Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52
  1. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Da hätte ich dann doch ganz gerne eine Quelle.
    Quellenangabe:
    Gott vs. Wissenschaft: Woran Naturforscher glauben - FOCUS Online

  2. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint


  3. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist das so? Sagt wer?
    http://www.kurtbangert.de/downloads/...t_ist_Gott.pdf

  4. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Zitat Zitat von Papillon01 Beitrag anzeigen
    In dem oben von mir erwähnten Buch geht der Physiker dieser Frage nach. Es ist sehr verständlich geschrieben. Beim Lesen fühlte ich mich fast erschlagen von der unermeßlichen Weite und Konstruktion des Kosmos. Dieser Physiker ist aufgrund seiner Erkenntnisse davon überzeugt worden, dass hinter allem ein Konstrukteur sein muss, der alles bis ins kleinste Detail ausgeklügelt hat. Der armselige Mensch hat diesen Geist "Gott" genannt. Leider ist mit diesem Begriff viel Unfug getrieben worden und wird im Grunde dieser gewaltigen potentiellen Energie nicht gerecht.

    Zum Beispiel schreibt der Gottesleugner Hawkings folgendes:

    Unserem Universum und seinen Gesetzen scheint ein Entwurf zugrunde zu liegen, der sowohl darauf zugeschnitten ist, uns zu erhalten, als auch, wenn wir existieren sollen, wenig Spielraum für Abweichungen lässt. Das ist nicht leicht zu erklären und wirft natürlich die Frage auf, warum dem so ist. … Die in jüngerer Zeit gemachte Entdeckung der extremen Feinabstimmung vieler Naturgesetze könnte zumindest einige von uns zurück zu der alten Vorstellung führen, dieser große Entwurf sei das Werk eines großen Entwerfers. … Das ist nicht die Antwort der modernen Wissenschaft … unser Universum scheint nur eines von vielen zu sein, von denen jedes andere Gesetze hat.

    Wenn er also von einem "Entwurf" spricht, setzt das doch voraus dass es einen Planer geben muss.
    Quelle:
    Begrundet Glauben: Stephen Hawking und Gott
    Geändert von Analuisa (06.07.2021 um 19:49 Uhr) Grund: Fremdzitat gefärbt

  5. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Ich habe zu den von mir eingestellten Zitaten die jeweilige Quelle nachgetragen.

    Natürlich ist es mir bewußt Zitate besonders hervorzuheben und auch den Autor anzugeben. Dass zusätzlich die entsprechende Internetseite angegeben werden sollte, war mir nicht bewußt.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Danke, Papillon.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

    ... und seit dem 16.11. unter demselben Nick bei Be Friends Online unterwegs

  7. Inaktiver User

    AW: Albert Einstein meint

    @Papillon: Soll das ganze auf "Intelligent Design" hinauslaufen?

  8. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Zitat Zitat von Papillon01 Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel schreibt der Gottesleugner Hawkings folgendes:

    Unserem Universum und seinen Gesetzen scheint ein Entwurf zugrunde zu liegen, der sowohl darauf zugeschnitten ist, uns zu erhalten, als auch, wenn wir existieren sollen, wenig Spielraum für Abweichungen lässt. Das ist nicht leicht zu erklären und wirft natürlich die Frage auf, warum dem so ist. … Die in jüngerer Zeit gemachte Entdeckung der extremen Feinabstimmung vieler Naturgesetze könnte zumindest einige von uns zurück zu der alten Vorstellung führen, dieser große Entwurf sei das Werk eines großen Entwerfers. … Das ist nicht die Antwort der modernen Wissenschaft … unser Universum scheint nur eines von vielen zu sein, von denen jedes andere Gesetze hat.

    Wenn er also von einem "Entwurf" spricht, setzt das doch voraus dass es einen Planer geben muss.
    Seine Antwort auf deine Frage steht exakt einen Satz darüber. Wie kommst du auf die Idee, da müsste ein Planer dahinterstecken?

    Und dann kommt die Frage aller Fragen: Wenn es einen Planer für das Universum braucht, weil es zu komplex sei, um ohne Planer entstanden zu sein, dann benötigt sicher der Planer einen Planer, der ihn erschaffen hat, weil er ja ebenfalls zu komplex wäre, um ohne Planer erschaffen worden zu sein. Und dieser Planer benötigt einen Planer und so weiter und so fort.

    Wo endet das? Gibt es eine unendliche Schlange von Planern, Schöpfern, Göttern, in der jeder seinen Nachfolger erschaffen hat und von seinem Vorgänger erschaffen wurde? Da nun, wie es geschrieben steht, der Gott der Bibel den Menschen nach seinem Ebenbilde erschaffen hat, sind wir dann nicht diejenigen, die Götter erschaffen, die wiederum Götter erschaffen? Sind wir dann nicht selber allesamt Götter?

    Ich würde das anders herum angehen. Es gibt keinen Hinweis auf einen Planer, einen Schöpfer, einen Gott oder mehrere davon. Wir wissen nur, dass das Universum da ist oder je nach philosophischer Einstellung da zu sein scheint.

  9. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zudem lag er, das ist inzwischen in der Physik der Stand der Dinge, in Sachen Determinismus/Zufall/Wahrscheinlichkeit schlicht daneben (Gott würfelt nicht).
    Vollkommen unabhängig von der hiesigen Diskussion könnte er beim Würfeln aber dich richtig gelegen haben. Mit der De-Broglie-Bohm-Theorie gibt es eine deterministische Interpretation der Quantenmechanik. Ich bin aber kein Physiker.
    Geändert von Quirin (07.07.2021 um 16:17 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Albert Einstein meint

    Es ist interessant hier. Ich lese noch.
    "Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie die Dinge betrachten, ändern sich die Dinge, die Sie betrachten."
    Max Planck - deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1858-1947


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

    "Es ist nicht wie es ist, sondern so, wie Du denkst, dass es ist. "bifi

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •