+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    14.02.2003
    Beiträge
    2.922

    Entschädigung bei Flugverspätung

    Es gibt ja dieses Gesetz (oder ist es nur eine Empfehlung), daß die Airlines bei Flugverspätungen über 3 Stunden eine Entschädigung leisten sollen.
    Wir hatten nun auf unserem Rückflug von Griechenland eine Verspätung von ca. 10 Stunden, Verpflegung und die Gelegenheit, Anrufe zu tätigen, haben wir erhalten, was m.W. den pauschalen Entschädigungssatz aber nicht mindert.
    Ich höre, daß die Airlines versuchen, Kundenforderungen dieser Art zu verschleppen/auszusitzen und bin gegenwärtig etwas ratlos, wie man die Sache angehen sollte.
    Erstmal ein Schreiben an den Vertragspartner, die Airline?
    Oder gleich zum Anwalt?
    In einem Reiseforum berichtet ein User, daß der Anwalt seine Kosten gegenüber der Airline geltend machen konnte...

    Hat jemand sowas schon mal durch und kann hilfreiche Hinweise geben?

    lg lenita


  2. Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    1

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Hi, ich hatte vor 3 Monaten ein ähnliches Problem. Hab in SPanien 5 Stunden am Flughafen festgesessen. Hab nach langem Hin und Her die hier kontaktiert: refund.me. Die beraten einen in solchen Fällen und kümmern sich drum. Ein paar Wochen später hatte ich meine Entschädigung.
    Geändert von Lukulla (19.06.2014 um 23:02 Uhr) Grund: Kommerzielle Seite entlinkt

  3. Avatar von Strunzhuhn
    Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    1.141

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Ah, das ist lästig. Hattest du denn Unkosten deswegen, Hotelzimmer, Taxi oder so? Oder geht es einfach um Entschädigung für den Stress?


  4. Registriert seit
    14.02.2003
    Beiträge
    2.922

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Am Zielflughafen wurde eine Zwischenübernachtung nötig, da wir statt gegen Mittag erst am späteren Abend eingeflogen sind.
    Die hat die Airline aber dirket übernommen, wobei wohl geholfen hat, daß wir Rail&Fly Kunden waren, also der Transport nicht nur zum Zielflughafen, sondern zum Wohnort vereinbart war. Sonst hätten wir auch alt ausgesehen: statt durchgehendem ICE nachts mit Fluggepäck von 2-5 Uhr irgendwo auf dem Gleis warten, wäre nach dem langen Reisetag wirklich eher höllisch geworden....

    lg lenita


  5. Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    9

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Wir haben letztes Jahr in FFM 15 Std. auf unseren Flug nach Bulgarien gewartet. Der Veranstalter hatte vergessen uns Bescheid zu geben, dass der Flug sich verspätet.

    Entschädigung lag bei 30,- p.P.

  6. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    11.943

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Man hätte Euch zum einen das Infoblatt zu Euren Rechten aushändigen müssen bzw. es hätte sichtbar aushängen müssen.

    Ob eine Entschädigung in Frage kommt? - Siehe hier:
    Anspruch auf Entschädigungszahlung bei Flugverspätung

    Ist ein Flug um mindestens drei Stunden verspätet, verpflichtet die Fluggastrechteverordnung die Airlines zu einer Entschädigungsleistung – vorausgesetzt diese ist für die Unregelmäßigkeiten im Flugablauf verantwortlich. Dies trifft beispielsweise bei technischen Defekten zu. Nicht verantwortliche gemacht werden können die Gesellschaften jedoch in der Regel bei Streiks und wetterbedingten Startverzögerungen.
    Je nach Flugstrecke staffelt sich der dem Fluggast zustehende Entschädigungsbetrag:

    • 250 Euro bei allen Flügen über eine Entfernung von 1500 km oder weniger
    • 400 Euro bei allen Flügen innerhalb der EU über eine Entfernung von mehr als 1500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km und 3500 km.
    • 600 Euro bei allen anderen Flügen


    Wenn Ihr Euch damit nicht belasten wollt, schaltet eine Firma wie flightright ein - die nehmen zwar 30 % des Entschädigungsbetrages - aber 70 % bekommen oder nichts ist wohl die bessere Wahl. Und die haben Zugriff auf Flugdaten und beurteilen schon im Vorfeld (wenn Ihr Eure Daten eingebt) die Erfolgsaussichten - also ob sie den Fall annehmen.

    Da die nur im Erfolgsfall Geld sehen, sind die durchaus an der Durchsetzung Eurer Interessen interessiert.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  7. Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    43

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Bei Euclaim ist es meines Wissens noch etwas günstiger.


  8. Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    1

    AW: Entschädigung bei Flugverspätung

    Ich wollte es auch auf eigene Faust versuchen und habe mir alle nötigen [editiert]Informationen über Fluggastrechte im Internet gesucht. Nach langem hin und her mit der Airline habe ich frustriert aufgegeben und doch Aviclaim mit meiner Entschädigung beauftragt. Innerhalb von 4 Wochen hatte ich dann das Geld auf dem Konto Das war mir die Provision auf jeden Fall wert!
    Geändert von izzie (22.03.2019 um 18:06 Uhr) Grund: Kommerzieller Link entfernt, bitte AGB beachten

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •