+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Avatar von Farinabina
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    882

    Kenia - zum ersten Mal !

    Im September reisen mein Mann und ich zum ersten Mal nach Kenia. Wir haben eine Kombireise gebucht - Safari und Strand. In Diani Beach wohnen wir in einer kleiner Gästehausanlage zur Selbstversorgung. Wer kennt sich aus ?

    Von A wie Affen bis Z wie Zimmerservice.....freue mich über alle Tipps !

    die reisefiebernde farinabina
    Wer jeden Moment auskostet, dem schmeckt das ganze Leben.

  2. Inaktiver User

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Ist schon ein paar Jahre her, dass ich im "Safari Beach Hotel" gewohnt habe.

    -Traumstrand! Hab sonst nur in Asien einen so schönen Strand gesehen.

    -Falls der Nachtzug(Schlafwagen) nach Nairobi noch fährt...: mitfahren! Die Zugfahrt und die Stadt Nairobi fand ich genial, Mombasa eher langweilig und nicht ungefährlich

    -Tania Blixens ("Jenseits von Afrika") Landhaus ansehen. Eine wunderschöne Anlage!

    -Ballonfahrt über die Steppe mitmachen! Grandioses Szenario. Kostet aber ordentlich und ein bisschen Mut braucht man auch...
    Das Licht und die Landschaft sind atemberaubend

    -Achtung: Die "tansanische Eisenbahn", ein Riesentausendfüßler, ist giftig. Man kann ihm durchaus über den Weg laufen. Und keine "Macadamia"-Nüsse bei einheimischen Straßenhändlern kaufen. Ist oft Schrott!

    -Öffentliche Busse sind ein spezielles Erlebnis. Total überfüllt, ohrenbetäubende Musik, keine Klimaanlage, keine Fenster. Die Fahrer fahren, als ob sie gestern hätten ankommen müssen.

    -Freuen Sie sich über Geckos an der Hauswand. Es gibt Zeitgenossen, die diese nützlichen Tiere erschlagen.

    - Die Lodges sind klasse, besonders die im Massai Mara mit Blick auf die "Kaiser-Wilhelm-Spitze", wie der Kilimandscharo früher hieß, aber es wird viel (auch durch abgerichtete Affen!!) gestohlen. Kein Schmuck, keine Wertsachen!! Ist Ihr Begrüßungsobst zerbissen schön in Ihrem Bett verteilt, gab es irgendwo eine offene Ritze und Sie sollten schauen, ob nur das Obst fehlt.

    -Massai lassen sich nicht fotografieren, denn die Seele leidet darunter. Diese Ängste kann man aber mit einem Trinkgeld beseitigen.
    Deren Tänze ansehen.., die können unglaublich hoch hüpfen. Überhaupt ist deren Kultur sehr interessant

    Ich wünsche einen schönen Urlaub
    Geändert von Inaktiver User (05.07.2013 um 12:35 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Zitat Zitat von Farinabina Beitrag anzeigen
    die reisefiebernde farinabina
    Hmm...ich will ja Deine Urlaubsfreude nicht trüben, aber schau mal bitte hier:

    Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Kenia: Reise- und Sicherheitshinweise

    Aktuelle Warnung vor Dengue-Fieber...

  4. Avatar von Farinabina
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    882

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    @blairwitch : das sind ja mal schöne Insidertipps Danke

    @wurlitzer : ja ich weiss Afrika ist nicht nicht ungefährlich, aber das Leben an sich eben auch nicht.....trotzdem danke für den link.
    Wer jeden Moment auskostet, dem schmeckt das ganze Leben.

  5. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.349

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Früh genug an Impfungen denken (Gelbfieber, bakterielle Hirnhautentzündung, Hepatits A und B ...)

    Termin beim Tropenarzt, wegen Beratung und Medikamenten zu Malaria-Prophylaxe (für den Aufenthalt am Meer dringend empfohlen, da Malaria-Hochrisikogebiet; auf Safari reicht ev. das Mitführen einer Notfall-Medikation, da der Malaria-Erreger nur bis ca. 2000 Metern über Meer vorkommt und viele Safarigebiete etwa auf dieser Höhe liegen), Beratung zu Mückenschutz (es gibt nicht nur die Malaria, sondern auch das Dengue-Fieber, das durch eine andere, auch tagsüber stechende Mückenart verbreitet wird), Beratung zu Hygiene beim Essen (Durchfallerkrankungen ...)
    Geändert von Horus (16.07.2013 um 20:56 Uhr)

  6. Avatar von Kenga
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    600

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Jambo,
    liebe reisefiebernde farinabina!

    Für die abenteuerliche Reise wünsche ich dir ganz viel Spaß.

    Die Kombi mehrtägige Safari/ Strand haben wir 3x in Kenya erlebt.

    Worauf musst Du Dich einstellen?

    Der Kulturschock hat mich irgendwann während meines ersten Aufenthaltes in diesem faszinierenden, armen Land getroffen.
    Ich liebe es trotzdem, auch die Musik, die Lebenskünstler, die unglaubliche Landschaft und die Tierwelt.
    Die vorherrschende Armut und Knappheit an Wasser, Lebensmitteln und Strom ist allgegenwärtig.

    Am Strand und auf den Wegen zur Selbstversorgung wirst Du ständig Begleiter abschütteln müssen. Der Druck auf kleines Business und die Bettelei hat arg zugenommen. Du brauchst Nerven.

    An Diani Beach und Umgebung ist dieses Verhalten täglich präsent.
    Wollt ihr auf dem Markt einkaufen oder Eintritt z.B. im Haller-Park, bezahlt ihr als Mzungus wesentlich höhere Preise, Taxipreis vor der Fahrt aushandeln und erst nach Rücktransport bezahlen.

    Versucht mit den Beachboys eine Katamaranfahrt, wunderschön mit schnorcheln zu verbinden.

    Das totale Gegenteil bietet sich im Landesinnern und auf auf Safari, die Menschen sind höflich, stolz und zurückhaltender. Die Camps sind gut geführt.
    Freu dich auf die zeitigen Sonnenuntergänge und die ununterbrochene TierGeräuschkulisse der afrikanischen Nacht.

    Sonst wie meine Vorschreiber:
    notwendige Impfungen, Vorsicht/Umsicht,keine Wertsachen, aufpassen mit Trinkwasser u. Eiswürfel meiden, permanenten Mückenschutz!


    Also- gaanz viel Spaß!
    Karibu Kenya!
    Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen ...

  7. Avatar von Farinabina
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    882

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Vielen lieben Dank ! Ich habe mir schon ein wirksames Mückenschutzmittel in einem outdoor Versand bestellt. Hat ein Arbeitskollege von mir in Namibia getestet.

    Arzttermin muss noch gemacht werden....

    Tja, wie ist es mit Bargeld - in Deutschland umtauschen oder lieber so wie man es braucht mit der Kredit oder EC Karte vor Ort abheben ?

    Noch 2 Monate ....
    Wer jeden Moment auskostet, dem schmeckt das ganze Leben.

  8. Avatar von Kenga
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    600

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Geld wechseln würde ich in jedem Fall vor Ort.

    Wechselstellen für die ersten Shillinge bietet der Flughafen an-Vorsicht vor Beobachtungen!

    Im Central Diani ist eine Tankstelle mit einem forex office mit gutem Kurs oder in Ukunda.

    Bedingt kannst Du auch in Hotels wechseln, der Kurs ist oft nicht so vorteilhaft.



    Ganz viele tolle Erlebnisse wünsch ich Euch!
    Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen ...

  9. Avatar von Farinabina
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    882

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Danke Kenga ! - auch für den guten Spruch in deinem Profil (solche Sätze sammel ich, denn ich kann sie momentan gut gebrauchen )
    Wer jeden Moment auskostet, dem schmeckt das ganze Leben.


  10. Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    96

    AW: Kenia - zum ersten Mal !

    Da ihr ja Selbstversorgung gebucht habt und von daher sicher eh das eine oder andere Mal im Chandarana-supermarkt in Diani oder Nakumatt Nyali sein dürftet, würde ich Euch raten, auf die vor Ort erhältlichen Insektensprays zurück zu greifen. Doom (die schwarze Sprühdose vor allem!) wirkt zuverlässig. Es gibt auch anti-Mosquito-lotion mit Citronella, das riecht dann nicht so ätzend.

    Was Bargeld angeht: Vor Ort tauschen, ihr könnt auch am Geldautomaten mit der EC-Karte Bargeld ziehen. Funktioniert auf jeden Fall bei Barclays.

    Sobald ihr kleinere Geldscheine habt, hortet Sie für Trinkgeld, Matatu/Boda Boda - die Fahrer können/wollen oft nicht größere Geldscheine rausgeben.

    Wenn Ihr einen Taxifahrer habt, mit dem ihr gut klar kommt und der euch einen fairen Preis macht, lasst euch seine Telefonnummer geben und bestellt ihn zu euch, dann müsst ihr nicht jedes Mal von neuem feilschen.

    SIM-Karte und prepaid-Guthaben z.B. von Safaricom gibt es in den Supermärkten, am Flughafen und (die Scratch cards jedenfalls) am Kiosk.

    Dass ihr den Adapter für "englische" Steckdosen braucht, wisst ihr ja sicher.

    Beachboys nerven, aber da Diani Beach eine der großen Touristenzonen ist, werdet ihr sie nicht vermeiden können. Falls ihr also nicht zufällig was von ihnen wollt, einfach immer weitergehen, nicht auf lange Gespräche einlassen sondern freundlich aber bestimmt sagen, dass ihr in Ruhe gelassen werden wollt. Die Souvenirs am Strand sind meist überteuert, da sie nur von Touris gekauft werden. Ohne Feilschen läuft gar nichts. Bei Nakumatt Nyali findet ihr curios, aber auch Kikoys und Kangas (Wickeltücher, schön bunt) zum Festpreis.

    Nehmt eine Taschenlampe mit für den Fall, dass Stromausfall auf der anlage ist oder erkundigt euch, ob es einen Generator gibt (der auf den meisten Lodges und in kleineren Anlagen aber meist nicht durchgehend läuft). Bei der Safari solltet ihr das auch beim Aufladen der Kamera bedenken, wäre schade, wenn die Batterie ausgerechnet beim game drive schlapp macht...

    Nehmt die Sicherheitshinweise, was Überfälle nach Einbruch der Dunkelheit angeht, ernst. Diani Beach ist nicht Nairobi, aber das heißt nicht, dass nichts passiert.

    Wenn Ihr in der Altstadt von Mombasa unterwegs seid, denkt daran, dass die Küstenregion überwiegend islamisch geprägt ist und nehmt kleidungsmäßig darauf Rücksicht.

    Erwartet im Hotel, Restaurant usw nicht, dass alles so schnell läuft wie in Deutschland. Das afrikanische Zeitgefühl ist eher entschleunigt. Die Freundlichkeit der allermeisten Menschen aber ist echt und entschädigt für kleine Pannen und Wartezeiten.

    Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit in Kenia!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •