+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 93 von 93
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.210

    AW: Das erste mal in die USA - wer kann Tipps geben

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    So pauschal kann man das einfach nicht sagen. Frische Lebensmittel habe ich immer als wesentlich teurer als in Deutschland empfunden, andere Sachen dafür weit günstiger (z.B. Sprit und Fast Food).
    Bücher und einfaches Essengehen fand ich auch deutlich billiger. Bei Übernachtungen hängt es in USA wie auch hier extrem davon ab, wo man ist. Nach meinem Eindruck waren einfache Unterkünfte mit einem akzeptablen Qualitätsstandard leichter zu finden.

    Da Preise allerdings meist ohne Steuer angegeben werden, und beim Essengehen mit Bedienung noch Trinkgeld dazukommt, verkalkuliert man sich anfangs leicht und erwartet, weniger zu bezahlen als man dann tut.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.918

    AW: Das erste mal in die USA - wer kann Tipps geben

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Bei Übernachtungen hängt es in USA wie auch hier extrem davon ab, wo man ist.
    On the road, außerhalb der Cities und im Niemandsland, waren wir immer in Motels und ausschließlich mit "Coupons" unterwegs. Die gibt es im Net und bei McD etc. am Eingang. Einfach ausdrucken / ausschneiden und vorlegen.

  3. Avatar von lanouvelle
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    48

    AW: Das erste mal in die USA - wer kann Tipps geben

    Wir sind wieder daheim! Unser 6,5 Wochen Trip war sehr schön, teilweise anstrengend aber vor allem haben wir viele Eindrücke gewonnen. Wir sind an einem Freitag spät Nachmittags in Miami gelandet und unsere Einreiseprozedur dauerte keine 10 Minuten! Die Schlange war kurz und es wurden kaum Fragen gestellt, nicht mal in das Gepäck hat irgendjemand einen Blick geworfen. Auch die 3 Innerlandsflüge haben wir nicht als besonders unangenehm empfunden.

    Kurz nach der Ankunft haben wir die Apps von Uber und Lyft heruntergeladen und waren mit beiden Unternehmen sehr zufrieden. In der gesamten Urlaubszeit haben wir in den unterschiedlichsten Städten den Service genutzt und es lief alles problemlos.

    Ab der Mitte des Urlaubs hatten wir ein Auto gemietet und sind von New Mexico über den Grand Canyon Nationalpark und Las Vegas nach Los Angeles gefahren. Das Autofahren ist dank Google Maps wirklich sehr einfach gewesen.

    Am besten gefallen hat es uns in Miami und in Las Vegas. New York war okay, aber vielleicht ist es dort zu einer anderen Jahreszeit besser. Chicago hat uns soweit auch gut gefallen, das Wetter war jedoch durchwachsen und hat uns ein bisschen den Spaß am Erkunden genommen. Wir waren tatsächlich fast nur Essen - auch viel Fastfood - das war manchmal ziemlich teuer. Einkaufen im Laden empfanden wir in etwa wie hier preislich gesehen.

    Airbnb und Ferienwohnung hat alles wunderbar funktioniert, man muss sich halt jedesmal umstellen was in welcher Unterkunft zu beachten ist, aber das ist ja normal.

    Unser Fazit: tolles Land, sehr freundliche und hilfsbereite Menschen im allgemeinen. Wir empfanden die Freundlichkeit überhaupt nicht als oberflächlich, wie so oft vorher gehört. Viele Vorurteile wurden nicht bestätigt, z. B. dass die Menschen hier alle deutlich dicker sind, usw.. Man kann sich übrigens auch in den USA gesund ernähren. Überall wo wir waren haben wir Smoothies, frische Säfte und Obst (teilweise nicht ganz billig) erhalten. Ich kann die USA als Urlaubsland empfehlen.

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •