+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 92

  1. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.559

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Bei der Gelegenheit; Was kann man denn in einem Alter mit reichlich Erfahrung noch so grundsätzlich falsch machen?
    Mir fiele da eine ganze Menge ein, aber da brauchst du nur mal ein bisschen im Forum zu schmökern.
    Dennoch finde ich die Dinge, die da beschrieben werden, nicht "falsch" ...es sind alles nur Erfahrungen, auch wenn sie nicht schön sind ...

    Es ist immer JETZT

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.615

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Septima Beitrag anzeigen
    Ich finde es schön für dich, wenn du dich mit diesem "Wissen" wohl und angekommen fühlst.
    Mir selbst ist es zu wenig. Für mich ist es kein Wissen, sondern Spekulation oder positiv ausgedrückt eine Form von "Glauben".
    Inneres Wissen, Gewissheit ist nicht erklärbar. Man kann es tatsächlich nur erfahren. Es hat nichts zu tun mit Glauben, nichts mit Spekulation, nicht mal mit Vertrauen - es IST einfach.


  3. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.559

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Inneres Wissen, Gewissheit ist nicht erklärbar. Man kann es tatsächlich nur erfahren. Es hat nichts zu tun mit Glauben, nichts mit Spekulation, nicht mal mit Vertrauen - es IST einfach.
    Genau so ist es ...es IST einfach!
    Plötzlich ist es DA, und ich könnte nicht mal genau sagen, wann und wie es geschehen ist.
    Deshalb fragte ich ja, wie es bei anderen gewesen sein könnte?
    Normalerweise spreche ich über dieses Thema gar nicht, es gibt Menschen, denen macht ES Angst.
    Ich finde es stark von ihnen, wenn sie das sage ...

    Hier, dachte ich, sind genug Menschen, die sich möglicherweise "erkennen", zwar dagegen wettern,
    das können sie aber eigentlich nur, weil sie sich doch irgendwie angesprochen fühlen ...meine Ansicht.
    Neudeutsch: triggern.
    Oder aber es wird dagegen geredet, weil es "wissenschaftlich" nicht erwiesen ist oder auch einfach nur so ...
    weil es "in" ist?

    Ich bin nicht besonders gläubig, aber das, was ich weiss, an das glaube ich.
    Es ist nichts Besonderes und wie ich hier gelesen habe, benutzen verschiedene Menschen verschiedene Ausdrücke für das, was ich "spirituell" nenne.

    Es ist immer JETZT


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.045

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Septima Beitrag anzeigen
    Was ist daran kurios?
    Dass Menschen Eigenschaften oder Fähigkeiten, die ich selbst grossartig, toll und fördernswert finde... so sehr an sich selbst ablehnen.

    Warum?

    Da werden Charaktereigenschaften und Talente nach eigenem Ermessen Außenstehender interpretiert und gewertet.
    ja aber klar doch. Ich beurteile doch Menschen danach, ob sie zB höflich sind oder grobschlächtig, intelligent oder dumm, formal gebildet oder formal ungebildet, zuverlässig oder unzuverlässig... und halt auch, ob da ein Sinn fürs Hohe, Edle vorhanden ist oder nicht. Das merkt man doch. Und klassiert Menschen entsprechend.


    Es ist mehr als legitim, dies von sich zu weisen . Man kennt sich selbst doch wesentlich besser als jeder selbst ernannte Experte.
    Jeder Mensch hat seine blinden Flecken, und nein - gerade gestern Abend hab ich wieder erfahren dürfen, dass ein Experte (mein Trainer) meine Reaktionen und deren Folgen deutlich besser einschätzt, als ich selbst das könnte. und mit seiner Einschätzung vollkommen recht hat. und ich selbst in dem Thema, das er an mir vollkommen klar durchschaut, ein paar riesige blinde Flecken habe.


    Besonders die Kriterien, an denen solche Urteile festgemacht werden, sind oft mehr als fragwürdig.
    nicht unbedingt. Man muss die Kriterien eben benennen und dann kann man auch diskutieren und beurteilen, ob sie sinnvoll sind oder nicht, im Hinblick auf das, was man erreichen will.

    Nur weil es sich um Spiritualität handelt, sind sie längst nicht per se fragwürdig.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.045

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Wie bist du denn an dein "inneres Wissen" herangekommen, Bae?
    Das ist einfach da in den meisten Fällen. ^^

    Es war ja von diesem Kohärenzgefühl die Rede - ich hab im Leben noch nichts hingekriegt ohne Koheränzgefühl. Es mag ja Leute geben, die auch ohne dieses Gefühl ganz ordentliche Arbeit leisten können - kann ich überhaupt nicht. Ich muss wissen, wozu, wieso, weshalb und wie genau, und wenn ich Widersprüche darin erkenne, blockiert alles.

    Wenn ich mal mehr Kohärenzgefühl brauche und es gerade nicht habe - gebe ich mir die notwendige Zeit, um es zu bekommen. Wenn es dann soweit ist, dass ich im Innern genug sortiert bin, um mit meinem ganzen Wesen (oder dem grössten Teil davon) in eine bestimmte Richtung zu gehen, geschehen hilfreiche Dinge oft von selbst. Möge es noch lange so bleiben!



    Das kann ich nicht sagen, denn da drängt sich mir die Frage auf:
    was ist Glück überhaupt?
    Bestimmt ist es Glück, wenn man den ganzen Tag mit einem seligen Grinsen im Gesicht rumläuft und die ganze Welt umarmen will. :-)

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.045

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Septima Beitrag anzeigen
    Was eben im Umgang mit Spiritualität fehlt, sind klare Definitionen: wo hört reine Ratio auf und wo fängt etwas "Spirituelles" an?
    meine Definitionen: Ratio = das Verhältnis, das Verhältnismässige. der Bruch (mathematischer Bruch = rationale Zahlen). Spricht, Rationalität nimmt zwei Dinge und vergleicht sie: der Krug ist grösser als die Tasse. Weiss ist heller als schwarz. etc.

    In der Spiritualität haben wir es allerdings mit dem Absoluten (dem "Losgelösten") zu tun, dem Unbegrenzten, dem Unverständlichen, dem Unvergleichbaren, dem Unbezahlbaren... sprich, da sind keine Vergleiche möglich. Wenn wirs mathematisch sagen wollen: eine Division durch Null wäre dem Bereich der Spiritualität zuzumessen. Das Konzept "unendlichkeit" ebenfalls.


    Mir wurde in diesem Zusammenhang beispielsweise als typisch spirituelle Eigenschaft nachgesagt, dass ich auch Menschen, die ich kaum kenne, ganz auf sie bezogene Fragen konkret beantworte, die sie noch gar nicht gestellt haben. Das wäre jetzt für mich kein Zeichen von Spiritualität, sondern die Folge achtsamen Einfühlungsvermögens und aufmerksamen Beobachtens.
    Das würde ich auch einfach als Fähigkeit beschreiben, als Sensibilität.

    Die man nicht unbedingt dazu nutzen muss, um etwas mit dem Losgelösten, dem Unbeschreiblichen, dem Unermesslichen, dem Unbezahlbaren zu machen.


    Jetzt könnte man als spirituell orientierter Mensch natürlich weiterfragen, ob Empathie per se nicht schon spirituell ist und damit Mitmenschen, die nicht in diese Richtung denken, von vornherein empathisches Empfinden absprechen - ein sehr heikles Thema.
    nein, ich würde auch Empathie nicht per se als spirituel bezeichnen.

    Obwohl Empathie und Sensibilität einen leichteren Zugang zu spirituellen Themen, Ansätzen und Ideen verschaffen können, wenn gewünscht.
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.045

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Bei der Gelegenheit; Was kann man denn in einem Alter mit reichlich Erfahrung noch so grundsätzlich falsch machen?
    Dem Ego zu viel Platz geben.

    Bin gerade selbst wieder an einem Ort, wo ich feststelle, dass die Vernunft meines Egos... vermutlich gerade das Falscheste wäre. Während mein ganzes Wesen singt, sich freut und mit den Hufen scharrt... bei der Aussicht auf das Unvernünftige. Ich glaube, da muss die Vernunft wieder mal zurück treten, bzw sich darauf beschränken, einigermassen sinnvolle Rahmenbedingungen zu schaffen, um das Unvernünftige etwas einzugrenzen, aber das war's dann schon.

    Viele Menschen, besonders ältere und erfahrene, sind viel zu vernünftig und haben Angst, Fehler zu machen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.631

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Septima Beitrag anzeigen
    Mir hat vor einem Jahr eine gute Bekannte, die sich schon intensiv mit diesem Thema beschäftigt hat und es immer noch tut, gesagt: "Du bist ein höchst spiritueller Mensch und zwar so extrem, wie man es nur sehr selten bei jemandem antrifft."
    Da dies in einem krassen Gegensatz zu dem Bild steht, das ich selbst von mir habe, beschäftigt mich dieses Thema natürlich sehr, besonders weil ich ähnliches, nur weniger deutlich, vorher schon öfter zu hören bekam, aber für mich selbst eine derartige Sicht der Dinge nicht infrage kommt.
    Vielleicht hast du eine Charismatische Ausstrahlung, dessen du dir noch nicht bewusst bist. Man merkt es am besten, wenn man ebensolche trifft. Wobei es nicht um eine einheitliche Verständnisweise geht sondern um das Erkennen von spirit, welcher ja nie einen Stillstand beweist.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee


  9. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.631

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    meine Definitionen: Ratio = das Verhältnis, das Verhältnismässige. der Bruch (mathematischer Bruch = rationale Zahlen). Spricht, Rationalität nimmt zwei Dinge und vergleicht sie: der Krug ist grösser als die Tasse. Weiss ist heller als schwarz. etc.

    In der Spiritualität haben wir es allerdings mit dem Absoluten (dem "Losgelösten") zu tun, dem Unbegrenzten, dem Unverständlichen, dem Unvergleichbaren, dem Unbezahlbaren...
    hmh wie so hat für dich Spiritualität nur mit Unverständlichem zu tun? Ist es nicht die die Verarbeitung von individuell Bestehendem? Der eigen Spirit ist doch Vorraussetzung gewisses zu erkennen. Was in der Meta-Ebene existiert erweitert doch den eigenen Spirit sich besser zu manifestieren. Ende offen klar. Man muss dabei nicht in der Endlosigkleit leben. Was doch jeder in seiner Praxis erfahren kann.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee

    Geändert von Akzent (22.02.2018 um 16:04 Uhr)

  10. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.631

    AW: Spiritualität

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Inneres Wissen, Gewissheit ist nicht erklärbar. .
    Erklärbar ist nicht, wie es gespeichert ist. Alles weitere im eigenen Spirit ist doch erklärbar, wenn man selbst möchte.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee


+ Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •