+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

  1. Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    1.457

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Wir nehmen gerne die Vis-a-Vis und die großen Baedeker. Je nachdem was zuletzt erschienen ist. Das sind auch die einzigen Reiseführer, die dann - dick gespickt mit mitgebrachtem Infomaterial - in's Bücherregal wandern.

    Da ich meine Bücher sowieso regelmässig aussortiere und in ein Sozialprojekt-Antiquariat gebe, sortiere ich auch hier die veralteten Informationen alle paar Jahre aus.

    Im Internet verifiziere ich Öffnungszeiten,etc. und bestelle auch möglichst Eintrittstickets vorab online.
    Nur meinen "Stadtplan" habe ich immer noch lieber in Papierform in der Tasche. Ich mag mich - zu Fuss - an das Navi einfach nicht gewöhnen...


  2. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.378

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Ich habe schon länger keine Reiseführer mehr gekauft. Im Regal stehen noch einige, zum Teil sehr veraltete. Aber gut, die Landschaften und Kulturstätten liegen immer noch an denselben Stellen.

    Wenn ich mich für eine Zielregion entschieden haben, leihe ich mir vorher oft einen Reiseführer aus der Bücherei und/oder recherchiere im Internet, um meinen Zielort oder -orte genauer festzulegen. Beim Lesen der Ortsbeschreibungen nehme ich dann nebenbei auch noch Informationen zu Sehenwürdigkeiten auf.

    In den Urlaub nehme ich dann keinen Reiseführer mehr mit. Was ich mir für Besichtigungen und Ausflüge besonders interessant erschien, habe ich mir sowieso gemerkt. Manches wird dann gezielt angesteuert, anderes liegt manchmal einfach auf dem Weg und wenn ich einen Hinweis darauf lese, fällt mir wieder ein, da war doch was.

    Ohne eine genaue Beschreibung in der Hand, bekomme ich eher das Gefühl einer Entdeckerin. Ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn ich im Nachhinein herausfinde, irgendein "Highlight" verpasst zu haben. Oder ein angesteuertes Ziel einfach nicht gefunden zu haben, dann war eben der Weg das Ziel. Hotel- oder Restaurantempfehlungen ignoriere ich grundsätzlich, da verlasse ich mich lieber auf meinen Eindruck. Und wenn es dann mal eine etwas bizarre Erfahrung wird, gehört das zum Urlaub dazu und man hat was zu erzählen.

  3. Avatar von Petra13
    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    5.273

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Ja. Ich weiß nicht welche Marken, aber alle die dieses Marco Polo Format haben.
    Ich hole auch fast immer einen von Marco Polo, da sie auch eine Karte dabei haben und in eine kleine Tasche rein passen.

    Zusätzlich recherchiere ich im Internet und drucke gute Empfehlungen (Restaurants, Orte etc.) aus bzw. mache mir eine Notiz.
    Gruß Petra

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!


  4. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    314

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Ich verreise quasi nie ohne Reiseführer. Die einzige Ausnahme ist unser regelmäßiger Entspannungsurlaub am gleichen Zielort....

    Sonst habe ich meistens die von Vis-a-vis (DK -Verlag) dabei und lese auch im ganzen Urlaub immer mal
    wieder was nach. Ich reise aber auch gerne herum, sodass ich an vielen verschiedenen Orten bin.
    Meistens sehen die Reiseführer nach dem Urlaub auch so "gelesen" aus, dass ich froh bin, keinen
    ausgeliehenen mitgenommen zu haben. Die würde ich aus lauter Scham wahrscheinlich jedes Mal nachkaufen...

  5. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.834

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Weia, großes Thema

    Ich liebe es, mich zu informieren

    Soweit, so gut.

    Reiseführer: JA!!!
    Die o.g und Zeitschriften

    Dann aber gehts los : ich checke Foren, lese Blogs und kopiere mir das Wichtigste raus.

    Das drucke ich dann aus und habe so im Laufe der Zeit eine Mappe

    Im Urlaub selber kann passieren, dass ich viel Zeit mit der Recherche der Notizen verbringe und mich verzettel

    Oder nix finde, was ich für "gut" sortiert hatte

    Manchmal strategisch perfekt sortiere

    Liest sich nicht so, Urlaube können trotzdessen entspannt sein und oft liebe ich es, abends mit Weinchen da zu sitzen, Reisetagebuch zu schreiben und mich ein bisschen zu informieren
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  6. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    769

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Vielen Dank Euch allen!
    Für Eure Erfahrungen und Tipps!

    Spannend zu lesen!!
    Ich hätte nämlich fast gedacht, dass das meiste über das Internet läuft. Freue mich aber irgendwie, dass es nicht so ist (keine Ahnung warum..)

    Ich fühle mich mit einem Reiseführer im Urlaub auf der sicheren Seite, fast immer kommt noch spontan etwas während der Reise dazu, weil man noch Zeit hat oder das Wetter umgeschlagen hat oder oder oder....

    Ich plane im Voraus, aber nicht allzu viel, da mir das zu zeitintensiv ist. Im Urlaub werfe ich auch gerne noch einen Blick in den Reiseführer und entscheide spontan.
    Das mache ich am liebsten mit dem Reiseführer, da ich nicht so viel Zeit am Handy verbringen möchte.

    Am besten ist es wohl man stöbert vor Ort im Buchhandel, um den passenden Reiseführer zu kaufen. Ich finde, da gibt es enorme Unterschiede.
    Geändert von Venice (10.09.2019 um 21:52 Uhr)

  7. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.138

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Will ich wandern, bin ich mit Michael Müller unterwegs.

    City Trips: City Guide (Manchester, Verona, Mailand etc....)

    Asien: Unschlagbar: Stefan Loose.

    Baedeker spricht mich nicht so an, weil ich mir Historien eh nicht merken kann. Sicherlich unschlagbar für die, die tief in die Kultur eintauchen wollen.

    Die Beschreibungen dafür in oben aufgeführten Reiseführern reichen mir vollends.

    Manchmal habe ich sogar 3 Reiseführer gleichzeit mit dabei... War so auf Kuba. Der eine war besser im Beschreiben der Natur, der andere zeigte bessere Straßenkarten von Orten, die ich besuchte, dann noch einer, der auf besondere Highlights hinwies....

    Für mich sind auch immer Hinweise wichtig, wo man günstig übernachten oder speisen kann.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  8. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.138

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Nee, nee, übers Internet schaue ich vor der Reise vielleicht mal ein paar Bilder an, recherchiere, wie komme ich von A nach B, also Fahrpläne.

    Viele meiner Reiseführer beschreiben Anfahrten wunderbar, Ich bin mein Lebtag noch nie mit einem Taxi vom Flughafen oder von einem Bahnhof zur Unterkunft gefahren. Ich benutze nur Öffis.

    Gibt auch Reiseführer als e-book, aber wenn ich auch nie ohne Tolino das Haus verlasse, solche "Fachbücher" muß ich in Händen halten, das dauernde elektronische Gesuche, auch auf dem Handy, regt mich nur auf.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  9. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.475

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Ich liebe Reiseführer und stöbere vor Reisen (auch schon manchmal in der Planungsphase, die auch ein paar Jahre vorher beginnen kann) erst in der Bibliothek in den Reiseführern, dann auch gerne in Buchhandlungen, wobei ich jeweils schon auf die Aktualität achte, ehe ich einen kaufe. Und je nach Reiseziel kaufe ich ganz unterschiedliche Verlage.

    Seit neuestem schaue ich auch, welche Reiseführer es für mein e-book gibt - eignet sich nicht für das nette Schmökern, weil alles nur schwarz-weiß ist, aber vor Ort brauche ich keine Bilder, sondern die Informationen. Diese Jahre hatte ich das Glück, dass der Reiseführer, den ich vorher schon gelesen hatte auch als e-book verfügbar war. Ist halt in der Handtasche viel leichter.

    Und ich liebe auch spezielle Reiseführer, insbesondere wenn ich schon mehrfach in einer Stadt war - ich lese Reiseführer gelegentlich aber auch ohne Reise.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  10. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    21.183

    AW: Kauft Ihr noch Reiseführer?

    Lonely Planet.

    Ich mag den Ton im Englischen sehr gerne. Manchmal leicht poetisch oder ironisch, aber auch liebevoll zum Land und seinen Bewohnern. (Es gibt eine herrlichen Verarscherband über "Molwanien", der den Stil aufs herrlichste parodiert.)

    Ich mag auch gute Fotografie - nichts finde ich schlimmer als schlecht ausgesuchte Bilder.

    Kaufe ich mir aber nur, wenns regelmässiger ins Land geht.

    Ich habe - leider - auch festgestellt, dass die ganzen Tipps dann überlaufen sind, und sich die Besitzer nicht mehr viel Mühe geben (müssen), leider. Ein einziges Mal bin ich einer Reisereportage von einer Zeitung gefolgt, nie wieder.

    Was ich mittlerweile echt empfehlen kann - manche Publikationen der Tourismusinstitutionen der jeweiligen Länder. Die Iren bringen ganz tolle Führer für die einzelnen Regionen raus, die hab ich auch behalten. (Die gabs kostenlos in der Touri-Info).

    Was ich aber fast noch lieber mag - vorher ein paar Filmklassiker des jeweiligen Landes schauen, sowieso die jeweilige Bestseller-Literatur.

    Und Kochbücher. Kochbücher versuche ich mir immer VON der Reise mitzunehmen.
    Geändert von Sugarnova (10.09.2019 um 23:22 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •