+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.261

    cool Weihnachtsbäckerei - Planung

    Der November ist da und so langsam 'darf' man anfangen, über die Feiertage nachzudenken

    Da ich dieses Jahr nach zwei, drei sehr stressigen Jahren, endlich mal wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich wohl einiges backen und kochen (ich mach' das so gern...).

    Der Plan bisher:

    Im Lauf des Novembers, vielleicht schon nächste Woche, kommt das Gebäck dran, das lange liegen muss:

    Stollen (wohl eher kleine Laibe, ca. 500g, die ich auch verschenken kann)
    Printen

    Ende November/Anfang Advent:

    Spitzbuben und Ausstecherle (das ist der gleiche Teig)
    Marzipanlebkuchen
    Fruchthäufchen und Anisplätzchen und/oder Haselnussmakronen und/oder Orangenbaisers (ein Rezept braucht nur Eigelb, die anderen nur Eiweiß)

    Weiteres nach Zeit/Lust/Bedarf.


    Was habt ihr so vor?


    Lunete


  2. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    598

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Oh, ich freue mich auch schon rießig auf die Adventszeit :) Schade, dass es noch ein paar Wochen dauert...

    Ich habe dieses Jahr leider nicht mehr so viel Zeit wie im Studium, aber ich möchte trotzdem fleißig backen :)

    Bei mir kommen viele Klassiker dran, Ausstecherle, Vanillekipferl, usw...

    Dazu möchte ich noch der Familie und ein paar Freunden selbstgemachte Pralinen schenken. Am liebsten in so kleinen Boxen :) Ich habe die Pralinen letzte Woche ausprobiert und auch ein paar mit ins Geschäft genommen, die kamen gottseidank gut an :)

    Stollen und andere "große" Sachen werde ich nicht machen, da muss ich mich auch erstmal rantasten.

    LG

  3. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.606

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Uh... schön, ich liebe Weihnachten.

    Heute hatte ich die irrsinnig schlaue Idee, immer mal zu backen, wenn ich Lust habe und nicht alles an einem Termin zu machen, denn dann bin ich gestresst. Klar, ich werde kurz vorher einen Backtermin einplanen, aber warum nicht auch vorher schon, peu a peu.

    Plätzchen, die ich zum ersten Mal backe, werden probegebacken. Und ich werde dieses Jahr keine klassischen Plätzchen backen. Ok, ein-zwei Sorten vielleicht doch. Wenn ich mit meiner Mutter backe, backt sie u.U. Spritzgebäck. Dafür nimmt sie einen Fleischwolf, der (glaube ich ) schon die Plätzchen im 2. Weltkrieg gebacken hat.

    Vielleicht mache ich auch Liköre oä., Lebkuchenhaus.

    Auf jeden Fall habe ich die erste Sorte schon gebacken.

    suzie


  4. Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.477

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Hi,

    bin zur Zeit schon total im Backwahn, leider weiß ich nicht, wie lange das anhält.

    Ich würde gern einen Stollen selbst backen, mal sehen, wie das klappt.
    Ansonsten werd ich auf jeden Fall Husarenkrapfen machen, das sind meine Lieblingskekse.
    Meine Mutter macht (auch mit dem Fleischwolf) wie immer das Spritzgebäck. Da helf ich mit, das geht schneller. Einer kurbelt, der andere schneidet vorn ab und legt aufs Backblech.

    Neujahrsröllchen machen wir auch immer gemeinsam.

    Ansonsten versuche ich mich auch nochmal an Zimtsternen, die hatte ich einmal vor Jahren gebacken und die waren aber nichts geworden. Aber dank Chefkoch usw wird das jetzt bestimmt klappen.


  5. Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    91

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Ich habe grade mal vor einem Monate eine tolle Kitchen Aid bekommen da ist auch ein Spritzgebäckaufsatz dabei - werd ich natürlich machen.
    Aber eine Frage vielleicht hat das jemand von euch gemacht...ich bin nicht so der grossartige Bäcker - Kekse liebe ich zwar (nur die OHNE Marmelade ;)) aber das Formen macht mich wahnsinnig...habe auch nie viel gebacken nur letztes Jahr hat mich die Backwut gepackt und habe wirklich viele gemacht...
    nun meine Frage meint ihr oder hat es schon jemand ausprobiert Vanillekipferlteig und Schokokipferlteig durch diesen Spritzgebäckvorsatz der KA zu lassen? Würde natürlich mehr als nur ein bisschen Arbeit sparen


  6. Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    91

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Zitat Zitat von anni890 Beitrag anzeigen

    Dazu möchte ich noch der Familie und ein paar Freunden selbstgemachte Pralinen schenken. Am liebsten in so kleinen Boxen :) Ich habe die Pralinen letzte Woche ausprobiert und auch ein paar mit ins Geschäft genommen, die kamen gottseidank gut an :)


    LG
    was für Pralinen machst du denn da? Mit Nüssen und Nougat sowas mag ich auch gern

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.490

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Wir treffen und immer mit drei oder vier Weihnachtsbäckern am 2. oder 3. Advent in der Wohnküche einer Freundin. Sie backt mit ihren Kindern Ausstechplätzchen und ist damit komplett ausgelastet. Wir anderen backen, was uns in den Sinn kommt.

    Ich werde dieses Jahr wohl wieder die Julplätzchen aus Dinkelmehl mit der Johannisbeergeleefüllung machen, die letztes Jahr (unter "Rezepte aus Schweden", glaube ich) in der Brigitte waren. Dann meine Blechhonigkuchen, die ich seit Jahren mache. Wenn die anderen Eiweiß übrig haben und die Küchenmaschine frei ist, mache ich Haselnußmakronen. Von den diesjährigen Rezepten haben es mir die Schwarzweißplätzchen angetan, die Macadamiataler und die braunen Kuchen. Das wären 5 bis 6 Sorten, und das usbekische Krokant aus dem Walnuß-Schwemme-Strang wollte ich auch noch machen. Mal sehen. Sechs Sorten ist OK.

    Am Ende teilen wir alle unsere Plätzchen in fünf Portionen (die Gastgeberin, die Mann und Kinder hat, kriegt eine doppelte), füllen in Keksdosen oder Zellphanbeutel, und trinken noch einen Rotwein.

    Letztes Jahr hatte ich die Orangen-Müsli-Kekse aus den "aufwendigen Plätzchenrezepten" (oder wie sie hießen) gemacht, die waren eine Mordsgaudi. Aber, aufwendig... mach ich dieses Jahr eher nicht, außer jemand anders macht "meine" Sorten.

    Lunete, was ist dein Rezept für Haselnußmakronen? Meine sind eigentlich nur Nüsse, Zucker und Eiweiß, und gehen immer ein bißchen ins flüssig-klebrige. Letzte Woche hatte ich so sizilianische Mandelmakronen, die eine himmlische Konsistenz hatten. Das müßte auch mit Haselnüssen gehen, aber wie?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    598

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Sogno del miele (Rezept mit Bild) von alina1st | Chefkoch.de

    Ich habe neulich diese hier ausprobiert. Relativ einfach und lecker :)
    Nicht zu heftig wie viele Pralinene und vor allem eins, ohne Alkohol.

    LG

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    20.606

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Zitat Zitat von anni890 Beitrag anzeigen
    Sogno del miele (Rezept mit Bild) von alina1st | Chefkoch.de

    Ich habe neulich diese hier ausprobiert. Relativ einfach und lecker :)
    Nicht zu heftig wie viele Pralinene und vor allem eins, ohne Alkohol.

    LG

  10. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.261

    AW: Weihnachtsbäckerei - Planung

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Lunete, was ist dein Rezept für Haselnußmakronen? Meine sind eigentlich nur Nüsse, Zucker und Eiweiß, und gehen immer ein bißchen ins flüssig-klebrige. Letzte Woche hatte ich so sizilianische Mandelmakronen, die eine himmlische Konsistenz hatten. Das müßte auch mit Haselnüssen gehen, aber wie?
    Ich fürchte, frei Schnauze.
    Muss mal ein wenig stöbern, vielleicht habe ich das irgendwo notiert!

    Lunete

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •