+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44
  1. Inaktiver User

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Naja...es wäre eine schöne bequeme weitere Ausrede, weiter zu erdulden.
    Und die Konsequenz, selber fremd zu gehen, ist auch so abgedeckt :))))
    Absolution von "höchste Ebene".
    Quatsch.

    Und du bist so heilig als dass man dir nie was vergeben müsste?
    Hier schreiben wirklich viele Heilige.

    Die Ehe ist nun wahrlich keine Besserungsanstalt.
    Aber auch nix wo man sich schon auf Erden die Flügel verdient.

    Normalerweise denke auch ich so dass Gleiches mit gleichem nur auszugleichen ist.
    Aber, ich hatte eben bei meinem Mann damals keine Lust auf andere Männer.
    Das war von Anfang an so.

    Und früher eher nicht....

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    4.685

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Riesenschnecke, Du musst Dich doch nicht rechtfertigen.
    Wenn das für Dich so ok war, ist es ja super.
    Aber bitte sprich doch nicht anderen ab, dass das ein Weg ist, der für sie niemals in Frage käme.
    Damit machst Du nämlich genau das, was Du anderen vorwirfst:
    Du erklärst DEINEN Weg zum "besseren".

    Ich stimme Raisa zu: Auch für mich wäre das Vertrauen unwiederbringlich zerstört, ich könnte dann eine Beziehung nicht fortsetzen.
    ICH.
    Und eine solch persönliche Entscheidung behalte ich mir vor, ohne mir von jemandem, der es anders macht, als "Prinzipienreiter" betitelt zu werden.

    Und ganz gewiss auch, ohne mir da von einem Papst oder einer Kirche reinreden oder vorschreiben zu lassen, welche Handlungsweise mich mit "Heiligkeit" adeln würde.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Inaktiver User

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Glauben. Richtig. Nur glauben Menschen alles Mögliche. Viele bleiben auch aus Gewohnheit in der katholischen Kirche.

    Schön, Riesenschnecke, wenn deine Erfahrung gut ausging. Das gönne ich dir auch. Aber übertrage das bitte nicht auf andere. Dass es gut ausgehen kann, ist eben nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Allein schon im Forum kannst du doch lesen, welchen Schaden das Fremdgehen anrichtet und dass viele das eben NICHT verzeihen können. Es hat ja auch oft Folgen! Und die nimmt uns der Papst bestimmt nicht ab.


    Trotzdem viel Spaß noch mit Buch und Film.
    Danke.

    Ich versteh schon was du meinst.
    Das Forum als solches ist für mich nun weder Masstab noch das reale Leben. Jedenfalls nicht ganz.

    Glauben und Vertrauen und Mut sind einfach wichtig.
    Für mich waren Frauen deren Männer fremd gegangen sind immer gedemütigte Frauen.

    Da bin ich bestimmt das Gegenteil von.
    Würde mein damaliger Mann und auch meine Kinder auch so sehen.

    Ich wünsche dir ebenfalls ein Leben mit gegebenenfalls mutigen Entscheidungen.
    Manchmal stellt das Leben einen vor die Wahl alle Prinzipien über Bord zu werfen....

    Muss ja nicht sein.

  4. Inaktiver User

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Riesenschnecke, Du musst Dich doch nicht rechtfertigen.
    Wenn das für Dich so ok war, ist es ja super.
    Aber bitte sprich doch nicht anderen ab, dass das ein Weg ist, der für sie niemals in Frage käme.
    Damit machst Du nämlich genau das, was Du anderen vorwirfst:
    Du erklärst DEINEN Weg zum "besseren".

    Ich stimme Raisa zu: Auch für mich wäre das Vertrauen unwiederbringlich zerstört, ich könnte dann eine Beziehung nicht fortsetzen.
    ICH.
    Und eine solch persönliche Entscheidung behalte ich mir vor, ohne mir von jemandem, der es anders macht, als "Prinzipienreiter" betitelt zu werden.

    Und ganz gewiss auch, ohne mir da von einem Papst oder einer Kirche reinreden oder vorschreiben zu lassen, welche Handlungsweise mich mit "Heiligkeit" adeln würde.
    Meinst du?

    Also ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, dass ich weder eine gedemütigte Frau geworden bin - noch dass das Vertrauen für alle Zeiten den Bach runter gegangen ist.

    Im Gegenteil - unsere Beziehung bekam noch viel mehr Tiefe.

    Andere können natürlich anders handeln.

    Wichtig ist meiner Meinung nach - mit den Konsequenzen zu leben.

  5. Inaktiver User

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Also ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, dass ich weder eine gedemütigte Frau geworden bin - noch dass das Vertrauen für alle Zeiten den Bach runter gegangen ist.

    Im Gegenteil - unsere Beziehung bekam noch viel mehr Tiefe.

    Andere können natürlich anders handeln.
    Also wirklich, das klingt schon wieder nach einem _ich hab's aber besser gemacht_ von oben herab.
    Akzeptier doch einfach mal, dass für andere ein emotionaler Vertrauensbruch nicht wieder geflickt werden kann.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also wirklich, das klingt schon wieder nach einem _ich hab's aber besser gemacht_ von oben herab.
    Akzeptier doch einfach mal, dass für andere ein emotionaler Vertrauensbruch nicht wieder geflickt werden kann.
    [editiert]
    Geändert von Analuisa (22.06.2018 um 14:13 Uhr) Grund: Spekulation, Userthematisierung

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wichtig ist meiner Meinung nach - mit den Konsequenzen zu leben.
    Das ist doch wohl bei allen Entscheidungen so, die man im Laufe des Lebens trifft.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.905

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Mir scheint hier bei den Schreiberinnen die auf jeden Fall von Trennung bei Untreue schreiben - viel Prinzip eine Rolle zu spielen.

    Sich aus Prinzip trennen.
    Was für ein hehrer Charakterzug.

    .
    Der Schein trügt, wie es so schön heißt.

    Vertrauen gebrochen, rundum belogen, verheimlicht ....das sind Dimensionen, die für sehr Viele halt nicht vertretbar sind und weil sie sehen, dass Fremdgehen nur der Tropfen auf dem heißen Stein war.

    Und...ja...wenn man so hintergangen wird, hat das auch mit Prinzip zu tun.
    Partner sein, heißt genau das Gegenteil von dem, was die Person macht.
    Wer damit fertig wird, darf gerne die Augen zumachen.

    Und dann gibt es auch noch die Leute, die es emotional nicht schaffen, zweigleisig zu fahren....davon gibt es auch eine Menge.
    So eine emotionale Haltung lächerlich zu machen, bedeutet für mich Verlogenheit sich selber gegenüber.

    Egoistische Züge, die einen Partner als Nutzgegenstand sehen und nicht als emotionale Verbindung.

    Richtig...genau solche Leute trennen sich nicht.
    Anrecht auf Jammerei und gehört zu werden, haben sie damit auch verloren IMO.

    [editiert]
    Geändert von Analuisa (22.06.2018 um 16:01 Uhr) Grund: bitte die Diskussion aus dem Nachbarstrang nicht hierher tragen

  9. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.892

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke



    Ich wünsche dir ebenfalls ein Leben mit gegebenenfalls mutigen Entscheidungen.
    Manchmal stellt das Leben einen vor die Wahl alle Prinzipien über Bord zu werfen....

    Muss ja nicht sein.
    Gerade bei diesen mutigen Entscheidungen - bzw auch nur diese Entscheidungen genau den Menschen zu überlassen-!!!! ist die Katholische Kirche immer ganz weit vorn:

    Prinzip des Schutzes des ungeborenen Lebens

    Zölibat

    Homosexuelle Paare als Familie ( Strangtitel)

    Frauenpriestertum vs Laienarbeit

    Deine Entscheidung, dein Leben so zu führen und genau die Freiheit zu haben, deinem Mann zu verzeihen und bei ihm zu bleiben ODER dir ein eigenes Leben aufzubauen, verdankst du nicht dieser Kirche, sondern einer zunehmend freien Gesellschaft mit dem ja ärgerlich aber wahr:

    Prinzip der individuellen Freiheit!

    Plus einem Staat, bei dem du als Getrennte mit Kindern nicht im Armenhaus landest, sondern echte Chancen hast, trotzdem gut zu Leben.

    Aber es gibt ja zunehmend Menschen die genau diese Prinzipien wieder abschaffen wollen. Wir sollten doch mutig sein und wieder Gott und Kauser gehorchen.
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous

  10. Inaktiver User

    AW: Papst Franziskus: Homosexuelle Paare sind für den Papst keine Familie etc.

    Lakotia,
    was mich betrifft: ich verdanke meinem Glauben viel.
    Aber, ich habe auch drum gerungen. Daran gearbeitet - mit dem offenen Ziel: eventuell eben anders zu leben.
    Die Option gab es.

    Es ist schwer zu erklären: zu glauben ist immer wieder das A + O.
    Weil er nämlich das einzige Mittel gegen den Zweifel ist.

    Für mich sind es die einfach Wahrheiten auf denen das Leben basiert.
    Wäre aber hier wohl zu sehr OT.

    Wenn es nicht so wäre hätte ich schon längst das Weite gesucht.

    Ich war anfangs einfach eher ein Kind des Zeitgeists.
    Und finde das - mit Verlaub viel, viel dogmatischer als die ganzen 10 Gebote.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •