+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54
  1. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: Alleine nach Schottland?

    Ich fand auch keinen Tag langweilig und kein Wetter doof. Man muß sich nur im Vorfeld klar machen, daß man ALLES haben kann. Und zwar mehrfach innerhalb kürzester Zeit.

    Wir waren in Oban und hatten im Zeitraum von 20 Minuten (ungelogen) 4 Wetterwechsel - von Strahlender Sonnenschein zu Gewitterprasseln zu Nebelschwaden zu strahlendem Sonnenschein mit dem schönsten Regenbogen über dem Hafen, den man sich vorstellen kann.

    Es ist für jedes Ziel sinnvoll, für die Tagesgestaltung Plan A B und C zu haben und spontan nach Wetterlage umschwenken zu können. Eigentlich gibt es auch überall genug zu sehen, daß man mindestens bis Plan E haben kann ;-)
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.224

    AW: Alleine nach Schottland?

    Ich plane ja auch gerade für 13 bis 30 Grad. (Okay, 30 sind vielleicht etwas optimistisch, aber auch in England gabs im Süden Hitzerekorde). Und auf jeden Fall "Wasserfestigkeit" schon mal testen.

    Und das Verhalten bei einspurigen, schmalen Strassen studieren (wer weicht wem aus).


  3. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    1.641

    AW: Alleine nach Schottland?

    Das sind die Singleroads. Total cool.


  4. Registriert seit
    30.08.2019
    Beiträge
    67

    AW: Alleine nach Schottland?

    Vielen, vielen Dank schon mal für all die tollen Tipps, freu mich sehr darüber. Das mit den Bussreisen stimmt schon...ist natürlich nicht optimal. War noch nie komplett allein unterwegs und der Gedanke ist noch ein bisschen ungewohnt.

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Alleine nach Schottland?

    Zitat Zitat von Heny76 Beitrag anzeigen
    Vielen, vielen Dank schon mal für all die tollen Tipps, freu mich sehr darüber. Das mit den Bussreisen stimmt schon...ist natürlich nicht optimal. War noch nie komplett allein unterwegs und der Gedanke ist noch ein bisschen ungewohnt.
    Hi Heny,

    ein paar Überlegungen/Erfahrungen von mir zum Allein-durchs-Land-Touren -- muß nicht dein Ding sein, es so zu machen, aber hat für mich gut funktioniert:

    • Leichtes Gepäck. Du mußt jederzeit alleine in der Lage sein, dein Gepäck im Blick zu haben und zu kontrollieren.
    • Überleg dir, wo hinwillst. Mach einen groben Plan. (Bei mir war's "Edinburgh, Inverness/Loch Ness, dann Richtung Nordwesten und die Highlands erkunden, Isle of Skye, Ben Nevis, Loch Lomond, Glasgow" -- ich hatte 3 Wochen Zeit.) Wenn du immer eine Idee hast, wohin es weitergeht, gerätst du nicht so leicht in eine Entscheidungsblockade wo dich dann keiner rausholt.
    • Sei bereit, vom Plan abzuweichen und Neues auszuprobieren.
    • In günstigen (familiären) B&Bs erfährt man am meisten über Land und Leute und kriegt am ehesten Tipps. Dafür muß man am meisten Englisch reden.
    • In JuHes und Hostels findet man am meisten Deutsche, Österreicher und Niederländer. Man kann aber auch gut allein gelassen werden.
    • Restaurants fand ich nicht so toll zum alleine hingehen. Ländliche Pubs, Ausflugslokale und das Äquivalent von Cafés/Bistros schon.
    • Habe eine Methode/Handlungsweise, die dich vorwärtszieht, wenn du in einer unübersichtlichen, entmutigenden oder unerwarteten Situation bist. (Bus weg, keine Unterkunft frei, Buchung verschwunden, mitten in der Nacht mitten im Nirgendwo). Zwei Dinge, die enorm helfen: Gut zu Fuß sein, und Probleme mit Geld totwerfen können.
    • Alleine bist du ohne ein Blase von "zuhause" die dich gegen die Umgebung isoliert. Du bist ganz und gar *da*, und das ist *gut*.
    • Du hast keine Pflicht, ein Publikum zu unterhalten.


    Die Abwesenheit einer Blase, und daß man für nichts verantwortlich ist außer für das, worauf man selber Einfluß hat, sind mMn die besten Sachen am Alleinereisen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: Alleine nach Schottland?

    Ich stimme jedem Punkt zu (ok - was Unterkunft angeht, hab ich lieber etwas mehr Komfort, ich nehme nur was mit eigenem Bad - aber davon mal abgesehen - und das ist ja eine persönliche Entscheidung)

    Machen wir uns nix vor - alleine Reisen heißt auch, lernen, mit sich selbst klar zu kommen. Es ist erstaunlich, wieviele Leute das nicht können.

    Ich habe mir für Reisen, bei denen ich allein unterwegs war auch immer eine Liste von Dingen gemacht, die ich unbedingt machen wollte und dazu Recherche betrieben, damit ich da ein sicheres "Gerüst" hatte. Mit genug freiem Puffer, der beliebig gefüllt werden kann.

    Wenn man nicht mit Mietwagen unterwegs ist, sollte man die groben Fahrpläne/Verbindungen und Taktfrequenzen zwischen den einzelnen Orten vorab abklären, sonst kann man u.U. vor Ort feststellen, daß es zwischen A und B leider leider keine Verbindung gibt - auch wenn es einem unerklärlich ist. Das ist in Schottland vermutlich nicht so ein Problem (in Griechenland schon.... da verläßliche Informationen vorab zu kriegen, kann ein Abenteuer sein)

    Es ist ein echter Luxus, ein Besichtigungsprogramm genau im eigenen Tempo durchzuziehen - sprich: intensiv jedes Schild zu lesen im Museum, wenn man das mag oder was auszulassen, was einen nicht die Bohne interessiert. In jedem Steinkreis zu sinnieren (was männliche Mitreisende möglicherweise peinlich finden). Du kannst essen, wann Du willst oder es ausfallen lassen, wenn Du magst....

    Ich würde die Mietwagenvariante für Schottland empfehlen, weil viele schöne Ecken nicht unbedingt nahe einer Bushaltestelle sind und Mietwagen nicht so teuer waren und man sich an den Linksverkehr echt schnell gewöhnt. In den Städten mußt Du ja nicht fahren.

    Mit den Premier Inn Hotels haben wir in Schottland gute Erfahrungen gemacht - standartisiert natürlich - aber erschwinglich. Oft gibts Sonderangebote - melde Dich für den Newsletter an! Und unterwegs dann B & B. Die haben eigentlich so gut wie alle ne Webseite - ich fand das Planen im Vorfeld herrlich und war eigentlich immer froh, meine Unterkunft gesichert zu haben und daher den Tag ausnutzen zu können und nicht bis zu einer bestimmten Zeit in irgendeiner Zimmervermittlung aufzuschlagen, um ein Nachtlager zu reservieren. Die zudem oft eine Gebühr verlangt.

    Gerade in der Nachsaison ist zwar nicht unbedingt Gefahr, daß alles ausgebucht ist - aber Gefahr in kleineren Ortschaften, daß die Vermieter auch in Urlaub sind und deswegen nur wenige B & B überhaupt geöffnet haben. Dann hat man auch das Budget im Auge, reserviert, was man ausgeben möchte und muß nicht aus Verzweiflung was überteuertes schlechtes nehmen.

    Wir hatten unsere Route abgesteckt, Unterkünfte gebucht, Spaß bei der Vorbereitung und wußten, wo preislich die Reise hingeht.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  7. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.224

    AW: Alleine nach Schottland?

    Zitat Zitat von Heny76 Beitrag anzeigen
    Vielen, vielen Dank schon mal für all die tollen Tipps, freu mich sehr darüber. Das mit den Bussreisen stimmt schon...ist natürlich nicht optimal. War noch nie komplett allein unterwegs und der Gedanke ist noch ein bisschen ungewohnt.
    Macht es dir Angst?

    Auto mieten ist jetzt nicht mehr das grosse Ding, an jedem Flughafen gibts doch nen Verleih.

    Der unglaubliche Vorteil - du kannst jederzeit halten und losziehen. Natürlich auf den abgesteckten Routen.

    Und, was ich bisher so mitbekommen habe - die meisten Locals sind unglaublich nett und hilfsbereit, wenn es darum geht, auf gute Strecken oder Sehenswürdigkeiten hinzuweisen. Ganz alleine wirst du eh nie sein.

    Was die geschlossenen Lokalitäten betrifft, die Antje angesprochen hat - nirgendwo kann man sich selbst so gut versorgen wie auf der Insel, in jedem Supermarkt gibt es Sandwiches, leckere Backwaren (uuund Steak und Ale Pie ... mal gucken, ob du dich rantraust). Wenn wir bisher in Nordengland unterwegs waren, waren wir echt selten wirklich essen.

  8. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.772

    AW: Alleine nach Schottland?

    Eine weitere Stimme für Mietwagen - du bist freier, Bahn und Bus sind auch nicht grad billig (und teilweise arg dreckig).
    Alleinsein ist kein Problem, die Schotten sind total nett, hilfsbereit, gastfreundlich.
    Und B&B bietet sich an. Hotels sind oft superschön, aber nicht billig. (Falls das ein Faktor ist.)
    Den Rest haben Antje und wildwusel schon wunderbar ausgeführt
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: Alleine nach Schottland?

    Und man kann es nur wiederholen: die Schotten sind sehr freundlich, hilfsbereit und gehen oft aktiv auf einen zu und beginnen ein Schwätzchen. An der Käsetheke im Supermarkt, wenn man irgendwo fragend rumsteht...es ist sehr wahrscheinlich, dass man angesprochen wird. Auch die hosts in den B & B waren überall sehr bemüht, uns den Aufenthalt angenehm zu machen. Sei es, dass uns angeboten wurde, uns Abendessen zu kochen (zu höchst moderaten Preisen) oder Rat und Tat für unseren Aufenthalt.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  10. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.335

    AW: Alleine nach Schottland?

    Mit geschlossenen Lokalitäten meinte ich auch eher, dass es in der Nebensaison in kleinen Orten passieren kann, dass die ortsansässigen B&B Betriebsurlaub machen und dann trotz weniger Touristen trotzdem alle Betten belegt sind, wenn man spontan was sucht.

    So war bei uns Braemar im Oktober "ausgebucht ", weil alle außer 2 Häusern mit je 3 Zimmern zu hatten. Wir waren froh, vorab gebucht zu haben. Unser Gastgeber hatte auch nur wegen unserer Buchung noch auf, der fuhr nach unserer Abreise auch in den Urlaub.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •