+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53
  1. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Ich kann diesen Reisetrend in die Ferne auch nicht nachvollziehen. Das liegt aber weniger daran, dass es keine Länder gibt, die ich bereisen möchte, da das schon der Fall ist, sondern eher am damit verbundenen Stress, wo Urlaub keine Erholung darstellen würde. An sich bin ich auch nicht jemand, der gerne fliegt, da ich eher versuche wenn dann alle Ziele anders zu erreichen. Ich lebe ja nicht in Deutschland, daher kann ich darüber als Reiseziel wenig sagen, aber in Österreich gibt es auch viele schöne Orte. Ich bin eher jemand, der ab und an einen Tag irgendwohin fährt und dann froh ist wieder nach Hause zu kommen. Ich bin mir aber sicher, dass es in Deutschland bestimmt genauso viele Orte gibt, die man bereisen kann, wie in Österreich. Auch die umliegenden Länder laden dazu ein, ohne dass man in den Flieger steigen muss. Selbst Großbritannien erreicht man gut via Auto und man sieht noch bisschen was von Europa.


  2. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    981

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Den Punkt im Ausland durch andere Sprache und Lebensgewohnheiten mehr "Urlaubsgefühl" zu erleben, höre ich oft und kann ich auch nachvollziehen -wobei gerade im europäischen Ausland ja vieles auch ähnlich ist und auch in Deutschland zB in puncto Esskultur auch einige Unterschiede zu verzeichnen sind. Und natürlich sind die Touristen Hotspots im Sommer auch in Deutschland überlaufen. Leider finde ich die Hotelpreise in Deutschland im Vergleich zum Ausland oft ziemlich überzogen -auch das mag für viele ein Grund sein weiter weg zu fahren.
    Aber das Phänomen den Yosemite Nationalpark zu kennen, aber nicht den Harz, kenne ich auch und finde es schade.


  3. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    9.512

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen

    Es gibt in Deutschland auch schöne Gegenden, keine Frage. Ich hab aber auch nicht den Eindruck, dass die Haupt-Touristengebiete in der Saison über zu wenig Zulauf klagen müssten. Ist das denn so?
    Ich lebe in einem Touristenziel in D, die Stadt ist voll von Touristen von Frühling bis Herbst.

    Deutsche Touristen, aber auch viele Ausländer vor allem Italiener (?) und seit kurzem auch vermehrt chinesische Reisegruppen.

    Ich habe mir jetzt einige inländische Ziele ausgeguckt weil ich tatsächlich auch noch einiges nicht kenne was mich interessiert.
    Ich war z.B. letztes Jahr länger in Frankreich unterwegs und habe seitdem ein neues Faible für romanische Kirchen.
    Daheim nachgeschaut was es in Deutschland dazu gibt - eine Menge.... also werde ich erst einmal dahin urlauben.

    Mich stresst die An/Abreise übrigens bei ferneren Zielen, da geht zum Teil auch schon wieder ein Teil des Erholungseffektes für mich futsch.
    Think before you print.
    Geändert von print (27.04.2019 um 18:46 Uhr)

  4. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade mal wieder Urlaub in Deutschland gemacht, mir wunderhübsche Städte angesehen, die ich noch nicht kannte, Kirchen, Kloster und Schlösser besichtigt und die herrliche Landschaft genossen.
    Und jetzt stelle ich mir die Frage, warum für so viele Menschen ein "richtiger" Urlaub darin besteht, unbedingt ins Ausland zu fliegen.
    Ich verreise oft und bin dabei auch häufig im Ausland und ich verstehe auch, dass das Wetter in Deutschland oft nicht gerade einladend ist. Aber wenn ich sehe wie sich Menschen vor Kirchen und Museen drängeln, obwohl sie in Deutschland kaum einmal ein solches Gebäude betreten, das ist schon traurig. Geht es nur um Angeberei, um das Gefühl etwas verpasst zu haben wenn man bestimmte Dinge nicht mit eigenen Augen gesehen hat?
    Oder liegt es vielleicht auch daran, dass Deutschlands Sehenswürdigkeiten nicht bekannt genug sind. Außer dem Kölner Dom fällt den meisten doch gar keine imposante Kirche ein und wenn ich Fotos vom Elbsandsteingebirge zeige, sind viele Menschen sehr erstaunt darüber, dass es so etwas in Deutschland gibt.
    Gerade im Rahmen der Klimadiskussion und Flugscham sollte Urlaub in Deutschland auch für jüngere Menschen und Familien mehr propagiert werden. Oder erlebe nur ich es so, dass Urlaub im eigenen Land wenig gilt?
    Du hast eine merkwürdige Wahrnehmung. Woher weißt du das mit dem richtigen Urlaub im Ausland?
    Woher kennst du die Besucherzahlen in den Kirchen und anderen Sehenswürdigkeiten?
    Ja, man kann nicht alles kennen, was du kennst und ich kenne noch ganz andere Dinge, die du vielleicht nicht kennst. Ich würde mal sagen, es lebe hoch das Vorurteil.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  5. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    981

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Du hast eine merkwürdige Wahrnehmung. Woher weißt du das mit dem richtigen Urlaub im Ausland?
    Woher kennst du die Besucherzahlen in den Kirchen und anderen Sehenswürdigkeiten?
    Ja, man kann nicht alles kennen, was du kennst und ich kenne noch ganz andere Dinge, die du vielleicht nicht kennst. Ich würde mal sagen, es lebe hoch das Vorurteil.
    Ich habe doch gar nicht behauptet, die Besucherzahlen zu kennen. Wo habe ich denn Vorurteile ???
    Wie ich schon sagte: Ich bin häufig auf Reisen - im In- und Ausland. Und ich lebe nicht völlig isoliert auf einer einer einsamen Berghütte sondern ich habe Freunde und Bekannte, mit denen ich mich über ihre Urlaube unterhalte. Und da fallen eben Bemerkungen wie "Diesen Sommer geht es nur nach Bayern, im Herbst machen wir dann wieder einen richtigen Urlaub"

    Wo habe ich denn behauptet, dass ich alles kenne ????
    Mir fällt eben auf, dass ich vor einigen sehr gehypten Sehenswürdigkeiten im Ausland lange anstehen musste, während ich in Deutschland (und natürlich auch im Ausland in unbekannteren Ecken) wunderschöne Bauwerke/Ausstellungen etc. betrachten konnte, die m.E. touristisch einfach nicht genügend propagiert werden.

    Aber gut - die meisten anderen User hier haben ja verstanden, was ich sagen wollte.

  6. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.681

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Caramac, magst Du mal ein Beispiel geben für eine Sehenswürdigkeit, bei der Du das Gefühl hast, dass sie kaum/für ihre Schönheit/Bedeutung zu wenig besucht und beachtet wird?

    Ich erinnere mich kaum, das in den letzten Jahren so erlebt zu haben, eher war ich verwundert, dass "überall" relativ viele Leute sind.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.782

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Es gibt sicherlich auch in anderen Ländern Sehenswürdigkeiten, die nicht richtig gewürdigt werden und weniger Besucher haben als z.B. der Louvre oder der Petersdom.


  8. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    981

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Da gibt es unendlich viele Beispiele. Wenn ich Führungen mitmache, bin ich oft wahnsinnig erstaunt über diese versteckten Schätze und über die Historie, die dahintersteht. Aber das ist auch gar nicht der Hauptpunkt. Ich glaube einfach, dass vielen Menschen gar nicht bewusst ist, wie vielfältig und schön ihre nähere Umgebung ist. Ich lebe zB in einer touristisch nicht sehr erschlossenen Gegend und wenn ich Besuch aus der alten Heimat bekomme, sind meine Gäste oft ganz überwältigt von der Umgebung und haben von den meisten Dingen noch gar nichts gehört -und mir geht es mit anderen Gegenden genauso.

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.978

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Oder erlebe nur ich es so, dass Urlaub im eigenen Land wenig gilt?
    Auf die Idee, meinen Urlaub danach auszurichten, was etwas "gilt" bin ich noch gar nicht gekommen.
    Das liegt auch daran, daß jeder, der überhaupt eine Meinung hat, was etwas "gilt", eine andere Meinung hat als alle anderen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.829

    AW: Warum in die Ferne schweifen

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Und natürlich sind die Touristen Hotspots im Sommer auch in Deutschland überlaufen. Leider finde ich die Hotelpreise in Deutschland im Vergleich zum Ausland oft ziemlich überzogen -auch das mag für viele ein Grund sein weiter weg zu fahren.
    es ist oft der fall, das urlaub weiter weg, wesentlich guenstiger ist
    wenn ich sehe was mich 3 wochen urlaub auf den kanaren im vergleich zu suedostasien kosten, warum soll ich dann auf die kanaren fliegen ? und das gilt auch fuer deutschland, urlaub in d ist teuer, und da bekommt man trotz flugpreis oft mehr fuer sein geld
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •