+ Antworten
Seite 1 von 93 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 926
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.482

    cool Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Hallo ihr Lieben,

    was sind eure "Must-Haves" bei Reisen?
    Was ist euch andererseits gar nicht sooo wichtig?
    Welche Dinge habt ihr über euch gelernt?

    Bei mir -
    - Alles muss - idealerweise - erlaufbar sein. Ich liebe es, aus dem Zimmer ins pralle Leben einzutauchen.
    - Ein schöner Ausblick entschädigt für alles, mittlerweile ist mir ein gewisser "Luxus" wichtig geworden. Zimmerservice und Frühstück im Bett, herrlich.
    - Off-Season verreise ich fast lieber. Ich mag verlassenere Orte.
    (Obwohl es "ausserhalb der Saison" auch nicht mehr so gibt.)
    - Thermowäsche und ne gute Reiseapotheke (mit den Mitteln, die immer helfen) kommen immer in den Koffer. Kälte ist das mieseste Gefühl ...
    - Bei Hitze - AC ist ein Muss.
    - Immer verreise ich mit Badezeug, weiss ja nie ...
    - Einen Teebeutel oder Kaffeesachet packe ich immer ein - nie gebraucht, aber ohne Koffein is nich.

  2. Avatar von Blueberry82
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    5.036

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Ohne Lesestoff verreise ich nicht.
    Auch immer dabei: ein kleines Notizbuch und Stifte

    Uns ist wichtig, dass die Unterkunft nicht an einer lauten Straße oder im totalen Touri-Gebiet liegt. Wir bevorzugen auch eher FeWos oder kleine Hotels/Pensionen statt große Hotelpaläste.


  3. Registriert seit
    25.01.2020
    Beiträge
    111

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Dabei haben muss ich zwingend meinen E-Book Reader und Ohropax.

    Ich benötige keine high-end First Class-Unterkunft (bevorzuge es in Hotels aber moderner hinsichtlich des Stils) oder
    massig Platz. Aber es muss sauber sein!

    Und ich habe keine Lust auf Parkplatznot. Den Euro extra zahle ich sofort.

    Zudem ist uns Frühstück egal, wir würden es also nie extra dazu buchen. Ist es Bestandteil des Angebots, nutzen wir es aber.

    Wir mögen es, wenn Vieles in Fußweite liegt. Wobei wir da nicht nur in 200-300m denken ;-)

    Als Ziel kann es mal die Metropole wie London oder Barcelona sein. Aber der Urlaub im Mini-AirBnB am A.... von Dänemark - das ist für mich die wahre Erholung. Da ziehe ich Kraft.

    Was ist nicht leiden kann: Wartezeiten / Umstiegzeiten bei An- und Abreise. Waste of Time, der mich zunehmend ärgert. Daher fliegen wir immer seltener und mit immer kürzeren Distanzen.


  4. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    888

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Hauptsächlich habe ich gelernt, dass ich ziemlich flexibel bin - was die Unterkunft betrifft, geht bei mir von wild Zelten bis Fünfsternehotel und dazwischen alles, Hauptsache mit Charakter. Und alles von primitiv bis Luxus hat seinen Reiz.

    Auch beim Essen finde ich Picknick mit Sachen aus dem Supermarkt genauso gut wie das schicke Restaurant.

    Was ich mittlerweile wie die Pest hasse und nur noch zur Not mache, ist Fliegen. Diese dämliche Warterei, diese erniedrigenden Kontrollen, dieses Zusammengepferchtsein mit fremden Menschen mit fragwürdigem Benehmen finde ich mittlerweile zum Ko....

    Lieber fahre ich zwölf Stunden mit dem Zug als zwei Stunden zu fliegen. Nur für weiter entfernte Ziele steige ich noch ins Flugzeug, und das darf nur alle paar Jahre sein.

  5. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.886

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Komfort ist mir total schnuppe. Hostelcharme geht immer.

    Deshalb immer im Gepäck: Einmalhandtücher. Allein schon, wenn man aus der Dusche kommt und nicht auf den Boden treten möchte.

    Bose Lärmkiller für nachts. Da können also 10 Leute im Raum schnarchen, mich stört das nicht.

    Augenmaske (dm, von Oropax), da können dann auch 10 Leute nachts das Licht anknipsen, mir auch wurscht....

    Einmalslips. Habe immer eine Packung dabei. Man weiß ja nie....

    HappyPo. Für hygienische Hinternspülung ein wunderbares Accessoire.

    Der Tolino muß immer mit.

    Und immer eine Powerbank, wenn ich viel Fotos mache, ist der Akku vom Handy schnell leer.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  6. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    888

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Deshalb immer im Gepäck: Einmalhandtücher. Allein schon, wenn man aus der Dusche kommt und nicht auf den Boden treten möchte.

    Einmalslips. Habe immer eine Packung dabei. Man weiß ja nie....

    HappyPo. Für hygienische Hinternspülung ein wunderbares Accessoire. .
    Was es alles gibt...
    Ich habe einfach meine Flipflops dabei, wenn ich ein Gemeinschaftsbad nutze.

  7. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.859

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Mein wichtigstes Reise-Accessoire ist mein Tagebuch. Für mich sind Reisen die perfekte Zeit, um mich noch ein bisschen mehr mit mir selbst zu beschäftigen, tut sehr gut.

    Ich esse auf Reisen meistens mittags warm im Restaurant - die Mittagskarte ist meist günstiger und ich fühle mich einfach wohler als am Abend, wenn alle mit Partnern und Freunden zu Abend essen

    Ich buche in jeder neuen Stadt eine Hop on hop off Bustour. Auf die Weise sieht man mehr als wenn man die Ubahn nimmt, bekommt tolle Informationen und lernt Ecken der Stadt kennen, die man von alleine wahrscheinlich nie besucht hätte. Meine Freundinnen mögen es nicht, aber ich liebe diese Touren. Man kommt auch oft mit anderen (Gästen oder dem Busfahrer) ins Gespräch.

    Ich lege mir beim Packen immer erst alles aufs Bett, was ich mitnehmen möchte - und nehme am Schluss nur 1/3 vom vorher ausgesuchten mit. Es reicht immer und meistens habe ich immer noch Klamotten dabei, die ich nie anziehe.

    Unbedingt alles wichtige ausdrucken oder aufschreiben! Bei meiner letzten Reise ging mein Handy kurzzeitig nicht und ich hatte den Code vom AirBnB-Schloss nicht notiert..

    Was ich auf Reisen gelernt habe:

    - es gibt überall Menschen auf der Welt, die mich als Person wertschätzen und gerne Zeit mit mir verbringen und sich mit mir unterhalten möchten. Das hat mir enorm viel Kraft (auch für Zuhause) gegeben und mir sehr während des Prozesses, die Liebe zu mir selbst zu finden, geholfen

    - egal, welche Probleme aufkommen - ich kann sie meistern. Und das ganz alleine, weit weg von Zuhause und Menschen, die mich auffangen könnten. Ein tolles Gefühl.

    - ich bin offener gegenüber anderen Menschen und Kulturen geworden und kann auch sehr verschiedene Arten von Kunst mehr schätzen

    Sicher fällt mir noch was ein.

  8. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.886

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Ich buche in jeder neuen Stadt eine Hop on hop off Bustour. Auf die Weise sieht man mehr als wenn man die Ubahn nimmt, bekommt tolle Informationen und lernt Ecken der Stadt kennen, die man von alleine wahrscheinlich nie besucht hätte. Meine Freundinnen mögen es nicht, aber ich liebe diese Touren. Man kommt auch oft mit anderen (Gästen oder dem Busfahrer) ins Gespräch.
    Das mache ich ebenso. Da das meistens ein Tagesticket ist, fahre ich Tour meist sogar ein 2. Mal. Einmal sitze ich auf der rechten Seite, bei der 2. Tour auf der linken. So erspare ich mir das dauernde Hin- und Hergeschaue....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  9. Avatar von Gruenekatze
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    7.590

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Hotel bzw. Dienstreisen:
    Ich habe immer meine Laufklamotten/Schuhe dabei. Als erstes prüfe ich die Wassertemperatur, wenn es zu kalt ist, wechsel ich das Zimmer. Und ich habe gern ein Fenster, das ich aufmachen kann.
    Ferienwohnungen:
    Auch hier wird die Wassertemperatur geprüft aber meist ist das aussichtslos, wenn sie nicht stimmt. Und ich habe gelernt, sehr genau die Beschreibungen zu lesen bzw. mir die Fotos anzuschauen.

    Immer dabei ist mein Kindle, mit dem komme ich überall auf der Welt an neuen Lesestoff. Und ich prüfe dreimal ob ich alle Ladekabel dabei habe.
    Age is an issue of mind over matter, if you don´t mind, it doesn´t matter.
    Marc Twain

  10. Avatar von Meatloaf
    Registriert seit
    29.07.2003
    Beiträge
    15.756

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von Gruenekatze Beitrag anzeigen
    (...)
    Ferienwohnungen:
    Auch hier wird die Wassertemperatur geprüft aber meist ist das aussichtslos, wenn sie nicht stimmt.
    (...)
    Magst Du das mal näher erläutern?
    Ich stehe gerade völlig auf dem Schlauch.
    Max 01.05.2004 - 17.05.2020
    Emily 01.05.2004 - 24.04.2013

+ Antworten
Seite 1 von 93 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •