Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. User Info Menu

    Rilke und die Bibel

    Immer wieder liest man dass gerade berühmte Persönlichkeiten die Bibel sehr geschätzt haben. Auch Rilke, der ja bekanntlich der christlichen Religion skeptisch gegenüber gestanden hat, hat gern in der Bibel gelesen.
 Rilke – erzogen von einer kath.-bigotten Mutter – konnte mit der christlichen Religion gar nichts anfangen und hatte demnach auch kein gutes Verhältnis zu seiner Mutter. In einem Gedicht kommt dies deutlich zum Ausdruck:



    Arme Heilige aus Holz
    
kam meine Mutter zu beschenken

    und sie staunten stumm und stolz
    
hinter den harten Bänken.


    Haben ihrem heißen Mühn

    sicher den Dank vergessen
    
kannten nur das Kerzenglühn

    ihrer kalten Messe.


    Aber meine Mutter kam

    ihnen Blumen geben

    meine Mutter die Blumen nahm

    alle aus meinem Leben.



    Was fand Rilke dennoch an der Bibel, die den meisten Menschen heute ein Buch mit sieben Siegeln geblieben ist und ablehnen? Er schrieb einmal folgendes:

    "Ich habe die Nacht einsam hingebracht in manch innerer Abrechnung und habe schließlich, beim Scheine meines noch einmal entzündeten Weihnachtsbaumes, die Psalmen gelesen, eines der wenigen Bücher, in dem man sich restlos unterbringt, mag man noch so zerstreut und ungeordnet und angefochten sein. Unter den alten Büchern, die mich zu neuen kaum kommen lassen, ist die Bibel das vorzüglichste.“

    (Rilke Leben und Werk, Wolfgang Leppmann)

    Die Bibel als Lektüre, so sehe ich sie. Die Bibel ist keine Inspiration Gottes sondern überwiegend Geschichtsschreibung des jüdischen Volkes.

  2. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    Ich vergleiche das mal mit einem teddybaer.
    Man kann in ihm das sehen, was er ist: ein plueschtier.
    Man kann in ihm das empfinden, was er fuer jemanden bedeutet: ein heissgeliebter unendlich wichtiger teil des lebens ohne den garnichts geht.
    Ich denke, dass man die bibel nicht als lektuere lesen kann wie z.b. einen roman.
    Der glaube findet nicht ausschliesslich im kopf ab, sondern auch im herzen und deshalb wird die bibel mit dem herzen verstanden.
    Der glaube an sich ist so individuell und unterschiedlich wie die liebe. Mir faellt gerade kein anderer vergleich ein.
    Bei einigen werken von rilke geht mir das herz auf, bei anderen flutscht das eher durch.

  3. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    Rilke war auch nur ein Mensch, ein suchender Mensch. In seinem "Stundenbuch" wird dies deutlich.
    Insofern kann ich Deinem Kommentar zustimmen, Glaube ist eine Herzenssache. Dennoch gibt es in der Bibel viele Geschichten die einer Lektüre ähnlich und gut lesbar sind.

  4. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    Zitat Zitat von Papillon01 Beitrag anzeigen
    [...]

    Arme Heilige aus Holz
    kam meine Mutter zu beschenken
    und sie staunten stumm und stolz
    hinter den harten Bänken.

    Haben ihrem heißen Mühn
    sicher den Dank vergessen
    kannten nur das Kerzenglühn
    ihrer kalten Messe.

    Aber meine Mutter kam
    ihnen Blumen geben
    meine Mutter die Blumen nahm
    alle aus meinem Leben.

    [...]
    Unfassbar traurig. Vielfach (und immer noch) gelebte Realität.
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  5. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    Papillon, Stimmt.
    Am spannendsten finde ich die kinderbibel, die verstehe ich wenigstens!
    (Und auch die zeichnungen sind suess)

  6. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    norddeutschland - Jetzt muss ich lächeln und an eine Aussage Jesu denken:
    "Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder".......

  7. User Info Menu

    AW: Rilke und die Bibel

    Lady_Emelia

    Insbesondere klingt der letzte Vers wie eine Klage:
    Aber meine Mutter kam
    ihnen Blumen geben
    meine Mutter die Blumen nahm
    alle aus meinem Leben.

    Das geht unter die Haut und ins Herz.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •