Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. User Info Menu

    Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    ich hole mal ein paat postings aus "ich darf" hier herüber ....

  2. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Zitat von R_Rokeby:
    Oder nach Essen! Das will ich ja immer schon mal.


    Zitat Zitat von Frau-Fuchs Beitrag anzeigen
    Ich - als Bewohner einer Nachbarstadt - habe mir die Frage mühsam verkniffen. Auch, um hier nicht ins OT zu geraten.

    Aber was an Essen so erstrebenswert ist, erschließt sich mir nicht.
    Zitat Zitat von -franzi- Beitrag anzeigen
    der baldeneysee!
    kettwig!
    die ruhr!
    villa hügel!
    zeche zollverein.und industriekultur
    margarethenhöhe.

    ich mag essen. und jetzt zu corona finde ich manches erstrebenswert, was ich früher eher abgehakt hätte.

    mehr aber würde ich im reiseforum schreiben.
    Zitat Zitat von Septima Beitrag anzeigen
    Das Beste [editiert - bitte selbst nach Folkwang-Mueum googeln] hast du vergessen - so ein attraktives Museum. Im Herbst geht es wieder hin.

    Langsam kehrt wieder so etwas wie Normalität ein. Wir treffen Kinder und Enkel, die wir zum Teil ein Jahr lang nicht mehr gesehen haben.
    Der Sommer ist bis Oktober verplant mit interessanten Kurzreisen und nach den Sommerferien beginnt der lang vermisste "Alltag" mit Proben, Konzerten und Schülern.

    ja, genau, das hatte ich vergessen.

    und das wunderbae Aalto-Theater - innen und außen ein Genuss.
    Geändert von izzie (14.06.2021 um 10:54 Uhr) Grund: kommerzieller Link im Zitat entfernt

  3. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Hi

    Gute Idee!

  4. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Ja! Und viele gute Cafés und Restaurants in Essen und drumherum.
    Und um Essen herum das viele Grün, jede Menge Wälder und natürlich Industriekultur. Landschaftspark Nord in Duisburg - tauchen, klettern, alte Industriedenkmäler.
    Und ein paar Meter weiter, aber ziemlich nah: Hattingen, altes Fachwerkstädtchen.
    Henrichshütte.
    Und wer Hunde hat: Hundewiesen noch und nöcher.

    und und und ...
    Is einfach schön hier, wenn man weiß, wo man hin muss.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  5. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Das Ruhrtal ist einfach wunderschön.


    Und die größte Attraktion im Pott, egal ob nun in Essen, Duisburg oder anderswo, das sind die Menschen. Das Miteinander. Die Klarheit. Die Offenheit. Hier bleibt keiner allein hocken und wird misstrauisch beäugt, weil er ja ein "Fremdling" ist. Als Frau kann man problemlos auch in die Kneipe an der Ecke gehen, ohne sich, wie in anderen Landesteilen mehrfach erlebt, irgendwie wahlweise wie auf dem Präsentierteller oder anrüchig zu fühlen.

    Es findet niemand komisch, wenn man allein unterwegs ist und man ist auch nicht dazu verdammt, dann sein Bier oder Wasser oder den Spritz allein zu trinken. Wer ein Gespräch sucht, der kann eins haben. Freundlich und mit der hier üblichen Kodderschnauze. Versuch das mal in so manchem anderen Bundesland. Da kannste lange warten.

    Ich lebe schon lange nicht mehr in NRW und es gibt einiges, das ich nicht vermisse. Aber Essen ist toll. Und die Pötter sind es überwiegend auch.

  6. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Ich war auch schwer begeistert von Essen:
    Essen - Ruhrpottexpertinnen bitte kommen!

  7. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Hi Rokeby, bin aus Bayern, weißt ja.
    Ich habe zwei Jahre in Essen gelebt. Als ich gerade mal ausgewachsen war. Also mit 20.
    Ich sag's mal so: Gegen Kettwig kann ich nichts sagen.
    Und wenn du 20 bist, ist das natürlich super, wenn du Freitag mit der Party in Essen beginnst, eben mal nach Oberhausen mit der S-Bahn fahren kannst, rüber nach Düdorf, nach Dortmund, nach Mühlheim...Party ohne Ende um die Ecke.

    Blöd ist das, wenn es Sommer ist und du ins Grüne willst oder zum See zum Baden.
    Ich als eingefleischte Sommerseebaderin musste nun mit der U-Bahn(!) in die Gruga (Freibad).
    Ich war wirklich fassungslos damals.

    So insgesamt denk ich an die Zeit zurück und...es gruselt mich nur.
    Alle Essener mögen mir bitte verzeihen.
    Und dieses Altbier. In 0,25er (!) Gläschen. Null - Fünfundzwanziger! Gläser. Und schmeckt wie ein drei Tage stehengelassenes Dunkles mit Wasser vermischt.
    Nein, glaub mir, Rokeby, das willst du nicht.
    Wenn ich auf "Heimurlaub" war, hab ich mir immer Bier von daheim mitgebracht.

  8. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Spatz33, bei allem Respekt: Du kennst Essen nicht.

    Es gibt sehr ruhige Ecken genauso wie äusserst lebendige. Man findet in Essen auch Ecken, die man als Brennpunkt bezeichnen würde. Und wie Du schreibst, ist das ganze Ruhrgebiet eigentlich eine große Stadt, entsprechend gibt es ein immens breites, buntes Programm in Sachen Kultur und Freizeitgestaltung, nicht nur "Party".

    Es gibt natürlich Badeseen! Man muss halt wissen wo. Und grün ist das Ruhrgebiet und selbstverständlich auch Essen ohne Ende. Es ist halt, wie kangastus schreibt: Man muss sich schon darum kümmern, den Pott auch kennen zu lernen. Das gilt im übrigen auch für Bayern, das sich an vielen Ecken auch nur auf den zweiten Blick erschliesst und an manchen eher gar nicht.

    Ich würde sagen, das gilt für fast jede Region. Es gibt allerdings durchaus Ecken, da würde ich im Leben nicht (mehr) freiwillig Zeit verbringen, von leben ganz zu schweigen.

    Altbier ist halt sehr malzig/hopfig - das fehlt dem Weissbier. Es ist ein Bier, das einfach typisch ist für die Region. Man bekommt aber im Pott auch jede Menge anderer Biersorten, selbstverständlich auch Weissbier, niemand ist also verdammt dazu, Alt zu trinken.

  9. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von Spatz33 Beitrag anzeigen
    Hi Rokeby, bin aus Bayern, weißt ja.
    Ich habe zwei Jahre in Essen gelebt. Als ich gerade mal ausgewachsen war. Also mit 20.
    Ja, das sind so die typischen Erzählungen von Menschen in dem Alter. Da hat man einfach noch keinen Blick für die Umgebung und das, was eine Stadt ausmacht.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  10. User Info Menu

    AW: Stadt Essen und das Ruhrgebiet

    Mit Verlaub, im Ruhrgebiet trinkt man ein gepflegtes Pils. Altbier trinkt man in Düsseldorf. *Schauder*
    Ich kann auch nachdenklich.

Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •