Antworten
Seite 4 von 59 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 581
  1. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Der Sohn hat ja auch eine Mutter. Und Maria spielt auch nach der Geburt( von wegen Leihmutter...) noch eine wichtige Rolle. Hochzeit zu Kana, Kreuzigung-nur so auf die Schnelle.
    Zu Vater und Sohn kommt aber auch noch Heiliger Geist. Und das st schon eine weibliche Seite,das Originalwort ist so weit ich weiß auch weiblich.
    Gott hat jedenfalls beide Aspekte. Denn Gott erschafft Mann und Frau nach "unserem Abbild, uns ähnlich"- siehe Genesis, ganz am Anfang.

    Gott ein Zwitter? warum wird dann immer nur die Vaterseite benannt?

  2. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Der Sohn hat ja auch eine Mutter. Und Maria spielt auch nach der Geburt( von wegen Leihmutter...) noch eine wichtige Rolle. Hochzeit zu Kana, Kreuzigung-nur so auf die Schnelle.
    Zu Vater und Sohn kommt aber auch noch Heiliger Geist. Und das st schon eine weibliche Seite,das Originalwort ist so weit ich weiß auch weiblich.
    Gott hat jedenfalls beide Aspekte. Denn Gott erschafft Mann und Frau nach "unserem Abbild, uns ähnlich"- siehe Genesis, ganz am Anfang.

    Gott ein Zwitter? warum wird dann immer nur die Vaterseite benannt?
    Der Geist ist weiblich? so weit würde ich nicht gehen, aber gerne hören, was die Kurie dazu sagt

  3. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    für mich ist das von Glaubensinhalten und somit von der religiösen Richtung und folglich auch von der Konfession nicht zu trennen.
    >mono: wäre ich in deinem Strang richtig-er?
    Weiss ich nicht. Lies rein. " Die romisch- katholische Kirche,für und wider". Letzter Beitrag allerdings von 2019.

    Aber ich denke,es ist ein Unterschied.
    Ich glaube zwar auch an die eine, heilige Kirche, (ich sag das Credo ja nicht nur so dahin) aber nicht an jeden einzelnen Punkt,den die RKK so von sich gibt.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  4. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    aber an jeden Punkt im Credo? non credo, ergo kann ich es nicht mitbeten und konnte es schon nicht mehr, als ich im Prinzip noch gläubig war - bis auf die Zeile: gelitten unter Pontius Pilatus.
    dabei weiß ich nicht mal genau, ob die haltbar ist. also: gekreuzigt, gelitten, gestorben

  5. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von Hilie Beitrag anzeigen
    Nach seinem Abbild?
    Gen 1,26 : ...Als unser Abbild,uns ähnlich.
    Ja, pluralis majestatis. Hat aber Gründe. Gott ist ja für Menschen schlecht ganz zu erfassen. Und natürlich bekommt Gott ein grammatikalisches Geschlecht,wenn die Sprache,in der Gott beschrieben wird,mit grammatikalischen Geschlechtern arbeitet.
    Und dann bitte auch noch die Entstehungszeit beachten.
    Geändert von mono17 (19.07.2020 um 19:37 Uhr)
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  6. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Achso, so hast du das "unser" gemeint. Alles klar.
    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  7. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Gott ein Zwitter? warum wird dann immer nur die Vaterseite benannt?
    Der Geist ist weiblich? so weit würde ich nicht gehen, aber gerne hören, was die Kurie dazu sagt
    Zwitter trifft es mMn nicht. Gott ist nicht geschlechtlich in dem Sinn wie wir Menschen. Jesus war ein Mann,ja. Aber Gott? Das geht über irdische Beschreibungen hinaus.
    Wenn der Herrscher- oder Koenigsaspekt betont wird,ist aus damaliger Sicht eine männliche Zuschreibung folgerichtig.
    Jesus beschreibt Gott schon anders, als einen liebenden, zugewandten Vater. Mit Eigenschaften,die auch nicht rein " männlich" sind.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  8. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    aber an jeden Punkt im Credo? non credo, ergo kann ich es nicht mitbeten und konnte es schon nicht mehr, als ich im Prinzip noch gläubig war - bis auf die Zeile: gelitten unter Pontius Pilatus.
    dabei weiß ich nicht mal genau, ob die haltbar ist. also: gekreuzigt, gelitten, gestorben
    Ja,," der kommt wie Pilatus ins Credo" ist ja auch sprichwörtlich.
    Der steht vermutlich hauptsächlich für die Historizitaet drin.
    Aber du glaube ja nicht an Pontius Pilatus,sondern daran,dass Jesus gelitten hat( Auspeitschen,Kreuzigung...) , gekreuzigt wurde und gestorben ist.
    Ich bekomme sogar das mit der Jungfräulichkeit auf die Reihe, weil ich weiss, wofür es steht- und wie das Originalwort heisst.(Und wenn ich ganz fies drauf bin, dann denke ich an Mariä Geburt,Achter September...)
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  9. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Zwitter trifft es mMn nicht. Gott ist nicht geschlechtlich in dem Sinn wie wir Menschen. Jesus war ein Mann,ja. Aber Gott? Das geht über irdische Beschreibungen hinaus.
    .
    Die Rede ist aber ausschließlich vom HERRN und GottVATER. logisch im gesellschaftlichen Kontext, aber damit ist er! auch nichts weiter als ein Produkt dieser Gesellschaft, die mich heute nur als historisches Phänomen interessiert

  10. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Gott gibt es für mich und ich glaube an ihn.
    Ich denke, Du bist nicht die Einzige mit "Privatglauben" . Zumindest dürfte der Schwund aus den beiden Amtskirchen dazu beigetragen haben, dass viele sich in den Privatglauben zurückgezogen haben?

    Wenn Du an Gott glaubst, wie stellst Du Dir das (ihn) genau vor?

    Wissenschaftliche Fakten sind nüchtern.

    Ich glaube, dass Materie irgendwann schlicht da war und wenn es stimmt, was die Astro-Physiker pp. herausgefunden haben, dass unser Universum (immer noch!) wächst, muss es ja irgendwann mal winzig klein gewesen sein. Vom Urknall wird ja auch nicht mehr ausgegangen, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Viele günstige Konstellationen waren es dann, die Leben möglich machten. So auch die Entstehung des Menschen nach Entwicklung über zig millionen Jahre.

    Die Geschichte Jesu beginnt zu einer Zeit, wo der Mensch schon soviel Hirn hatte, dass er schreiben und lesen konnte.

    Und plötzlich ist dann Gott da? Erst zu dieser Zeit war der Mensch in der Lage, zu erkennen, dass Gott alles geschaffen hat?

    Wer kann mir das erklären?

Antworten
Seite 4 von 59 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •