+ Antworten
Seite 64 von 71 ErsteErste ... 14546263646566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 704

Thema: Öde Orte


  1. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    829

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Mir fällt gerade Pulheim ein. Oder Dormagen.
    Zumindest die Namen sagen mir was, die sind jedenfalls toll. Warum öde?


  2. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    829

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Francesca_X Beitrag anzeigen
    ich lebe zwar nicht in münchen, aber in einer gegend, in der touristen uns auch unsere geschichte ezählen.
    das finde ich hier eher erheiternd.
    Echt, und das referieren sie euch Einheimischen dann so im Plausch?

    Ich habe noch eine weitere Heimatstadt, die auch sehr fremdenverkehrsintensiv ist, da habe ich das nie so erlebt. Aber vielleicht ist deren Geschichte so kompliziert, dass es die Besucher selbst nicht kapiert haben und daher nicht wiedergeben können.

    Jedenfalls ist das eine Stadt, wo trotz der touristischen Attraktivität nicht jeder eine Meinung zu hat.

  3. Avatar von Meatloaf
    Registriert seit
    29.07.2003
    Beiträge
    15.718

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Kealakekua Beitrag anzeigen
    (...)
    Jeder Berliner ist dankbar für jeden von auswärts, der sich dagegen entscheidet, auch noch anzureisen.
    Da bin ich dabei.
    Damals in Hamburg lebend, hat mich Berlin weder beim ersten noch später bei weiteren (berufsbedingten) Besuchen in irgendeiner Form davon überzeugen können, daß es auch privat eine Reise wert sei.

    Zitat Zitat von Iceman0905 Beitrag anzeigen
    (...)
    Ich bin froh, dass ich es das erste Mal noch vor dem Mauerfall erleben durfte, während eines Bildungsurlaubs 1987 (und auch einen Tag in Ostberlin war). Diese Erfahrung werde ich nie vergessen!
    (...)
    Same here.
    Mein erster Berlinbesuch mit einem Tag in Ostberlin war im Sommer 1989. Das war schon ein sehr eindrückliches Erlebnis.
    Ich stand auf Ostberliner Seite am Brandenburger Tor neben einer französischen Reisegruppe, der von einem Reiseleiter (erstmal auf Deutsch) die Mauer nebst Gründen der Teilung erklärt wurde.
    Ich erinnere mich auch noch sehr gut an einen Cafébesuch gegenüber einem "Mahnmal für die Opfer des Militarismus und Faschismus".
    Wir hatten den Ober gefragt, warum dort Soldaten im Stechschritt auf und ab marschierten (unsere Ehemänner waren sozusagen in der gleichen Branche ), aber er mußte es dreimal wiederholen, bis wir die einzelnen Satzbestandteile auseinanderhalten konnten.
    Und abends waren wir in einem einheimischen Restaurant essen, bevor es zurück in den Westteil ging.
    Das war der letzte Versuch, die zwangsumgetauschten DDR-Mark noch irgendwie auszugeben.

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Ich auch, aber auch einen blauen mit abwaschbarem Einband von meinen Kindern. Irgendwo.
    Ich durfte den braunen 1978 nach dem Abi behalten. Das war mein schönstes Geschenk.
    Für mich war das quasi in unzähligen und langweiligen Erdkundestunden wie der Vorläufer von Google Earth.

    Zitat Zitat von Francesca_X Beitrag anzeigen
    wo wir grad wieder bei ödnis sind:

    lamezia terme in kalabrien.


    klingt nett, hat aber im wesentlichen einen flughafen und sonst nix. und ist echt öde.
    Sinnigerweise lautet der 3-Letter-Code SUF.
    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, daß sich etwas ändert! (Albert Einstein)


  4. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    829

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Ich lese Medi und Keala beide gern.(...)
    Danke!

  5. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.893

    AW: Öde Orte

    Och, ich mag die Berliner Schnauze.
    Ich finde die auch nicht unhöflich. Echt nicht.

    Da finde ich manche an meinem Heimatort unhöflicher.

    Zum Thema Touris - die finde ich an sich in Massen nicht erquicklich.


  6. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    829

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von Francesca_X Beitrag anzeigen
    wo wir grad wieder bei ödnis sind:

    lamezia terme in kalabrien.


    klingt nett, hat aber im wesentlichen einen flughafen und sonst nix. und ist echt öde.
    Lustig, der Name war mir bei Flugangeboten einmal aufgefallen. Irgendwie hörte sich das schon so öde an, und ich dachte mir: Wenn das in Italien ist und man den Namen trotzdem noch nie gehört hat, kann das kein gutes Zeichen sein...


  7. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    829

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Und an die "Ostfriesische Teestube" in Schwabing, die ein Südtiroler gründete - und sich seit '81 oder so ausschweigt, warum ein Südtiroler eine "ofr. Teestube" in Schwabing gründet.
    So etwas liebe ich ja. Muss ich bei meinem nächsten Münchenbesuch unbedingt hin.

    In Berlin gibt es ja die tadschikische Teestube, die Einrichtung ein Geschenk der entsprechenden Volkrepublik zu DDR.-Zeiten. Auch sehr nett.

    Aber so eine seltsame Verbindung von nicht zusammenpassenden Orten war für mich auch das "Hotel Stadt Rendsburg" in Dresden-Neustadt, aus DDR-Zeiten, das nach Mauerfall noch an die zehn Jahre überlebt hat. (Für alle, die Rendsburg nicht kennen: Liegt in Schleswig-Holstein am Nord-Ostsee-Kanal und ist recht öde). Ich habe mich immer gefragt, wer in der Elbstadt auf die Idee gekommen ist, das Etablissement so zu nennen. Die Betreiber hießen jedenfalls nicht so. Genial war auch die originale DDR-Einrichtung in dem schönen alten Gründerzeithaus.


  8. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    188

    AW: Öde Orte

    Seltsam, noch ein Strang über Ödes "schafft noch das Gute" - jetzt habe ich mal mit dem Finger auf der Landkarte geschaut nach der Gegend, durch die ich immer nur durchgebraust bin auf der A7, und dachte, da ist nichts (... oder vielleicht doch?

    Was sich da zwischen Brilon und Nordhausen und Haiger und Northeim befindet (gar nicht so weit auseinander, Wahnsinn: Thüringen, Anhalt, Niedersachsen, Hessen und NRW ) - und die Schwalm, und wie sie wohl sprechen, von Ort zu Ort?
    Ich muss da hin.
    Kayle rekyse. Thoneaw labonache thewelyse. Eg koyte poyte nykoyte penega doyte.

  9. Avatar von Iceman0905
    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    1.400

    AW: Öde Orte

    Zitat Zitat von kayle_rekyse Beitrag anzeigen
    Haiger

    ...

    und wie sie wohl sprechen, von Ort zu Ort?
    Wie sie in Haiger sprechen, kann ich dir sagen, liebe Kayle. Da wird das R gerollt, dass es eine Freude ist. Man denkt, man sei im tiefsten Texas!

    Nur rund 10 km Luftlinie vom hier bereits diskutierten Siegen entfernt, aber eine andere Welt. Da ist die Landesgrenze Hessen-NRW (ein Hügelzug namens Kalteiche, fährt man auf der A45 drüber) wirklich auch eine Sprach- und Kulturgrenze.

    Mein Tipp: Fahr lieber in die Schwalm!


  10. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.636

    AW: Öde Orte

    Rennerod ist auch so ein Schätzchen.
    Kennt jemand die Runkelrübenruppmaschine?

+ Antworten
Seite 64 von 71 ErsteErste ... 14546263646566 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •