+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. Avatar von meghi
    Registriert seit
    21.03.2001
    Beiträge
    1.049

    Orangen - nicht als Dessert?

    Habe gerade mit der Einkaufsgemeinschaft mehrere Kilo Orangen erworben, und frage mich jetzt, wie ich die alle wegbekomme, bevor sie schimmeln?
    ok: frisch gepresster Saft jeden Morgen, aber meine Lieben wollen nicht :-(
    daher wuerde ich mich ueber Rezepte freuen, in denen die Fruechte mehr oder weniger als Gemuese auftauchen (Nachtisch ist eher nicht angesagt bei uns)
    vielen Dank schon mal und ein erster Beitrag meinerseits, der in der Family grossen Anklang gefunden hat:
    Seezunge mit Orangen (sorry, wohne am meer, seezunge ist hier Entwoehungsessen fuer Kleinkinder)
    12 seezungenfilets (entsprechen drei ganzen Seezungen, ist aber wichtig, dass sie filettiert sind)
    Salz, Muskatnuss, Butter, Orange (Schale und Saft), Zitrone (Saft)
    Butter in einer Pfanne erhitzen, die Filets hineingeben und goldgelb backen, mit vier EL Orangensaft begiessen und etwas fein geschnittene Orangenschale (nicht den weissen Teil der Schale) sowie etwas Muskatnuss hinzugeben. Weiter garen lassen und nochmals Orangen- und etwas Zitronensaft zugeben, wenn der Fonds einzutrocknen droht. Salzen und guten Appetit!,
    mal ueber den Tellerrand gucken

  2. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    26.949

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Ich könnte Dir folgende Rezepte abtippen:

    Möhren-Orangencremesuppe
    Süßkartoffelpuffer mit Chili-Orangen-Salsa
    Blitz-Grütze
    Orientalischer Couscous mit Zimt-Orangen-Schmand

    Tahnee
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. gesperrt Avatar von eli65
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    10.683

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Suche Rezepte mit Apfelsinen, vor allem auch Desserts

    Hier ist auch noch was, nicht nur Desserts ! Falls der Link nicht funktioniert, hier nochmal die Rezepte von mir aus dem alten Strang vom 19.12.08


    Orangenreis

    1 1/4 Tassen Reis
    1 EL Olivenoel
    15 g Butter
    1 mittlere Zwiebel
    1/2 Tasse suessen Sherry
    2 TL Orangenschale
    1/2 Tasse Orangensaft
    1 1/2 Tassen Huehnerbruehe

    Den Reis im kalten Wasser waschen, bis das Wasser klar ist, gut abschuetten.
    Das Oel und die Butter in einem Topf auf kleiner Flamme erhitzen. Die in kleine Wuerfel geschnittene Zwiebel darin anbraten, bis diese goldgelb geworden ist. Den Reis zufuegen, Herd zurueckschalten auf kleinere Stufe und zwei Minuten duensten, bis er eine leichte Braeunung bekommen hat.
    Die Orangenschale zugeben und den Saft, den Sherry und die Huehnerbruehe. Den Topf gut verschliessen, zum Kochen bringen und einmal umruehren, zurueckschalten und abgedeckt so ca. 8-10 Minuten weitergaren, bis der Reis die ganze Fluessigkeit fast aufgenommen hat. Vom Feuer nehmen und abgedeckt 5 Min. ruhen lassen, oder bis die ganze Fluessigkeit vollstaendig aufgesogen wurde.
    Den Reis mit einer Gabel auflockern und servieren.


    Schnitzel Spanische Art – In einer raffinierten Oliven-Orangen-Sosse

    Zutaten fuer 4 Personen:
    12 kleine Haehnchenschnitzel (á 50 g), 2 EL Mehl, 2 EL Olivenoel, Salz, Pfeffer, 2 Zwiebeln, 1 Moehre, Saft von zwei Orangen, 3 EL dunkle Oliven ohne Stein, 2 EL gehackte Petersilie, Chilipulver

    Zubereitung:
    Schnitzel abbrausen, abtupfen und in Mehl wenden, Oel erhitzen und die Schnitzel darin je Seite 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen, aus der Pfanne nehmen und warm halten.

    Zwiebeln wuerfeln, Moehre raspeln, beides in Bratfett unter Ruehren anduensten. Mit Orangensaft abloeschen und etwas einkochen lassen. Oliven und Petersilie zufuegen und mit Salz, Pfeffer und Chili wuerzen. Sosse mit Schnitzeln anrichten, nach Wunsch garnieren.

    Der Profi-Tipp: Die Orangen geben mehr Saft, wenn man sie vor dem Auspressen eine Minute auf der Arbeitsflaeche rollt oder fuer 20-30 Sekunden in der Mikrowelle auf der mittleren Stufe erwaermt. Aber das wisst ihr bestimmt schon stimmt's ??
    Geändert von eli65 (21.03.2009 um 16:33 Uhr)

  4. Avatar von kimi666
    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    341

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Ich hätte noch eine Orangensoße, die Prima zu Kartoffeln und laut meinem Freund auch zu Pute passt.

  5. Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    5.261

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Hallo,

    ich weiß nicht wie familien(=kinder)tauglich dieses Rezept jetzt ist, aber ich habe irgendwo einmal filetierte Orange mir schwarzen Oliven als Vorspeise gegessen.
    War sehr lecker.
    Soweit ich mich erinnere war auch gar nichts weiter dabei, möglicherweise ein "Faden" feines Olivenöl und ein, zwei Zweige Grün (Rucola, Minze, Melisse, Salbei - etwas in der Art, je nachdem wie herb man es mag).

    Du könntest auch einmal Fenchel-Orangen-Salat googeln.

    Ente mit Orangensauce oder -füllung würde mir auch noch einfallen.

    Oder - etwas weniger ausgefallen - Orangen-Zitronen-Hähnchen.

    Dafür werden zwei Zitronen und drei Orangen ausgepresst, in einen Messbecher gefüllt und mit etwa der gleichen Menge Olivenöl aufgegossen. Dann reichlich (3-4EL) Kräuter der Provence dazu, salzen und pfeffern.
    Darin werden Hähnchenschenkel, geschälte und geviertelte Kartoffeln und geschälte und halbierte Zwiebeln für 1 bis 2 Stunden mariniert. Danach alles in eine flache Auflaufform geben (die Hähnchen unten, Kartoffeln und Zwiebeln oben, die Marinade darüber gießen) und bei 180° etwa eine Stunde - oder solange bis die Kartoffeln weich und die Hähnchenschenkel durch sind - im Ofen garen.
    Ca. 20 Minuten bevor die Garzeit um ist werden die Hähnchenschenkel "ausgegraben" und auf die Kartoffeln und Zwiebeln gelegt, damit sie schön knusprig werden.
    Sehr lecker dazu ist Tzatziki und Feta.

    Ganz spontan - ich habe es noch nicht ausprobiert - würde mir auch ein Salat aus grünem Spargel mit filetierten Orangen einfallen, vielleicht mit ein paar Walnüssen an einer leichten Vinaigrette. Evt. auch lauwarm zu Rosmarin-Bratkartoffeln.


    Wenn deine Familie keinen Saft zum Frühstück will (mir völlig unbegreiflich), hast du es schon einmal mit einem Smoothie probiert?
    Eine Banane, zwei Kiwis und ca. 300 ml O-Saft pürieren, ergibt etwa zwei Gläser voll.
    Die Banane sorgt für die seidig-"smoothe" Konsistenz, die Kiwis kann man aber durch beliebiges Obst - solange es nicht zu bissfest ist - ersetzen. Reife Birnen, Erdbeeren, andere Beeren, Pfirsiche, Nektarinen, Melone... oh wenn schon der Sommer da wäre!
    Äpfel funktionieren m.E. nicht so gut, sie sind zu hart.

    Schöne Grüße
    Lunete


  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    10

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Wenn du am Meer wohnst, dann passt ja Fisch ganz gut.

    Hier ein Rezept für Dorade (austauschbar) mit Fenchel und Orange (in Scheiben) als Art Auflauf. Passt, denn ab und an taucht bereits der erste Fenchel in den Regalen auf.

    Goccus Rezept: Dorade im Fenchel-Orangen-Kartoffel-Bett

    Eine andere Variante für Fenchel und Orange ist: Beides in Scheiben schneiden (den Fenchel dünn). Erst den Fenchel in Olivenöl von beiden Seiten braten (zugedeckt, damit er garen kann) Dann herausnehmen, die Orangenscheiben kurz anbraten. Beides salzen und pfeffern. Die Orangen auch rausnehmen, den Satz mit etwas Orangensaft ablöschen und Orangen und Fenchel bis zum Servieren wieder in die Sauce.

    Klasse ist auch die Kombination mit Rote-Bete. Im Päckchen zusammem im Ofen gegart:

    Goccus Rezept: Fasanenbrust mit Orangen-Rote Bete

    Das passt super zu hellem Fleisch.

  7. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.126

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Zitat Zitat von Tahnee Beitrag anzeigen

    Chili-Orangen-Salsa

    Orientalischer Couscous mit Zimt-Orangen-Schmand

    Tahnee
    ganz wild winkt---------- hier hier hier besteht grosses interesse

    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    26.949

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Chili-Orangen-Salsa

    Zutaten

    3 Orangen
    1 Zwiebel
    1 rote Chilischote
    1 Knoblauchzehe
    1 EL Öl
    1 TL Honig
    2 EL Tomatenmark
    etwas Paprikapulver
    1 TL Speisestärke
    Salz/Pfeffer

    Zubereitung

    2 Orangen filetieren, den Saft davon gut auffangen, Filets dritteln. 1 Orange auspressen & den Saft mit dem aufgefangenem Saft vom filetieren zusammen schütten. Zwiebel schälen, Chilischote waschen & entkernen. Beides mit der Knobizehe fein würfeln und im Öl anschwitzen. Dann den Honig dazugeben und leicht karamelisieren lassen. Den aufgefangenen Orangensaft mit der Stärke verrühren und zusammen mit dem Tomatenmark und dem Paprikapulver in die Pfanne dazu geben. Kurz offen kochen lassen, bis die Soße angedickt ist.

    Dann die Orangenwürfel dazu und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Schmeckt lecker zu den Süßkartoffelpuffern als auch zu Burritos.



    Orientalischer Couscous mit Zimt-Orangen-Schmand

    Zutaten

    400 g kleine rote Zwiebeln
    500 g Möhren mit Grün
    2 EL Rapsöl
    1 TL Honig
    1 TL gemahlener Kreuzkümmel
    1/2 Dose Kichererbsen (200 g)
    150 G Couscous
    4 EL Rosinen
    1 Bio-Orange
    1/2 TL Zimtpulver
    100 g Schmand
    Salz & Pfeffer
    1 bis 2 TL Harissa

    Zubereitung

    1.) Ziebeln schälen und je nach Größe ganz lassen, vierteln oder achteln. Die Möhren schälen und je nach Größe ganz lassen oder in ca. 8 cm lange Stücke schneiden.

    2.) Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Die Möhren zugeben und kurz mitbraten. Honig & Kreuzkümmel untermischen, etwas Wasser angießen und das Gemüse ca. 10 Minuten zugedeckt dünsten.

    3.) Kichererbsenflüssigkeit abgießen, auffangen und mit Wasser auf 300 ml auffüllen. Couscous in das Gemüse einstreuen, Kichererbsen & abgemessene Flüssigkeit zugeben. Die Rosinen hinzufügen und alles 5 Minuten bei kleiner Hitze ausquellen lassen.

    4.) Inzwischen die Orange heiß abwaschen, die Schale abreiben und eine Hälfte auspressen. Orangensaft und -schale sowie den Zimt unter den Schmand rühren. Mit Salz & Pfeffer würzen. Couscous abschmecken und mit dem Schmand und dem Harissa servieren.

    Für Fleischesser kannst Du noch pro Person 1 Paar scharfe Lammwürstchen grillen oder braten und dazu reichen. Statt der Rosinen, falls Du die nicht magst, gehen auch klein gewürfelte getrocknete Aprikosen.

    So, und ich hole mir jetzt erstmal meinen Kaffee.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
    Geändert von Tahnee (22.03.2009 um 11:57 Uhr) Grund: 1 Satz ergänzt bei dem Salsa-Rezept

  9. Avatar von Woodstock62
    Registriert seit
    13.02.2001
    Beiträge
    9.569

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    Du könntest auch Gelee daraus kochen
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

    **Ich bin nicht dick - das ist erotische Nutzfläche!**

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.126

    AW: Orangen - nicht als Dessert?

    goldstück, danke schön
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •