+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.962

    Osternachtsfeier - das ist doch kein Wunschkonzert!

    Wer war von euch im Ostergottesdienst heute zur regulären Uhrzeit oder schon zum frühen Morgen?
    Wie war's bei euch?

    Wir waren zur frühen Zeit.
    Ich mag es, wenn ich mich so früh aus dem Bett quäle wie der leidende Christus und dann zu nachtschlafender Zeit das Osterlicht hereingetragen wird.
    Leise Gesänge, die in ein volles "Christ ist erstanden" münden.
    Stille und Besinnlichkeit, getragen von kurzen Texten, Einbindung der Gemeinde mit wechselseitig gelesenen Psalmen. Osterlachen. Frohe kurze Predigt.

    Gibt auch andere schöne Formen: Osterfeuer, Osterfrühstück, Osterwanderung in der Natur zur Morgenstunde, Osternacht zu Mitternacht mit Taizé-Gesängen.

    Ich war heut leider gar nicht zufrieden.
    Ein alter Liturgietext nach dem anderen, kein einziges moderneres Kirchenlied, alles toternst, so würdevoll und getragen, die Gemeindeleser wirkten total verschüchtert, am Abendmahl durfte meine kleine Tochter trotz Nicken und Vorhandensein von Traubensaft nicht teilnehmen.
    (Sie hat dann meine Hälfte der Oblate bekommen).
    Zumindest wurde uns der Kelch nicht mit den Worten gereicht: "Christi Blut für dich vergossen", sondern "Nimm den Kelch des Heils".

    Es ist nicht meine Heimatgemeinde, ich war auf Besuch und der Pfarrer ist neu.
    Mein Vater, Pfarrer i.R., fand es ähnlich unsäglich.
    Aber das ist ja wohl kein Wunschkonzert. Dachte mir hinterher, ob das eigentlich jemand von den Besuchern wirklich genossen hat oder Veranstalter wie Besucher mit dem gleichen Gefühl da raus sind: ihre Pflicht getan zu haben...
    Mein Kompliment gilt den ehrenamtlichen Mitarbeitern, die das anschließende Frühstück organisiert und gestaltet haben.

    However, wie habt's ihr heute erlebt?
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)


  2. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.299

    AW: Osternachtsfeier - das ist doch kein Wunschkonzert!

    Anstrengend,furchtbar anstrengend habe ich es erlebt.
    Katholischer Gottesdienst am Karsamstag um 20 Uhr:Feuerweihe,Auferstehung,Fleischweihe.
    Eine Lesung nach der anderen mit uralten Texten und Liedern,die keiner kannte.Die Litaneien,unendlich lang,ebenso mit neuen Melodien belegt-sang auch keiner mit.
    Wobei wir,der Pfarrchor,dann pflichtschuldigst singen sollten; in Ermangelung von Notenmaterial und Texten aber "schwammen" und uns auch bei den vorherigen Proben nicht mitgeteilt wurde,was folgen würde.Die eingelernten Lieder nicht dann gesungen werden konnten,wann sie vorgesehen waren.
    Gemeinsamkeit kam da keine auf und gedauert hat es zwei Stunden und dreissig Minuten.
    Schade,ich kannte und kenne es anders.Fröhlicher,feierlicher und nicht so nichtssagend und abgehackt.

  3. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.962

    AW: Osternachtsfeier - das ist doch kein Wunschkonzert!

    Okay, 0:1,
    Das klingt weitaus schlimmer.
    Kein Wunder, wenn sich da jemand mal mit seiner Familie aufmacht, Ostern zu feiern und dann nicht mehr wiederkehrt...
    Dabei sind das ja gerade die Gelegenheiten, die breite Bevölkerung anzusprechen.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)


  4. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.154

    AW: Osternachtsfeier - das ist doch kein Wunschkonzert!

    Sehr gelungener Familiengottesdienst mit wunderbarer musikalischer Begleitung und Abendmahl für alle (gab es nicht, als ich klein war. Wusste gar nicht, dass das „erlaubt“ ist)
    Sogar der Osterhase war da und alle blieben noch lange.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.590

    AW: Osternachtsfeier - das ist doch kein Wunschkonzert!

    Da wir zur unmittelbaren Nachbarschaft unserer Kirche gehören bekomme ich meist nur das Ende des Frühgottesdienstes mit- die Nachbarn sind für die Vorbereitung des anschließenden Gemeindefrühstück zuständig.
    Unsere Kirche ist alt, sehr klein und unterfinanziert ( keine Ahnung, wie die Gelder im kirchlichen Finanzwesen verteilt werden), deshalb finden in der Zeit nach Weihnachten bis Karsamstag die Gottesdienste im benachbarten Gemeindehaus statt. Ausnahme sind nur die Konfirmationen am Palmsonntag...das spart Heizkosten.

    Ostern ist daher immer der Beginn der "normalen Gottesdienste"....

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •