+ Antworten
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 51314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 168
  1. Avatar von Maggie74
    Registriert seit
    25.01.2016
    Beiträge
    1.364

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Deshalb würde ich auch von komplettem Entzug von Süßigkeiten Abstand nehmen,
    und ich würde regelmäßig (auch) weiterhin Nudeln kochen, damit das Gefühl von
    Entbehrung erst gar nicht aufkommt.


    Kompletter Entzug von Süßigkeiten und eine totale Ernährungsumstellung werden meistens als Strafe angesehen und komplett boykottiert

    Und so ziemlich alle Kinder die ich kenne lieben Nudeln

    Das Kind ist so wie ich es verstehe nicht adipös oder krank

    Alles noch in dem Rahmen wo man es mit ein paar Umstellungen und viel Bewegung wieder in den griff bekommt

  2. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Ganz ohne Süßkram wird sie sowieso nicht durchhalten. Man sollte den Zucker dort einsparen, wo er einem unauffällig untergejubelt wird. Bei Ketch-up, Fertigdesserts, in Softdrinks. Und die Portionen kohlenhydratreicher Lebensmittel zugunsten nährstoffreicherer Lebensmittel peu à peu verkleinern. Also schrittweise weniger Nudeln und Kartoffeln, dafür mehr Kohlrabi, Möhren, Zwiebeln, Blumenkohl etc., ruhig mit gutem Fett, mit Eiern, Käse, Fisch oder Fleisch. Panieren kann man auch mit Kokosflocken. Nüsse sind zwar nicht energiearm, sättigen aber deutlich länger als Chips und Kekse. Gute Schokolade mit hohem Kakaoanteil befriedigt den Schokohunger in kleineren Portionen. Es ist auch gut, wenn eine Schokolade recht dünn ist, anstatt dick und kompakt. Man nimmt sie eher als Fläche als als Gewicht wahr, wenn man sie isst.

    Man vergleiche nur mal eine große Lindt mit einer Ritter Sport. Beide wiegen 100 g. Aber die Menge verteilt sich bei der Lindt auf fast die doppelte Fläche. Das fällt aber beim Essen kaum auf. Mein Rat ist daher, Schokolade möglichst in dünner Form zu konsumieren. Und so dunkel wie möglich. Anfangs schmeckt die vielleicht noch nicht so, aber man gewöhnt sich recht schnell an den intensiveren Geschmack, besonders wenn man eine milde Sorte nimmt.

    Also weg von billigen Kinder-Lebensmitteln aller Art und hin zu hochwertigeren für Erwachsene. All das Kinderzeug ist sowieso überzuckert und von mäßiger Qualität. Egal, ob Fruchtzwerg, Capri-Sonne oder Pandabärchen.


  3. Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    148

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Also Maggie74
    SPITZE!!! Vielen Dank für deine tollen Vorschläge!!!
    Das mit dem gemüse in den Frikadellen ist ne spitzenmäßige idee und die Gemüseaufläufe werde ich einfach mal versuchen.
    vielen vielen vielen Dank!!!

    Im Augenblick ist sie wieder bei uns. Ich habe ihr eine Gurke für die Schule mitgegeben, zu ihrer Bretzenstange.
    Gestern gab es Paprika und Karotten als Vorspeise und als Hauptgericht mehlierten Fisch und Salzkartoffeln. Den Fisch hat sie probiert, aber nicht ganz gegessen, Salzkartoffeln wollte sie Nachschlag aber nicht so viel wie sonst, dafür noch etwas Paprika während dem Essen.
    Als Nachspeise hat sie von sich aus nur nach einem Naturjogurt gefragt.
    War alles perfekt. Sie hat es versucht und nicht gleich nach dem ersten Bissen ihren Kopf geschüttelt.

    Wir haben sogar selbst einen Hund :D
    und da könnten wir echt öfter spazieren mit ihm. Das ist auch ein guter Ansatz!

  4. Avatar von Maggie74
    Registriert seit
    25.01.2016
    Beiträge
    1.364

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Bitte gerne

    Hab selber 2 Mädels und auch alle Arten vom Ernährung mitbekommen (müssen)
    Im Moment sind Wir bei superfoods

    Du kannst ihr ruhig bisschen agavensirup oder Süßstoff in den Joghurt tun

    Du musst nix überstürzen einfach nach und nach die Salat und Gemüse Anteile im essen erhöhen
    Bei Kindern liegt es wirklich meistens an zuviel süßkram, Limonade und knabberzeugs
    (Nicht zu vergessen Nutella und cornflakes, Zucker ohne ende)

    Sie soll sich auch ruhig ohne schlechtes Gewissen bei den Mahlzeiten satt essen

    Beeren auch purierte als smoothie oder milchshake sind auch lecker für zwischendurch
    Einfach 1/3 Eiswürfel rein Cremig wie eis

    Ihr habt einen Hund?
    Besser geht's nicht
    Das heisst raus bei jedem Wetter

    Wenn sie den Hund mag sag der Tierarzt hat gesagt "der Hund" braucht mehr bewegung

    Aber so wie sie mitzieht denke ich da sie auch selbst interessiert daran ist Gewicht zu verlieren

    Da ist dann schon die halbe Miete

    Und nochmal ich finde es wirklich toll das du so auf die kleine eingehst
    Da hat sie echt Glück


  5. Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    148

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    wie genau meinst du das mit Superfood?

    ich hab selbst immer gerne honig im Joghurt. das ist für sie auch bestimmt was.

    Das mit dem Müsli ist mir so ein bisschen ein kleiner Dorn im Auge, es klingt gesund und eine kleine Schüssel zum Frühstück ist auch super für sie, da sie ja dann nicht mit Loch im Bauch in die Schule gehen kann.
    Aber auf beim Abendessen (und dann gerne auch 3 Schüsseln voll.....) das als Ersatz zu nehmen, wenn ihr das Essen nicht zusagt, das würde ich gerne "abstellen" Das ist in meinen Augen wirklich nicht gut für sie.

    Das sie Gewicht verlieren will sagt sie selbst sehr oft. Daher zieht sie auch nun immer öfter sehr gut mit. und ich immer sooooooo stolz, wenn ihr Bauch mal ein bisschen kleiner wird.

    Gestern war ich fast geschockt, angeblich ist ein Junge in ihrer Klasse in sie verguckt. Aber sie glaubt das nicht, weil in sie ist doch niemand verliebt... das geht doch gar nicht, sagt sie :( Mensch das ist so Herzl zerreißend!!
    Sie hat da echt ein Problem die Kleine. Sie ist nämlich ein wirklich hübsches Mädchen und extrem klug und fleißig und höflich!

    DANKE für deine lieben Worte!
    Sie liegt mir echt am Herzen!
    Es war am Anfang schon ne Umstellung, auf einmal hat man einen Freund, den man eben NICHT NUR FÜR SICH HAT.
    Er trägt Verantwortung und wenn ich dort lebe, dann leben wir zu 50 % auch zu dritt. Wir sind ein Team!
    und wir müssen alle auf einander schauen und uns umeinander kümmern!
    Sie soll eine tolle glückliche Kindheit haben!
    Soweit ich dazu beitragen und es beeinflussen kann, werde ich das tun!

    hihi, immerhin, wenn bei mir irgendwas passiert, ob privat oder in der Arbeit, dann kümmert sie sich auch, indem sie hinterfragt und da dann auch für mich da ist.
    Ich bin nicht einfach die Freundin ihres Papas, ich bin IHRE Freundin <3

  6. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.508

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Zitat Zitat von Ebayfan Beitrag anzeigen
    Möglicherweise war das auch der Grund, warum ich als Kind nicht dick wurde?^^
    Ich habe als Kind Brot/Brötchen, Kartoffeln, Nudeln und Reis gegessen und bin auch nicht dick geworden.

    Und dass ich nichts esse, was ich nicht mag, finde ich so selbstverständlich, dass es eigentlich keiner Erwähnung wert ist.


  7. Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    148

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Ich habe als Kind Brot/Brötchen, Kartoffeln, Nudeln und Reis gegessen und bin auch nicht dick geworden.

    Und dass ich nichts esse, was ich nicht mag, finde ich so selbstverständlich, dass es eigentlich keiner Erwähnung wert ist.
    Bei mir gab's in kinderjahren fast ausschließlich Nudeln.
    Ich sagte ein einziges Mal "ich will nudeln" und von da ab gab es die jeden Tag!
    Immer mit verschiedenen Soßen oder als gratin.
    Da ich aber schon sehr früh, mit 7 oder 8 mit dem Laufenden Schwimm-sport angefangen habe, hatte ich da nie gewichts Probleme.
    Ich war immer relativ dünn/dürr, deswegen.
    Meine Eltern waren aber auch beide in wechselschicht. Also war da nie viel zeit für Kreativität, behaupte ich mal.
    Allerdings gab es nur viel gemüse und ein brot für dazwischen bzw für die schule.
    Waren aber auch andere Zeiten als jetzt

  8. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Ich habe hier einen Haushalt mit drei Kindern (wobei es für ein Rudel immer leichter ist, Regeln durchzusetzen).
    Wir haben die Abmachung, dass das Essen gegessen wird, auch wenn es nicht toll gefunden wird (wir kochen frisch, abwechslungsreich und gesund, aber es sagt nicht immer alles jedem zu). Wenn man was partout nicht mag, lässt man es weg. Aber probieren muss man ab und zu, um zu bemerken, falls sich der Geschmack ändert.

    Das ist eigentlich auch einsichtig für die Kinder. Zumal es ja auch immer mal ihr persönliches Lieblingsessen gibt.

    Ansonsten sind sie oft beim Einkaufen mit und kochen und backen selbst. Dabei kann man auch nebenbei jede Menge über Ernährung lernen.

    Zu jedem Essen gibt es Rohkost oder Salat, oft auch noch ein extra Gemüse. Und Leitungswasser als Getränk, ausgeschenkt aus schönen Glasflaschen.


    (Ich habe auch irgendwann mal die Regel aufgestellt, dass am Essen nicht herumgenörgelt wird. Wem es nicht schmeckt, der darf schweigen oder maximal sagen "es schmeckt gut, aber ich möchte gerade nicht davon essen" (ein familieninterner Scherz, weil unser höflichstes Kind das als kleines Kind so formuliert hatte). Ansonsten muss ein Obolus gezahlt werden, von dem der Koch sich irgendwann (gesammelt) einen schönen Abend macht.

    Natürlich kam es nie dazu, aber es weckt einfach das Bewusstsein für die Mühe und Liebe, die in einer Mahlzeit steckt. Aber das kann man als Bonus-"Mutter" wohl nicht umsetzen.)
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  9. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.362

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    @Mary: Ab welchem Alter konntest du das Nicht-Nörgel-Gebot durchsetzen? Ich versuche das auch, scheitere aber beim Vierjährigen noch.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.289

    AW: Was kochen für "das essen ich nicht" kinder gaumen?

    Oh, ein "Nicht-Nörgel-Gebot". Das wird teuer für den einen meiner Söhne. Der hat einen ausgezeichneten Geschmack und merkt, wenn ich Zwiebel in die Bolognese mache oder das Salz im Pfannkuchenteig vergessen habe. Da er auch sparsam ist, bin ich gespannt auf die Reaktion, wenn ich das heute vorschlage.

    Cariad, ich denke es ist nicht nur eine Alters- sondern auch eine Typfrage, wann solche Regeln eingehalten werden können. Manche Kinder benötigen mehr Erinnerungen und Hinweise, andere verstehen recht schnell. Dann hängt es auch davon ab, wie gut sich die Erwachsenen daran halten (ich habe hier auch einen Mann, der gerne auf hohem Niveau kritisiert und es nicht merkt).
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •