+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.689

    Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Ich bin in den letzten beiden Jahren viel unterwegs und reise gerne.
    Ich reise auf die unterschiedlichste Art, Ferienwohnung, B&B, Hotel von ganz einfach bis ganz edel, je nach Anlass, Jahreszeit und Laune.

    Gerne auch in Großstädte, da nehme ich mir oft eine kleine Ferienwohnung.
    Nun klappt das alles in London aber nicht und jetzt habe ich erstmalig ein Bett in einem Vier-Bett-Zimmer eines Hostels gemietet (Safestay). Denn die normalen Hotels oder Ferienwohnungen sind mir definitiv alle zu teuer.

    Mir ist ein bisschen unwohl dabei, aber ich will es mal ausprobieren. Und zumindest bekomme ich vielleicht schnell Anschluss und neue Bekanntschaften.

    Wer hat Erfahrungen mit Hostels und mag mir ein bisschen berichten bzw. Tipps geben, was ich beachten sollte.



    Ich weiß schon, dass der Platz für die Gepäckunterbringung begrenzt ist und ich mir ein eigenes Vorhängeschloss für den Spind mitbringen muss. Ohrstöpsel, Schlafbrille und Badelatschen habe ich auch schon auf der Packliste.

    Ich bin ein bisschen empfindlich im Rücken auf harte Matratzen (das Problem habe ich aber auch in ganz normalen Hotels) kann da eine aufblasbare Isomatte helfen?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.014

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Ich habe das in den letzten paar Jahren getan, und werde es auch wieder in Beirut tun da ich so kurzfristig kein bezahlbares Einzelzimmer fuer einen Teil meines Verbleibes kriegen kann (bleibe aber im selben Haus). Ich habe nie wirklich Probleme gehabt: die Mitbewohner sind im Allgemeinen hoeflich und nehmen Ruecksicht. Aus demselben Grund nehme ich immer eine kleine Taschenlampe mit falls es doch mal spaeter wird. Oropax und Schlafmaske dazu, und dann klappt das schon. Ich wuerde allerdings nur noch Frauenzimmer buchen. Ich habe mal in London eine schlechte Wahl getroffen und landete in irgendeinem sehr seltsamen Hostel ueber einem indischen Restaurant wo ich das Zimmer mit 3 Maennern die nicht so aussahen als ob sie als Touristen da waren geteilt hatte. Ging aber gut.

    Matratzen koennen aber ein Problem sein (bin da auch empfindlich), aber ebenso gut kann es gut gehen. Bei der Buchung gebe ich immer an dass ich in einem Unterbett schlafen moechte. Manchmal klappt es, manchmal wird nicht verteilt und man sucht sich das selber aus. Puh, wenn ich noch wueste wo das war... ich hatte ebenfalls in London eine sehr komfortable Nacht relativ nahe an der amerikanischen Botschaft. Ich gehe mal suchen.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.352

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Ich bin Hostel-Memme, kann dir aber unbedingt das Motel-One in Minories empfehlen (ggfs. für künftige Aufenthalte)


  4. Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    669

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Vor Jahren hatte ich in einem londoner Hostel nahe Picadilly Circus in einem gemischten Schlafsaal gebucht. Ich habe viel in Hostels übernachtet, aber nicht dort, da bin ich rückwärts wieder raus. Am hellichten Tage Horden junger angetrunkener Männer, der Typ an der Rezeption schon am Schreien. Nicht für Geld und gute Worte wäre ich in diesem gemischten Schlafsaal geblieben. Ich hatte aber schon Glück, dass ich ohne Diskussion kostenlos stornieren konnte und in einem anderen Hostel sofort untergekommen bin. Ansonsten kann ich nur zuraten, das Geld ist auf Reisen doch für Aktivitäten besser angelegt, als für eine Top-Unterkunft. Mit den Matratzen hatte ich für die paar Tage nie Probleme.


  5. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    290

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Nur 4 Leute im Zimmer ist schon mal gut. In welcher Gegend ist denn das Safestay, hab mal gegoogelt, das eine in Holland Park, das andere in Elephant&Castle, da würde ich von der Gegend ersteres bevorzugen. Ich habe 9 Jahre in London gewohnt.
    Das mit der Isomatte: ich könnte mir vorstellen dass die ganz schön rumrutscht.
    Ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, dass Leute in Hostels recht kontaktfreudig sind und so ergeben sich oft nette Bekanntschaften.

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.712

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    guenstig uebernachten kann man auch bei travelodge, falls dein hostel so gar nicht deinen vorstellungen entspricht
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  7. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.014

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Ah, endlich gefunden: Astor Victoria Hostel. Liegt etwas abseits der Touristengebiete, aber ich fand es ruhig und bequem.

    Ja, mein furchtbares Hostel war auch in der Naehe von Piccadilli, aber da gibt es ja mehrere von der Sorte. Ich wollte mit einer Freundin ein Theaterstueck in der Naehe sehen. Naja, eine Nacht ueberlebt man auch in sowas. Und es war ruhig.

  8. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.689

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Herzlichen Dank für alle Erfahrungen.

    Ich bleibe gespannt, wie es wird.
    Als Zusatzgepäck habe ich noch eine Taschenlampe notiert und meine Mehrfachsteckdose plus Adapter und mein Nasenspray - weil schnarchtechnisch bin ich das Problem.

    Nur hinsichtlich der Matratze mache ich mir noch Gedanken, aber das Problem löse ich vor Ort.
    Wenn nur die Matratze ein Problem ist, findet sich dafür eine Lösung.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.442

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Ich habe auch in Hostels in den letzten Jahren meist Einzelzimmer genommen. Das waren dann Doppelzimmer zur Einzelnutzung, so daß das mit dem Platz gar nicht so schlecht war.

    Harte Matratzen kann ich, Klo/Dusche auf dem Gang stört mich nur, wenn nicht einmal am Tag geputzt wird.

    Bei Schlafsälen bin ich heute besorgter wegen meinem Kram als ich es früher war, weil ich viel mehr Wertsachen mithabe. Früher hätte jemand mit meinen Rucksack abmarschieren können und der größte Verlust wäre der Rucksack gewesen. Ansonsten, Schnarcher... aber bei getrennten Matrazen reichen für gewöhnlich Ohrstöpsel. Was ich dabeihabe, ist ein großes Handtuch, falls die Matratze unter dem Bettuch in Folie verpackt ist -- oder anderweitig unerfreulich.

    Mir gefällt an Hostels, daß man mit niemandem reden muß. Nach zweieinhalb Wochen B&B sind meine mit-Leuten-reden-Kontos so dermaßen auf Null, da ist ein Hoste,l wo kein Mensch sich für mich interessiert, echt entspannend.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.014

    AW: Erfahrungen mit Hostel - im reiferen Alter ;-)

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Mir gefällt an Hostels, daß man mit niemandem reden muß. Nach zweieinhalb Wochen B&B sind meine mit-Leuten-reden-Kontos so dermaßen auf Null, da ist ein Hoste,l wo kein Mensch sich für mich interessiert, echt entspannend.
    Ja! Ich habe ein paar nette Gespraeche gehabt, aber kann mich auch im relativen Trouble absondern und werde nicht genervt.

    Was ich in Hostels weniger toll finde sind die Etagenbetten. Ich bin ein Rollschlaefer, vor allem auf haerteren Matratzen. Wenn ich unten schlafe geht es ja noch halbwegs auch wenn ich mir gedanken ueber den oben machen. Aber andersrum?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •