Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. User Info Menu

    AW: Die schönsten Urlaubsorte? Was sind eure Lieblings-Erinnerungen?

    Zitat Zitat von leopardinski Beitrag anzeigen

    Ok wow in Boston war ich noch nie - aber du hast mir mit den schönen Männer Lust gemacht Boston eines Tages zu erkunden! :D haha Und ich wusste gar nicht, dass es so einfach geht mit dem Bootsführerschein, echt wild! Aber deine Erzählung klingt wirklich sehr erfüllend!
    Dann lass uns mal was ausmachen, wenn man wieder reisen kann. Also wenn du auf groß, breit und dunkle Haare stehst.. huidibui.

    Und ich möchte in Boston noch ganz viele Museen besuchen. Und zum Whale Watching aufs Meer fahren. Das ging leider nicht, weil ich im Winter da war und die Zeit für Wale irgendwann im Frühsommer bis September ist, glaube ich.

    @drachenprinzessin: Schöner Beitrag! Genauso fühle ich mich auch. Ich habe zwar wenig Hoffnung auf Fernreisen, auch vom finanziellen her nicht, weil ich im Oktober umgezogen bin und ich noch viel einrichten und dekorieren möchte. Aber ich hoffe sehr auf einen kleinen Irland-Trip und vielleicht ein verlängertes Wochenende in London.

  2. User Info Menu

    AW: Die schönsten Urlaubsorte? Was sind eure Lieblings-Erinnerungen?

    An Fernreisen 2021 glaube ich nicht, wäre schon erfreulich, wenn es 2022 ohne Angst und Sorgen vor einer möglichen Covid Ansteckung möglich wäre!

  3. User Info Menu

    AW: Die schönsten Urlaubsorte? Was sind eure Lieblings-Erinnerungen?

    Da wir seit 1973 viel reisen, sind natürlich die schönen und beeindruckenden Erinnerungen zahlreich. Einige davon:
    - nur wir beide und der Pilot in einem Kleinflugzeug und ein Flug um den schneebedeckten Mount McKinley, 6190 m hoch (heute heißt er Denali) in Alaska.
    - in der Brooks Lodge die Begegnung mit einem Grizzley bei einem Spaziergang im Wald.
    - ein Ganztagesausflug (wir beide) mit einem eingeborenen Archäologen im Mungo Nationalpark in Australien. Er war auch zunächst sehr zurückhaltend, aber nachdem er gemerkt hatte, dass wir uns für die archäologischen Funde interessieren, war er ein Buch ohne Ende.
    - auf einem Campingplatz im SW von Australien: es war so heiß, dass wir die Türe (mit Fliegengitter) nachts offen ließen. Morgens lag ein Känguru vor der Wohnmobiltüre.
    - der endlose Sandstrand am Atlantik nördlich von Bordeaux.
    - ich (= weiße Frau) alleine in einem Supermakt in Südafrika: man ließ mich vor, man öffnete mir die Türe, man schob meinen Einkaufswagen hinaus.
    - 2000, ebenfalls in Südafrika: auf einem Campingplatz ein interessantes Gespräch mit einem Farbigen über die Wiedervereinigung Deutschlands.
    - auf Tasmanien: wir unternahmen einen Ganztagesausflug nach Maria Island (10-18 Uhr) und gegen 13 Uhr fing es an, heftig zu regnen. Auf der Insel gab es außer einigen alten Gebäuden nur eine Rangerstation. Wir saßen also frierend und inzwischen trotz Regenkleidung nass vor einem der Gebäude. Da kam die Rangerin vorbei, lud uns ein, zu ihr ins Büro zu kommen und servierte uns heißen Tee und selbst gebackene Cookies.
    - in New Orleans waren wir im Bus vom Campingplatz in die Stadt die einzigen Weißen unter lauten Farbigen. Für die Rückfahrt nahmen wir ein Taxi. Der Taxifahrer, ein Farbiger, fuhr uns bis vor die Türe unseres Wohnmobils und wartete, bis wir sicher im Wagen waren.

    ...
    Geändert von Hilie (12.04.2021 um 13:39 Uhr)
    "Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen."
    Ralf Dahrendorf (1929-2009)

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •