisotto servieren und es allenfalls mit ein paar Stengeln Majoran servieren (oder passen geviertelte Feigen? - die sind ja in erster Linie hübsch, erst in zweiter schmecken sie auch). Nein, wohl eher Majoran.... .

    Also der Ziegenkäse auf Apfelpaste (habe es noch nie mit anderem Käse probiert, aber Schafkäse müsste auch gehen, indes kommt zum Käse noch einiges hinzu, vielleicht lohnt es sich für dich, es mal mit Ziegenkäse zu probieren???):

    Für 4-6 Personen:

    Apfelpaste:
    500g säuerliche Äpfel (z.B. Elstar)
    2 EL Zitronensaft
    5 EL Apfelsaft
    1/2 rote Chillischote (entkernt)
    1/2 Sternanis
    2 Wacholderbeeren
    1 kleine Zimtstange
    100g Zucker

    Krokant:

    Kürbiskerne
    Zucker
    1/2 rote Chillischote (entkernt und fein gewürfelt)

    Ziegenkäse:
    2 TL getrocknete grüne Pfefferkörner
    150g griechischer Sahnejoghurt
    150g Ziegenfrischkäse
    Salz

    Salat:
    Salat je nach Vorliebe
    Dressing mit Apfelesig, Apfelsaft,Raps-, Walnuss- oder Sonnenblumenöl, Honig, Salz, Pfeffer

    1. Äpfel vierteln, schälen und in kleine Stücke. Im Topf mit Zitronensaft, Apfelsaft, Chilli, Sternanis, Wacholder und Zimt aufkochen und zugedeckt ca 20 Minuten kochen. Durchsieben. Mit Zucker unter Rühren 30-35 Minuten sämig, dicklich einkochen. Die Masse auf ein mit Frischhaltefolie bedecktes Blech streichen, abkühlen und fest werden lassen. Mit Folie bedeckt mind. 3 h kalt stellen.

    2. Kürbiskerne ohne Fett rösten. Abkühlen lassen. Zucker karamellisieren. Kürbiskerne und Chilli zugeben (achtung: jetzt nicht darüber einatmen, das kann unangenehm sein!!!). Sofort auf Backpapier verteilen und möglichst dünn glattstreichen. Abkühlen lassen. Krokant in Stücke brechen.

    3. Pfeffer mörsen. Joghurt und Frischkäse verrühren und ggf. im Mulltuch ausdrücken. Mit Salz und grünem Pfeffer würzen.

    4. Apfelpaste in 4-6 Stücke schneiden und mit Salat auf dem Teller anrichten. Ziegenkäse und Krokant auf die Apfelpaste. Mit Dressing beträufeln.

    Na dann viel Spaß und guten Appetit!!!

    Thes

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Liebe Thes,

    ich mag zwar keinen Ziegenkäse, aber dennoch klingen Deine Vorspeisen einfach himmlisch. Bitte verrate mir, was Apfelpaste und Kürbiskernkrokant ist und ob es vielleicht auch mit einem anderen Käse als Ziegenkäse schmeckt.

    Doch nun zu Deiner Frage: Ich finde, daß Du Dir aufgrund dieser einfach toll klingenden Vorspeisen keine Gedanken um die Hauptspeise machen mußt. Ein Risotto - sprich "der Haufen Brei" - auf dem Teller reicht vollkommen aus.

    In der benachbarten Großstadt gibt es ein wirklich tolles und erstklassiges italienisches Restaurant. Selbst hier wird der Hauptgang Risotto ohne Beilagen serviert. Ich bestelle mir dann immer eine tolle Vorspeise - dort gibt es die besten Tomaten-Bruschetta, die ich je in meinem Leben gegessen habe.
    Und dann reicht das Risotto vollkommen aus.
    Ich finde, ein Risotto lebt von und mit den Zutaten, aus denen es besteht. Und da es keine Beilagen benötigt, sollten diese schon von guter Qualität sein.

    Also, meines Erachtens: Keine Beilagen beim Risotto

    Aber bitte unbedingt die Info bzgl. Apfelpaste und Kürbiskernkrokant an mich

    Liebe Grüße .... Bijou......

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •