Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75
  1. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Na ja, welche Ausrede hätte sich Frau Merkel wohl einfallen lassen, wenn wir nicht Corona hätten ? Eben.

    Trump ist demokratisch gewählt, da können andere Regierungschefs der Welt sich noch so einbilden, auf der besseren/richtigen Seite zu sein. Wobei er ja nicht der einzige ist, der derart agiert, mehr oder weniger. Ich nenne hier mal keine Namen....

    Das Strangthema bezieht sich ja speziell auf Christen. Ich kann "Christen" nicht als homogene Gruppe erkennen. Da hätte man genausogut nach der Reaktion von Hausmännern und -frauen, Lehrer/innen oder Vorstandsvorsitzenden fragen können: die sind genauso breit gefächert würde ich mal sagen.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  2. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    @Elli

    Sehe ich auch so.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  3. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Na ja, welche Ausrede hätte sich Frau Merkel wohl einfallen lassen, wenn wir nicht Corona hätten ?
    Vielleicht, dass mitten im Wahlkampf keine fernsehgeeigneten internationalen Konferenzen im eigenen Land stattfinden.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Klar sind Christen keine homogene Gruppe.
    Ich denke aber, dass es gut wäre wenn die, die das anders sehen, Trump nicht das Feld überlassen sondern darauf hinweisen würden, dass diese Geste vor der Kirche nicht christlich sondern obszön war.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)

  5. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Vor mehr als einem Jahr hatte ich ein Gespräch mit meiner Nachbarin, die in den USA geboren ist. Sie erträgt es nicht, wie Menschen hier in Deutschland auf Trump einhacken, und geht jedem Gespräch über den amerikanischen Präsidenten aus dem Weg. Sie sagte, er ist gewählt, und was könne er schon anrichten. Wenn er wiedergewählt wird, so hat er wahrscheinlich einen guten Job gemacht, aber nach 8 Jahren ist Schluß.
    Das kann ich sogar verstehen.
    Die Berichterstattung hier über Trump ist wirklich einseitig negativ. M.E. zu recht. (Gut, wenn man den Axel-Springer-Verlag mal rausnimmt. Die Welt fand ja, jetzt sei der richtige Zeitpunkt, Bannon mal eine Bühne zu geben und ihn groß zu interviewen.) Wenn man als US-Amerikaner und Trump-Befürworter nur Fox schaut und sonst keine Medien an sich ranlässt, kann man wahrscheinlich gut durchs Jahr kommen, ohne einmal was Kritisches oder Unangenehmes zu Trump zu hören. Dann lebt man in einer Der-ist-schon-super-und-macht-alles-richtig-was-für-ein-Glück-dass-wir-ihn-haben-Blase.

    Das ist jetzt halt so. Er ist gewählt. Wiedergewählt wird er auch. Angerichtet hat er schon Einiges. Hoffentlich kommt nicht noch viel Schlimmeres dazu.

    Was Christen von ihm halten oder ob sie ihm verzeihen, ist Trump egal. Nur wählen müssen sie ihn halt.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann) 🐧🐧🐧

  6. Inaktiver User

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Trump ist demokratisch gewählt
    Ich kann es nicht mehr hören! Hitler wurde auch demokratisch gewählt!

  7. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Um auf die Frage des Strangtitels zu antworten.

    Ich denke sein Klientel der Anhänger mit christlich-fundamentaler Ausrichtung werden ganz verzückt gewesen sein über die Fotos.

    Als blasphemisch empfinden das wohl Christen mit einer anderen Ausrichtung.

    Ich empfinde es nur als lächerlich aber auch verstörend. Hier macht sich jemand ein Symbol zu eigen, das für viele Menschen eine (andere) Bedeutung hat.

    btw, Hitler hat die Bibel in ähnlicher Weise hochgehalten.

  8. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kann es nicht mehr hören! Hitler wurde auch demokratisch gewählt!
    Das ist zwar völlig OT. Aber Hitler ist vom Reichspräsidenten ernannt worden. 14 Tage vor den Wahlen 5. März 1933 brannte der Reichstag und noch in der Nacht erließ der preußische Innenminister Göring die Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat(„Reichstagsbrandverordnung“) . Damit wurden die Grundrechte der Weimarer Verfassung de facto außer Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei und SA. Die Reichstagsbrandverordnung war eine entscheidende Etappe in der Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. User Info Menu

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    ....Ich denke aber, dass es gut wäre wenn die, die das anders sehen, Trump nicht das Feld überlassen sondern darauf hinweisen würden, dass diese Geste vor der Kirche nicht christlich sondern obszön war.
    Das tun ja durchaus einige, nicht nur Christen. Die Bischöfin der Kirche, vor der Trump posiert hat, hat sich ja sofort zu Wort gemeldet. Bleibt die Frage, ob das etwas an Trumps Beliebtheit ändert.....

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  10. Inaktiver User

    AW: Trumps Kirchen-Pose inmitten der George-Floyd Proteste - Wie reagieren Christen?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Das ist zwar völlig OT. Aber Hitler ist vom Reichspräsidenten ernannt worden.
    Okay, das geschah also nicht im Rahmen der damaligen Gesetze? Und die Reichstagswahlen 1933 waren auch ungesetzlich?
    Das wusste ich tatsächlich nicht.

Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •