Antworten
Seite 5 von 1015 ErsteErste ... 3456715551055051005 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 10148
  1. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Hallo ihr Lieben, ich habe auch eine schwierige Mutter. Kontaktabbruch - das ist recht schwierig zu gestalten. Aber vorausschicken muss ich : ICH kann es verstehen. Ich habe auch Eltern, die mich extrem verletzt haben, besonders die Mutter. Schwierig ist bei mir eines. Sie geben meinem Bruder alles und ich muss um alles bitten. DAS tut weh. Aber Kontakt abbrechen? Dies habe ich versucht - doch - da ist das schlechte Gewissen, und dann die Umgebung - die das ja nicht nachvollziehen kann.
    Meine Mutter war recht biestig zu mir, bin für sie die Versagerin.
    Sie hat schon immer meinen Bruder vorgezogen, der angeblich so viel Erfolg hat.
    Was ich hiermit sagen will- Kontaktabbruch ist meiner Meinung nach gerechtfertig, wenn das Verhältnis zu den Eltern einfach nur noch weh tut, man keine Chance hat, sich SELBST zu sein - und einfach nur auf der Verliererseite zu sein.
    Ich habe nun wieder vorsichtigen Kontakt, bin aber bereit, jeder Zeit wieder meinen Kopf einzuziehen, nachdem ich Monate nicht mit meiner Mutter gesprochen hatte.
    Und eines wollte ich sagen: Bei mir hat es nicht funktioniert - ein normales Verhältnis aufzubauen und dann zu sagen, ich habe es versucht, wenn sie einmal gestorben sind.

    Ganz liebe Grüße
    Annette

  2. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    also,bei meiner Mutter ist auch der Standard-Satz( wenn es nicht nach ihrere Pfeife geht): "Du gehörst doch geschlagen" bzw in der Steigerung (weil über mich hinweg): "Sie (ich) gehört geschlagen".

    ich bin iM soweit daß ich mit ihr iM mal wieder keinen Kontakt will nachdem sie zu mir gesagt (in einem Streit: ich habe mich mal wieder nicht oft genug gemeldet) hat sie hätte sich in den letzten 6 Monaten so viel Mühe gegeben (für nix). Dabei war sie nur so wie andere es als "normal bezeichnen würden". Meinen Mann siezt sie übrigens noch ,sodaß es mich echt wundert daß er mich immer anstubst sie anzurufen (was ich immer mehr scheue). Zu meiner SM habe ich im Gegensatz dazu ein sehr entspanntes Verhältnis. Und,nein,meine Mutter würde ich NICHT pflegen. Alleine ihr Vorschlag (damals war ich noch Single) mit meiner Mutter zusammenzuziehen hat bei mir Schweiß (und Mordlust) verursacht.

  3. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Hallo an euch,
    meine Mutter hat mich vor sieben Jahren das letzte Mal als A******ch beschimpft und mir gesagt, sie würde sich für mich schämen (vor den Nachbarn etc.). Das schwirrt in letzter Zeit wieder in meinem Kopf herum und macht mich so wütend.

    für alle "schwierigen Töchter"

    maja

  4. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Das schwirrt in letzter Zeit wieder in meinem Kopf herum und macht mich so wütend.
    ja, solche anmerkungen sind echt fein. ich bestelle einen hosenanzug in größe 38, trage eigentlich 36 und habe aber durch medikamente etwas herumgedoktort mit meinem gewicht. 38 ist also keine hürde.
    o-ton meiner mutter: 'Passt dir das überhaupt?' ich gehe zum friseur, sage der friseurin: 'bitte nicht mehr so liebe haarschnitte.' zwei stunden später: - frisch geschnitten, gefärbt, gefönt und deutlich FRISIERT - meine mutter kommt zum kaffee, meinte sie 'du musst mal wieder zum friseur, wie du rumläufst'.
    ich bin def. keine Barbie, sie hätte den unterschied leicht bemerken können.

    vor ein paar jahren - kein runder geburtstag - ich habe ihr eine tischdecke mit 2m durchmesser gehäkelt, kosten 120€, Zeitaufwand, 5Monate. Antwort: Ich bräuchte da noch einen Tischläufer dazu

    sowas schwirrt nicht nur im kopf, es ätzt sich fest!

  5. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    sowas schwirrt nicht nur im kopf, es ätzt sich fest!
    Wie recht du hast !

    Die Sprüche deiner Mutter könnten von meiner sein. Sie spielen immer darauf an, daß meine Person alles andere als perfekt ist (Äußeres vordergründig, aber auch Persönlichkeit).

    LG

    PS: Habe schon wieder ein schlechtes Gewissen, daß ich überhaupt hier mitschreibe und sozusagen meine Mutter "verrate"

  6. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    könnte glatt von meiner sein.

    Als ich gerade 30 war (ist schon ne Weile her) meinte sie mal (mit so nem abschätzenden Blick seitens meines -nicht herabhängenden-Busens) ,ich solle doch mal (anläßlich meines heranschreitenden Alters) nen BH tragen.
    Ich hab da so ne Beisshemmung, aber es lag mir so auf der Zunge daß ich das auch machen würde wenn ich solche Eumel hätte wie meine Mutter (die sogar beim Essen darauf sabbert). Ich war total angesäuert.
    Was das Haar anbelangt meinte sie mal "seit wann man die Haare rot färbt?". Da meinte ich dann nur auf der Sach-Ebene daß die Inderinnen das schon seit Jahrhunderten so machen (mit Henna).

    Und was die Tischdecke anbelangt: Ich hab ihr mal (nein,ich schenke ihr nix mehr) einen Läufer aus Guatemala mitgebracht ,der war ihr zu lang. Aber zurückgeben wollte sie in dann doch nicht.

    Der Oberhammer war als Teenager, da fragte ich sie mal nach einem Ferienjob (sie hatte eine Freundin im Personalbüro). O-Ton: ich kann Dich nicht weiterempfehlen (das ist jetzt über 30 Jahre her und ich bin ja immer noch SOOOOHHH ÜBEREMPFINDLICH, zumindest ihrer Meinung nach)

  7. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Der Oberhammer war als Teenager, da fragte ich sie mal nach einem Ferienjob (sie hatte eine Freundin im Personalbüro). O-Ton: ich kann Dich nicht weiterempfehlen (das ist jetzt über 30 Jahre her und ich bin ja immer noch SOOOOHHH ÜBEREMPFINDLICH, zumindest ihrer Meinung nach)
    DAS hätte ich nicht so leicht weggesteckt.

    was mich echt wurmt ist, dass sie immer behaupten, man wäre empfindlich und wen man mal mit gleicher waffe zurückschießt, gehen sie hoch wie eine rakete.

    und, @ maja, das schlechte gewissen kannst du getrost ablegen. du gehst sonst ständig in die emotionale erpressungsfalle. was kümmert dich, was deine mutter von dir denkt? es geht nicht um *auge um auge, zahn um zahn*, aber irgendwann ist das maß des erträglichen erreicht. wenn meine mutter mich erpressen will mit 'wenn die schwester nicht kommen darf, kommen wir auch nicht' muss sie damit rechnen, dass ich OK! sage.

    wie oft wird man als kind bedroht, wenn du nicht lieb bist, dann... wenn du dein essen nicht auf isst, dann... der weihnachtsmann kommt nich, wenn...

    irgendwann ist man so klug, dass man das durchschaut (hat bei mir bis vor zwei jahren angedauert) und dann lässt man es einfach darauf ankommen, dass der weihnachtsmann eben nicht kommt.

    mein essen - egal, wie viel es ist und wie es schmeckt - esse ich auch heute noch immer auf. ich habe diesen mechanismus auch so verinnerlicht, dass ich immer die erste am tisch bin, die dann auf die anderen warten muss. sehr problematisch, das ganze, weil ich zu hastig esse, zu viel esse, nicht ordentlich kaue. kostet sehr viel konzentration und willen, es kontrolliert anders zu machen.

  8. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Hallo ihr Lieben, der Lieblingsspruch meiner Mutter: Das bildest du dir ein, wenn ich mal gekränkt war.
    Als ich ein Teenager war, hat sie sich zusammen mit meinem Bruder über meinen dicken Po lustig gemacht, der normal ist.
    Sie hat es mir erst vor kurzem als Erwachsene erzählt. Da kommen im Nachhinein richtig gute Gefühle auf.
    Gruß Annette

  9. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    tröste Dich damit daß ich (obwohl ich als Kind eher wenig wog) von ihr zärtlich Hoppelmops gerufen wurde (wie goldig!)

  10. Inaktiver User

    AW: Schwierige Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Hallo ihr Lieben, der Lieblingsspruch meiner Mutter: Das bildest du dir ein, wenn ich mal gekränkt war.
    Als ich ein Teenager war, hat sie sich zusammen mit meinem Bruder über meinen dicken Po lustig gemacht, der normal ist.
    Sie hat es mir erst vor kurzem als Erwachsene erzählt. Da kommen im Nachhinein richtig gute Gefühle auf.
    Gruß Annette
    auch so ein tabubruch - für mich jedenfalls - die geschwister untereinander ausspielen. klappte bei uns in hohem maße.

    wie soll man dann eigentlich glauben, dass es jetzt nicht mehr passiert?

Antworten
Seite 5 von 1015 ErsteErste ... 3456715551055051005 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •