+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. Avatar von sascha99
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.943

    Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Hallo Community,
    wir wollten mit dem Reiseveranstalter World Insight dieses Jahr im Herbst verreisen.
    Wahrscheinlich nach Südafrika. Steht aber noch nicht fest.
    Wer hat Erfahrungen mit diesem Anbieter?
    Die 3-wöchige Südafrikareise z.B. kostet mit Reiseleiter und Gruppen von 13 Leuten "nur" 2.599 Euro. Erschien uns jetzt doch sehr günstig.
    Ich war schon mal mit Hauser Exkursionen weg - da kostet eine Reise nach Südafrika mindestens 1.000 Euro mehr. Wir fragen uns jetzt, ob die "preiswertere" Tour nicht irgendeinen "Haken" hat?
    Könnt ihr helfen?
    Habt ihr Erfahrungen mit World Insight gemacht?
    Wie sind diese?

    VIelen Dank für ein Feedback!
    "Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."
    (Immanuel Kant)

  2. Avatar von Meatloaf
    Registriert seit
    29.07.2003
    Beiträge
    15.664

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von sascha99 Beitrag anzeigen
    ...Wer hat Erfahrungen mit diesem Anbieter?
    Ich arbeite zwar seit 13 Jahren in der Branche, habe aber von diesem Veranstalter noch nie gehört.
    Zitat Zitat von sascha99
    Die 3-wöchige Südafrikareise z.B. kostet mit Reiseleiter und Gruppen von 13 Leuten "nur" 2.599 Euro. Erschien uns jetzt doch sehr günstig.
    Ich war schon mal mit Hauser Exkursionen weg - da kostet eine Reise nach Südafrika mindestens 1.000 Euro mehr. Wir fragen uns jetzt, ob die "preiswertere" Tour nicht irgendeinen "Haken" hat?...
    Sicher wird sie den haben...die Reise kostet ja bei Hauser oder anderen Anbietern nicht nur deswegen mindestens 1.000 € mehr, weil die mehr Gewinn machen wollen.
    Irgendwo wird eingespart werden, sei es bei der Hotelkategorie, weniger Inlandsflüge, stattdessen mehr Bus, Einsparungen bei der Verpflegungsleistung oder bei den Reiseleitern...die Frage ist nur, ob Ihr mit den Haken leben könnt.
    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, daß sich etwas ändert! (Albert Einstein)

  3. Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.157

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Hallo sascha,

    ich hab den Katalog von denen auch ein paarmal gehabt, bin aber nie mit ihnen gefahren. Mir ist aufgefallen, dass sie verhältnismäßig viele Tage zur freien Verfügung haben, was m.E. ein Stück weit den niedrigen Preis erklärt. Die Unterkünfte mögen auch eine Kategorie schlechter sein als bei teureren Anbietern. Häufig sind dann auch die Guides nicht so gut ausgebildet, sprechen schlecht Deutsch, sind nicht so sicher, etc. Das ist alles nicht tragisch, wenn man mit diesen Einschränkungen leben kann.

    Hauser richtet sich m.E. auch eher ein älteres, gut situiertes Publikum, das bestimmte Standards erwartet, ähnlich wie Gebeco, Studiosus. Das sollte einen aber nicht unbedingt abschrecken, einen billigeren Anbieter zu wählen.

    Ich hab mal relativ spontan eine Indienreise mit einem preiswerten Anbieter gemacht, weil die Reise beim teureren Veranstalter nicht zustande gekommen ist. Man merkte die Unterschiede (s.o.), aber es war keinesfalls so, dass ich sagen würde, es war ein Reinfall.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  4. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.537

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Ich hab mir die Reise gerade durchgelesen - zum einen wird mit Iberia oder Air France geflogen - meiner Ansicht nach erheblich billiger zu kriegen als der Direktflug mit SAA oder Lufthansa.

    Dann wird viel gewandert - das ist kein Nachteil - ist aber billiger, als die Leute per Bus zu Besichtigungen zu bringen, Eintrittsgelder zu zahlen.

    Außerdem sind viele 2-Sterne Unterkünfte dabei (das muß auch nichts schlechtes sein - ist aber billiger), außerdem denke ich, daß durch die kleinere Gruppen Hotels ausgesucht werden, die nicht so gefragt sind und erheblich günstigere Preise haben. (auch hier - das muß kein Qualitätsnachteil sein - aber in Südafrika sind z.B. auch B & B bemerkenswert günstig, bieten sehr viel)

    Dann ist der Guide "gelernter Tierpfleger" - das ist auch bei seinem Honorar ne andere Ausgangsvoraussetzung als wenn Studiosus Kulturhistoriker oder so hat.

    (Auch wieder: ohne den gelernten Tierpfleger schlecht zu machen - möglicherweise ist das ein toller Guide, der einem viel erzählen kann!)

    Antje
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  5. Avatar von sascha99
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.943

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Malina70 Beitrag anzeigen
    Hallo sascha,

    ich hab den Katalog von denen auch ein paarmal gehabt, bin aber nie mit ihnen gefahren. Mir ist aufgefallen, dass sie verhältnismäßig viele Tage zur freien Verfügung haben, was m.E. ein Stück weit den niedrigen Preis erklärt.
    Finde ich ja an sich nicht schlecht, dass da auch Tage zur freien Verfügung sind. Fraglich ist aber, was konkret sich da Sinnvolles machen lässt - ohne die Möglichkeit selber mobil zu sein, meine ich.
    Die Unterkünfte mögen auch eine Kategorie schlechter sein als bei teureren Anbietern. Häufig sind dann auch die Guides nicht so gut ausgebildet, sprechen schlecht Deutsch, sind nicht so sicher, etc. Das ist alles nicht tragisch, wenn man mit diesen Einschränkungen leben kann.
    Um die Unterkünfte geht es mir, bzw. uns gerade nicht so sehr. Ich bin auch immer gut in Berghütten zurechtgekommen. Auch bei etwas rustikaleren Einrichtungen hätte ich also kein Problem. Nein, was mich, bzw. gerade uns am Meisten abschreckt, ist das Gefühl auf so einer Rundreise stundenlang mit dem Bus "durch die Gegend gekarrt" zu werden. Word Insight legt ca. 4.000 km während den 20 Tagen zurück, Hauser übrigens bei einer ähnlichen Reise auch nicht weniger. Ich sehe und verstehe durchaus den Anpruch, viel zu sehen. Aber muss es tatsächlich sein, dass man alle 2 Tage woanders ist, wobei fast ein Tag dazwischen komplett im Bus verbracht wird. DAS stört mich gerade. Übrigens bei World Insight UND Hauser gleichermaßen. Warum sucht man sich nicht in Südafrika 3-4 Stationen heraus: Kapstadt, die Weinregion, den Krüger Nationalpark und die Drakensberge und bleibt da jeweils 4-5 Tage...? Unser Ansatz ist nun also der, uns einen Mietwagen zu leihen und uns in Lodges in eben diesen Regionen einzumieten für 4-5 Tage jeweils. Ein Reiseanbieter hat uns das mal durchkalkuliert...Die große Distanz vom Süden Südafrikas in den Norden würden wir mit einem Inlandsflug bewältigen nach Johannesburg...von wo aus wir aber ohnehin zurückfliegen würden. Frage mich gerade, ob das nicht ein besserer Plan ist...Von den Kosten her, kommt es ungefähr auch auf 2.600 € raus, allerdings nur mit Frühstück. Wir haben jetzt mal 3 und 4-Sterne-Lodges angefragt...Der Veranstalter ist schon "runter" in den Kategorien gegangen...



    Ich hab mal relativ spontan eine Indienreise mit einem preiswerten Anbieter gemacht, weil die Reise beim teureren Veranstalter nicht zustande gekommen ist. Man merkte die Unterschiede (s.o.), aber es war keinesfalls so, dass ich sagen würde, es war ein Reinfall.
    Wie gesagt, vor preiswerteren Unterkünften oder einem preiswerteren Flug habe ich gerade nicht so sehr "Angst" wie vor einem "Kreuzzug", bzw. besser einer "Dauerbusreise" durch Südafrika....Und dann kommt noch hinzu, dass ich mich bei dem, was dann an den Stationen geboten wird, frage, ob das was "bringt". Bei World Insight ist der Busfahrer auch gleichzeitig Reiseleiter. Das heißt, er wird eher nicht viel während der Fahrt erzählen können, weil er sich auf die Fahrt konzentrieren muss...
    "Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."
    (Immanuel Kant)

  6. Avatar von sascha99
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.943

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Dann wird viel gewandert - das ist kein Nachteil - ist aber billiger, als die Leute per Bus zu Besichtigungen zu bringen, Eintrittsgelder zu zahlen.
    Naja, man sitzt aber immer noch viel im Bus...Ich hatte bei dem PRogramm eher das Gefühl, dass es ziemlich gedrängt ist ... Und bei der Vorstellung, dass man dann nach einem langen Tag wieder morgens um 7h abreist, fühlte ich mich eher "bedrängt" als gut betreut.
    Der Grund, warum wir überhaupt eine organisierte Tour machen wollten, war aber der, dass mein Freund nicht zu viel fahren wollte. Ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber die Überlegung, selber zu fahren und einfach weniger Besichtigungspunkte einzuplanen, hatte ich auch erst später. Gefällt mir gerade am Besten.
    "Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."
    (Immanuel Kant)

  7. Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.157

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von sascha99 Beitrag anzeigen
    Nein, was mich, bzw. gerade uns am Meisten abschreckt, ist das Gefühl auf so einer Rundreise stundenlang mit dem Bus "durch die Gegend gekarrt" zu werden. Word Insight legt ca. 4.000 km während den 20 Tagen zurück, Hauser übrigens bei einer ähnlichen Reise auch nicht weniger. Ich sehe und verstehe durchaus den Anpruch, viel zu sehen. Aber muss es tatsächlich sein, dass man alle 2 Tage woanders ist, wobei fast ein Tag dazwischen komplett im Bus verbracht wird. DAS stört mich gerade.
    Ja, das kann ich gut verstehen. Das war in Indien auch so und hat mich auch gestört. Zumal es sich im Prospekt nicht so las. Da stand dann immer: Fahrt nach X, Rest des Tages zur freien Verfügung. Und naiverweise war ich davon ausgegangen, dass der Rest des Tages dann auch exisitert. De facto sind wir aber immer erst zur Abendessenzeit im Hotel angekommen. Das ist inzwischen auch ein Punkt, auf den ich achte: wie sind Fahrtage und Erlebnis- bzw. Wandertage kombiniert.

    Auf der anderen Seite geht es natürlich, weil das Busfahren nicht so anstrengt wie das selbst Fahren. Und in exotischen Ländern ist reine Fahrt ja auch oft schon ein Erlebnis, wo man viel sieht und aufnimmt.

    Aber selbst organisiert hat natürlich auch seinen Charme. Gerade wenn man zu zweit ist, ist das sicher eine gute Alternative.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)


  8. Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    656

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Hallo!

    Also... Ich war schon mal mit World Insight unterwegs und war sehr, sehr zufrieden. Wobei zwei Gruppen vor uns der Tourguide nicht so gut gewesen sein soll.

    Mir hat mal jemand erzählt, dass der World Insight Gründer ein ehmaliger Djoser Mitarbeiter ist/war. Wobei bei World Insight noch mal ein Tick mehr inklusive ist.
    War auch schon mit Djoser unterwegs, hab da schon auch die Freiheit sehr genossen, einmal eine Stadt auf eigene Faust und nach Interesse zu erkunden, und wenn mir ein schönes Café und Atmosphäre lieber war als eine stundenlange Besichtigung um so besser.

    Und ich möchte dich auch ermutigen. Südafrika lässt sich gut auf eigene Faust machen. Vorab evtl. erkundigen, ob man eine Gegend meiden sollte und los gehts.
    Bei Krüger evtl. eine Safari mit Ranger machen, sie wissen am Besten, wo man die Tiere findet.

    Viel Spaß in Südafrika


  9. Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    4.012

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    ist zwar ein alter Strang, aber da es bei uns evtl aktuell wird:
    Wie war es denn bzw. gibts noch Andere mit Erfahrungen mit dieser Firma (oder ähnlichen)?

    Ich kenne nur Rotel (jetzt wären sie mir zu teuer und auch zu überorganisiert) und Wikinger (lange her)

    Ach ja, und noch Adventure Tours (in Australien 5 Tage): kann ich empfehlen, englischsprachig.

    Je suis Charlie!

    Hugh Grant über Boris Johnson (29.8.2019)(Danke an untitled):

    You will not fuck with my children’s future. You will not destroy the freedoms my grandfather fought two world wars to defend. Fuck off you over-promoted rubber bath toy. Britain is revolted by you and you little gang of masturbatory prefects

  10. gesperrt
    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    5

    AW: Reiseveranstalter World Insight - Erfahrungen?

    Reiseveranstalter sind ja nicht mein Ding! ich organisiere lieber selbst!
    Na, ja, jedem das seine!

    Aber um deine Frage zu beantworten: WI hat ein eigenes Reiseforum:
    explore2gether

    Vielleicht kann dir da jemand weiterhelfen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •