+ Antworten
Seite 63 von 93 ErsteErste ... 1353616263646573 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 926

  1. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    888

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Meiner ging mal auf dem Weg nach NYC verloren.. ich hatte alles, was ich brauchte im Handgepäck, meine Cousine nicht. Irgendwann heulten wir beide, denn sie wollte partout nicht zwei Tage lang die selbe Jeans anziehen, denn irgendwer hätte sie ja schon mal darin sehen können am vergangenen Tag. Und ich hab mich nicht getraut, alleine nach Manhattan reinzufahren. Wir mussten also erst shoppen gehen, bevor wir NYC erkunden konnten (bis sie das akzeptiert hat, vergingen so vier Stunden Streit).

    Unsere Koffer kamen dann am 3. Tag. Ich muss aber sagen, dass wir gut versorgt worden. Lufthansa hat uns eine Tasche mit Pyajama, Zahnbürste und Zahnpasta, Waschmittel, ect. zur Verfügung gestellt.
    Ich bin da wie du, alles, was ich für die ersten zwei, drei Tage brauche, habe ich im Handgepäck, daher wäre es bei einer Städtereise für mich nicht so tragisch, wenn das Gepäck erst einmal nicht da ist. Ich würde aber auch keinen Nervenzusammenbruch bekommen, wenn ich meine Hose einen Tag mehr anziehen müsste. Beim Reisen mit meiner Schwester habe ich aber auch zu meinem Erstaunen mitbekommen, dass sie Zahnbürste, Tagescreme etc. immer im aufgegebenen Koffer hatte, obwohl sie sehr flugerfahren ist. O.K., in dem Fall ging es gut.

    Gleich zweimal hatten wir jedoch das "Glück", dass Gepäck mit dringend gebrauchtem Outdoor-Equipment fehlte, was nicht ins Handgepäck geht, und wir vom Flughafen aus weitergereist sind, wie beim oben beschrieben Englandflug.
    Ein anderes Mal, bei einem USA-Flug, war das Gepäck nach 30 Stunden noch nicht da, ich wollte nach Mexiko weiterreisen und brauchte Schlafsack, Zelt etc. dringend... Es wurde buchstäblich in allerletzter Minute geliefert.

  2. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.595

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Ich hatte zum Glueck nur eine Reise die total schief lief. Geld 3 Wochen vorher bestellt waehrenddessen ich auf einer anderen Geschaeftsreise war. Komme zurueck, ausschlafen, Geld abholen... oh, man hatte vergessen mein Geld zu bestellen. Diese Reise 2 Tage spaeter an einem Montag; keine Chance neues Geld zu bestellen und keine Wechselstube hatte welches. Naja... Pech, da auslaendische Karten in Geldautomaten oft nicht funzen. Aber wird schon klappen.

    Montag, los gehts. Am Flughafen noch probiert Geld zu kriegen oder wenigstes schottischen gegen englisches Geld umzuwechseln fuer den Fall der Faelle, aber kein Glueck.

    Dann war der Zubringerflug enorm verspaetet und zum langen Flug mussten wir rennen. Gepaeck kam nicht mehr mit. Stehe also am sehr spaeten Abend am Zielflughafen ohne Kleidung. Airline sagt man erstattet mir rund 100 Euro Notgeld fuer Kleidung, aber der einzige Laden der noch offen hatte bot tshirts ab 150 Euro an und keine Budinesskleidung. Erstes Geschaeftsmeeting um 07:00 am naechsten Morgen, Laeden noch zu. Abends zurueck, Laeden wieder zu. Tagsueber mehrere Geldautomaten ausprobiert, aber Geld bekam ich nicht. Schittisches Geld konnte ich nicht tauschen. Nach 2 vollen Tagen kam der Koffer an. Naja... ohne Anzug und Geld geht es auch mal.

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.987

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  4. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.610

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    .
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.136

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    So eine richtige Schiefgeh-Reise hatte ich noch nicht -

    einmal wurde ich von der "Reisebegleitung" urplötzlich stehengelassen. Da wurde dann doch noch ne wunderschöne Reise draus - weil ich den nächsten Tag mit einer klasse Studentin verbracht habe, die mir die Stadt zeigen wollte (und ihr Deutsch üben wollte). Deren Mutter hatte mich angesprochen (wir haben uns natürlich tagsüber an einem zentralen Ort getroffen, logisch).

    Es wurde mir auch mal was aus einer Wohnung geklaut. War natürlich in der Situation blöd, aber es waren keine Wertgegenstände drin - ich hätte mir den sogar "zurückgekauft". Die Diebe waren bestimmt enttäsucht (in der Hölle sollen sie schmoren ...)

    Und ein paarmal war ein paar Tage das Wetter halt nicht so toll - immer Alternativprogramm, das weiss ich jetzt.

    Eigentlich echt keine schlimmen Katastrophen.
    Geändert von Sugarnova (25.02.2020 um 18:34 Uhr)


  6. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    888

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Ob eine Reise schiefgegangen ist, liegt ja auch immer in der eigenen Definition. Keine meiner Reisen würde ich so bewerten.

    Wegen Missgeschicken wie nicht angekommener Koffer hat man vielleicht ein paar Unannehmlichkeiten, aber das muss einem ja nicht den Spaß nehmen. Hinterher sind das immer die lustigsten Geschichten.

    Ich bin etwas risikofreudiger, da passieren auch mal Sachen wie: Man gurkt spätabends mit dem Auto durch die Landes, den sehr, sehr einsamen französischen Südwesten, ohne zu wissen, wo man übernachten soll (in Zeiten, in denen es noch keine Navis und keine Mobiltelefone gab), und die Tankanzeige blinkt auf Reserve. Muss jetzt immer noch lachen, wenn ich daran denke.

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.122

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Ich hatte so ein paar Alles-Schiefgeh-Tage.
    Da kann man sich dann nur denken, "wenn das alles vorbei ist, wird es eine gute Geschichte ergeben..."
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.595

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich hatte so ein paar Alles-Schiefgeh-Tage.
    Da kann man sich dann nur denken, "wenn das alles vorbei ist, wird es eine gute Geschichte ergeben..."
    Total. Zu der Geschichte kam noch hinzu dass das Hotel meine Reservierung nicht vorliegen hatte und ich mitten in der Nacht noch 1 Stunde in der Lobby stand und auf ein Zimmer wartete (die Kollegen auf derselben Reservierung hatten ihre Zimmer). Und dann war mein Zimmer natuerlich laenger nicht gebraucht, schwuel nasses Bett (und Zimmerluft) und voll mit Ameisen. Das war am naechsten Morgen die beste Praesentation die ich jemals gegeben hatte, vor dem Management einer riesigen Firma, mit Manga-Tshirt und Cordhose in tropischen Temperaturen. Danach verkroch ich mich erstmal in ein leeres Zimmer und rollte mich zum Schlafen auf dem Boden zusammen. Ich lache immer noch drueber. Wenn ich jemals nervoes vor Praesentationen vor grossem Publikum war: danach ganz gewiss nicht mehr

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.136

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von Hilie Beitrag anzeigen
    Und mehrmals musste uns eine Airline einen neuen Koffer bezahlen, bzw. einen bestimmten Betrag zahlen.
    Wie wurde der Betrag berechnet, liebe Hillie?

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    24.136

    AW: Reise-"Lektionen", die ihr gelernt habt ...

    Zitat Zitat von Kealakekua Beitrag anzeigen
    Ich bin etwas risikofreudiger, da passieren auch mal Sachen wie: Man gurkt spätabends mit dem Auto durch die Landes, den sehr, sehr einsamen französischen Südwesten, ohne zu wissen, wo man übernachten soll (in Zeiten, in denen es noch keine Navis und keine Mobiltelefone gab), und die Tankanzeige blinkt auf Reserve. Muss jetzt immer noch lachen, wenn ich daran denke.
    Ja, die schönsten Geschichten.

    Interessant war auch mal eine Fahrt, auf der ungelogen auf 300 km keine Tankstelle kam. War auch vor Navi-Zeiten. Ging aber gut.

+ Antworten
Seite 63 von 93 ErsteErste ... 1353616263646573 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •