+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.756

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Ich hab mich jetzt mal auf der Hurtigrouten-Seite umgeguckt. Weia, das sind ja tolle Angebote! Bevor ich jetzt lange rechne und recherchiere, gibt es einen Anhaltspunkt, wie teuer im Durchschnitt alles zusammen kommt? Wie sieht das mit Flügen aus, kann man überhaupt eine Preisspanne für das Gesamtpaket nennen? Würde mich freuen, wenn jemand, der das schon mal gemacht hat, Infos dazu hat.
    Die Reise nach Tromsö und mit Schiff und Bus über ganz viele Stationen bis Oslo kostet mit Halbpension und mit Flügen und Ausflügen knapp 3000. Zum Vergleich.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.369

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Juni 2016, Alleinreisende mit einem "Ohne Aufpreis für Alleinreisende"-Angebot; Kirkenes bis Bergen 1 Hotelübernachtung in Kirkenes, 5 Übernachtungen an Bord), Außenkabine; mit Flug, Transfers, Halbpension:

    1.899,00 Basispreis: Flug, Schiff und HP
    385,98 Ausflüge, Transport, Hotel:
    -- Ausflug Nordkap
    -- Ausflug Lofoten
    -- Bahnticket nach FFM und zurück
    -- Hotelübernachtung FFM Nähe Flughafen
    -- Taxifahrt FFM
    116,77 Futter während der Reise (Eis, Kaffee, Gebäck...)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Inaktiver User

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Bevor ich jetzt lange rechne und recherchiere, gibt es einen Anhaltspunkt, wie teuer im Durchschnitt alles zusammen kommt?
    Bahn zum Flughafen - 19 Euro p.P. (Sparpreis)
    Zwischenübernachtung - 79 Euro (für 2, inkl. Frühstück)
    Hinflug (bis Oslo) - 70 Euro
    Bahn (Flughafen - Bahnhof) - 10 Euro (Lokalzug, Standardpreis)
    Bahnfahrt (OSL - BGO) - 25 Euro (Sparpreis norwegische Bahn)
    HR (BGO - KKN - BGO), Außenkabine, 2er Belegung, Vollpension inkl. Kaffee&WLan - 1.700 Euro (Frühbucherrabatt)
    Skyss (Flughafentransfer) - 5 Euro (?)
    Rückflug (SAS, ab Bergen) - 120 Euro
    Bahn - 18 Euro

    Dazu kommen Zwischenübernachtungen (Norwegen ist nicht das preiswerteste Pflaster, ich habe pro Übernachtung inkl. Frühstück 100 Euro pro Nacht angesetzt), Ausflüge (die gibt es von kostenlos bis 300+ Euro für Ausflüge die HR anbietet), zwei/drei Mahlzeiten auf der Hin- und Rückreise, Getränke, Eis etc.

    Unsere Planung ist nicht die preiswerteste Lösung.
    Wir hätten auch direkt nach/von Bergen fliegen können und am An-/Abreisetag fliegen können. Die Flüge wären dann nicht wesentlich billiger gewesen (um die 200 Euro), wir hätten aber die Kosten für die Zwischenübernachtung gespart. Da wir im Februar reisen, ist das für uns aber keine Option.
    Vom uns nächstgelegenen Flughafen gibt es z.B. auch keine sinnvolle Anbindung nach Bergen (oder Oslo), wer in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München o.ä. lebt, spart wohl entsprechende Transferkosten. Von unserem nächsten Pisselflughafen müssten wir zweimal umsteigen (ich hasse starten und landen) und hätten Kosten von ca. 400 Euro (und keine schönen Flugzeiten).
    Man kann sicher auch teurer reisen. Wir sparen z.B. an den Flughafentransfers, man könnte auch mit dem Flughafenbus (oder in Oslo mit dem Flughafenzug) fahren. Das kostet dann halt mehr (in Oslo kostet der Flybussen z.B. knapp 50% mehr, der Flytoget doppelt so viel wie der Lokalzug), der Flytoget/Airport Express ist aber z.B. auch schneller (19 statt 23 min, der Bus braucht 40 min).

    Bei Angeboten oder in den preiswerteren Reisezeiträumen sind 2.000 Euro vermutlich machbar, 2.500 Euro realistischer (wenn man sich nicht gasteien will) und nach oben alles offen :)

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.059

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Unsere Reise war wunderschön.
    Los ging es in Bremerhaven, , es folgte ein Seetag und da waren wir in Bergen. In Bergen hatten wir nichts vorgebucht, sind dort rumgelaufen (sehr schön alles) und sind mit der Bahn den Floyen hoch. Kann ich empfehlen. Hin- und Rückfahrt: 95 Kronen jeder.
    Weter ging es in den Geirangerfjord. Komfortabel konnten wir mit dem Seawalk rüber, keine Tenderboote. So ging alles fix. Wir haben über den Veranstalter des Schiffs eine Wanderung (anstrengend) den Fjord hoch mit Kaffeetrinken vorgebucht. Schön, schön!
    Das Schiff legte abends ganz langsam ab, drehte sich nochmal komplett, fuhr an den Wasserfällen vorbei, es war wirklich traumhaft schön.
    Tags darauf waren wir in Trondheim. Nichts vorgebucht. Sind einfach mit dem Taxi die Festung hoch. Weiter gelaufen, Holzhäuser auf Pfählen beschaut, weiter runtergelaufen Richtung Hafen. Unterwegs draußen eine Runde Bier getrunken (wir waren zu viert), 31 EUR. Aber das wussten wir ja.
    Es folgte ein Seetag. Dann waren wir schon am Nordkap. Morgens machten wir eine Busfahrt (vorgebucht beim Schiffveranstalter) zum Nordkap. Mittags fuhren wir wieder zurück. Kleiner Snack an Bord und dann wurden wir vom Taxi abgeholt (auch wieder komplett vorgebucht) und dann ging es zum Heliport und wir flogen dann mit dem Heli über den Nordkap-Bereich. TRAUMHAFT. Teuer aber jeden Cent wert.
    Am nächsten Tag Tromso. Leider Regen, unspektakulär. Und dann folgten Seetage, die See war kabbelig.
    Wir hatten sonst sehr sehr gutes und sonniges Wetter, am Nordkap nur Sonne, natürlich frischer Wind, da waren es 13 Grad! Ich habe es mir nicht so toll vorgestellt, alle Erwartungen wurden übertroffen.
    An drei Tagen ging die Sonne gar nicht unter. Wir saßen bis tief in die Nacht draußen und haben alles genossen.
    Sehr schöne Reise, empfehlenswert. Das Schiff heißt Mein Schiff 5. Nette Leute an Bord, nette Norweger an Land. Es stimmte alles.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  5. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.756

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Kann ich nur bestätigen jedenfalls was die Orte angeht. Wir haben uns letztes Jahr die Bahn in Bergen gespart und lieber in Bryggen, der Hafenstadt in den kleinen Gassen rumgeguckt und schööne Läden entdeckt. Die kleine Tasche aus Elchleder ist ein Traum und ich befürchte fast, dieses Jahr kommt noch was dazu.
    Trondheim hatten wir noch eine Extraführung durch den Dom und die Hafenhäuser auf Balken sind auch sehr schön.
    In Tromsö kommen wir ja Mittwoch nachmittag an, ich verspreche mir von der Stadt natürlich nicht soo viel, aber wir besuchen dann am Donnerstag das Polaria-Museum und die Eismeerkathedrale. Am meisten freu ich mich auf das Inselhopping. Vogelinsel Lovund, Lofoten 2 nächte, und noch so einige Inseln, auch Westeralen. Viele kleine Schiffstouren und an Land steht dann unser Bus bereit. Nordkap muss ich nicht haben, ich denke, an zigtausend anderen Stellen in der Gegend sieht es fast so aus. Nur hat man eben nicht das Gefühl dabei, klar.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken
    Geändert von Anemone (16.07.2018 um 09:37 Uhr) Grund: Schreibweise verändert

  6. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.059

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Ich wünsche dir einen tollen Urlaub!
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  7. Avatar von Pinguine-haben-Knie
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    365

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    und lieber in Bryggen, der Hafenstadt in den kleinen Gassen rumgeguckt und schööne Läden entdeckt.
    In Bryggen habe ich mir im Februar die Kniescheibe gebrochen... in den hübschen kleinen Gassen mit den schönen Läden immer fein vorsichtig gehen, es kann auch ohne Schnee und Eis schön rutschig sein. Die Hurtigrute ist dann übrigens ins Wasser gefallen dafür kenne ich jetzt sowohl die Notaufnahme als auch das Universitätsklinikum in Bergen und kann beides prinzipiell empfehlen - nette Ärzte, nette Betreuung, extrem Effizient und bis auf 15 Euro für Krücken und 15 Euro für ein Schreiben für die Reiseabbruchversicherung kostenlos nur mit europäischer Versicherungskarte, danke liebe Norweger.

    (Ich wäre trotzdem lieber auf die HR gegangen)


  8. Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.480

    AW: Hurtigruten im Oktober - empfehlenswert?

    *hochschieb*

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •