Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. Inaktiver User

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Ich würde der Schwester einen Brief schreiben, also einen mit der gelben Post, ganz old-school. Keine WhatsApp o.ä. Dann kann die Familie entscheiden, ob es wieder einen Kontakt zu dir gibt oder nicht.

    Erzwingen kannst du nichts, aber wenigstens einen Versuch wagen, verlieren kannst du nichts. Dass sich der Neffe nach den Eltern richtet sozusagen, das ist verständlich, die Eltern sind ihm näher und er kennt auch nur ihre Sicht auf die Dinge, das ist völlig normal.

    Du schreibst sinngemäß, dass ihr euch zerstritten habt wegen einer "Kleinigkeit", offenbar sieht das die andere Partei immer noch etwas anders. Vielleicht kannst du bei der Gelegenheit einen Kompromiss etc. vorschlagen und damit auf die Eltern zugehen?

    Gruß Elli
    Geändert von Inaktiver User (04.11.2021 um 07:09 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Whippet_Mama Beitrag anzeigen
    Alles schon abgegrast… nirgendwo zu finden bzw. wenn dann vielleicht bei welchen die ich nicht nutze
    Du hast doch getan was du konnstest.

    Wenn ich mich in solch einer Situation befinde, also jetzt in einer vermeintlich aussichtslosen, dann gehe ich in die Kirche und zünde eine Kerze für den Menschen an, und bitte um Hilfe oder Verständnis oder eben um ein gutes Ausgehen.

    Das machen andere Menschen anders, aber immer steckt dahinter: ein Problem abzugeben, los zu lassen.

    Es ist erstaunlich was sich da dann manchmal ereignet.
    Ich wünsche dir Frieden.

  3. 04.11.2021, 08:16


  4. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Whippet_Mama Beitrag anzeigen
    Ich hatte, zumindest gehofft, er meldet sich mal bei mir.
    Mit Wut und Ärger könnte ich umgehen, ..
    Wut und Ärger sind Gefühle, die einen Kranken viel zu viel Kraft kosten. Dein Neffe braucht seine Kraft aber ganz woanders.

    Ich schließe mich dem Rat an, über die Schwester zu gehen.

  5. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde ihr schreiben.....
    2.
    ich wollte es grade ziemlich ähnlich schreiben. Beste Wünsche!
    Vielleicht auch dem Neffen einen kurzen Brief schreiben: dass deine Gedanken und guten Wünsche bei ihm sind, dass du verstehen kannst, wenn er keinen Kontakt möchte.

  6. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du hast doch getan was du konnstest.

    Wenn ich mich in solch einer Situation befinde, also jetzt in einer vermeintlich aussichtslosen, dann gehe ich in die Kirche und zünde eine Kerze für den Menschen an, und bitte um Hilfe oder Verständnis oder eben um ein gutes Ausgehen.

    Das machen andere Menschen anders, aber immer steckt dahinter: ein Problem abzugeben, los zu lassen.

    Es ist erstaunlich was sich da dann manchmal ereignet.
    Ich wünsche dir Frieden.
    Das ist eine gute Idee! Ich bin zwar nicht christlich aber ich zünde immer eine Kerze an wenn ich in einer Kirche bin! Ich glaube, das mache ich! :)

  7. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Liebe Whippet.

    In solch einer Extremsituation sollten eure Querelen wirklich hinten anstehen...

    Lass dich bitte nicht verunsichern...
    Ich würde auf jeden Fall den Kontakt zu deiner Schwester aufnehmen.
    Wie, das kannst du sicher am besten selbst wissen und kein anderer hier.

    Und wenn dann abgeblockt wird,
    ja...dann hast du's aber wenigstens versucht.

    Alles gute und ganz viel Kraft für dich und deine Familie in dieser schlimmen Zeit.

    Edit: Merinowool hat es noch treffender ausgedrückt...
    Ich merke bei den Posts hier, dass das auch scheinbar eine Persönlichkeitssache ist. Der Eine würde sich freuen, der andere findet es unangebracht.
    Ich persönlich würde mich freuen wenn sich meine Schwester in so einer Situation bei mir melden würde. Also werde ich es machen… wenn sie entscheidet, dass sie das nicht möchte ist das für mich dann ok

  8. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Liebe Whippet_Mama,

    ich kann hier nichts weiteres beitragen, außer einer Kerze der Hoffnung für Deinen Neffen.

    Und eine wärmende Umarmung für Dich

    Vielleicht kannst du die Ideen der Vorschreiberinnen - direkte Kontaktaufnahme mit Deiner Schwester und Anzünden einer Kerze kombinieren.

    Wenn ich in einer aussichtslosen Lage war/bin, forme ich meine Hände zu einer Schale und denke: "Mein Gott... /höheres Wesen" etc. und unterschiedlich... "Ich halte "Problem" in meinen Händen und komme nicht zurecht. Bitte nimm mein Problem / meine Sorge an und hilf - uns -".

    Nur als Anregung, vielleicht wirst du für dich eine passendere Form finden.

    Alles Liebe,

    Emmi
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  9. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Ich würde der Schwester und dem Neffen separat eine Karte schreiben.

    Ich würde auch nicht darüber reden, wie schlecht es ihm geht oder dass er eventuell es diesmal nicht überlebt.

    Sondern einfach sagen, dass Du gehört hast, dass er wieder im Krankenhaus ist und dass Du ihn gerne sehen würdest. Aber nur, wenn er sich gerade gut genug dafür fühlt. Manchmal ist es am Ende sehr anstrengend, wenn alle noch einmal vorbei kommen wollen. Nicht, dass es Dir nicht ein wichtiges Bedürfnis ist. Aber, in dem Fall musst Du Dich nach ihm richten. Er ist jetzt alt genug, dass er sich das selber überlegen kann.

    Und wenn Du dann eine Absage von Deiner Schwester bekommt, dann sei nicht traurig. Es ist vielleicht gerade wirklich zu viel, dass sie oder ihr Sohn mit irgendetwas umgehen können als mit der Behandlung. Manchmal kann man auch anbieten, etwas vorbei zu bringen. Man kann fragen, ob man etwas zum Essen zu den Eltern bringen soll oder ins Krankenhaus. Manchmal ist es schwierig, in der Zeit zu kochen. Oder vielleicht hat Dein Neffe auch eine Sache Lust und sonst auf gar nichts? Fragen kannst Du immer. Auch am Telefon bei der Schwester. Und wenn der Schwager noch mal doof ist: er ist nicht mit Dir verwandt sondern Dein Neffe und Deine Schwester.

  10. User Info Menu

    AW: Anteilnahme zeigen nach Kontaktabbruch?

    Zitat Zitat von Whippet_Mama Beitrag anzeigen
    Ich merke bei den Posts hier, dass das auch scheinbar eine Persönlichkeitssache ist. Der Eine würde sich freuen, der andere findet es unangebracht.
    "Unangebracht" ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Manche möchten mit anderen sprechen und andere möchten sich am liebsten nur verkriechen. In so einer Situation kann man auch manche Leute um sich haben und manche eben gar nicht. Zu welchen du jetzt gerade gehörst, ist schwer zu sagen, es hört sich aber eher so an, als wärst du da gerade nicht so hilfreich.

    Vielleicht solltest du auch mal in dich hören, ob es Schuldgefühle sind, die dich gerade plagen. Die sind aber unangebracht. Du kannst nichts für die Erkrankung deines Neffen, und dass man sich mit anderen überwirft - das passiert, und dazu gehören ja bekanntlich zwei.

    Ich war mal in einer vergleichbaren Situation - krankes Kind, verkrachter Vater. Ich war froh, dass der sich nicht bei mir gemeldet hat. Damit will ich nicht sagen, dass das bei deiner Schwester dasselbe ist - aber, wie du schon erkannt hast, da tickt jeder anders.

    Von daher ist das mit der Kerze schon ein guter Gedanke.

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •