Antworten
Seite 2 von 59 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 581
  1. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts dagegen, aber ich fürchte ich bin kein besonders geeigneter Gesprächspartner.
    Schade, @Opelius, dass du das so siehst.

    Gerade deine Beiträge habe ich in dem anderen Strang so gerne gelesen und würde gerne noch viel mehr von dir lesen.

    An deinen Beiträgen habe ich gesehen, wie viel Wissen mir fehlt.
    Jetzt habe ich große Lust, diese Wissenslücken aufzufüllen.

    @Flau,
    darf der andere Strang trotzdem noch bedient werden, auch wenn die Location jetzt nach hier hin verlagert wurde?

    Mir kommt es so vor wie auf einer Party:

    Die Stimmung ist gut, man konnte sich toll unterhalten...
    ...aber sobald die Örtlichkeit wechselt, ist die Luft irgendwie raus....
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  2. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Vielleicht, weil der neue Ort halt noch neu idt und nicht mit Emotionen verbunden. Das kann ja noch kommen.
    Opelius,ich fände auch schön,wenn du dabei waerst. Alleine die historischen/exegetischen Hintergründe aufzudröseln,ist nämlich anstrengend.
    Ich wüsste da noch einen user, aber ich darf ja nicht nennen.


    Im anderen Strang kam oft auf,dass Ereignisse in der persönlichen Historie am eigenen Glauben etwas geändert hat.
    Das spielt eine große Rolle. Und da wir Unterschiedliches erlebt haben, glauben und nicht- glauben wir auch unterschiedlich.
    Das heißt aber nicht,dass Gläubige hinterwäldlerisch oder provinziell oder so sind.
    Aggresivität gegen Gläubige fände ich hier schade.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Wow, wie schoen dass Ihr alle da seid.
    @Opelius, ich halte Dich sogar fuer sehr geeignet ob Deines Wissens und Deiner gelassenen Art!

    Ich bin heute Nachmittag mit meinem Buben beschaeftigt, aber ich lasse mal als Tipp und Anregung da, dass Ihr ja auch die Beitraege der User, die hier freundlich ihr OK gegeben haben, zitieren koennt. Euch selber natuerlich sowieso. Dazu im anderen Strang den jeweiligen Beitrag zitieren, und dann Euer "Antwort"-Post kopieren (mit Linksklick oder ctrl + c). Im dortigen Strang die Antwort "abbrechen", und dann hier auf "Antworten" klicken und alles in Euer Post hineinkopieren. Macht das Sinn?

    Ich moechte es Analuisa ungern antun, Beitraege zu verschieben, es wuerde den Nachbarstrang zerschiessen und ich glaube, wir koennen hier mit den Zitaten "weitermachen".
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  4. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Grundsatzfragen zum Glauben oder nicht Glauben.... Toll

    @Opelius

    Ich verstehe zwar meist nur die Hälfte wenn du etwas schreibst, aber dein universal wissen ist wirklich bereichernd... Bitte bleib
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  5. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Das heißt aber nicht,dass Gläubige hinterwäldlerisch oder provinziell oder so sind.
    Aggresivität gegen Gläubige fände ich hier schade.
    Zum 1. Satz:
    Kam im anderen Thread wohl einmal auf, wenn ich recht entsinne? Wurde dann aber nicht weiter verfolgt und das ist auch gut so.

    Zum 2. Satz:
    Aggressivität gegen Gläubige habe ich jetzt nicht ausgemacht. Oder habe ich es überlesen?

    Was mir bei der Diskussion im anderen Strang aufgefallen ist, dass inzwischen wohl jede/r eher seinen "Privatglauben" hat? Es wird an ein nebulöses "Überirdisches" geglaubt, das nicht greifbar ist. Gewisse Sequenzen werden sich aus Humanitätsgründen aus der Bibel herausgepickt (ich schreib das jetzt mal so salopp) und dann entsteht ein urpersönlicher Glaube, der Halt und Trost in allen Lebenslagen gibt.

    Was muss zwingend vorliegen, dass "geglaubt" wird?

    Mir gelingt es einfach nicht. Wie Leben entsteht, haben Biologen herausgefunden; wie unsere Galaxie funktioniert auch. Leben als solches ist mannigfach und ich stelle den Menschen nicht über alles. Er ist eines von Millionen Lebewesen. Unser Hirn ist innerhalb von 7 millionen Jahren auf das 3fache gewachsen (die frühesten Vorfahren hatten die Größe einer Orange). Die Hirnrinde wuchs, die zuständig ist für kognitive Aufgaben und Intelligenz. Dadurch nahmen die Nervenzellen und die Vernetzung zu. Kurzum: Erst das Hirnwachstum ließ den Menschen die Erde erobern. (In Kurzfassung )

    Und das soll alles ein Gott erschaffen haben?

    Über den Hucken komm ich einfach nicht.

  6. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Also ich bin ja die mit dem "privatglauben"

    Zusammengeschustert aus allem möglich ;)

    Ich hatte schon geschrieben, das ich mit allen bekannten Religion einfach nicht konform gehe. Daher wählte ich meine persönliche Alternative.

    Gott gibt es für mich und ich glaube an ihn.

    Die Welt ist teilweise so verrückt, ungerecht und grausam (vom Menschen gemacht) das ich ohne Glauben an Gott einfach verbittert würde.

    Die wissenschaftlichen Fakten (was ja auch alles stimmt) sind mir zu nüchtern.

    Ich mag einfach nicht glauben, daß dies alles ist.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  7. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Ich weiß nicht, warum, aber schon in meinem noch absoluten Kinderglauben, noch im Kindergarten, fand ich so manches "nicht richtig", moralisch nicht im Einklang mit dem, was Religion an sich propagiert hat; ungerecht, unfair, unlogisch. Später war klar: AT, Christentum und die Dogmen der Amtskirche waren jeweils menschengemacht. Geprägt durch die Denkweise der jeweiligen Zeit (statt umgekehrt), macht-orientiert. Somit für mich zwangsläufig irgendwann obsolet.
    Sozialisiert in einem durch und durch katholischen Umfeld, habe ich für mich sowas wie protestantische Inhalte erfunden und war erst mal glücklich, als ich entdeckt habe, dass es eine Kirche gibt, die so denkt, wie ich. Scheinbar und nur für eine begrenzte Zeit. immer noch aber fühle ich mich - wenn schon Kirche - in der evangelischen deutlich wohler.

    Erstaunlicherweise ging mir erst jetzt - im Parallelunivdersum (strang) durch den Kopf, dass es ja schon vor Maria eine Gottesmutter gegeben haben muss. müsste. Woher sonst die Vater-Sohn-Konstellation? wobei ich die mann-orientierte Prägung sogar außen vor lasse

    Die Erkärung liegt natürlich auf der Hand: Der Monotheismus mag ein Novum gewesen sein, die Vorstellungswelt war es natürlich nicht. So wenig wie die Inhalte der zehn Gebote und die Jungfrauengeburt
    Geändert von Blila1 (19.07.2020 um 17:42 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Niemand muss glauben.
    Nur ist es auch nicht in Ordnung diejenige zu diskreditieren,die es tun.
    Und sowas wie " Gläubige geben die Verantwortung ab" etc ist unfair. Und kraenkend.

    Was die Rolle der Frau anbetrifft,so gibt es in der Bibel viele verschiedene,auch sehr starke Frauenfiguren. Und Jesus hat Männer genauso behandelt wie Frauen. Jeweils eine Frau (Martha aus Bethanien) und ein Mann ( Simon\ Petrus) bekennen ihn als Messias. Und Martha ist nicht die,die ein paar Zeilen später als Satan bezeichnet wird...
    Und Frauen verkünden DIE zentrale Botschaft des Christentums: Jesus ist auferstanden.
    Geändert von mono17 (19.07.2020 um 19:07 Uhr)
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  9. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Niemand muss glauben.
    Ich glaube, dass es schwer bis unmöglich für den Menschen ist, nicht zu glauben. Ich glaube, unsere Gehirne sind aufs Glauben hin ausgelegt.

    Atheismus ist ja auch eine Art Glaube.

    Die größtmögliche Annäherung ans Nichtglauben wäre, Agnostiker zu sein, und das finde ich persönlich irgendwie... farblos.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann) 🐧🐧🐧

  10. User Info Menu

    AW: Goetter, Glauben, Garnichts - Fragen und Austausch ueber alle Allgemeinaspekte

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Niemand muss glauben.
    Nur ist es auch nicht in Ordnung diejenige zu diskreditieren,die es tun.
    Und sowas wie " Gläubige geben die Verantwortung ab" etc ist unfair. Und kraenkend.

    Was die Rolle der Frau anbetrifft,so gibt es in der Bibel viele verschiedene,auch sehr starke Frauenfiguren. Und Jesus hat Frauen genauso behandelt wie Frauen. Jeweils eine Frau (Martha aus Bethanien) und ein Mann ( Simon\ Petrus) bekennen ihn als Messias. Und Martha ist nicht die,die ein paar Zeilen später als Satan bezeichnet wird...
    Und Frauen verkünden DIE zentrale Botschaft des Christentums: Jesus ist auferstanden.
    Von mir gefettet!


    Genau. Er hat Frauen genauso behandelt wie Frauen.
    Ich würde das 100%ige Logik nennen.

Antworten
Seite 2 von 59 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •