+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. Avatar von Renate-Alice
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    3.343

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Natürlich sind die Ausflüge, die du über das Schiff buchst, teurer, als wenn du alleine losziehst. In manchen Städten kann man das wirklich auch gut tun. Bei Inseltrundfahrten zB. empfiehlt sich aber durchaus die geführte Tour, weil eine Gruppe bei Besichtigungen meist Vorrang hat.
    Beachte nur, dass das Schiff nicht auf dich wartet, wenn du nicht bei einem gebuchten Ausflug teilnimmst, sondern auf eigene Faust unterwegs bist. Rechtzeitig genau erkundigen, wie lange du zurück zum Hafen brauchst, genau merken, wo dein Schiff angelegt hat, sowie Stoßzeiten, als auch immer einen Puffer für Unvorhergesehenes, mit einplanen!

  2. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.487

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Man darf auch nicht vergessen, das die Petersburger Hängung gewöhnungsbedürftig ist und je nach Thema des Saales einfach überwältigend.

    Ich war Ende der 80er Jahre dort mit einer Studiengruppe, wir hatten eine private Führung außerhalb der Öffnungszeiten inkl. einem Rundgang durch die Lagerkeller. Während dieses Rundgang kam ein Anruf von dem Kurator, unsere Reiseleiterin musste lachen und hat uns den später übersetzt. Da wurde ein Bild an ein anderes Museum ausgeliehen und dann im Lager nachgefragt, ob sie irgendein Bild da haben, italienische Renaissance und dazu die genauen Maße, um oben im Ausstellungsraum die Lücke zu füllen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  3. Avatar von Renate-Alice
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    3.343

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Man darf auch nicht vergessen, das die Petersburger Hängung gewöhnungsbedürftig ist und je nach Thema des Saales einfach überwältigend.
    Wie schon gesagt, ich persönlich würde nie in St. Petersburg sein wollen, ohne in der Eremitage gewesen zu sein. Allein der Winterpalast an und für sich ist traumhaft!
    In einer so großen Stadt wie St. Petersburg ist es auch gar nicht so einfach, allein herum zu stiefeln, wenn man Sprache und Schrift nicht beherrscht! Und der Hafen liegt ja auch nicht direkt neben dem Zentrum, es dauert also, öffentlich unterwegs zu sein.
    Die Ausflüge der Schiffe sind schon recht klug zusammengestellt, sodass man in der kurzen Zeit einen relativ umfassenden ersten Eindruck bekommt.
    Kleine Städtchen, wie zB.in Norwegen, die die Schiffe ansteuern, wo man zu Fuß vom Schiff in 20 Minuten im Zentrum ist, kann man durchaus alleine erforschen.
    In St. Petersburg, ist es an einem Tag ( wobei man ja wahrscheinlich mit höchstens 8 Stunden Aufenthalt rechnen kann) mMn nicht empfehlenswert.


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.922

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Zitat Zitat von Renate-Alice Beitrag anzeigen
    Kleine Städtchen, wie zB.in Norwegen, die die Schiffe ansteuern, wo man zu Fuß vom Schiff in 20 Minuten im Zentrum ist, kann man durchaus alleine erforschen.
    Auch größere Städte wie Talinn, Helsinki und Stockholm kann man sehr gut auf eigene Faust erkunden. Am Hafen stehen Hop-on-hop-off Busse und oft auch sehr freundliche Einheimische, die Stadtpläne und Infomaterial verteilen und Auskunft geben, falls man Fragen hat.
    Wir haben auch erlebt, dass die Reederei einen Shuttleservice in die Stadt angeboten hat. Das wurde im Vorfeld allerdings nicht beworben, weil man ja die Ausflüge verkaufen will.

    Wenn man alleine unterwegs ist, sieht man vielleicht nicht ganz so viel, aber man hat mehr Ruhe und kann überall ohne Zeitdruck verweilen, so lange man Lust hat. Mir ist die Atmosphäre und das Eintauchen in eine Stadt wichtiger als Sehenwürdigkeiten abzuklappern.

    In Norwegen, wo man manche schönen Ziele schlecht oder gar nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht, haben wir Ausflüge mit Kleinbussen bei örtlichen Agenturen gebucht, die hatten oft das gleiche Programm, waren aber um mehr als die Hälfte billiger.
    Es versteht sich natürlich von selbst, dass man einen Zeitpuffer einplanen muss, um die Abfahrt des Schiffes nicht zu verpassen. Aber darauf achten auch die Veranstalter, die wissen das ja auch.

    In St. Petersburg haben wir allerdings auch einen von der Reederei angebotenen Ganztagsausflug gemacht, weil es nicht anders möglich war.
    Ja, wir haben viel gesehen, aber den ganzen Tag im Pulk zu verbringen ist nicht so meins.

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.495

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Ich kann das "Russische Museum" auch noch empfehlen.

    Und sowieso, immer zu den Weissen Nächten nach "Piter" - eine unglaubliche Stimmung.

    (Ich habe letztens in einem Bericht auch die laaaangen Schlangen vor der Eremitage gesehen, wowza.)

    Danke Antje auch fürs Update bezüglich des Visums.

    Die Stadt sollte man auch auf eigene Faust erkunden können - die Oeffis sind sehr gut. Ich fand sie auch gut zu erlaufen, wenn man einige Zentrale Stationen mit der Metro ausgemacht hat.
    Geändert von Sugarnova (10.03.2020 um 07:58 Uhr)

  6. Avatar von Vogalonga
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    242

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Ich war Ende der 80er Jahre dort mit einer Studiengruppe, wir hatten eine private Führung außerhalb der Öffnungszeiten inkl. einem Rundgang durch die Lagerkeller. Während dieses Rundgang kam ein Anruf von dem Kurator, unsere Reiseleiterin musste lachen und hat uns den später übersetzt. Da wurde ein Bild an ein anderes Museum ausgeliehen und dann im Lager nachgefragt, ob sie irgendein Bild da haben, italienische Renaissance und dazu die genauen Maße, um oben im Ausstellungsraum die Lücke zu füllen.
    Ich beneide dich heiß und innig um diese spezielle Führung, das klingt total großartig! Und diese herrliche Anekdote dazu ist großartig.


  7. Registriert seit
    28.11.2019
    Beiträge
    69

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Ich würde die Eremitage auch nicht aussparen. Allein die Eingangshalle im Winterpalast war eine Wahnsinnserfahrung, ich träume heute noch von dem vielen Marmor ;)
    Mit vorab im Internet bestellten fast-lane-Tickets wartet man auch nur 15 min.
    Das Museum mit den Fabergé-Eeiern (weiß den Namen grad nicht) fand ich auch toll.

  8. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.858

    AW: St. Petersburg / Eremitage

    Danke Euch allen. Zunächst stellt sich die Frage gar nicht mehr, die Reederei stellt die Schifffahrt auch über den Mai ein.

    Morgen wäre die Restzahlung fällig gewesen und heute stand es im Internet. Offiziell haben wir noch keine Absage erhalten, aber da bricht vermutlich grade alles zusammen, die haben ganz ander Sorgen.

    Auch bei mir mit meinem kleinen Hotel ist grade alles unvorhersehbar und unsicher.

    Wir sind traurig aber wissen auch, das diese Krise viele Menschen mehr kostet als entgangene Urlaubsfreuden.
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •