+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    suedliches Kroatien: wo?

    Ich ueberlege um im spaeten August nach suedlich Kroatien zu fliegen. Die Gegend um Cavtat sieht schoen aus und nicht so ueberlaufen. Aber die Abstaende ueberall anders hin sind einfach enorm. Vielleicht doch etwas weiter Richtung Norden, irgendwo zwischen Split und Dubrovnik? Ich moechte 2-3 Wochen an einem Ort bleiben und Tagesausfluege von dort mit dem Mietauto machen.

    Koennt ihr mir zu bestimmten Orten/Gegenden raten die etwas besser gelegen sind und immernoch ruhig?

    Kann man mit einem Mietauto ueber verschiedene Grenzen dort fahren, vor allem nach Bosnien oder Montenegro?

    Danke

  2. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    3.134

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Wenn du kannst, flieg erst im September. Im August ist Kroatien in italienischer Hand und völlig überlaufen. Außerdem ist August noch Hauptsaison mit entsprechenden Preisen. Ab September beginnt die Nachsaison.

    Von Cavtat aus kannst du mit dem Schiff (quasi wie Wassertaxi) nach Dubrovnik fahren. Mach das bloß nicht mit dem Auto, du bekommst keinen Parkplatz in Citynähe und bist schon platt gelatscht, da hast du von der Altstadt noch nix gesehen.

    Seit einigen Jahren gibt es vom Norden bis hinter Dubrovnik eine gut ausgebaute Autobahn. Ich bin noch zu Vor-Autobahn-Zeiten von Höhe Rijeka bis Dubrovnik gefahren, da brauchte man für 600 km ca. 12 Stunden.

    Wenn du nach Dubrovnik fliegst, ist die Bucht von Kotor ein tolles Ausflugsziel. Meines Wissens kommst du mit „normalem“ Personalausweis nach Montenegro und auch nach Bosnien.

    Wenn ich eine Kroatientour machen wollte, würde ich bis Rijeka fliegen, von dort mit Leihwagen die Küste entlang cruisen. Und die ein oder andere Insel mitnehmen. Cres ist wunderschön. Inselhopping Krk-Rab-Pag. Oder von Split mit der Fähre nach Hvar oder auch Korcula.

    Im September bekommst du eigentlich überall eine Unterkunft. Meistens wohnt man dort in Privatunterkünften, fast jedes Haus hat ein Schild mit APARTMAN / SOBRE aushängen.

    Die Währung heißt Kuna, 100 Kune = ca. 13,50€.

    Kroatien ist ein Traum. Wunderschön. Ich war bestimmt schon mehr als 20/25 Mal dort. Nimmst du mich mit ?

  3. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.565

    smile AW: suedliches Kroatien: wo?

    Carolly, bei all unseren bisherigen Mietwagenbuchungen war ein Grenzübertritt ausgeschlossen.

    Montenegro bietet übrigens mehr, als es auf den ersten Blick aussieht, vielleicht wäre das auch eine Überlegung wert. Budva ist etwas kleiner, als Dubrovnik, aber auch sehr schön. Kotor ist überlaufen, wenn Kreuzfahrschiffe im Hafen liegen.

    Wir waren mehrfach in Nin, in der Nähe von Zadar.
    Unsere Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge des Lebens
    ist eine unerschöpfliche Quelle des Glücks.

    Claude Monet

  4. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    3.134

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Zitat Zitat von Monkele Beitrag anzeigen
    Carolly, bei all unseren bisherigen Mietwagenbuchungen war ein Grenzübertritt ausgeschlossen......................

    Kotor ist überlaufen, wenn Kreuzfahrschiffe im Hafen liegen:
    (Gekürzt von mir)

    Das mit den Mietwagen wusste ich nicht. War immer mit eigenem Auto unterwegs.

    Dubrovnik ist auch total überlaufen, da liegen auch Kreuzfahrtschiffe en masse im Hafen.

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Zitat Zitat von Monkele Beitrag anzeigen
    Carolly, bei all unseren bisherigen Mietwagenbuchungen war ein Grenzübertritt ausgeschlossen.

    Montenegro bietet übrigens mehr, als es auf den ersten Blick aussieht, vielleicht wäre das auch eine Überlegung wert. Budva ist etwas kleiner, als Dubrovnik, aber auch sehr schön. Kotor ist überlaufen, wenn Kreuzfahrschiffe im Hafen liegen.

    Wir waren mehrfach in Nin, in der Nähe von Zadar.
    Danke Monkele,

    ich hatte gehofft dass sich dieses in den letzten 10 Jahren oder so geaendert hatte. Dann faellt der suedlichste Punkt von Kroatien weg wenn man nirgendwo hinkann.

    Wurde dir das bei der Vermietung gesagt? Ich hatte bis jetzt nur gefunden dass man den Vermieter um einen gruenen Schein fragen muss und dann scheinbar in die Nachbarlaender fahren kann. Aber wie das genau funktionieren soll ist nicht ganz deutlich.

  6. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Zitat Zitat von chincat Beitrag anzeigen
    Wenn du kannst, flieg erst im September. Im August ist Kroatien in italienischer Hand und völlig überlaufen. Außerdem ist August noch Hauptsaison mit entsprechenden Preisen. Ab September beginnt die Nachsaison.

    Von Cavtat aus kannst du mit dem Schiff (quasi wie Wassertaxi) nach Dubrovnik fahren. Mach das bloß nicht mit dem Auto, du bekommst keinen Parkplatz in Citynähe und bist schon platt gelatscht, da hast du von der Altstadt noch nix gesehen.

    Seit einigen Jahren gibt es vom Norden bis hinter Dubrovnik eine gut ausgebaute Autobahn. Ich bin noch zu Vor-Autobahn-Zeiten von Höhe Rijeka bis Dubrovnik gefahren, da brauchte man für 600 km ca. 12 Stunden.

    Wenn du nach Dubrovnik fliegst, ist die Bucht von Kotor ein tolles Ausflugsziel. Meines Wissens kommst du mit „normalem“ Personalausweis nach Montenegro und auch nach Bosnien.

    Wenn ich eine Kroatientour machen wollte, würde ich bis Rijeka fliegen, von dort mit Leihwagen die Küste entlang cruisen. Und die ein oder andere Insel mitnehmen. Cres ist wunderschön. Inselhopping Krk-Rab-Pag. Oder von Split mit der Fähre nach Hvar oder auch Korcula.

    Im September bekommst du eigentlich überall eine Unterkunft. Meistens wohnt man dort in Privatunterkünften, fast jedes Haus hat ein Schild mit APARTMAN / SOBRE aushängen.

    Die Währung heißt Kuna, 100 Kune = ca. 13,50€.

    Kroatien ist ein Traum. Wunderschön. Ich war bestimmt schon mehr als 20/25 Mal dort. Nimmst du mich mit ?
    Danke chincat. Im Moment weiss ich noch nicht was und wo. Eine Rundfahrt kommt nicht in Frage weil das kein Ausruhurlaub fuer mich ist. Ein Tag nach Bosnien oder Montenegro waehre toll, aber ob das mit einem Mietwagen geht?

    Meistens mache ich in 2-3 Wochen Urlaub Tages- oder Kurzausfluege in rund der Haelfte der Tage. Dafuer muss natuerlich auch genug zu sehen sein. Archaeologie/Ausgrabungen geht bei mir immer, Bergwanderungen, irgendwas verruecktes wie z.B. mit unzureichender Stirnlampe in ein grosses Lavaroehrensystem kriechen ohne jemanden zu sagen wo ich bin *huestel*, besondere Geologie geht immer, vielleicht mal eine alte Stadt wobei ich bei sowas nach kurzer Zeit schon wieder genug von den Menschenmassen habe.


  7. Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.090

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Zitat Zitat von chincat Beitrag anzeigen
    Wenn ich eine Kroatientour machen wollte, würde ich bis Rijeka fliegen, von dort mit Leihwagen die Küste entlang cruisen. Und die ein oder andere Insel mitnehmen.
    Rijeka ist ja mit Galway europäische Kulturhauptstadt 2020, das lohnt sich bestimmt.


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.928

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Ich würde einen Mietwagenanbieter im Vorfeld kontaktieren und fragen, ob und unter welchen Bedingungen ein Grenzübertritt möglich ist.

    Ein Teil meiner Familie lebt in Zadar, die "grossen" Mietwagenfirmen gibt es dort auch.

    Vor etlichen Jahren, das war aber recht schnell nach den Balkankriegen, konnte man sich mit "Mietwagen bis zur Grenze, Taxi ab Grenzstation bis zur nächsten Mietstation im Nachbarland" behelfen (war für mich einfach, da eine Cousine mit mir unterwegs war. Lässt sich leichter mit einem Muttersprachler im Schlepp). Aber das sollte heute einfacher gehen. Immerhin sprechen die einzelnen Ethnien meistens wieder miteinander.

  9. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich würde einen Mietwagenanbieter im Vorfeld kontaktieren und fragen, ob und unter welchen Bedingungen ein Grenzübertritt möglich ist.

    Ein Teil meiner Familie lebt in Zadar, die "grossen" Mietwagenfirmen gibt es dort auch.

    Vor etlichen Jahren, das war aber recht schnell nach den Balkankriegen, konnte man sich mit "Mietwagen bis zur Grenze, Taxi ab Grenzstation bis zur nächsten Mietstation im Nachbarland" behelfen (war für mich einfach, da eine Cousine mit mir unterwegs war. Lässt sich leichter mit einem Muttersprachler im Schlepp). Aber das sollte heute einfacher gehen. Immerhin sprechen die einzelnen Ethnien meistens wieder miteinander.
    Danke Sasapi,

    das werde ich sicher tun. Das bloede ist halt dass der Ort wo ich bleiben werde auch davon abhaengen wird ob ich ueber die Grenze kann oder nicht. Also der suedlichste Sueden nur wenn ich auch nach Bosnien und Montenegro kann da ich anders doch ziemlich in einem kleinen Stueckchen Kroatien festhaenge.

    Taxi ist natuerlich eine Moeglichkeit, nur geht so ziemlich viel Zeit drauf. Aber ich werde die kommenden Wochen mal schauen was heutzutage geht Ich habe jedenfalls Lust auf Kroatien und 'Umgebung'.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.928

    AW: suedliches Kroatien: wo?

    Mir fällt noch ein - einige Firmen vermieten im Bereich der gesamten "Jugosphäre" nur Fahrzeuge der unteren Mittelklasse, in Deutschland bekommt man meist kein Oberklassefahrzeug (Audi, Mercedes) für Fahrten nach Kroatien gemietet.

    Ich würde vielleicht bei Anbietern wie Sunnycars oder so gucken.

    Persönlich finde ich die Preise vor Ort, verglichen mit Deutschland, etwas hoch, und man sollte damit rechnen, dass "Fahrzeug ist in Top Zustand" nicht unbedingt dem entspricht, was ein Durchschnittsdeutscher darunter versteht, ich drücke es mal so aus 😊

    Einer meiner Verwandten hat eine Zeit lang Autos in Deutschland gekauft und nach Kroatien überführt, dort verkauft (irgendwie muss man zu Geld kommen, Autos, Waschmaschinen etc waren eine Zeit lang ein sehr gutes Geschäft), da hat mich schon gewundert, dass die Karren es überhaupt bis dahin auf eigener Achse geschafft haben 😂

    Also, wenn die Bremse, die Beleuchtung und die Hupe (ganz wichtig!) gut funktionieren ist alles in Ordnung. Diverse Kontrolleuchten werden da schon mal ignoriert.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •