+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

  1. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.702

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Es geht jetzt los.

    Das man nicht auf Urlaub kann ist das geringste Problem im Moment.
    na so dramatisch ist das auch nicht. Du tust immer so, wie wenn es Ebola wäre oder galoppierende Verblödung

    Selbst wenn man sich ansteckt - das in den meisten Fällen wie eine normale Erkältung von den Symptomen.
    Das Schlimmste ist echt die Quarantäne, nicht die Erkrankung.


  2. Registriert seit
    27.01.2007
    Beiträge
    856

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Das war ein Fehlalarm! Es handelte sich um zwei deutsche Frauen die Fieber hatten, sie wurden auf den Corona -Virus getestet, dieser viel negativ aus und sie durften weiterreisen.
    Es ist der Geist der sich den Körper baut

    Friedrich Schiller

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.854

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    na so dramatisch ist das auch nicht. Du tust immer so, wie wenn es Ebola wäre oder galoppierende Verblödung

    Selbst wenn man sich ansteckt - das in den meisten Fällen wie eine normale Erkältung von den Symptomen.
    Das Schlimmste ist echt die Quarantäne, nicht die Erkrankung.
    Danke!

  4. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.531

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Zitat Zitat von Gedankenkarussell Beitrag anzeigen
    Aber es wäre ja schade, wenn dann dort Läden und Restaurants größtenteils geschlossen sind und alles wie ausgestorben ist. Oder man aber dann von dort nicht mehr gut wegkommt.
    Es reicht, wenn einer in deinem Urlaubshotel den Virus hat, dann steckst du mindestens 2+ Wochen im Hotelzimmer fest. In Teneriffa haben sie heute ein Hotel mit 1000 Gästen unter Quarantäne gestellt. Ich würde derzeit und in nächster Zukunft absolut keine Reisen in betroffene oder Nachbargebiete machen, sowie Hotels und Massenverkehrsmittel der entsprechenden Länder meiden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  5. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20.098

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Ebola ist es nicht.
    Aber in solchen Situationen ist galoppierende Verblödung oft ein Kollateralschaden.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    14.455

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Sachlich gesehen - das Auswärtige Amt hat derzeit noch keine Reisewarnung für Italien wg des Coronavirus rausgegeben, ich denke, man wäre daher bei Stornierungen auf Kulanz angewiesen.

    Ist also auch ein Kostenfaktor, der zu berücksichtigen ist.

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20.098

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Ich will Anfang April nach Paris und Ende April nach Perpignan.
    Ich habe noch keine Stornoabsichten.

    Sicher, das Infektionsrisiko ist in der Großstadt höher (ich lebe auf dem Land). Aber hier fahre ich ja auch in benachbarte Großstädte.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    14.455

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Im Moment läuft ein ganz normaler grippaler Infekt in meinem Umfeld durch, die Bekannten sind schon ganz durcheinander. Sie trauen sich kaum zu Husten oder sich die Nase zu putzen, weil es dann immer seltsame Blicke gibt.
    Auch blöd.

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    16.431

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    ich wuerde hinfahren, wenn es bis dahin moeglich ist
    und wenn es eine reisewarnung vom auswaertigen amt kommt( die news kannst du abonnieren auf der seite des auswaertigen amtes ) dann eben stornieren
    hier noch der link zu den aktuellen news

    Italien: Reise- und Sicherheitshinweise - Auswartiges Amt
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    8.366

    AW: Norditalien und Corona - Einschätzung und Alternativen?!

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Sachlich gesehen - das Auswärtige Amt hat derzeit noch keine Reisewarnung für Italien wg des Coronavirus rausgegeben, ich denke, man wäre daher bei Stornierungen auf Kulanz angewiesen.

    Ist also auch ein Kostenfaktor, der zu berücksichtigen ist.
    Wer heutzutage immer noch keine Rücktritts-Versicherung abschließt, hat halt Pech.

    Jetzt wurde auf Teneriffa jemand krank..dazu Schweiz...
    Geht jetzt ruckzuck durch die Reisenden.

    Ich halte Reisen dort hin jetzt für grob fahrlässig .

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •