Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. User Info Menu

    Vegetarisches Curry

    Hallo Zusammen!

    Ich bin auf der Suche nach Rezepten für vegetarische Currys....

    Hat jemand von euch ein leckeres Rezept?

    Wie macht ihr Currys mit grüner/roter Currypaste und Kokosmilch?

    Bin um jeden Tipp dankbar

  2. User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Wie wäre es mit Gelbes Curry mit Sprossen, Tofu und Ingwer? Sehr lecker und schön leicht. Dazu komt noch, dass ja die Spargelzeit auch bald wieder los geht.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Wie macht ihr Currys mit grüner/roter Currypaste und Kokosmilch?
    genau. alternativ eine milchsahnemischung. ohne großes rezept.

    gerne auch erdnüsse oder cashewnüsse, klein gehackt und angeröstet darüber. frischer koriander oder ein korianderpesto. letzteres mag ich gerne in joghurt gerührt und dann einen löffel auf das curry.

    ohne tofu und statt reis, dinkel oder weizen.
    'The greatest danger facing us is ourselves – our irrational fear of the unknown. But there's no such thing as the unknown. Only things temporarily hidden, temporarily not understood.' – Gene Roddenberry

  4. User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    hallo
    ich mache meine currys oft "aus dem handgelenk". aber ich schreib dir mal meine zutaten und ideen auf:

    mögliche zutaten sind:

    kartoffeln
    bohnen
    blumenkohl
    zucchetti
    rüebli
    auberginen ("normale" oder die thailändischen)

    tipp: bei uns im supermarkt findet man bereits zusammengestelltes gemüse für thailändische pfannen.

    das gemüse (kartoffeln schälen, alles in mundgerechte stücke schneiden) wird angeschwitzt (z.b. in rapsöl) und mit wenig kokosmilch abgelöscht. die kokosmilch kannst du mit bouillon mischen. jetzt gebe ich die currypaste dazu (bei mir meistens grün) und würze nach belieben. evt. ist dies mit bouillon und paste gar nicht mehr nötig. ein bisschen einkochen lassen, bis das gemüse gar ist. gemüse wie zucchetti, das nicht lange braucht, gebe ich erst später dazu.

    mit restl. kokosmilch "verfeinern". dazu passt reis, wenn man will. wir brauchen oft gar nichts dazu.

    es ist halt kein "richtiges" rezept und schon gar nicht "original" oder so. aber uns schmeckts! und es ist schnell gemacht!
    «Mais les yeux sont aveugles. Il faut chercher avec le coeur.»
    «C'est le temps que tu as perdu pour ta rose qui fait ta rose si importante.»
    Antoine de Saint-Exupéry

  5. User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Ich mach Currys auch oft frei Schnauze. Ich verwende dazu gerne Kichererbsen, Möhren, rote Linsen, Ingwer, Currypaste, Kokosmilch - und Thai-Curryblätter aus dem Asienladen.
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Ich schliesse mich der "frei nach Schnauze"-Fraktion an (gerade mit Currypasten kann man ja kaum was falsch machen ) und ergaenze die Moegliche-Zutaten-Liste um
    Suesskartoffeln
    Paprika
    Spinat
    Pilze
    und obwohl ich sie selber gruselig finde: Okra

    Ich liebe Kokosmilch im Curry, aber auch eine scharfe Variante kontrastiert mit Joghurt mag ich gern.

    Prima Beilage fuer Faule: Fertiges Naan-Brot (kann man das in D. kaufen?)

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Das mit dem Naan-Brot fand ich interessant, ich habe mal nach einem Rezept gegoogelt.
    Ist gar nicht schwierig.

  8. User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Du könntest die Fischsoße durch Sojasoße ersetzen, dann ist es schon vegetarisch.

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Kurz vor Ende der Garzeit gebe ich noch klein geschnittenen Chinakohl dazu, manchmal auch Mangold.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Vegetarisches Curry

    Ah, danke LaLolla. Stimmt, eigentlich nur ein Hefeteig, kann man echt mal selber machen. Nur ist es dann nicht mehr "fuer Faule" , aber das wollte die TE ja auch nicht.

    Bei mir ist Curry eben oft schnelles Essen ("Curry in a hurry").

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •