+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Avatar von Misirlu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    675

    Chile - was muss man gesehen haben ?

    Hallo,

    Wir planen eine Chilereise.

    Leider ist diese Land ja sehr lang, mit enormen Distanzen, auch wenn man fliegt, und unsere Zeit leider begrenzt.

    Ich frage mich, ob sich alles wirklich soo den Aufwand lohnt ? Atacamawüste z.B. sicher sehenswert, aber eben längere Anreise, um eine Wüste zu sehen....

    Ziele weit im Süden ….. Ich hasse Kälte.

    Interessieren tun uns vor allem alte Steine und die Menschen, wie sie nun mal leben.

    So ziemlich gesetzt sind 5-7 Tage Pina del Mar und Valparaiso, und natürlich ein paar Tage Santiago (wenige hier, denn alte spanische Städte sind auch immer nach gleichen Strickmuster aufgesetzt).

    Osterinseln und die Insel Chiloe ?!

    Was könnt Ihr empfehlen, was sind Eure "must haves" ?

    Viele Grüße

    Misirlu
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  2. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    661

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Hallo Misi, dann antworte ich mal. Wir waren letzten Dezember (chilen. Sommer) auf einer geführten Chilereise.

    Die beiden Ziele , die du auslassen willst, fanden wir am interessantesten. Also Wüste mit Salzlagunen,Mondtal,Fumarole...und der Süden Torres del Paine. Sehr packende Landschaften, tolle Fotomotive-aber sehr herb. Gewaltig-nix Liebliches.

    Die von dir genannten Städte sind ganz nett-va Valpareiso-aber das wäre mir für den langen Flug zu wenig gewesen.

    Mir hat noch Puerto Montt und der dort in der Nähe liegende Nationalpark Vicente Perez Rosales-ein kalter Regenwald gefallen.

    Einige unserer Gruppe waren noch auf der Osterinsel vor dem Rückflug nach D. Uns war der 6-stündige Flu kurz vor dem Langstreckenflug zu viel.
    Eine Mitreisende hat auf dem Rückflug einen Zwischenstopp in Rio gemacht, um einen umfassenderen Eindruch SAs zu bekommen. Wir fanden Chile eher deutsch-engl.geprägt im Gegensatz zum latein. Argentinien.

    Sicher melden sich noch andere Forumschreiber, die zu Chile was sagen können.
    Gruss daphnia

  3. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.470

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Hallo Misirlu,

    wir waren Januar / Februar 2018 in Chile und Argentinien alleine als Selbstfahrer unterwegs gewesen und waren vier Wochen unterwegs.

    Gestartet sind wir in Buenos Aires, dann von dort an die Anden ran geflogen und über die Anden mit einer Tagesreise (Cruise Andino). In Puerto Varas haben wir dann unser Auto übernommen und sind die Carretera Austral (auf chilenischer Seite) bzw. gelegentlich wechselnd die Ruta 40 (argentinsische Seite) bis nach Punta Arenas hinuntergefahren. Anschließend Inlandsflug für ein paar Tage Santiago.
    Nach Valparaiso sind wir als Tagesausflug mit dem normalen Linienbus gefahren.

    Als Selbstfahrer hatten wir z.T. Unterkünfte als B&B, waren also sehr nah an der Bevölkerung dran und hatten tolle Erlebnisse.

    M.E. hängt alles davon ab, WIE man unterwegs sein will. Danach richtet sich, was man sehen kann und was nicht. Da müsstest Du für nähere Tips dann schon konkreter werden, wie Du unterwegs sein willst und was "Zeit begrenzt" bedeutet, Du allerdings mit 5-7 Tagen Valparaiso und Pina del Mar rechnest.

    Wir fanden jedenfalls beide Länder großartig und die Menschen sehr herzlich, verschlossen, aber dann sehr herzlich. Wenn Du Fragen hast und Tips für den Süden brauchst, stehe ich Gewehr bei Fuß, sozusagen.

    Viele Grüße,
    nobody

  4. Avatar von Misirlu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    675

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Danke für die Tipps, auch die per PN.

    Die nach meinen Recherchen ca. 5 h Flug zu den Osterinseln finde ich für 2 Tage dort over done, auch wenn man die nicht unmittelbar vor dem Rückflug macht. Das Ziel haben wir also gestrichen.

    5 Tage oder so für Valparaiso / Vina del Mar hatten wir mal so als Beach-Entspannungsphase angedacht; ich finde es nicht so toll, bei so Reisen nur von Ziel zu Ziel zu hetzen.

    Lieber ein bißschen weniger, und dafür etwas ins normale Leben eintauchen, Menschen kennen lernen. Und sei es nur eine Bar oder ein Restaurant, wo man mehrmals hin geht.

    Beispiel: Dieses Jahr waren wir in China und haben u.a. 4 schöne Gartenanlagen gesehen. Aber, ganz ehrlich: Eine reicht auch, die sehen sich doch alle ähnlich, und das Grundkonzept damals - man baut sich einen schönen Garten fürs Alter mitten in der Stadt - ist doch dasselbe.
    In Shanghai durch Nebenstraßen gehen, gucken, wie die Menschen leben und mal in einer von Einheimischen frequentierten Suppenküche essen, fand ich spannender.

    Dito von Spaniern in der Kolonialzeit errichtete Städte..... Zentral der Plaza Mayor, i.d.R. mit Cathedral, und ringsum die Straßen quadratisch, praktisch gut angeordnet. Egal, ob Madrid oder Lima. Immer gleich, und nicht sooo interessant.

    In Peru fand ich den Titicaca-See verzichtbar. Weite Anfahrt, kalt, sehr dünne Luft, und die Attraktionen, wie die auf schwimmenden Inseln "wohnenden" Ureinwohner und die "strickenden Männer" sind heutzutage nur noch vorgeführter Touri-Nepp, und eigentlich leben die gar nicht mehr da (es sei ihnen gegönnt, bessere schöne Häuser an Land zu haben). Aber klar hätte man gedacht, man verpasse was....

    Ähnlich geht es mir halt auch mit Naturschutzgebieten.... Sicher schön, aber für mich, wie gesagt, weniger schön, als mal durch Straßen zu streifen und mit Menschen in Kontakt zu kommen. Ich kann auch Spanisch.

    Atacama wird nach PN Feedback aber dabei sein.

    Vielleicht so: Erst mal Atacama, dann 5 Tage in Valparaiso relaxen, dann etwas weiter Süden, Chiloe etc ?!
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky
    Geändert von Misirlu (21.08.2019 um 09:05 Uhr)

  5. Avatar von Misirlu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    675

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Zitat Zitat von nobody72 Beitrag anzeigen
    Gestartet sind wir in Buenos Aires, dann von dort an die Anden ran geflogen und über die Anden mit einer Tagesreise (Cruise Andino). In Puerto Varas haben wir dann unser Auto übernommen und sind die Carretera Austral (auf chilenischer Seite) bzw. gelegentlich wechselnd die Ruta 40 (argentinsische Seite) bis nach Punta Arenas hinuntergefahren. Anschließend Inlandsflug für ein paar Tage Santiago.
    Nach Valparaiso sind wir als Tagesausflug mit dem normalen Linienbus gefahren.
    Wir werden uns auf Chile begrenzen, da wir auch höchstens 3 Wochen Zeit haben. Und da, wo es geht, auch ein Auto mieten. In Lateinamerika brauche ich keinen Guide etc.

    Ich nehme an, in Santiago gibt es einen Busbahnhof mit Bussen in andere Städte ?

    Und gibt es gute Verbindungen zwischen Valparaiso mit Pina del Mar ?
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky
    Geändert von Misirlu (21.08.2019 um 09:02 Uhr)

  6. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.470

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Wir werden uns auf Chile begrenzen, da wir auch höchstens 3 Wochen Zeit haben. Und da, wo es geht, auch ein Auto mieten. In Lateinamerika brauche ich keinen Guide etc.
    Wir waren auch nicht gehetzt mit unseren vier Wochen. Sehr gemächlich und wie gesagt, auch aufgrund der Unterkünfte nah an den Menschen dran.

    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, in Santiago gibt es einen Busbahnhof mit Bussen in andere Städte ?
    Ja, gibt es.
    Das Bussystem in Chile soll recht gut sein, gerade die langen Überlandstrecken sollen sehr komfortabel zu bereisen sein. ich kann da nicht soviel dazu sagen, weil wir halt meistens mit dem Mietwagen unterwegs waren und dann nur von Santiago nach Valparaiso mit dem Bus gezuckelt sind (EUR 3,-oder 4,- umgerechnet).

    Die Strecke für Santiago nach Puerto Montt z.B. hatten wir für irgendwas um die EUR 20,- gesehen, als wir damals überlegten, ob Auto oder Bus.


    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Und gibt es gute Verbindungen zwischen Valparaiso mit Pina del Mar ?
    M.E. sind das ja nur ca. 30min Fahrstrecke bis Vina del Mar, Die großen Busunternehmen Pullman und Bus Norta (Norte? oder so ähnlich) fahren mehrmals täglich.

  7. Avatar von Misirlu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    675

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Super. Dann nehmen wir vielleicht ein Hotel in Vina del Mar und wechseln immer einen Tag Beach mit Sightseeing in Valparaiso ab. Mal gucken.
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  8. Avatar von SusanneB
    Registriert seit
    06.01.2001
    Beiträge
    2.107

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Zwischen Viña und Valparaiso gibt es eine Metro-Bahn.


  9. Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    233

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Ziele weit im Süden ….. Ich hasse Kälte.
    [...]
    Osterinseln und die Insel Chiloe ?!
    [...]
    Was könnt Ihr empfehlen, was sind Eure "must haves" ?
    Hallo Misirlu,

    im Südhalbkugel-Sommer ist der Süden Chiles nicht kalt. Du kannst Dir das vorstellen wie die Alpen im September - normale Outdoorklamotten reichen. (Und ich bin wirklich extrem kälteempfindlich.)

    Der Torres del Paine NP hat mich in Chile bei weitem am meisten beeindruckt.
    Chiloe dagegen lohnt sich m.E. überhaupt nicht. Da ist es wie an vielen Orten der Welt.
    Torres del Paine dagegen ist einzigartig, am ehesten noch vergleichbar mit dem Gebiet um Mt. Cook auf Neuseelands Südinsel.
    Eine (m.E. sogar noch bessere) Alternative zu Torres del Paine, wenn Ihr da auf dieser Reise nicht hin könnt oder wollt, wäre die argentinische Seite von Patagonien (Los Glaciares NP etc.). Die haushohen blau-leuchtenden Eisberge auf dem Lago Argentino waren das Beeindruckendste, welches ich auf dem südamerikanischen Kontinent (neben Iguacu) gesehen habe.

    Und die Osterinsel.... ist wohl aufgrund der aufwändigen Anreise nur etwas für Reise-Enthusiasten. Ich persönlich wäre sehr gerne hin, hatte aber damals keine Gelegenheit. (Empfehlenswerter "Ersatz": Roman "Osterinsel" von Jennifer Vanderbes)

    Soweit my two cents...
    The sky is always blue above the clouds.

  10. Avatar von Misirlu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    675

    AW: Chile - was muss man gesehen haben ?

    Zitat Zitat von SusanneB Beitrag anzeigen
    Zwischen Viña und Valparaiso gibt es eine Metro-Bahn.
    Ah. Super. Danke für den Tipp (und natürlich auch die anderen)
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •