Antworten
Seite 56 von 71 ErsteErste ... 646545556575866 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 702
  1. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Zitat Zitat von Mathildchen Beitrag anzeigen
    Ohhhh, , mein Gott! Dieser Strang ist wirklich nur für die Harten! Alle, die durch SM selbst geschädigt sind, sollten schon mal 1 Glas Rotwein oder ähnliches parat haben, ehe sie anfangen zu lesen!
    Danke für den Tipp, ich werde ihn beherzigen

    Ich bin ja selbst mit einer schrecklichen Schwiegermutter gestraft. Ich lese mir den Strang mal durch und überlege dann, was ich zum Besten geben könnte.
    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)


    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  2. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Ich habe den Strang eben erst entdeckt und manchmal muss ich trotz der schlimmen Dinge lauthals lachen.Ich binunserem Herrn dankbar,dass er mir zwei wirklich liebe Schwiegermütter beschert hat und ich hoffe,dass ich meinen geschenkten Kindern auch und immer eine gute Schwiemu sein kann.
    Aber ich lese in den kommenden Tagen mal diesen Stran von vorne durch

    ach, da kommt mir doch die Stiefmutter meines 2. in den Sinn.Wir waren zum Essen eingeladen:zum Apéro gabs Sekt.wir haben da verkündet,dass ein gemeinsames Kind unterwegs ist.Mein Ex sagt beim Anstossen:auf unser Kind-meint die StiMu:bist Du da sicher....vor mir wohlverstanden.
    Sie hat noch andere Schoten gebracht im Laufe der Zeit,ein bösartiges Weib,wirklich.Das Ganze hat sich dann nach dem Tod des Vaters erledigt weil ihr div.,verständliche und nicht persönlich zu nehmende Dinge nicht gepasst haben.Mein Ex hat den Kontakt dann wieder gekappt.




  3. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Da gibts schon Exemplare! Ein Freund von uns hat auch so ein Prachtstück von Mutti. Erst hat sie für ihn (einzigen Sohn, alleine großgezogen, was sie immer wieder erwähnte), jedes Wochenende vorgekocht und er oder seine 1. Frau holten dann sonntags die Rationen für die Woche ab.

    Erst fand ich das schräg, aber gut, wenn das für die beiden o.k. war. Dann wurde mir im Laufe der Zeit klar, dass sie es tat, weil sie dachte, der Sohn würde ohne ihr Essen verhungern!

    Jedenfalls wurde die 1. Frau schwanger, irgendwie konnte SM sie nicht leiden, sie stichelte bei jeder Gelegenheit. Die Kleine kam etwas zu früh und es war eine dramatische Geburt, bei der die Frau viel Blut verloren hatte.

    Was SM dazu veranlasst, am Wochenbett zu ihr zu sagen, wenn sich der Arzt für sie oder das Kind hätte entscheiden müssen, dann wäre sie auf jeden Fall für das Kind gewesen! Nett, gell?

    Jedenfalls, die Ehe scheiterte, unser Freund lernte wieder eine Frau kennen, einige Jahre jünger, wirklich nett. Plötzlich solidarisierte sich SM mit der 1. Frau (die sie eigentlich nie leiden konnte) und half ihr mit dem Kind, wo sie konnte, nahm die Kleine auch mal für eine Woche oder ging mit ihr in Urlaub.

    Die 2. Frau wurde ignoriert, wie gab es praktisch nicht. Der Sohn versuchte noch, Kontakt zu halten. Dann bekamen sie einen Sohn. SM rauschte ins Krankenhaus, schaute den Buben an, drehte sich um und meinte: sieht aus wie C. (die 2. Frau)!

    Das war das Letzte was sie von ihr zu sehen und zu hören bekommen hat. Ab da weigerte sie sich, die Frau oder das Kind zu sehen, nach über 3 Jahren kam nochmal ein Bub, den hat sie bis heute (er ist 7) noch gar nicht gesehen.

    Ihrem Sohn warf sie immer vor, er hätte seine 1. Familie im Stich gelassen (was definitiv so nicht stimmt, er kümmerte sich immer um seine Tochter aus 1. Ehe). Sie wisse, wie furchtbar es sei, ein Kind allein groß zu ziehen, so etwas hätte sie ihm nie zugetraut.

    Da es gar nicht mehr ging, brach auch unser Freund dann den Kontakt ab! Manche Geschichten kann man gar nicht glauben. Wahrscheinlich hatte sie eine bestimmte Vorstellung vom Leben ihres Sohnes und als er nicht so spurte, wie sie sich das ausgemalt hatte, war es vorbei.
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  4. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Meiner SM wäre es am allerliebsten, wenn ihr Kronsohn keine Frau hätte.

    Zunächst hat sie mich sehr gerne gemocht - aber das hat sich geändert, sobald wir die Hochzeit geplant haben. HerrKlein und ich sind seit 2005 verheiratet, aber sie akzeptiert mich immer noch nicht und wird es wohl auch nie. Ich habe mich auch weitgehend von ihr zurückgezogen. Wenn sie etwas will, sagt sie es auch nie direkt, sondern über Ecken.

    2018 waren wir zur Konfirmation einer Großcousine von HerrnKlein in Berlin eingeladen. HerrKlein und ich wollten mit dem Zug fahren und in Berlin in einem Hotel schlafen. In meinem Unverstand habe ich meine SM damals gefragt, ob ich ihr auch eine Zugfahrkarte besorgen und ihr ein Hotelzimmer buchen soll. Sie war ob dieser dummen Idee geradezu beleidigt - sie hasst Züge und Hotels. Nein, sie fährt mit ihrem Wohnmobil von München nach Berlin, denn da ist sie ungebunden. Okay, war mir auch lieber so.

    Etwa eine Woche vor der Konfirmation rief CousineKlein (die Mutter der Konfirmandin) an. Sie fragte mich, ob ich doch eine Zugahrtkarte für die SM besorgen könne. Meine SM hatte sie angerufen und ihr gesagt, dass es ihr doch zuviel ist, die 600 km zu fahren, und zwar auch auf mehrere Tage verteilt. Und ihr höchst unloyaler Sohn würde ja auch nicht auf die Idee kommen, sie zu fahren Und sie müsste ja extra zum Bahnhof oder ins Reisebüro fahren, wenn sie eine Zugfahrkarte will, und das sei doch viel zu umständlich

    Ich habe abgelehnt, CousineKlein hat schließlich um des lieben Friedens willen eine Zugfahrtkarte für die SM besorgt und ihr eine Unterkunft organisiert.

    Auf der Konfirmationsfeier hatte meine SM ihren großen Auftritt. Sie meinte, vor versammelter Mannschaft über mich stänkern zu müssen. Ich wüsste offenbar immer noch nicht, wo mein Platz in der Familie ist - eine gute Schwiegertochter nimmt sich selbst immer zugunsten ihrer SM zurück. Meine SM hätte erwartet, dass ich ihr meine Zugfahrkarte und meinen Platz im Hotelzimmer abtrete und mir dann eine andere Fahrt und eine andere Unterkunft organisiere. Aber ich war ja so egoistisch, mit ihren Kronsohn zu fahren und mir dann auch noch ein Hotelzimmer mit ihm zu teilen.

    Und ja, sie hat das alles ernst gemeint...
    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)


    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  5. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Zitat Zitat von FrauKlein Beitrag anzeigen
    Meine SM hätte erwartet, dass ich ihr meine Zugfahrkarte und meinen Platz im Hotelzimmer abtrete und mir dann eine andere Fahrt und eine andere Unterkunft organisiere. Aber ich war ja so egoistisch, mit ihren Kronsohn zu fahren und mir dann auch noch ein Hotelzimmer mit ihm zu teilen.

    Und ja, sie hat das alles ernst gemeint...
    Gute Güte, was für eine Gelegenheit für die Mutti!

    Im Doppelbett mit dem geliebten Sohn zu nächtigen.
    Und die böse Schwiegertochter in der Abstellkammer.

    Echt, FrauKlein: Wenn man das liest ist das Stoff für eine Komödie. Aber wenn man als Protagonistin in dem Stück mitwirken muss:
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  6. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Liebe Frau Klein, wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du es geschafft, Dich von der Frau zu distanzieren. Glückwunsch!

    Ich hab das bis zum Schluss unserer Ehe nicht geschafft, auch, weil Exe der Meinung war, das sei eben Familie und da müsse ich durch!

    @Fels: also, die Mutter Deines Freundes ist ja ein ganz bezauberndes Exemplar
    Kommt mir bekannt vor: wenn Mutti nur den einen Goldsohn hat, sollte ihr klar sein, dass sie auch nur von diesem und seiner Frau Enkelkinder bekommen wird. Es ist also. nicht besonders schlau, wenn sie diese Frau dann stetig runtermacht.

    Aber zu der Nummer im Krankenhaus (die unterste Schublade ist) braucht es noch nicht mal eine SchwieMu, das bekommt sogar die eigene Mutter hin.

    Meine Eltern sind geschieden und meine Mutter pflegt den Groll auf Ex seit 1986...
    Mein 2. Tochter wurde geboren. Spontan kamen mein Vater und seine Frau vorbei. Alles in Ordnung.
    In dem Moment, wo sie gehen, steht meine Mutter in der Tür und faucht mich an: "Das hast Du mit Absicht gemacht!" (Sie meinte, dass beide Elternteile fast zeitgleich kommen.) Das war dann statt 'Guten Tag' oder 'Herzlichen Glückwunsch oder so.
    Der Hit: Ihr hätte bewußt sein können, dass sie ebenfalls spontan kam - ich wußte weder, dass mein Vater, noch dass sie kommt...

    Leider war ich bei solchen Sinnlos-Angriffen meiner Mutter wie auch bei meiner Schwiegermutter immer wie gelähmt. Selbst heute, wenn mich - Nachts vorzugsweise - die Erinnerung quält, frage ich mich: 'warum habe ich damals nicht xyz gesagt?'

    Es gibt Menschen, die können wirklich nur als schlechtes Beispiel von Nutzen sein.
    Das Böse, das wir tun, wird uns Gott vielleicht verzeihen,
    aber unverziehen bleibt das Gute, das wir nicht getan haben.
    Karl Heinrich Waggerl

  7. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Liebe Mathildchen, willkommen im Club! Meine Mutter tickt ähnlich wie meine SM, und so manches Mal haben sich die beiden regelrecht gegen mich verbündet. Das war der reinste Terror...Aber immerhin konnte ich meine Mutter inzwischen etwas erziehen. Bei fast jedem Telefonat durfte ich mir anhören "Entschuldige Dich doch einfach bei SchwiemuKlein, sie hat ein Recht auf ihren Sohn, und sie will ihn nun mal für sich. Das musst Du doch verstehen."

    Irgendwann habe ich meiner Mutter gesagt, dass ich ab sofort ohne Vorwarnung auflege, wenn sie damit wieder ankommt. Das tat ich auch. Daraufhin war meine Mutter furchtbar beleidigt und sagte, sie hätte mich doch zu einem höflichen Menschen erzogen, wo denn meine gute Erziehung geblieben sei? Ich habe dann noch einen draufgesetzt und habe - nach vorheriger Ansage - eine Kontaktsperre zu ihr durchgezogen, sprich, ich habe mich nicht gemeldet und auf keinen ihrer Kontaktversuche reagiert. Das hat geholfen. Immerhin...

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Gute Güte, was für eine Gelegenheit für die Mutti!

    Im Doppelbett mit dem geliebten Sohn zu nächtigen.
    Und die böse Schwiegertochter in der Abstellkammer.
    Nein, nicht in der Abstellkammer - ich sollte zumindest in einem anderen Hotel sein, besser aber gleich daheim bleiben.

    Zitat Zitat von Mathildchen Beitrag anzeigen
    Liebe Frau Klein, wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du es geschafft, Dich von der Frau zu distanzieren. Glückwunsch!
    Dankeschön!

    Zitat Zitat von Mathildchen Beitrag anzeigen
    Ich hab das bis zum Schluss unserer Ehe nicht geschafft, auch, weil Exe der Meinung war, das sei eben Familie und da müsse ich durch!
    Na super Und wie bist Du damit umgegangen? HerrKlein sagte auch sehr lange, seine Mutter sei eben so und würde das alles gar nicht böse meinen, damit müsse ich halt leben. Sagen wollte er nichts, weil er seine Mutter nicht verletzen wollte. Aber er hatte gar kein Problem damit, dass seine Mutter mich verletzt. Ich habe irgendwann angefangen, meiner SM rauszugeben, sprich, wenn sie wieder mal ihr Gift versprüht hat, habe ich gesagt "SchwiemuKlein, ich möchte nicht, dass Du so mit mir sprichst." Daraufhin sagte meine SM allen Ernstes zu HerrnKlein: "Sohn, warum schaust Du tatenlos zu, wenn FrauKlein mich beleidigt?" HerrKlein wand sich, sagte aber nichts - weil er "den Ball flach halten wollte" (O-Ton). Schließlich habe ich ihm gesagt, dass ich nur noch zu Familientreffen in größerer Runde mitgehe, aber nicht mehr mit ihm allein zu seiner Mutter fahre. Das hat ihm nicht gepasst, aber das war mir herzlich egal.
    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)


    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  8. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Ich habe noch zwei SM-Schoten zu bieten:

    1. Anfang 2006 wurde ich schwanger. Nach außen hin hat sich meine SM gefreut. Vor versammelter Mannschaft strahlte sie, legte den Arm um mich und sagte "Es ist ja so schön, dass ich Oma werde. Ich freue mich sehr auf mein Enkelkind und helfe Euch natürlich gerne, wenn Ihr mich braucht." Unter vier Augen sagte sie mehr als einmal zu mir "Ich werde nicht dulden, dass mir dieses Kind den Sohn stiehlt. Erst stiehlst Du ihn mir, und dann auch noch das Kind. Du denkst wohl kein bisschen an mich."

    In der 16. Woche hatte ich eine späte Fehlgeburt. Das war einfach nur furchtbar. HerrKlein hat sich kurzfristig ein paar Tage Urlaub genommen. Als ich aus dem Krankenhaus kam, war er bei mir. Er hatte seiner Mutter von der Fehlgeburt erzählt. Irgendwann in den Tagen danach, als wir daheim waren, fanden wir folgende Nachricht von ihr auf dem AB vor: "Sohn, Du kannst Deiner Frau jetzt eh nicht helfen, sie muss da sowieso alleine durch. Bei mir ist soviel zu tun. Du hast doch jetzt Urlaub, also hast Du endlich mal Zeit für mich." HerrKlein hat sich standhaft geweigert, zu ihr zu fahren - das war natürlich höchst egoistisch von ihm.

    2. Ende 2012 ist meine SM für mehrere Monate nach Australien gefahren - dort lebt ein Teil ihrer Familie. Am Tag ihrer Rückreise ist meine Patentante gestorben, die ich sehr gerne mochte. Die SM rief an und war bester Laune - schön für sie. Sie fragte mich, wie es mir geht. Ich sagte, dass es mir nicht sehr gut geht, weil meine liebe Patentante gerade gestorben ist. O-Ton SchwiemuKlein: "Naja, jeder stirbt doch mal. Dann kommt mein Sohn heute Abend eben alleine zu mir. Er kann Dir beim Trauern ja eh nicht helfen, und ich habe ihn monatelang nicht mehr gesehen, da habe ich wirklich das Recht auf einen Abend allein mit ihm." HerrKlein ist nicht zu ihr zu fahren - wie unloyal von ihm...
    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)


    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  9. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Sag mal, Frau Klein! Das sind ja Geschichten aus dem Horrorkabinett. Bin selbst seit dem Sommer SM und seit 5 Wochen Oma, ich kann mir so etwas wirklich gar nicht vorstellen.

    Diese Frauen haben doch auch mal geheiratet und Kinder bekommen, haben sie selbst dann auch ihrer SM den Sohn weggenommen? Das ist so ein verqueres Denken. Hoffe, ich werde nie so ein Drachen!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  10. User Info Menu

    AW: die nervigsten Schwiegermütter-Schoten

    Im Vergleich zu Euren Berichten ist meine Schwiegermutter eigentlich harmlos.

    Mein Mann (auch Einzelkind - ich bin Ehefrau 2) ist mit 19 nach dem Tod seines Vaters zuhause ausgezogen. Mit dieser Tatsache hat sie sich einigermaßen abgefunden, allerdings nicht damit, dass ihr Mann " 1979 einfach so gestorben" war und sie mit der ganzen Arbeit rund ums Haus im Stich gelassen hat. "Alle die anderen Frauen brauchen nichts im Garten machen... , nur er hat sich durchgetan..."

    (Komme gleich wieder!)
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

Antworten
Seite 56 von 71 ErsteErste ... 646545556575866 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •