+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100

  1. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    208

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Hier gab es Sankt Martin und hier wurde umbenannt, eben mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger dann besser integriert werden könnten. Es werden auch keine Martinslieder mehr gesungen. Auch wieder mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger da nicht mitmachen könnten weil sie eine andere Religion haben.

    Mir persönlich geht das zu weit. Wir sind hier in einem nichtislamischen Land. Warum bitte müssen wir unsere Kultur aufgeben, damit sich hier islamische Eingewanderte integrieren können? Wer in ein anderes Land einwandert, sollte sich der dortigen Kultur anpassen und nicht umgekehrt.

    Langsam finde ich das sehr bedenklich. Gedanken über Islamisierung sind unter den derzeitigen Geschehnissen garnicht mehr so abwegig.
    So ein Schwachsinn. Islamisierung...
    Sind wir hier im Iran nach der Vertreibung des Schahs? Nein?
    Dann kann von islamisierung auch keine Rede sein.
    Jetzt hat dieses pegeda nazigewäsch schon dieses Forum erreicht.
    Das Christentum ist übrigens nicht unsere Kultur. Die wurde von den römischen Besatzern eingeschleppt.

  2. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Nasenmann Beitrag anzeigen
    Das Christentum ist übrigens nicht unsere Kultur. Die wurde von den römischen Besatzern eingeschleppt.
    Was ist denn dann "unsere Kultur", deiner Meinung nach?

    *neugierig frag*

    Du meinst also, das Christentumn wurde "eingeschleppt" - wie eine schlimme Krankheit?

    Meinst du das?

    Es waren im übrigen oft Missionare aus Irland und Schottland und auch England, die auf dem Gebiet des heutigen Deutschland das Christentum verbreitet haben.

    Aber das ist eine andere Baustelle ....

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.402

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Nasenmann Beitrag anzeigen
    Das Christentum ist übrigens nicht unsere Kultur. Die wurde von den römischen Besatzern eingeschleppt.
    nicht nur: Eine monographische Gesamtdarstellung der Christianisierungsgeschichte der Germanen fehlt bisher. Diese Geschichte muss in drei großen, in Raum und Zeit unterschiedlichen Verläufen gesehen werden:
    1.die Verbreitung des gotischen arianischen Christentums im 4. bis 6. Jahrhundert

    2.die Christianisierung des fränkischen Reiches vom Ende des 5. bis zum frühen 9. Jahrhundert und die der Angelsachsen vom Ende des 6. bis zum 7. Jahrhundert. Hier tat sich Karl der Große besonders hervor, er ließ die Sachsen zwangstaufen oder hinrichten. http://www.thule-italia.org/Marco71/...g?lbisphpreq=1 Das Bild zeigt Gedenksteine für die 6000 hingerichteten Sachsen in Verden.

    3.die Christianisierung des Nordens Europas im 10. und 11. Jahrhundert
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    "Berufstolerante", die irgendwo was verwechseln und so einen Mist fordern.
    So etwa sehe ich das auch.

    Es sind jene 110-prozentigen Schein-Toleranten, die so etwas forden.

    Kaum jemals die Moslems oder Angehörige anderer Religionen selbst.

    Eher noch einheimische Berufs-Atheisten.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    was nichts daran ändert, dass es reichlich tausend Jahren hier etabliert und damit unsere Kultur ist.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Eher noch einheimische Berufs-Atheisten.
    selten habe ich so viel Toleranz erlebt wie von Atheisten

  7. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Nasenmann Beitrag anzeigen
    S
    Das Christentum ist übrigens nicht unsere Kultur. Die wurde von den römischen Besatzern eingeschleppt.
    Du meinst also vielleicht, irgendeine diffuse "germanische Welt" sei unsere Kultur?

    Oder die Schnurbandkeramiker?

    Oder wer?

    Oder wie .... oder was ?



  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.903

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Hier gab es Sankt Martin und hier wurde umbenannt, eben mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger dann besser integriert werden könnten. Es werden auch keine Martinslieder mehr gesungen. Auch wieder mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger da nicht mitmachen könnten weil sie eine andere Religion haben.

    Mir persönlich geht das zu weit. Wir sind hier in einem nichtislamischen Land. Warum bitte müssen wir unsere Kultur aufgeben, damit sich hier islamische Eingewanderte integrieren können? Wer in ein anderes Land einwandert, sollte sich der dortigen Kultur anpassen und nicht umgekehrt.

    Langsam finde ich das sehr bedenklich. Gedanken über Islamisierung sind unter den derzeitigen Geschehnissen garnicht mehr so abwegig.

    Ah ja- wenn also protestantische Ostfriesen nach NRW - ich kann mich nur an einen Kindergarten in NRW erinnern, der bereits 2013 wegen solcher "St.Martins-Umbenennungsbestrebungen" durch die Medien ging. - auswandern, dann müssen sie gefälligst katholisch werden und St. Martins Lieder singen, weil sie sich der dortigen Kultur anzupassen haben? Ich betone nochmals- St. Martin gibts hier nicht, kommt nicht vor und Martinslieder kenne ich gerade mal eines- weil ich als Kind katholischer Eltern in einem katholischen Kindergarten war. Allerdings gabs da auch nur "Laternenumzüge" kein "St. Martins Fest". Und St. Martin fand auch bei uns zu Hause nicht statt. Ich kenne die Geschichte, mehr nicht.





    Das ist doch albern.

    Wie kann man denn wegen einer christlichen Randfigur wie St. Martin so aus den Fugen geraten!

  9. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    selten habe ich so viel Toleranz erlebt wie von Atheisten
    Ich wollte hier auch keine Atheisten angreifen.

    Ich sprache von "Berufs-Atheisten".

    Jede Übertreibung ist vom Übel

  10. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.402

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich sprache von "Berufs-Atheisten".
    ich denke das ist eine unrichtige Bezeichnung. Solche Forderungen sind eher von einigen Politikern, die gerne mal wieder in der Zeitung stehen müssen. Siehe auch den Strang, dass in christlichen Gottesdiensten muslimische Lieder und in Moscheen christliche Lieder erklingen müssen.
    In der Moschee wird nichts gesungen.

    Alles albernes Geblubber von Ahnungslosen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •