+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 65

  1. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Ein Kreuzfahrt-Thread, den ich erst heute entdeckt habe. Kein Wunder - wir waren die letzten Wochen unterwegs mit Holland America

    Geht doch aber nicht, dass ich meinen Senf hier nicht dazu gebe!

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Inzwischen ist besonders die damalige Reederei so "kleinlich", daß sie einen sogar halb ausgetrunkene Wasserflaschen vor dem Betreten des Schiffes wegwerfen läßt. Und das hat nichts mit Sicherheit zu tun, sondern ausschließlich mit Geld verdienen.

    Bei NCL darf man tatsächlich gar nichts mehr zu trinken mit an Bord bringen.

    Antje, kannst Du sagen, welche Reederei außer NCL du meinst, die so kleinlich mit den Getränken ist? Wir trinken ja keinen Alkohol, deshalb würden wir auch keinen mit an Bord bringen. Meine große Leidenschaft ist Wasser mit Kohlensäure in großen Flaschen. Das ist außer bei Costa (ja, tatsächlich!) an Bord nirgendwo zu bekommen (also in einer Variante zu bekommen, die mir schmeckt). Jetzt mit Holland-America wusste ich nicht, wie die Getränkepolitik ist. Im Terminal in Singapur habe ich vor dem Einchecken einen Laden mit 1,5l-Flaschen Gerolsteiner gesehen. Da habe ich unsere kleine Falt-Reisehandtasche mit so vielen Flaschen wie möglich gefüllt und dann als Gepäckstück aufgegeben. Ist tatsächlich anstandslos angekommen.

    NCL sind wir noch nicht gefahren. Habe nur in Schiffstester-Videos gesehen, dass man zu Beginn einen Wasservorrat auf die Kabine bekommt. Recht eigenartig. Ich trinke auf jeden Fall mehr als die zugebilligte Menge.

    Als besonders streng in jeder Hinsicht habe ich die Kontrolle bei MSC empfunden. Da war die Durchleuchtung nach jedem Landgang heftig. Einmal wurde sogar der Alarm ausgelöst, weil ein Mann einen Stein vom Landgang mitgebracht hat. Es sollte ein Souvenir für zu Hause sein, am Ufer aufgelesen. Aber der Stein wurde als potentielle Waffe angesehen.

    Bei MSC musste mein Mann wegen seines Koffers auch ins Separée. Keine Ahnung, was da als gefährlich eingestuft wurde. Er musste den Koffer öffnen und sie haben ewig drin rumgewühlt - letztlich aber nichts gefunden. Vermutlich störte sie die Verlängerungsschnur. Aber die haben sie uns schlussendlich gelassen.

    Unsere erste Kreuzfahrt war mit Aida. Ich hatte einen Wasserkocher dabei (kleines Reisemodell, nehme ich immer mit, auch auf Dienstreisen). Der wurde mir natürlich sofort abgenommen. Seitdem bin ich schlauer und führe eine Thermoskanne mit. Heißes Wasser gibt es immer ohne Probleme.


  2. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Norwegian Cruise Line (NCL) - Spitzname in Verballhornung des Namens inzwischen bei vielen Gästen "NiCkeL & Dime" - weil sie inzwischen sehr kleinlich sind (bedeutet in etwa Pfennigfuchser)
    Ok, ich hätte besser mal erst zu Ende lesen sollen.

    Blöde Frage: ich dachte immer, bei NCL gibt es neuerdings auch All inclusive. Warum stellen sie sich dann wegen Getränken so an? Sie können doch froh sein, dass man an Bord weniger trinkt. Und vorab bezahlt hat man es mit dem All-inclusive-Tarif ohnehin.


  3. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    728

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    @Antje3 + alle,

    gibt es eine Möglichkeit, einen Gegenstand, der aus Sicherheitsgründen (Benutzung) nicht mitgeführt werden darf, für kurze Zeit an Bord zu hinterlegen. Im Bekanntenkreis gibt es eine Reisende, die nur wenige Tage auf einem Kreuzfahrtschiff mitfährt und davor und danach noch in mehreren Ländern jeweils zwischen 2 und 4 Tage sich aufhält und dort z.B. ein Glätteeisen benutzen möchte, welches nicht erlaubt ist. Sie könnte vor der Schiffsreise im Abfahrtsland sich ein billiges Glätteeisen (oder anderen Gegenstand) kaufen und dort lassen und dann wenige Tage danach im Ankunftsland wieder eins kaufen (Internetkauf wäre dort nicht möglich). Diese Naughty rooms sind dies nur Check-Rooms oder gibt es eine Möglichkeit, Gegenstände zu hinterlegen, die man beim Ausschecken wieder erhält.

    Klar kann man sagen: Dann verzichte mal einige Wochen auf das Gerät. Für manche gehört es einfach zum Alltag und ist zwingend notwendig. Einige Tage kann man notgedrungen auf dem Schiff schon verzichten. Wie handhabt man es morgens mit Kaffee oder Tee. Ich nehme mal an, es gibt keine Wasserkocher in den Kabinen und man muss raus, um
    heißes Wasser zu holen oder den Kaffee / Tee, also nicht das Frühstück in der Kabine, sondern allgemein spontan3 "Lust auf Kaffee", ohne dass man sich erst zurecht machen muss. Thermoskanne?
    Geändert von Mikkana (16.03.2019 um 18:10 Uhr)


  4. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    @Mikkana,

    die Sachen werden "eingezogen", man bekommt sie am Abreisetag zurück. Ich habe jedenfalls von noch keiner Reederei gehört, dass die Sachen vernichtet würden. Also ist es kein Problem, zB einen Wasserkocher mitzunehmen, um ihn vor und nach der Kreuzfahrt zu nutzen.

    Wegen Kaffee: die meisten Reedereien haben einen Room-Service, bei dem man sich auch Frühstück aufs Zimmer bringen lassen kann. Man füllt am Vorabend einen BEstellschein aus und hängt ihn an die Tür. Darauf kann man ankreuzen, was man möchte, oder auch von Hand dazuschreiben, was einem wichtig ist. Da ist dann natürlich Kaffee bzw. heißes Wasser dabei, wenn man es geordert hat. Bei manchen Reedereien kann man sich auch eine Kapselmaschine fürs Zimmer bestellen. Es ist aber auch kein Problem, schnell zum Büffetrestaurant zu laufen, sich eine Kanne Kaffee abzufüllen und wieder aufs Zimmer zu gehen. Außer bei Aida - das ist die einzige Reederei, die den Kaffee nicht in so Großbehältern anbietet, sondern die Kannen mit lauwarmer Lorke auf den Tisch stellt (einer von mehreren Gründen, warum wir anderen Reedereien vor Aida den Vorzug geben).


  5. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    728

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    @Lori-OT

    Vielen Dank für die Tipps. Ich gebe sie weiter.
    Den Room-Service fürs Frühstück kennt sie.

    Manchmal sind einem die kleinen Dinge sehr wichtig.
    Wir waren mal in einem sehr feinen Hotel für eine Woche und
    da gab es keinen Wasserkocher oder Kaffeemaschine auf dem Zimmer.
    Meine Begleitung ging dann im morgentlichen Schlamperlook mit dem Aufzug
    runter, um beidhändig Kaffee / Tee zu holen. Gefrühstückt haben wir erst viel
    später. Dort konnte man bis 11 - 12 frühstücken. Ein Ausschlafparadies.
    Die Kaffee/Wasserkocher gab es nur in den teuersten Suiten. Wir haben dann
    trotzdem einen Wasserkocher gestellt bekommen. Das ist uns in Hotels
    nur einmal weltweit passiert. Einer Freundin passierte das öfters bei einer
    Rundreise per Auto in den USA. Sie kauften sich eine Kaffeemaschine und
    ließen sie dort. Da gab es Motels / Hotels mit Pools und mehr, aber
    keine Kaffeemaschine / Wasserkocher auf den Zimmer, was ich dort
    noch nie erlebt habe. Sorry OT. Das ging mir gerade durch den
    Kopf bei den Beiträgen auf dem Schiff.


  6. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Ich bin auch eine, die immer einen Wasserkocher dabei hat. Auf dem Schiff geht das aus Brandschutzgründen leider nicht. Aber dort vermisse ich es auch nicht - weil es eben alternative Lösungen gibt. Ich selbst bin auch eine, die an Seetagen nur spärlich zurechtgemacht früh zum Buffetrestaurant geht und das Notwendigste zum Aufwachen holt (bzw. vom Gatten holen lässt). Liegt das Schiff im Hafen, ist es natürlich anders. Da will man ja an Land und was sehen und erleben. Also wird sich schnell zurechtgemacht und gefrühstückt. An Seetagen aber lieben wir den Schlendrian.

    WIr bevorzugen in letzter Zeit andere als die deutschen Reedereien. Dort ist es völlig unkompliziert mit dem Essen und Trinken. Bei Princess Cruises z.B. hat das Buffetrestaurant durchgehend bis 23 Uhr auf. Kaffee, kaltes und heißes Wasser bekommt man ganz unkompliziert 24 Stunden am Tag.

    Allgemein: Natürlich gibt es gewisse Einschränkungen, die man auf dem Schiff in Kauf nehmen muss. Aber dafür bekommt man auch etwas, dass es so woanders nicht gibt. Meine Lieblingssituation, die mich süchtig macht: vor dem Zubettgehen nochmal auf den Balkon setzen und das Meer genießen. Wo kann man das sonst? Das bietet kein Hotel an Land. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, auf hoher See unterwegs zu sein. Ich liebe es!

  7. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    12.924

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Zitat Zitat von Mikkana Beitrag anzeigen
    @Antje3 + alle,

    gibt es eine Möglichkeit, einen Gegenstand, der aus Sicherheitsgründen (Benutzung) nicht mitgeführt werden darf, für kurze Zeit an Bord zu hinterlegen. Im Bekanntenkreis gibt es eine Reisende, die nur wenige Tage auf einem Kreuzfahrtschiff mitfährt und davor und danach noch in mehreren Ländern jeweils zwischen 2 und 4 Tage sich aufhält und dort z.B. ein Glätteeisen benutzen möchte, welches nicht erlaubt ist. Sie könnte vor der Schiffsreise im Abfahrtsland sich ein billiges Glätteeisen (oder anderen Gegenstand) kaufen und dort lassen und dann wenige Tage danach im Ankunftsland wieder eins kaufen (Internetkauf wäre dort nicht möglich). Diese Naughty rooms sind dies nur Check-Rooms oder gibt es eine Möglichkeit, Gegenstände zu hinterlegen, die man beim Ausschecken wieder erhält.

    Klar kann man sagen: Dann verzichte mal einige Wochen auf das Gerät. Für manche gehört es einfach zum Alltag und ist zwingend notwendig. Einige Tage kann man notgedrungen auf dem Schiff schon verzichten. Wie handhabt man es morgens mit Kaffee oder Tee. Ich nehme mal an, es gibt keine Wasserkocher in den Kabinen und man muss raus, um
    heißes Wasser zu holen oder den Kaffee / Tee, also nicht das Frühstück in der Kabine, sondern allgemein spontan3 "Lust auf Kaffee", ohne dass man sich erst zurecht machen muss. Thermoskanne?
    Man bekommt alles wieder, was einem abgeknöpft wird - es wird sicher verwahrt und am letzten Abend normalerweise auf die Kabine gebracht - man muß es üblicherweise nichtmal abholen.

    Heißes Wasser oder Kaffee bekommt man gerne jederzeit per Room-Service auf die Kabine gebracht - ich habe auch schon die Thermoskanne, in der das geliefert wurde auf der Kabine behalten und genutzt, um mir selbst zwischendurch eine Kanne Heißwasser aus dem Buffetrestaurant abzufüllen - wenn man zur ungeduldigen Sorte gehört.

    Manchmal passen die Stewards des Room Service auch nicht so gut auf, Wasser-Kannen nur für Wasser und nicht für Kaffee zu nehmen - was einen Teetrinker dann etwas stört. Da habe ich gerne mal eine "geruchsfreie" Kanne vorsichtshalber behalten - nichts ekliger als ein Orangentee, der nach Kaffee durftet....Jammern auf hohem Niveau...

    Bei NCL gab es ab Balkonkabine eine Kaffeemaschine - solche "Ein-Tassen-Pad-Maschinen". Pads und Kaffee wurde bereitgestellt.

    Auf P & O Schiffen gibt es meiner Erinnerung nach einen Wasserkocher (britisches Publikum....), auf einem RCL-Schiff hatte ich das auch - ich meine auf der Brilliance of the Seas. War aber eine Ausnahme.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  8. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Antje, kannst Du noch was zum (kalten) Wasser bei NCL sagen? Gibt es da Wasserspender wie bei anderen Reedereien?

    Und fährst Du noch mit NCL?

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    12.924

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Gibt im Buffetrestaurant immer noch Getränkestationen, aus denen kaltes Wasser kommt - Eiswürfel gibt es ebenfalls daneben oder aus dem Automat. Und Eistee (also der normale amerikanische) und so eine kohlensäurelose "Lemonade" gab es auch nach wie vor.

    Ich fahr generell lieber mit anderen Reedereien - würde NCL aber nicht generell ausschließen - es ist eine Preisfrage - Balkonkabine mit Einzelbelegung ist bei denen in Preisregionen, die ich nicht bereit bin für das Gebotene zu bezahlen. Paßt der Preis, fahr ich auch mit denen. Kommt ab und an vor - aber selten.
    Allerdings haben die gerade mal wieder ihr Preissystem umgestellt - das hoch propagierte und sauteure "All Inklusive" hat wohl doch nicht so eingeschlagen, wie sie immer behauptet haben. Ich hab nicht eingesehen, All inkl. und das auch noch mit 100 % Zuschlag als Einzelbelegung zu zahlen, wenn ich nichtmal erwähnenswert Alkohol trinke... ich hab bei dem System Alkohol für 2 bezahlt - und nicht mal für 1 konsumiert...

    Aber wie gesagt - alle neu macht in diesem Fall der März - sie haben auf der ITB ein neues Preismodell vorgestellt, das das alte ersetzt - was das preislich ausmacht, wird man sehen.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  10. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1.147

    AW: Erste Schiffsreise... brauche eure Erfahrung!

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Gibt im Buffetrestaurant immer noch Getränkestationen, aus denen kaltes Wasser kommt - Eiswürfel gibt es ebenfalls daneben oder aus dem Automat. Und Eistee (also der normale amerikanische) und so eine kohlensäurelose "Lemonade" gab es auch nach wie vor.
    Danke, also wie bei den anderen Amis auch.

    Das mit der neuerlichen Umstellung des Preissystems habe ich am Rande mitbekommen. Wir würden NCL generell nicht ausschließen, aber bis jetzt hat sich uns da noch keine Reise wirklich angeboten. Ich bin terminlich auf bestimmte enge Zeitfenster festgelegt und kann auch nicht monatelang im Voraus buchen. Wenn wir uns dann mit der nächsten Reisebuchung beschäftigen, ist uns Norwegian meist nicht ins Auge gestochen. Jetzt die letzte Reise mit HAL haben wir 3 Wochen vorher erst buchen können - war sehr sportlich, weil wir noch Asienflüge und 2 Visa besorgen mussten, aber letztlich haben wir alles geschafft. Die Norwegian Jewel wäre innerhalb unseres Zeitfensters auch eine interessante Route gefahren - allerdings wären keine Balkonkabinen mehr zu akzeptablen Preisen zu bekommen gewesen. So haben wir HAL entdeckt - und waren sehr zufrieden. Sicher werden wir noch öfter mit denen fahren! Da waren auch einige Einzelreisende an Bord. Ich glaube, das Preissystem ist für die auch ganz günstig.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •