+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.229

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Sowohl als auch.

    Ich habe ein paar Ziele, da fahre ich regelmäßig hin - zB Paris, weil es einfach meine Stadt ist und ich inzwischen dort auch Freunde besuche. Ebenso kann ich mir gut vorstellen wieder nach Norwegen zum Skilaufen zu fahren, gerne auch wieder in die gleiche Hütte, weil es einfach perfekt war - nur halt teuer. Ebenso träume ich von einem Urlaub in einem speziellen Luxushotel, in dem ich einmal war und wo ich wieder hin will.

    Aber ich will auch immer mal wo anders hinfahren und neue Gegenden, Sachen, Leute und Sprachen kennenlernen und überlege mir auch dafür immer wieder was neues.


    Was ich nicht will, ist eine eigene Ferienwohnung in der ich mich immer erst mal um alles kümmern müsste, wenn ich komme, aber immer mal wieder nach Usedom, mal allein im Winter (dann zwingend mit Kamin) mal mit mehreren Freunden in ein größeres Haus - eben an Jahreszeit und Gelegeneheit angepasst.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  2. Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    302

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    bei kurzen we trips, oder schnell erreichbaren kurzurlaubszielen, ok, da waren wir schon wiederholungstäter - alpen, gardasee, korsika, sardinien sowas in der art. aber nie das wir da die gleiche unterkunft gebucht hatten. doch einmal habe ich ein reiseziel in vollem bewustsein zweimal angesteuert - ischia, war aber eher als gesundheitskururlaub gedacht, als als richtiger urlaub. mal lange nachdenk, die wiederholungstäterziele lagen eher in der kindheit/jugend meine eltern steuerten jahrelang immer die gleiche ferienunterkunft (mit mglst noch bekannten weiteren pensiongästen, die zur gleichen zeit dort urlaubten) im vogtland an - was vorhersehbareres gab es nicht, als kind fand ich das toll - heute würde mich das tödlich langweilen. mehrmals war ich in moskau, kiew, budapest. heute will ich allen flugschambewegungen zum trotz auf meine älteren tage lieber im haupturlaub jedes jahr was neues sehen, das leben ist zu kurz für zu vorhersehbare urlaube.


  3. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.216

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Bei mir auch: Sowohl als auch.

    Es gibt Orte, da zieht es mich/uns immer wieder mal hin. Dieses Jahr waren wir z.B. das dritte Mal in Puerto de la Cruz/Teneriffa.
    Dort gefällt es einfach unheimlich gut. Beim 1. Mal sind wir auf Empfehlung von Bekannten dort hin und waren direkt begeistert. Im Jahr darauf sind wir nochmal in denselben Ort und ins selbe Hotel, weil wir ausnahmsweise keine Lust auf Experimente hatte. Wir waren dermaßen urlaubreif und brauchten die Gewissheit, dass es ein schöner Urlaub wird. Keine Überraschungen. Haben dann aber auf der Insel auch andere Dinge unternommen wie beim ersten Besuch.

    Und dieses Jahr ging es nochmal dorthin, auch wieder gleiches Hotel. Mr. Blue war fußkrank, dort kennen wir die Wege und Entfernungen, kennen uns inzwischen gut aus und wissen, was wir bekommen.

    Ansonsten reisen wir immer wieder gerne in die Alpen, in den Harz oder im Winter auch gerne ein paar Tage an die Ostsee. Aber immer auch mal ein anderer Ort.

    Nach Frankreich und Italien hat es uns auch schon mehrfach geschlagen, aber immer in andere Ecken.

    In Irland war ich bisher zwar nur einmal, aber das weiß ich jetzt schon mit 100% iger Sicherheit, dass das nicht das letzte Mal war. Irland ist mein Sehnsuchtsland.
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Wie ist das bei Euch? Bereist Ihr dann doch immer mal wieder oder gar ständig, evtl. gar nur noch über Jahre / Jahrzehnte die selbe Destination oder sagt Ihr, nein, dass mach ich nicht, hab ich doch gesehen, bzw. paar Mal gesehen und es reicht jetzt.
    Fast immer nehme ich mir vor "da fahr ich mal wieder hin" und fast immer ist dann doch ein Ort, wo ich noch nie war, interessanter. Ausnahmen mache ich für "Hauptsache Meer" (Norderney), "Hauptsache Berge" (Meran oder nahes Umland) und für San Francisco.

    Also zwei Fälle von "ich will nur abhängen", und eine Lieblingsstadt. Ansonsten, was neues.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.749

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Bei mir ist es, wie bei den meisten hier, ähnlich. Es gibt vieles, was ich so toll fand, dass ich denke, da muss ich unbedingt wieder hin. Mach ich dann auch. Auch mal in das gleiche Hotel, wie z.B. zwischendrin mal zum Relaxen 1 Wo. auf die Kanaren.

    Aber generell, will ich schon Neues entdecken und Länder sehen, wo ich noch nicht war. Es würde mir etwas fehlen und ich hätte ständig das Gefühl, etwas zu verpassen.

    Was ich überhaupt nicht verstehe, jedoch in meinem Umfeld durchaus vorzufinden ist, dass man, teils über Jahrzehnte in die selbe Region fährt und nichts anderes nebenbei macht. Aber ich denke, dass es generell dann eine Typsache ist. Erzähle ich von meinen vielen verschiedenen Reisen, da erfahre ich dann von den Menschen keine Abneigung, sondern Interesse. Aber selbst machen, wollen sie es dann doch nicht.

  6. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.443

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Mit Kindern sind wir jetzt mehr zu Wiederholungstätern geworden. Allerdings stelle ich fest, dass sich das Ziel dann auch abnutzt. Selten lässt sich die Begeisterung vom ersten Mal reproduzieren. Vielleicht bin ich beim zweiten Mal kritischer oder die Erwartungen sind zu hoch. Dreimal am selben Ort bin ich deshalb selten


  7. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.616

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    So häufig habe ich mir nach einem schönen Urlaub vorgenommen, wieder an den gleichen Ort zu fahren und immer hat die Neugier auf andere Orte gesiegt.

    Aber das ist ab diesem Jahr anders! Wir haben dieses Jahr den Stechlin entdeckt. Und ich habe noch nie so stark gefühlt, dass mir ein Ort "gut tut". Das war immer klar bei schönen Wanderungen in den Bergen (ich bevorzuge Natur und Einsamkeit, Städtetrips sind eher kurz bei uns), aber noch nie war der Fall an einem See. Vielleicht liegt es daran, dass dieser See in einem Naturschutzgebiet ist und die ganze Umgebung wohltuend auf die Seele wirkt.

  8. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.749

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Mit Kindern sind wir jetzt mehr zu Wiederholungstätern geworden.
    Aus Kindersicht, kann ich das verstehen. Wir waren als Kind einige Male auf einem Bauernhof im Schwarzwald. Da waren wir sofort als Kids in die Familie integriert, haben den ganzen Tag "gearbeitet" und mit den Kindern vom Hof gespielt. Unsere Eltern haben uns nicht zu Gesicht bekommen.

    Als Erwachsener ohne Kids finde ich es komisch. Meine Mutter z.B. fährt seit über 35 Jahre nach Süd-Tirol mit ihrem Mann. Sowas kann ich überhaupt nicht verstehen. Zwar mehr oder weniger natürlich immer unterschiedliche Täler etc. - aber für mich ist sowas unvorstellbar. Wobei ihnen aber nichts zu fehlen scheint.

    Viel spannender finde ich die Menschen, die völlig begeistert sind, von den Dingen, die ich z.B. mache. Da heißt es dann, bevor ich in Urlaub gehe: Und schicke gaaanz viele Fotos und lass uns teilhaben usw. Sind auch von meinen Erzählungen immer total begeistert und interessiert. Aber selbst wollen sie nicht wo anders hin und machen immer das selbe, wie seit 15 J. oder mehr "Livorno und Umgebung". Da kommen dann selbst so Aussagen wie: Ach, das könnte ich schon gar nicht, wegen der Sprache, und wie ich das so machen würde, da so alleine rumzureisen etc. - Dabei bin ich älter bzw. gleich alt. Also mit dem Alter hat es nix zu tun.
    Geändert von Vienna__ (14.07.2019 um 17:45 Uhr) Grund: ergänzt

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.714

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Meine Mutter z.B. fährt seit über 35 Jahre nach Süd-Tirol mit ihrem Mann. Sowas kann ich überhaupt nicht verstehen. Zwar mehr oder weniger natürlich immer unterschiedliche Täler etc. - aber für mich ist sowas unvorstellbar. Wobei ihnen aber nichts zu fehlen scheint.
    Eine Gegend richtig gut und in die Tiefe kennenzulernen und zu beobachten, wie sie sich entwickelt, hat auch was. Sozusagen ein mikroskopischer Blick statt eines makroskopischen
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.090

    AW: Wiederholungstäter, na klar vs. nein, niemals nie! Oder was dazwischen?

    Die Menschen sind halt sehr unterschiedlich:
    Die einen sehnen sich im Urlaub nach Abenteuer und Neu-Entdeckungen, für andere ist erholsamer Urlaub zwar wo anders sein als zuhause, aber bitte keine komischen Überraschungen. Somit touren die einen immer wieder an neue Orte/durch fremde Länder, während die anderen sich pudelwohl fühlen immer die Sicherheit des bekannten Urlaubsortes zu haben.

    Den mikroskopischen Blick habe ich vor allem auch für meine Region in der ich wohne, meine Stadt. Ich muss neulich im Stadtwald ziemlich doof aus der Wäsche geschaut haben: Ich tapse nun schon seit bald 16 Jahren hier durch den Stadtwald und egal von welcher Wohnung aus -> dieses Stück Wald war immer dabei für "Ich bin noch mal schnell draußen". Und ich bin wirklich mindestens 4x die Woche im Wald unterwegs, manchmal sogar täglich. Verrückt: Ich habe doch tatsächlich einen Wegabzweig erwischt, wo ich in all den Jahren noch nie lang gegangen bin. Da bin ich mir zu 100% sicher, weil kurz nach dem Abzweigen ein kleiner, sehr verwilderter Brunnen vor mir auftauchte - sogar mit großem Schild, denn der Brunnen hat einen Namen. Ich hatte den Namen noch nie gehört und diesen Brunnen niemals gesehen
    Manchmal wartet das Abenteuer des Neuen doch tatsächlich vor der Haustür
    LG WhiteTara

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •