+ Antworten
Seite 1 von 71 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 704

Thema: Öde Orte


  1. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    778

    Öde Orte

    Passend zu der Buchreihe gleichen Namens würde mich interessieren, welche Orte Ihr auf Reisen besonders hässlich, schrecklich oder sonstwie unangenehm fandet und warum, das Ganze natürlich mit etwas Augenzwinkern.

    Ich fange mal an:

    Petropawlowsk-Kamtschatski, Russische Föderation (abgrundtief hässliche moderne Architektur, niemand lächelt jemals und unter keinen Umständen, Anfang Juni liegt noch Schnee)

    Creel, Chihuahua/Mexiko (komische Mischung aus Kaff am A... der Welt, trotzdem mit aufdringlichem Tourinepp, das schlimmste Hotel der Welt)

    Irun, Spanien (trostlos, miserables Essen)

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.789

    AW: Öde Orte

    Mein spontaner Erstgedanke: die Besteigung des Telaga Tujuh, Langkawis Hausberg.

    Da kann man ganz gut hochklettern, ohne explizit Bergsteiger zu sein. Ich war da mal oben. Der Mann hatte irgendwann keine Lust mehr auf die ewige Kletterei durch den Dschungel. Der Sohn und ich, wir haben uns bis zum Gipfel hochgehangelt.


    Der Gipfel bietet allerdings keine irgendwie geartete Aussicht - abgesehen von der Aussicht auf ein Schild mitten im Wald, auf dem "U-Turn" steht!

    Immerhin kann ich voller Stolz sagen, dass ich irgendwo in den Untiefen meiner Fotosammlung über dasselbe Foto verfüge wie das hier!

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  3. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.789

    AW: Öde Orte

    Einen hab' ich noch, bevor ich schlafen gehe: die irre schönen Plattenbauten aus DDR-Produktion in Sansibar-Stadt.

    Die waren schon neu ziemlich öde - mittlerweile sind sie total gammelig, der Wasserdruck reicht nur die ersten drei Stockwerke hoch, alles darüber hat kein Wasser. Und Licht im Treppenhaus gibts nicht.
    Trotzdem gilt es unter Einheimischen als schick, darin zu wohnen.

    Aber ich muss zugestehen, als Ex-Ossi war ich doch ein bisschen gerührt beim Anblick...
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  4. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    778

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Aber ich muss zugestehen, als Ex-Ossi war ich doch ein bisschen gerührt beim Anblick...


    Ansonsten sind Malaysia und Sansibar bestimmt spannend...

  5. Avatar von Renate-Alice
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    3.102

    AW: Öde Orte

    Ein wirklich öder Ort war für mich die Stadt Patras in Griechenland. Schmutzig, hässlich, zT heruntergekommen....und öde!
    Sonst gibt es eben auch Orte, die einmal gesehen, abgehakt sind, weil sie mir keinen zweiten Besuch mehr wert sind!

  6. Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    5.033

    AW: Öde Orte

    Nicht öde, aber schrecklich, einfach schrecklich. Tijuana, Mexiko, direkt an der Grenze zu USA. Übler Touristennepp, selbst die Zebras sind angemalte Esel. Kinder, die die Tür vom Taxi aufreißen und sofort betteln. Die schmutzigste Restaurantoilette der Welt, meterhoch mit Exkrementen beschmiert. Einfach alles widerlich, unecht und aufdringlich.
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!


  7. Registriert seit
    02.12.2002
    Beiträge
    282

    AW: Öde Orte

    Nohfelden im Saarland. Wir waren einer Einladung zu einer Hochzeit gefolgt, mit Empfang im Gemeindehaus.
    Mir hat der "raue" Charme der Bewohner dort nicht gefallen, die Landschaft dagegen hat zum Wandern eingeladen.

    Bilbao im Baskenland. Es gibt einiges zu erkunden, aber die Basken machen einem schnell klar, was sie von ausländischen Besuchern halten. Nämlich nichts. Wir sind später aufs Land gefahren; die Stimmung dort war komplett gegenteilig und sehr angenehm.

    Insgesamt muss ich feststellen, dass ich sehr, sehr wenig negative Reiseerfahrungen gemacht habe ( ich nehme mal die mehrfachen Autoaufbrüche, einen Tresoraufbruch und einen Stranddiebstahl, allesamt in den USA passiert, aus).
    Geändert von Saloei (20.12.2019 um 12:14 Uhr)

  8. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.394

    AW: Öde Orte

    Minsk und Weißrussland insgesamt - Plattenbauten und kommunistische pseudo-griechische Paläste, dazu unfreundliche Menschen, das einzige überhaupt annehmbare Hotel völlig überteuert und den Charme der ehemaligen Sowjetunion versprühend.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  9. Registriert seit
    02.12.2002
    Beiträge
    282

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Minsk und Weißrussland insgesamt - Plattenbauten und kommunistische pseudo-griechische Paläste, dazu unfreundliche Menschen, das einzige überhaupt annehmbare Hotel völlig überteuert und den Charme der ehemaligen Sowjetunion versprühend.
    Ein Freund von mir war letztes Jahr beruflich in Minsk und wir haben uns seine Fotos angeschaut.
    Er hatte ein bezahlbares, sauberes Hotel, die Menschen dort seien sehr freundlich und auch die Bilder vom Essen sahen nicht unappetitlich aus. Nach meinem Zweiteindruck scheint eine Reise nach Minsk wie ein kleines Abenteuer. So etwas entspricht genau meinem Geschmack.

  10. Inaktiver User

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Minsk und Weißrussland insgesamt - Plattenbauten und kommunistische pseudo-griechische Paläste, dazu unfreundliche Menschen, das einzige überhaupt annehmbare Hotel völlig überteuert und den Charme der ehemaligen Sowjetunion versprühend.
    Zitat Zitat von Saloei Beitrag anzeigen
    Ein Freund von mir war letztes Jahr beruflich in Minsk und wir haben uns seine Fotos angeschaut.
    Er hatte ein bezahlbares, sauberes Hotel, die Menschen dort seien sehr freundlich und auch die Bilder vom Essen sahen nicht unappetitlich aus. Nach meinem Zweiteindruck scheint eine Reise nach Minsk wie ein kleines Abenteuer. So etwas entspricht genau meinem Geschmack.
    @Izzie, wann warst Du denn zuletzt in Minsk?
    Die Stadt ist heute traumhaft. Okay, das Wetter ist fast immer fürchterlich, aber die Stadt selbst ist zauberhaft. Toll finde ich den Fluss mitten durch die Stadt und die Anlagen drum herum, die vielen schönen alten Kirchen, aus denen heraus es herrlich duftet und tönt, die Sauberkeit der Innenstadt, die breiten Straßen, die freundlichen Menschen. Spannende Museen gibt es auch, z.B. eine Nationalgalerie oder das Museum des Großen Vaterländischen Krieges (= 2. Weltkrieg aus osteuropäischer Sicht aufgearbeitet).
    Minsk sieht aus wie eine westliche Stadt. Die Menschen auf der Straße sind allesamt gekleidet wie in meiner deutschen Heimatstadt.
    Es gibt viele Hotels, die den üblichen Standards entsprechen.
    Die Stadt ist nicht langweilig, weil der russische Touch dazu kommt: Es glitzert überall, v.a. bei Dunkelheit.
    Abenteuerlich sind allenfalls die Taxis. In die sicherlich hässlichen Vororte kommt man als Touris nicht.

    Öde ist das Umland, ja, weil nur in Minsk investiert wird.
    Aber die hier geschilderte Sicht auf Minsk ist mir unverständlich.

    Bewohner von Minks haben mir übrigens gesagt, Minsk sei wie Moskau (- das ich selbst nicht kenne) ohne das Hässliche von Moskau.

+ Antworten
Seite 1 von 71 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •