Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Inaktiver User

    Nürnberger Lebkuchen

    Hallo
    Ich habe schon die verschiedensten Rezepte für Nürnberger Lebkuchen ausprobiert aber die werden bei mir immer so schwer und fest. Woran kann das liegen? Hat jemand eine Idee wie die locker und leicht werden?
    Danke
    marella

  2. User Info Menu

    AW: Nürnberger Lebkuchen

    ich würde es mal versuchen mit Pottasche und Hirschhornsalz als Treibmittel. Scheint besser zu sein als Backpulver. Im Ergebnis meistens bei den typischen Flachgebäcken, dass sie bei Zimmertempartur weich und bei kühler Lagerung richtig hart ( oder besser knackig) werden. Ich finde, es schmeckt mehr nach Großmamas Keksen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. Inaktiver User

    AW: Nürnberger Lebkuchen

    Danke Hirschornsalz werde ich mal ausprobieren.

  4. User Info Menu

    AW: Nürnberger Lebkuchen

    Ich finde es ganz schwierig, Gebäck, das einmal richtig knochenhart war, wieder weich zu kriegen. Mit dem Apfelschnitz in der Dose hat bei mir NIE geklappt, er ist verschimmelt und die Lebkuchen waren immer noch trocken.
    Da es schade ist ums Gebäck und die Zeit, mache ich bei meinen Lebkuchen einen Teel. Öl mehr in den Teig, und außerdem einen Eßl Zitronensaft mit rein. Sie sind im übrigen mit Backpulver! Sie liegen dann eine Nacht im Kühlschrank, bevor sie geformt werden.

    Ich backe sie schon so, dass sie "durch" sind, aber niemals so, dass sie anbrennen oder trocken-hart werden!... sie sind also bereits weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, dann kommt bestreichen mit Marmelade und Schokolade, und Verpacken in einer Blechdose.

    Das alles zusammen hilft meistens (außer man vergißt die Backzeit, dann ist Hopfen und Malz verloren).

    Meine Tipps wären:
    anderes Rezept probieren
    mehr Fett
    mehr Flüssigkeit
    nicht so lang austrocknen
    Glasur
    gut verpacken.

  5. User Info Menu

    AW: Nürnberger Lebkuchen

    Zitat Zitat von Nachtmarie Beitrag anzeigen
    Ich finde es ganz schwierig, Gebäck, das einmal richtig knochenhart war, wieder weich zu kriegen. Mit dem Apfelschnitz in der Dose hat bei mir NIE geklappt, er ist verschimmelt und die Lebkuchen waren immer noch trocken.
    Mit Apfelschnitzen habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht.
    Ich habe diesen Tipp bei Plätzchen ausprobiert und die Plätzchen schmeckten nach Apfel.
    Jetzt nehme ich immer eine Scheibe normales Brot und lege sie zum Gebäck.
    Wenn die Scheibe trocken und das Gebäck noch nicht weich genug ist, tausche ich gegen eine neue Scheibe Brot aus.
    Das hilft erstaunlich gut.

  6. Inaktiver User

    AW: Nürnberger Lebkuchen

    Vielen Dank
    Ich lese immer noch mit. Das Problem war nie die Lagerung, die Lebkuchen waren von Anfang an zu fest. Ist ja aber auch ein schwerer Teig bei den vielen Mandeln und anderen Zutaten.
    Jetzt muss ich erst mal Oblaten finden, die gibt es in der Schweiz nur selten.
    marella

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •