Antworten
Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 186
  1. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Auch mal eine Frage: Gibt es atheistische Mission? Ich hab schon so einiges erlebt, was man darunter fassen koennte.
    Ich wollte die Frage gerade spontan verneinen, aber ganz so einfach ist es vielleicht doch nicht.

    Bei Menschen aus anderen Kulturkreisen hat man in manchen Fällen den Eindruck, dass sie die Glaubenslosigkeit als Denkmöglichkeit überhaupt nicht auf dem Zettel haben. Da gibt es zwar den Begriff der "Gottlosigkeit", der extrem negativ behaftet ist. Aber die Idee, dass das Nicht-Glauben eine echte Alternative zum Glauben sein kann, kommt manch einem gar nicht. Da neige ich tatsächlich dazu, das Gespräch vorsichtig in diese Richtung zu stupsen.

    Und das Ganze hat natürlich eine gewisse politische Dimension. Im Einzelfall ist es mir herzlich egal, ob jemand gläubig ist oder nicht. Tatsächlich finden ja viele Menschen Trost oder Erfüllung in ihrem Glauben, dagegen kann man schwerlich etwas haben. Ich will aber ungern in einer Gesellschaft leben, in der religiöse Einflüsse übermäßig dominant sind. Die Gefahren des islamischen Fundamentalismus sind jedem präsent, aber auch der Einfluss bestimmter evangelikaler Strömungen in den USA ist besorgniserregend. Vor diesem Hintergrund halte ich mit meinem Atheismus sicher nicht hinter dem Berg oder propagiere dieses Konzept sogar.

    Wobei es mir mit Atheisten nicht viel anders geht, als mit religiösen Menschen: Einen Missionierungseifer, der mit der Abwertung der anderen Seite einhergeht, finde ich nicht wirklich sinnvoll. Die meisten Atheisten haben mit Stalin nichts am Hut und die meisten heutigen Christen befürworten weder Kreuzzüge noch Hexenverbrennungen. Wenn man an die ganze Diskussion mit solchen Argumenten herangeht, dann wird man sich sehr schnell festfahren.

  2. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Voraussetzung für Mission ist ein Auftrag, eine Sendung.
    Dem ist wohl so.
    Der Begriff "Mission" leitet sich vom lateinischen "mittere" (dt. senden/schicken) ab und bezeichnet im religiösen Zusammenhang die Verbreitung des Glaubens.

    Also gibt es einen "Auftraggeber", der entsprechende Botschafter entsendet, um .....

    Und es ist letztlich eine Sache der Sender und Empfänger. Letzterer entscheidet, ob eine Botschaft/Mission bei ihm ankommt oder nicht.

    Welche Mittel verwendet werden, um den von Dir genannten Erfolg zu erzielen, nun ...., da könnte man wohl einen eigenen Strang aufmachen. Fraglich ist ja auch, wer den Erfolg sehen will: Der Auftraggeber oder der Missionar? Beide?

  3. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Einen Missionierungseifer, der mit der Abwertung der anderen Seite einhergeht, finde ich nicht wirklich sinnvoll.
    Das ist nicht nur nicht sinnvoll, sondern hat schon etliche Kriege (auch heute noch) nach sich gezogen und hört erst auf, wenn wechselseitige Akzeptanz herrscht.

    Ich spreche niemandem seinen Glauben ab und ich möchte wiederum nicht "bekehrt" oder "missioniert" werden.

    Die Diskussion(en) finde ich insofern für mich spannend, herauszufinden, ob es auch ein "gottgefälliges" Leben ohne Glauben gibt?

    Bin ja nicht müde, die 10 Gebote immer wieder hervorzukramen , weil ich es kurz und knackig mag. Diese Gebote mal wirklich durchdacht und angewandt: Wir hätten das Paradies auf Erden.

  4. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Die Diskussion(en) finde ich insofern für mich spannend, herauszufinden, ob es auch ein "gottgefälliges" Leben ohne Glauben gibt?
    Das ist dann ein "menschengefälliges" Leben.

    Nach dem Motto: Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.
    Simpel, aber es trifft es auf den Punkt und macht sogar die 10 Gebote überflüssig .
    Und niemand muss missioniert werden!

    Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
    er braucht auch die Literatur

    by me ...

  5. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Das ist dann ein "menschengefälliges" Leben.

    Nach dem Motto: Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.
    Menschengefällig ist/wäre mir jetzt im Kontext hier zu "flach". Und die von Dir zitierte "Goldene Regel" ... hhm ... trifft es vermutlich nicht so knackig, wie die 10 Gebote , weil auch hier: Auslegungssache.

    Goldene Regel – Wikipedia

  6. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Bin ja nicht müde, die 10 Gebote immer wieder hervorzukramen , weil ich es kurz und knackig mag. Diese Gebote mal wirklich durchdacht und angewandt: Wir hätten das Paradies auf Erden.
    Zumindest würden wir in einer Gesellschaft leben, in er niemand den Sklaven, die Frau, das Vieh oder sonstige Besitztümer seines Nächsten begehrt.

    Ich für meinen Teil begrüße ja die Abschaffung der Skaverei und finde es eher befremdlich, wenn Frauen völlig selbstverständlich als verfügbare Ware betrachtet und in eine Reihe mit dem Vieh gestellt werden.

    Niemand hätte mehr als einen Gott und Ehebruch wäre Tabu, Vergewaltigung aber nicht.

    Wenn man die zehn Gebote durchdenkt, dann begreift man so recht, wie weit wir uns von den ethischen Maßstäben von damals entfernt haben. Glücklicherweise.

  7. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Wenn man die zehn Gebote durchdenkt, dann begreift man so recht, wie weit wir uns von den ethischen Maßstäben von damals entfernt haben. Glücklicherweise.
    Hätte vermutlich niemand etwas dagegen, sie der "Neuzeit" anzupassen mit ebenso knackigen Aussagen.

    Wir sind ja hier irgendwie doch in einem Religionsstrang und von daher habe ich sie eben rausgekramt, weil ein Gros der fehlgeleiteten Menschlichkeit kein Thema mehr wäre.

    Letztlich stehen wir immer wieder analog vor humanitären Herausforderungen, wie Jesus einst vor ihnen gestanden hat.

    Selbst für meinen Teil kann ich nur zusehen, entsprechend humanitär zu handeln und ja, dafür brauche ich keinen "Glauben" an "irgendwas" oder "irgendwen".

    Theologie per se ist keine Wissenschaft, da nicht belegbar oder widerlegbar. Es könnte sein, könnte aber auch nicht sein.

    Die Krux an der "Mission" dürfte sein, dass viele Botschafter den oder die Empfänger nicht mehr erreichen, aus vermutlich vielfachen Gründen.

    Selbst habe ich eher den Eindruck, dass viele ihren eigenen, urpersönlichen "Glauben" haben, der von ... bis reicht und sie brauchen ihn, um Trost, Zuversicht u.a. zu finden. Die Projektionsfläche ist individuell. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass Amtskirchen-Missionare auch dort ihre Schwierigkeiten haben und von sich selbst unbemerkte "Botschafter/Missionare" aus dem Umkreis (keine Würdenträger) ihr Wirken entfalten, weil gleiche Sprache, oftmals Schilderungen aus eigenem Erleben + Hilfe zur Selbsthilfe.

    Auch haben viele ihre/n ZuhörerIn, was für diese mehr Wert ist, als alles andere. Trost soll dabei oftmals nicht zu kurz kommen.
    Geändert von Chambord (29.06.2021 um 18:23 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Menschengefällig ist/wäre mir jetzt im Kontext hier zu "flach". Und die von Dir zitierte "Goldene Regel" ... hhm ... trifft es vermutlich nicht so knackig, wie die 10 Gebote , weil auch hier: Auslegungssache.
    Ich bleibe beim kategorislchen Imperativ, der es imo auf den Punkt bringt.
    Man kann ihn auf alles anwenden.

    Dazu fällt mir etwas Witziges ein .

    Es gibt ein Buch "The second coming", ich weiß den deutschen Titel nicht.
    Jedenfalls geht es um einen zweiten Einsatz von Jesus auf Erden in unserer Zeit, weil die Menschen ein einziger Sauhaufen sind, und dabei werden auch die 10 Gebote erwähnt.

    Gott wütet gegen Moses, der sich diese frei nach Gusto ausgedacht hätte, um sich wichtig zu machen.
    Denn das einzige, was ihm Gott aufgetragen hätte, den Menschen zu sagen, sei: "be nice" .

    Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
    er braucht auch die Literatur

    by me ...

  9. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen

    Gott wütet gegen Moses, der sich diese frei nach Gusto ausgedacht hätte, um sich wichtig zu machen.
    Denn das einzige, was ihm Gott aufgetragen hätte, den Menschen zu sagen, sei: "be nice" .
    ahaha, das ist nett. Die religiöse Gottheit könnte wirklich mal zur Versöhnung ein "deutliches gütiges Wort" sprechen, und und mitteilen, wie der ganze Schlamassel und die weltweite Krise, günstig und erfolgreich repariert werden kann - I do my best. Und sollte dabei nicht auf ewig nachtragend und unversöhnlich sein.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  10. User Info Menu

    AW: Nun sag, wie hast du's mit der Mission? - Mission und modernes Christentum

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    ahaha, das ist nett.
    Zur "Strafe" haben die Engel Moses (der bei Gottes Auftrag gemogelt hatte) einige Jahrhunderte lang in den Allerwertesten getreten .

    Das Buch ist echt witzig, vor allem das Ende, aber eigentlich von vornherein alles.
    Ob es eventuell blasphemisch für gläubige Christen ist, kann ich nicht so recht beurteilen.

    Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
    er braucht auch die Literatur

    by me ...

Antworten
Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •