Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. User Info Menu

    Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Bei allen Berichten über Marienerscheinungen ist mir aufgefallen, dass es meistens drei Kinder bzw. Mädchen oder Frauen sind, die Maria gesehen oder gesprochen haben wollen. Warum berichten keine jungen Männer oder Knaben von solchen Erscheinungen? Und warum zeigt sich Maria nicht dem Papst und überbringt ihm ihre Botschaft. Schließlich wäre er doch als Stellvertreter Christi in erster Linie der richtige Ansprechpartner und der Verantwortliche für die Gläubigen.

    Zudem ist es einfach mysteriös, dass niemand diese Erscheinung sieht und die Seherinnen fast immer denselben Wortlauf wiedergeben, vor allem sollten die Sakramente - insbesondere die Beichte - in Anspruch genommen und der Rosenkranz gebetet werden. Zudem wird oft berichtet dass Maria mit dem kleinen Jesuskind erscheint. Dabei ist bekannt dass Jesus gar kein Kind mehr ist sondern zur Rechten Gottes sitzt als zukünftiger Richter über die Welt.

    Wenn Maria zu den Kindern reden kann, warum nicht zu der Volksmenge so wie es Jesus immer getan hat? Das wäre wirkungsvoller und auch glaubwürdiger. Wer kann es denn nachprüfen ob das was die Kinder zu hören meinen, keine Einbildungen und deren Vorstellungen von Maria sind? Schließlich sind es katholische Kinder und Frauen die die Marienanbetung bereits mit der Muttermilch aufgesogen haben.

    Diese Erscheinungen widersprechen eindeutig dem was Jesus gesagt hat. Jesus sprach von keiner Beichte und erst recht nicht von dem Beten eines Rosenkranzes. Er warnte sogar seine damaligen Zuhörer davor, dass sie nicht plappern sollten wie die Heiden, die immer und immer wieder dasselbe sagen. Stattdessen gab er das „Vater unser“ weiter, indem er betonte: „So sollt ihr beten“.

    Und hat man jemals von der Ev. Kirche oder anderen Glaubensgemeinschaften gehört, dass Gläubigen Maria erschienen ist? Wenn Maria die ganze Menschenwelt am Herzen liegt, dann würde sie nicht nur Katholiken erscheinen, sondern allen Menschen guten Willens. Für mich ist das alles ein ganz großer geistiger Schwindel.

    Die Führung der Kath. Kirche ist clever, denn durch die Anerkennung der Wallfahrtsorte wie Lourdes, Fatima usw. verdienen sie sich eine goldene Nase. Diese Pilgerreisen sind inzwischen ein großes Geschäft geworden. Hier denke ich daran dass Jesus damals die Händler aus dem Tempel vertrieben hat. Heute würde er genauso handeln und z.B. Verkäufer von Lourdes-Wasser und Marienfiguren davon jagen. Zudem ist das angebotene Wasser nicht gerade preiswert. Es wird zuhauf auch im Internet angeboten.

    Das ist meine Überzeugung zu diesen Erscheinungen, für mich zählt allein das Evangelium Jesu und der Apostel, die mit Jesus Umgang hatten und die Lehre von ihm persönlich empfangen und unverändert weitergegeben haben. Alles was in späteren Jahrhunderten dem hinzugefügt worden ist, stammt nicht von Jesus.
    Selbst wenn ein Engel ein anderes Evangelium predigen würde, sei er verflucht - schrieb einmal der Apostel Paulus. Was würde er heute dem Klerus im Vatikan sagen?

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Marienerscheinungen ist satanischer Natur.
    Für einen Christen sollte der "Inhalt des Glaubens" die Bibel sein und das, was sie lehrt (Jesaja 8,20; 2. Timotheus 3,16).

  3. Inaktiver User

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Boah, was ist denn hier eigentlich neuerdings los?

  4. User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Ich kann mir auch beileibe nicht vorstellen, dass die Mutter Jesu einen solchen Hokuspokus veranstaltet. Das paßt gar nicht zu der demütigen Maria. Die Marienverehrung ist die abgewandelte Form der Anbetung heidnischer Muttergöttinnen. Würden Menschen aus dem Altertum heute in eine kath. Kirche gehen und dort die aufgestellten Marienbilder und -statuen betrachten, würden sie sich in ihrer Religion wiederfinden und heimisch fühlen, allerdings nicht als Katholiken.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Was meinst Du mit "Berichten", Pavillon? Ich kenne mehrere lokale Sagen / Legenden, auch Kirchen / Klöster, die aufgrund von Marienerscheinungen gebaut wurden, und die erzählen mitnichten alle von Visionen von Frauen oder Mädchen.

    Dass zumindest einige dieser Berichte oder Erzählungen erfunden und/oder missbraucht wurden halte ich schon aufgrund der menschlichen Natur für unstrittig.


    Aber auch: Was @Anfortas sagt...
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    "Ich hasse es, wenn Fantasy sich einfach nicht an die Realitaet haelt".
    Maxi Gstettenbauer

  6. User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Anfortas - Hüter des Grals! Dein Nick erinnert mich an Wagners Oper über die Gralssage Parsifal.

    Deine Frage kann ich leider nicht so ganz zuordnen. Neuerdings? Gab es denn bisher keine Diskussionen über bestimmte religiöse Fragen?

  7. User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Es gibt viele Berichte über Marienerscheinungen im Internet, bekannt sind die Orte Lourdes und Fatima.

    Das Wunder von Fatima : Die Erscheinung der Mutter Gottes | Religion | Themen | BR.de

    Ich möchte nicht mißverstanden werden, keinesfalls möchte ich mich mit Beiträgen in den Vordergrund rücken. Da es sich um ein religiöses Forum handelt bin ich der Meinung dass hier jedes Thema Platz finden kann. Oder sind kritische Fragen nicht erwünscht?
    Geändert von Papillon01 (26.06.2021 um 09:07 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Für mich sind das spirituelle Erfahrungen von Menschen, die offen dafür sind.
    Ob dann Maria körperlich oder virtuell anwesend oder das ganze nur eine Projektion der eigenen Vorstellungen war, halte ich darum für zweitrangig.
    Ich bin aber auch nicht religiös-gläubig.

    Ich denke es ist müssig das umfangreich zu hinterfragen weil es eine Sache des Glaubens ist.

    Wenn jemand glücklich damit ist, warum sollte ich ihn von etwas anderem überzeugen wollen?

  9. Inaktiver User

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Zum Eingangsposting: bei der Erscheinung in Medjugorje waren auch 2 Jungs dabei!

  10. User Info Menu

    AW: Marienerscheinungen - ein Schwindel?

    Danke iridia, das wußte nicht, aber es waren keine gestandenen Männer sondern wieder Kinder.
    Kinder sind eben mehr beeinflußbar, das weiß auch die geistige Welt.

  11. 26.06.2021, 11:52

    Grund
    unsachliche Bemerkung gelöscht

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •