+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

  1. Registriert seit
    02.12.2002
    Beiträge
    244

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    @lamlok: Die Mid-Level-Escalators fand ich prinzipiell okay, wenn nur nicht die unzähligen Pubs mit betrunkenen Briten so auffällig gewesen wären.

    @ LizzyBorden: Zum Peak: Am Fuße des Peak liegt ein Garten/Park mit Teemuseum. Auch wenn das Museum aus Zeitgründen wegfallen dürfte, lohnt sich der Garten zum Verschnaufen.

    Macao und auch Lantau nehmen viel Zeit in Anspruch, für einen Tag in Hongkong lohnt sich das nicht.

    Gruß
    Saloei

  2. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    7.267

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Ist die Fähre wegen des Typhoons eingestellt? Ansonsten finde ich die Tagesplanung toll. Lantau würde ich auch weglassen. Und auf jeden Fall noch ein Stück mit der alten Tram fahren... Das ist sehr günstig und man sieht relativ viel ohne alles ablaufen zu müssen... Wenn man am Peak eine Stunde Zeit hat: Es gibt einen schönen Rundweg für den man ca. eine Stunde braucht und bei guter Sicht schöne Aussichten bietet - auch auf Kowloon. In der IFC Mall in Central gibt es ganz oben ein Café mit Terrasse und einer guten Sicht auf Kowloon. Falls man mal eine Pause braucht. Unten in der IFC ist der Busbahnhof und mit der Nr. 15 kann man auf den Peak hochfahren. Hongkong ist auch eine meiner absoluten Lieblingsstädte...

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.477

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen

    Eine meiner Lieblingsband berichtete dies in ihrem Video-Tourtagebuch von ihrer Tournee in China.

    /QUOTE]

    Diese Tournee war aber dann sicher kommerziell und das erfordert, entsprechende Bestimmungen einzuhalten.
    Ja, klar!
    Guter Punkt, das habe ich so gar nicht bedacht - ist ja auch ein völliger anderer Status im Land

    Bei nur einem Tag Aufenthalt in Hongkong würde ich keinesfalls nach Macao fahren, sondern soviel wie möglich Hongkong Atmosphäre mitnehmen.


    Ich habe mehrere Lieblingsstädte und Hongkong ist die Nr 1 in Asien.
    Erstbesucher in Hongkong bekamen einen „Einführungstag“ von mir in etwa so:

    Wenn das Hotel in Kowloon liegt, einen kurzen Spaziergang durch das wuselige Mongkok nach Tsim Sha Tsui, entlang der Uferpromenade mit Blick auf Hongkong Islands.

    Direkt an dieser Uferpromenade liegt das Star Ferry Pier und mit der Fähre rüber nach Hongkong Islands, Central Station. Die Fähre ist ein sehr altes ( und effizientes )Verkehrsmittel und verbindet Kowloon und Hongkong Islands. Die Fähre sieht auch heute noch aus wie aus der Welt der Suzie Wong.

    Hongkong Islands ist sehr bergig und viel Platz ist daher nicht, also wurden die Häuser den Berg hoch gebaut. Um die Arbeitswege der Bewohner angenehmer zu machen, wurden die Mid – Level Escalators gebaut, das größte System von überdachten Rolltreppen. Damit können die Berufstätigen einfach zur Arbeit bzw wieder nach Hause kommen.
    Morgens fahren die Rolltreppen runter, nachmittags und abends rauf. Es geht immer nur in eine Richtung, aber es gibt natürlich auch Treppen, so dass man auch aussteigen kann.

    Hier sind auch die hoch liegenden Fußgängerwege mit Brücken über die Straßen und durch Gebäude. In der ersten Etage der Gebäude gibt es viele Läden und Restaurants.

    Dann hinauf zum Peak, am schönsten mit der Standseilbahn (noch heute kann ich bei der Fahrt nach oben nicht nach unten schauen).

    Auf der Aussichtsplattform im Peak Tower hat man an klaren Tagen einen fantastischen Blick nicht nur über den Hafen und die Skyline sondern bis zu den New Territories.

    Zur abendlichen Party dann treffen sich Locals, Expats und Touristen dann in Lan Kwai Fong.

    Liegt das in Hotel in Hongkong Islands, ist die Tour umgekehrt und abends den Nachtmarkt in Mongkok.

    Viel mehr kann man m.E. gar nicht in einen einzigen Tag packen, denn zwischendurch braucht man ja auch mal eine Verschnaufpause, will was essen, einen Kaffee trinken, dem pulsierenden Leben zugucken, die Stadt etwas auf sich wirken lassen…
    Das sind jetzt natürlich alles reine Touristenpunkte, die aber für Erstbesucher wohl den Reiz der Stadt ausmachen. Dass Hongkong und Shanghai um Beijings ( Pekings ) Gunst um die Vorherrschaft in China buhlen, macht sich für Touristen nicht bemerkbar.....
    Ganz herzlichen Dank für diese Vorschläge.

  4. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.477

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Ist die Fähre wegen des Typhoons eingestellt? ...
    Gute Frage, wir haben uns noch nicht erkundigt was gerade im Detail vor Ort passiert.
    Der Flug nach Peking geht am 28.11. und in Honkong kommen wir dann knapp 3 Wochen später an....bis dahin hat sich hoffentlich schon einiges wieder sortiert.

  5. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    7.267

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Das glaube ich bestimmt. Dann seid ihr ja in der Vorweihnachtszeit in Hongkong. Da gibt es so eine tolle Lichtershow in Kowloon.

  6. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    27.536

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat die Fähre schon länger den Betrieb eingestellt.
    Du hättest recht, wenn die Dummheit eine Geistesschwäche wäre, leider ist sie aber eine furchtbare Stärke, sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert.

    Johann Nestroy (1801-1862)


  7. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    536

    AW: China - wer war schon da und hat Tips und Tricks?

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Ich reise Ende Oktober nach China - mit einem Veranstalter, drei Wochen. Von Peking nach Hon Kong.
    Habt Ihr Tips und Tricks für mich, was es zu beachten gibt, was man mitnehmen sollte?

    Was hättet Ihr gerne vorab gewusst
    Hallo Lizzie,
    hätte ich es vorher gewusst, hätte ich Essen (Brot, Vollkornkekse,...) mitgenommen.
    Ich war auch mit einem deutschen Veranstalter unterwegs, aber wir waren durchweg in Hotels mit nur chinesischen Gästen außer unserer Gruppe. Das war natürlich interessant, aber das Frühstück war nur auf Chinesen ausgerichtet. Wenn man morgens warmes chinesisches Essen mag, passt das ja. Wenn man das morgens allerdings nicht runterbekommt und das Frühstück üblicherweise die Hauptmahlzeit ist (- beides trifft bei mir zu), macht mitgenommenes Brot Sinn. Oft gab es nicht mal Nescafe, nur heißes Wasser, obwohl das gute Mittelklassehotels waren, aber halt für chinesische Klientel. Auch Rührei gab es praktisch nie, allenfalls mal hartgekochte Eier. Ansonsten reichlich warmes Chinesisches.
    Das war die einzige meiner vielen Reisen, auf der ich (deshalb) abgenommen hatte.
    "When nothing is sure, everything is possible." (Margaret Atwood)

    "There is a crack in everything, that's how the light gets in." (Leonard Cohen)

    "He just rather liked being at Shangri-La. Its atmosphere soothed while its mystery stimulated, and the total sensation was agreeable." (James Hilton, "Lost Horizon")

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •