+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 100

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    6.302

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Unsere türkischen Mitarbeiter kommen sehr gerne zur Weihnachtsfeier und wünschen anschließend "Frohe Weihnachten!"
    Und wir wünschen dafür am Ende des Ramadan "Ein frohes Fest!"

    Würde man jetzt anfangen, Feste umzubenennen, wäre plötzlich ein Problem, wo vorher gar keines war.
    Geändert von bertrande (23.12.2014 um 14:30 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bertrande Beitrag anzeigen
    Unsere türkischen Mitarbeiter kommen sehr gerne zur Weihnachtsfeier und wünschen anschließend "Frohe Weihnachten!"
    Und wir wünschen dafür am Ende des Ramadan "Ein frohes Fest!"
    So kenne ich es auch!

    Und so ist es gut!

    Mehr dazu später noch.


  3. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Hier gab es Sankt Martin und hier wurde umbenannt, eben mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger dann besser integriert werden könnten. Es werden auch keine Martinslieder mehr gesungen. Auch wieder mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger da nicht mitmachen könnten weil sie eine andere Religion haben.

    Mir persönlich geht das zu weit. Wir sind hier in einem nichtislamischen Land. Warum bitte müssen wir unsere Kultur aufgeben, damit sich hier islamische Eingewanderte integrieren können? Wer in ein anderes Land einwandert, sollte sich der dortigen Kultur anpassen und nicht umgekehrt.

    Langsam finde ich das sehr bedenklich. Gedanken über Islamisierung sind unter den derzeitigen Geschehnissen garnicht mehr so abwegig.

  4. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Hier gab es Sankt Martin und hier wurde umbenannt, eben mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger dann besser integriert werden könnten. Es werden auch keine Martinslieder mehr gesungen. Auch wieder mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger da nicht mitmachen könnten weil sie eine andere Religion haben.

    Mir persönlich geht das zu weit.

    Langsam finde ich das sehr bedenklich. Gedanken über Islamisierung sind unter den derzeitigen Geschehnissen garnicht mehr so abwegig.
    Das hat aber nicht mit der Bedrohung einer Islamisierung zu tun. Es ist schlicht Feigheit für die eigene Glaubensvorstellungen einzutreten. Kein einziger Muslim fühlt sich integrierter, wenn wir solche Feste umbenennen. Bei strammen Muslimen eher zu der Erkenntnis: sie glauben an nichts! Und das ist für sie verachtenswert.

    Und zumindest alle Muslime, die ich kenne, sind brave Staatsbürger. Sie arbeiten fleißig, zahlen ihre Steuern, gehen wählen, wenn sie einen deutschen Pass haben, schicken ihre Kinder pünktlich zu Schule - und haben dieselben Existenzängste, die viele Deutsche auch haben, wenn sie ihre Arbeitsstelle verlieren sollten, und dass ihre Jungens auf die schiefe Bahn kommen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    6.302

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    SOlche Aktionen wie das Umbenennen der Feste sind sicher gut gemeint, aber ich glaube, dass sie eher das Gegenteil bewirken, sie schaffen Fronten.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bertrande Beitrag anzeigen
    SOlche Aktionen wie das Umbenennen der Feste sind sicher gut gemeint, aber ich glaube, dass sie eher das Gegenteil bewirken, sie schaffen Fronten.
    das denke ich auch!

    ansonsten wie Nasenmann

  7. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich kenne nicht einen ausländischen Mitbürger, der sich über Weihnachten, St. Martin, Ostern und was nicht alles sonst noch aufregt und eine Umbenennung fordert. Oder seine Kinder an solchen Veranstaltungen nicht teilnehmen lässt, weil .....
    Nö, ich auch nicht. Ich glaube auch, das sind eher Grüne oder sonstwie "Berufstolerante", die irgendwo was verwechseln und so einen Mist fordern.

  8. Inaktiver User

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Hier gab es Sankt Martin und hier wurde umbenannt, eben mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger dann besser integriert werden könnten. Es werden auch keine Martinslieder mehr gesungen. Auch wieder mit der Begründung, dass unsere islamischen Mitbürger da nicht mitmachen könnten weil sie eine andere Religion haben.
    Wo genau ist das umbenannt worden, in welchem Zusammenhang? Und was habt ihr getan, um das zu verhindern?

  9. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.395

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    @Opelius: fuer die USA kann ich nicht sprechen, aber auch hier in Australien gibt es neben den typischen 'Merry Christmas' Gruessen auch die neutraleren 'Season's Greetings' oder 'Holiday Greetings'.
    Das hat aber zumindest hier mit den Grund, dass eben allgemein Sommerferien sind, die Meisten haben laenger frei und es gibt hier jede Menge Menschen anderer Glaubensrichtungen oder Atheisten, die eben keine Weihnachten haben, aber trotzdem 'Holidays'. Chanukka ist auch grad.
    Von daher find ich das schon ok , wenn nicht nur Merry Christmas gewuenscht wird (seltsamer finde ich hier die Schneeflocken und Schlitten auf manchen Karten :) ).

  10. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Winterfeier statt Weihnachtsfeier, Frühlingsfeier oder Hasenfest statt Ostern?

    In Europa aber gibt es eine fast 2000 Jahre alte Tradition, explizit Weihnachten zu feiern. Es gibt keine Notwendigkeit, das zu ändern, auch wenn es säkular und andersgläubig begangen oder nicht begangen wird.
    Für mich sind das Scheinbaustellen. Die Umbenennung des Kalenders nach der Französischen Revolution hat weder inhaltlich etwas verändert noch im Gefühl der Menschen. Es war ein fundamentalistischer Verwaltungsakt ohne Not, der sich dann auch nicht gehalten hat.
    Wie weiter oben schon geschrieben wurde: durch die Umbenennung wird niemand herzlicher integriert.

+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •